Explodierende Inzidenz – und niemand wird krank

Zehntausende fei­ern. Frau Klein wird als eine Stimme aus dem Volk zitiert: "Ich find's unver­schämt! Wir sind doch nicht durch mit dem Thema. Und die nächs­te Welle ist doch schon wie­der am Rollen."

Dem Beitrag "Corona-Alarm nach dem Hurricane Festival" vom 21.6. von "Hallo Niedersachsen" ardmediathek.de gelingt es den­noch nicht, Panik zu ver­brei­ten. Dazu trägt auch das ruhi­ge Statement von Prof. Thomas Fühner, Chefarzt für Pneumologie in Hannover, bei: "„Wenn wir nicht wüß­ten, dass es die­se Pandemie gibt – zumin­dest aus der Krankenhaussicht her­aus -, glau­be ich, wür­de uns da nicht viel auf­fal­len."

"Niemand wird krank" ist eine Überspitzung von mir. Fühner sagt: "Also wir haben in den letz­ten Wochen bis Monaten ehr­li­cher­wei­se fast gar kei­ne schwe­ren Fälle gese­hen." Von Erkrankungen ist in dem Bericht aber an kei­ner Stelle die Rede.

Videoquelle: ardmediathek.de

Angeregt wur­de die­ser Beitrag durch einen Tweet von Corona Realism, bei dem lei­der wie­der auf die Quelle ver­zich­tet wur­de und der auch nur den einen Satz bringt.

24 Antworten auf „Explodierende Inzidenz – und niemand wird krank“

  1. Mein Gott, wor­an liegt das? Könnte es an den vie­len falsch-posi­ti­ven Tests lie­gen? Alle angeb­lich "infi­ziert", aber kei­ner im Krankenhaus? Hm, eine eigen­ar­ti­ge "Pandemie", bei der die Krankenhäuser nicht über­quel­len. Testbetrug? Statistik-Betrug? Zahlen-Betrug? In Österreich schreibt der Wochenblick:

    https://www.wochenblick.at/corona/krank-getestet-jetzt-muessen-auch-die-pcr-tests-weg-fuer-immer/?fbclid=IwAR1p7a6zZIW-LdEHGhKlsxVT2-mt2-bWvEgA6WyWIHS5pT0mj2SdJ001pW8

  2. Die Corona-Braven gehen auf's Konzert oder Volksfest und tes­ten danach brav. Sind sie posi­tiv, kom­men auch die Symptome, zumin­dest erscheint es mir so. Als Symptome gel­ten auch schon Halsschmerzen nach einer durch­fei­er­ten Nacht. Früher nann­te man das Kater. Aber da gab es noch nicht die­se Tests.

    1. Ja, das ist schon schwach­sin­nig. Hatte einen Kollegen bzw. sei­ne Lebensgefährtin, die da auch auf die­sem Festival war. Er war dann einen Montag in der Firma, mit mir im Büro, trug auf dem Flur Maske, obwohl das nicht mehr galt. Zwei Tage spä­ter schrieb die Leute an, denen er im Haus begeg­net ist, er sei nun auch posi­tiv. Die geimpf­te Panikfraktion hat sich natür­lich getes­tet, mir aber ging es am Allerwertesten vor­bei. Natürlich habe ich nichts. Ich habe in die­sem Jahr zwei Selbsttests gemacht und auf Wunsch eines ande­ren habe ich ein­mal eine Teststation im März auf­ge­sucht (das ers­te und ein­zi­ge Mal wäh­rend der "Pandemie").

    1. @Marc Damlinger: Schon lus­tig, daß ein sich unab­hän­gig geben­des Portal einen "Anschlag auf die Presse- und Meinungsfreiheit" sieht, wenn es nicht mehr durch Anzeigen von Audi ali­men­tiert wird. Zumal "Achgut.com stets eine Lanze für das Auto als indi­vi­du­el­les Fortbewegungsmittel der selbst­be­stimm­ten Bürger bricht". Drosten hat auch schon gejam­mert, daß dem­nächst Drittmittel aus­blei­ben könnten.

      1. @aa…. ich den­ke es geht da um die Argumente die von Audi ange­führt wur­den. Da kann ich nur sagen… aus der Geschichte nix gelernt…. so hat es frü­her auch mal ange­fan­gen. Jeder soll­te sei­ne Meinung sagen kön­nen…. das ist sehr wich­tig und muss ver­tei­digt wer­den. Auch wenn ich eini­ges auf der Seite nicht tei­le…. so etwas darf nicht sein! Ich möch­te hier nicht wie­der ein Wahrheitsministerium sehen….

