Bill gates gut

"Gates hat Coro­na: «Glück, geimpft und geboos­tert zu sein»

Seat­tle – Micro­soft-Grün­der Bill Gates hat sich mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert. Er habe mil­de Sym­pto­me und blei­be in Iso­la­ti­on, bis er wie­der gesund sei, teil­te der 66-Jäh­ri­ge auf Twit­ter mit.

«Ich habe Glück, geimpft und geboos­tert zu sein und Zugang zu Test­mög­lich­kei­ten und groß­ar­ti­ger medi­zi­ni­scher Ver­sor­gung zu haben», schrieb Gates. Die Gates-Stif­tung tref­fe sich an die­sem Tag erst­mals in zwei Jah­ren und er habe Glück, über die Teams-App online an dem Tref­fen teil­neh­men zu kön­nen…"
mt​.de (11.5.)

Selbst­re­dend wäre er wie alle ande­ren ohne den Boos­ter längst so was von tot. Er hat also Glück, auch mit der App sei­nes Konzerns.

14 Antworten auf „Bill gates gut“

  1. Manch­mal über­legt man, ob er das (alles) tat­säch­lich selbst glaubt (inzwischen)…dann bräuch­te er einen boos­ter für die grau­en Zel­len, nicht fürs 'Kil­ler­vi­rus'.

    Ich den­ke mir sowie­so immer wie­der mal, wer da alles das Kil­ler­vi­rus über­lebt hat, nicht dass es da um jeden Scha­de gewe­sen wäre oder ein Ver­lust für die Menschheit…

  2. Selbst, wenn er es nicht über­le­ben wür­de, wäre er letzt­lich nur leicht tot.
    Schwer tot sind am Ende die Unge­boos­ter­ten und beson­ders schwer tot die Ungeimpften.

  3. Wel­che groß­ar­ti­ge medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung benö­tigt denn der Welt­phil­an­throp für sei­ne trie­fen­de Nase? Taschen­tü­cher aus Blatt­gold? Sol­chen Men­schen­freun­den wün­sche ich eine Wie­der­ge­burt in Gestalt eines sei­ner Impfopfer.

  4. Ich bezweif­le, dass er 1. C hat und 2. gen­the­ra­piert ist. Eben­so wie ein Groß­teil des Regimes. Hin und wie­der wird das Volk dar­an erin­nert, dass der gan­ze Wahn­sinn, der mitt­ler­wei­le von der Mehr­heit pri­ma akzep­tiert und gelebt wird, mit C anfing und dass es ihn immer noch gibt. Sowie all die tol­len Werk­zeu­ge, mit denen sie eben­falls Geld machen.

  5. Das ist reif für eine neue Kran­ken­haus­se­rie: Der Ame­ri­ka­ni­sche Pati­ent. Toll wie sich doch die Staa­ten um ihre Bür­ger küm­mern. Das will man uns sagen. Wer's glaubt.

  6. "Er […] blei­be in Iso­la­ti­on, bis er wie­der gesund sei […]"

    Na hof­fent­lich! Der Mann ist sehr krank, schon sehr lan­ge, und gehört iso­liert – ich mei­ne ein­ge­sperrt – sehr lange!

  7. Und die dum­me Mas­se glaubt es immer noch: "Wäre ich nicht geimpft, wäre ich längst tot.., ein Glück ist es so nur ein mil­der Ver­lauf…" Ich kann es nicht mehr hören. Und natür­lich wird wie­der aus­ge­blen­det, dass im Gegen­satz zu Unge­impf­ten ins­be­son­de­re die Geimpf­ten sich das Virus einfangen.
    Aber was will ich als Unge­impf­ter sagen, ich bin ja seit meh­re­ren Mona­ten laut KL schon tot.

  8. Der Arzt­witz mit den 7 Tagen vs. 1 Woche muss auf Coro­na aktua­li­siert wer­den und geht nun so:
    Mit Test hat man einen mil­den Ver­lauf, ohne Test merkt man gar nicht, dass man krank ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.