CDC warnt vor Rückfall nach Einnahme von Paxlovid

»CDC warnt vor COVID-19-Rück­fall ["rebound"] nach Ein­nah­me der Pfi­zer-Pil­le Paxlovid
Die Cen­ters for Dise­a­se Con­trol and Pre­ven­ti­on war­nen vor einem COVID-19-Rück­fall nach der Ein­nah­me von Pax­lo­vid. Die Behör­de erklärt jedoch, dass die Vor­tei­le der Ein­nah­me des Medi­ka­ments die Risi­ken bei wei­tem über­wie­gen. Dr. Jon LaPook hat mehr Details.«
cbs​news​.com (31.5.)

Auf phar​ma​zeu​ti​sche​-zei​tung​.de war schon am 27.5. zu lesen:

»CDC-War­nung
War­nung vor Covid-19-Rebound nach Paxlovid-Behandlung

Nun warnt die US-ame­ri­ka­ni­sche Gesund­heits­be­hör­de Cen­ters for Dise­a­se Con­trol and Pre­ven­ti­on (CDC) vor einem erneu­ten Auf­flam­men der Krank­heit nach der fünf­tä­gi­gen Behand­lung mit Pax­lo­vid. Aktu­el­len Fall­be­rich­ten zufol­ge kam es bei eini­gen Covid-19-Pati­en­ten mit nor­ma­ler Immun­re­ak­ti­on etwa zwei bis acht Tage nach der ers­ten Gene­sung zu einem Covid-19-Rebound: Nach­dem die Pati­en­ten zunächst eine fünf­tä­gi­ge Behand­lung mit Pax­lo­vid abge­schlos­sen hat­ten und in der Fol­ge nega­ti­ve Covid-19-Test­ergeb­nis­se auf­wie­sen, tra­ten danach bei die­sen erneut Sym­pto­me und posi­ti­ve Test­ergeb­nis­se auf. Die­ser zwei­te Schub war unab­hän­gig vom Impf­sta­tus. Er ver­lau­fe in der Regel mild und kön­ne zudem auch ohne Pax­lo­vid-Behand­lung im natür­li­chen Krank­heits­ver­lauf auf­tre­ten, wie die CDC berich­tet. Es gebe der­zeit kei­ne Hin­wei­se dar­auf, dass bei einem Wie­der­auf­tre­ten eine erneu­te Pax­lo­vid- oder eine ande­re anti­vi­ra­le Behand­lung not­wen­dig ist.

Unab­hän­gig davon, wie es zum Wie­der­auf­flam­men von Covid-19 kommt, soll­ten Betrof­fe­ne die gän­gi­gen Hygie­ne- und Schutz­maß­nah­men sowie Qua­ran­tä­ne-Rege­lun­gen beach­ten, um kei­ne Mit­men­schen anzu­ste­cken, beton­te die CDC.«

10 Antworten auf „CDC warnt vor Rückfall nach Einnahme von Paxlovid“

  1. "Die CDC schlägt damit –wie die US-Zulas­sungs­be­hör­de FDA – einen Vor­schlag von Dr. Albert Bour­la, CEO bei Pax­lo­vid-Her­stel­ler Pfi­zer, in den Wind. Er hat­te dafür plä­diert, bei einem Rebound ein zwei­tes Mal Pax­lo­vid einzusetzen."
    -> Er hat­te am Him­mel schon die Geld­schei­ne flat­tern sehen…

    "Dis­ku­tiert wird auch die Mög­lich­keit, dass Pax­lo­vid in gewis­ser Wei­se zu gut wirkt […]."
    -> Par­al­leln zur Imfpung?

    "Ein­zel­ne Viren, die die fünf­tä­gi­ge Behand­lung dann doch irgend­wo im Kör­per über­lebt haben, könn­ten sich dann in Abwe­sen­heit des Wirk­stoffs – und in Abwe­sen­heit von scharf geschal­te­ten Immun­zel­len – wie­der ver­meh­ren und den Rück­fall auslösen."
    -> Die Corona-"Geister"!

    https://​www​.phar​ma​zeu​ti​sche​-zei​tung​.de/​m​o​e​g​l​i​c​h​e​-​g​r​u​e​n​d​e​-​f​u​e​r​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​r​u​e​c​k​f​a​e​l​l​e​-​1​3​3​5​36/

  2. Als ob die Neben­wir­kun­gen nicht schon schlimm genug waeren …

    Pax­lo­vid ist die Kom­bi­na­ti­on von Nir­mat­rel­vir und Rito­na­vir. Zu Rito­na­vir ist die Lis­te der Neben­wir­kun­gen schon ziem­lich erschreckend:

    *sehr* haeu­fie Neben­wir­kun­gen (>= 1 von 10):
    Schmeck­stö­rung, Miss­emp­fin­dun­gen, Kopf­schmer­zen, Schwin­del, Ner­ven­stö­run­gen, Rachen­ent­zün­dung, Schmer­zen im Mund-Rachen-Bereich, Hus­ten, Bauch­schmer­zen (Ober- und Unter­bauch), Übelkeit und Erbre­chen, Durch­fall (ein­schließ­lich schwe­ren Durch­falls mit Störungen des Min­deral­haus­halts), Ver­dau­ungs­stö­run­gen, Juck­reiz, Haut­aus­schlag (auch gerö­tet oder fle­ckig-bla­sig), Gelenk­schmer­zen, Rückenschmerzen, Erschöpfung, Erröten (Flus­hing), Hitzegefühl.

