"Das größte Experten-Netzwerk für Ärzte" macht PR für Biontech

coliquio.de behaup­tet von sich: "190.000 Ärzte nut­zen coli­quio". Um die Frage zu klä­ren "Was kann der neu­ar­ti­ge Impfstoff wirk­lich?", macht es was? Na, was alle Medien machen, "Biontech im exklu­si­ven Gespräch mit coli­quio". Dabei wer­den Themen ange­spro­chen wie "Worauf basiert Ihr Erfolgsmodell?". Aber auch ande­re, bei denen die Interviewerin nicht etwa zusammenzuckt:

»Verhindert die Impfung die Infektion oder nur die Erkrankung?
Eine Infektion bedeu­tet erst ein­mal, dass Mikroorganismen in einen Organismus – in die­sem Fall der mensch­li­che Körper – ein­drin­gen, und sich dort ver­meh­ren. Diese Vermehrung der ein­ge­drun­ge­nen Mikroorganismen ruft dann eine Reaktion des Immunsystems her­vor, wes­halb man oft von Krankheitserregern und von einer Erkrankung spricht.

Die Infektion mit dem Virus an sich kann der Impfstoff nicht ver­hin­dern, wohl aber die nach­fol­gen­de Erkrankung.

Wie lan­ge hält der Impfschutz nach dem aktu­el­len Kenntnisstand an?
Auf die­se Frage hät­ten wir natür­lich alle sehr ger­ne schnellst­mög­lich eine kon­kre­te Antwort. Tatsächlich müs­sen wir aber die Langzeitergebnisse der Phase III abwarten.

In die Studie wur­den auch jün­ge­re Probanden ein­be­zo­gen (ab 12 Jahren) sowie sol­che HI-Virus, Hepatitis C‑Virus, Hepatitis B‑Virus und Ältere. Was ist über die Wirksamkeit in den unter­schied­li­chen Gruppen bekannt?
Um ver­bind­li­che Aussagen über die Wirksamkeit des Impfstoffes in den genann­ten Gruppen machen zu kön­nen, müs­sen wir der­zeit noch die Auswertungen der Subgruppenanalysen der Phase III abwar­ten. Vorher ist hier­zu lei­der kei­ne genaue­re Aussage mög­lich.«

Das Interview wur­de am 11.12. durchgeführt.

Eine Antwort auf „"Das größte Experten-Netzwerk für Ärzte" macht PR für Biontech“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.