    Nach die­ser Auf­lis­tung koenn­te man sich fast die Lis­te der "haeu­fi­gen Neben­wir­kun­gen" (>= 1 von 100) sparen:

    ver­än­der­te Blut­wer­te (weni­ger wei­ße Blut­kör­per­chen, weni­ger Blut­farb­stoff, weni­ger neu­tro­phi­le Blut­zel­len, weni­ger Blut­plätt­chen, ver­mehrt unrei­fe Blut­zel­len), Überempfindlichkeit (ein­schließ­lich Nes­sel­sucht und Gesichts­schwel­lun­gen), Cho­le­ste­rin-Über­schuss im Blut, Tri­gly­ce­rid-Über­schuss im Blut, Gicht, Was­ser­ein­la­ge­rung im Gewe­be (Ödeme), Was­ser­ein­la­ge­run­gen in Armen und Bei­nen, Aus­trock­nung (meist im Zusam­men­hang mit Erbre­chen oder Durch­fall), Schlaf­lo­sig­keit, Angstzustände, Ver­wir­rung, Aufmerksamkeitsstörung, Ohn­macht, Krampf­an­fall, ver­schwom­me­nes Sehen, Blut­hoch­druck, nied­ri­ger Blut­druck (auch bei Kör­per­la­ge­ver­än­de­rung), kal­te Hän­de und Füße, Appe­tit­lo­sig­keit, Blähungen, Geschwürbildung im Mund, Magen-Darm-Blu­tung, Sod­bren­nen, Bauch­spei­chel­drü­sen­ent­zün­dung, Leber­ent­zün­dung (mit erhöh­ten Wer­ten wie ASAT, ALAT, Gam­ma-GT), Bili­ru­bin im Blut erhöht (ein­schließ­lich Gelb­sucht), Akne, Mus­kel­ent­zün­dung, Mus­kel­auf­lö­sung, Mus­kel­schmerz, Mus­kel­er­kran­kung, erhöhter CPK-Wert, zu star­ke und zu lan­ge andau­ern­de Regel­blu­tung, Fie­ber, Gewichts­ver­lust, erhöh­ter Amy­la­se-Wert im Blut, weni­ger Schild­drü­sen­hor­mon (Thy­ro­xin) im Blut.

    Fuer mich klingt das fast wie "Nein, dan­ke, dann lie­ber Covid-19, das scheint harm­lo­ser zu sein …".Zumal das CDC vor "wie­der­aus­bre­chen von Covid-19 nach Behand­lung mit Pax­lo­vid" warnt.

  3. Aus­zug:
    Das Neu­es­te zum Coronavirus
    – US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de besorgt wegen des Impf­stoffs Novavax

    Autor: Am Live­ti­cker ist SRF News

    Bun­des­rat Alain Ber­set hat eine Admi­nis­tra­tiv­un­ter­su­chung betref­fend der Beschaf­fung von Covid-19-Impf­stof­fen eingeleitet.
    Im Rah­men der par­la­men­ta­ri­schen Bera­tung über die Kre­di­te sind mög­li­che Ver­säum­nis­se ent­deckt worden. 

    04:26 Uhr
    FDA besorgt wegen Impf­stoff Novavax
    Die US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA ist besorgt über ein mög­li­ches Risi­ko einer Herz­mus­kel­ent­zün­dung beim Coro­na-Impf­stoff Novavax.
    Die Behör­de ver­öf­fent­lich­te eine Ana­ly­se zu den Daten der kli­ni­schen Ver­su­che mit dem neu­en Impfstoff. 

    Quel­len: Agen­tu­ren und SRF
    SRF 4 News, 01.06.2022, 08:00 Uhr

  4. GFF‑2. Eil­ver­fah­ren gegen die Über­mitt­lung von #Gesund­heits­da­ten gewonnen 

    Frei​heits​rech​te​.org – GFF
    @freiheitsrechte
    Nächs­ter Erfolg für die @freiheitsrechte
    & #Daten­schutz:
    Wir haben auch das 2. Eil­ver­fah­ren gegen die Über­mitt­lung von #Gesund­heits­da­ten gewonnen!
    Den Antrag hat­ten wir mit einem Klä­ger mit sel­te­ner Krank­heit gestellt, der beson­ders ver­letz­lich ist. Mehrhttp://freiheitsrechte.org/themen/freiheit-im-digitalen/gesundheitsdaten
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​U​U​l​u​R​B​W​I​A​A​l​F​N​v​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    10:46 AM · Jun 3, 2022
    https://​frei​heits​rech​te​.org/​t​h​e​m​e​n​/​f​r​e​i​h​e​i​t​-​i​m​-​d​i​g​i​t​a​l​e​n​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​d​a​ten
    https://​twit​ter​.com/​f​r​e​i​h​e​i​t​s​r​e​c​h​t​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​3​2​6​7​5​0​8​4​7​0​3​3​8​7​648

  5. Bei Coro­na hel­fen Kräu­ter­tee und eine Müt­ze voll Schlaf. So ist das nun­mal mit Erkäl­tun­gen. Als Ein­schlaf­hil­fe viel­leicht noch das patent­freie Ibuprofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.