        1. @S. Andersson: Wenn man denn die "Marktwirtschaft" schätzt, dann muß man deren Regeln akzep­tie­ren. Der Anspruch von Anzeigenkunden ist nicht das Hochhalten von Meinungsfreiheit. Mir ist schlei­er­haft, wie man auf die­se Idee kom­men kann. 

          Vielleicht bin ich da blind und selbst­ver­liebt – aber ich mache die­sen Blog seit mehr als zwei Jahren ehren­amt­lich, und auch Illa und Thomas, die dar­an mit­schrei­ben, ver­die­nen kei­nen Cent dar­an (das biss­chen, was Thomas mit den coro­dok-Büchern ein­nimmt, ist kaum ein Gegenargument, zumal sie alle auch kos­ten­los als PDF zur Verfügung ste­hen). Ich habe die schö­ne Erfahrung machen dür­fen, daß, wenn wegen einer Klage bei mir "Not am Mann" war, sofort die LeserInnen finan­zi­ell gehol­fen haben. 

          Ich ver­ste­he, daß Leute, die davon Leben müs­sen, anders dar­an gehen. Sich abhän­gig zu machen von Konzernen wie VW und dann zu jam­mern, fin­de ich aller­dings merk­wür­dig. Ich mag alt­mo­disch, blau­äu­gig oder zu links sein, auf die Idee, der­ar­ti­ge Anzeigen anzu­neh­men, wür­de ich nicht kommen.

          1. @aa….ich den­ke das geht nicht um ein Recht. Ich mache nur dann Werbung auf einer Seite wenn ich mir davon Erfolg ver­spre­che. Das was ich nicht akzep­tie­ren kann ist die Argumentation ich wür­de es aus­ser­dem gut fin­den wenn es ein Spendenkonto geben wür­de…. bei coro­dok & Co…. ich hab es ja schon mal geschrie­ben…. Hut ab aa und ich ver­nei­ge mich…. das ist Arbeit und ich für mei­nen Teil bezah­le jeden der gute Arbeit macht sehr gerne!

            1. @S. Andersson: … bekommt ein bedin­gungs­lo­ses Grundeinkommen (Rente), und lässt sei­ne Frau für sich arbeiten.

              Anscheinend ist die­se Kombination ide­al, um krea­ti­ve Potentiale zu wecken.

              1. @Der Blogbetreiber ist Überzeugungstäter,—> lei­der ganz falsch gera­ten. Er/ Sie/ Es kann es ja noch mal versuchen .…

  3. Doch wer­den sie krank und müs­sen sich qua­ran­tä­ni­sie­ren: mein geimpf­tes und geboos­ter­tes Umfeld! Bei Gott, ich hät­te das nicht für mög­lich gehalten…

  4. Gestern habe ich ein Foto gemacht. Von einem Chemtrailer. Also einer der unten rum­fährt mit 5000 Liter Giftbrühe auf 2 Achsen und einem 2 x 25 Meter Ausleger hintendran.

    Und natür­lich gibt es den auch als Hubschraubervariante. Und natür­lich wäre es voll­kom­men absurd zu behaup­ten die­se gan­zen Gifte wür­den Menschen krank­ma­chen, Herzmuskelentzündungen, Herzinfarkte, Krebs und Schlaganfälle erzeugen.

    Achja, und die­ser Tage kam mal wie­der so ein rich­ti­ger Kupferregen run­ter. Dem Weinbau geschul­det. Und das Leitungswasser stinkt nach Schwefelwasserstoff – sozu­sa­gen ein Glücksfall. Denn es gibt Pflanzenschutzmittel (*) die kann man nicht riechen.

    Und ja. Achtung VT. Besser gesagt Praxis. *Und sicher doch muß man Pflanzen schüt­zen, der Profite wegen. Ne, macht nicht krank. Alles nur VT.

  5. Detlef Borchers
    @dborch
    "Die Genauigkeit von Grooming-Erkennungstechnologie lie­ge bei etwa 90 %.
    D.h. bei 9 von 10 durch das System erkann­ten Inhalten han­de­le es sich um Grooming. 

    False-posi­ti­ve Meldungen wür­den dann durch das EU Zentrum erkannt und herausgefiltert. "
    netzpolitik.org
    Geleakter Bericht: EU-Kommission nimmt hohe Fehlerquoten bei Chatkontrolle in Kauf

    Bei der geplan­ten Chatkontrolle wer­den Ermittler:innen irr­tüm­li­che Treffer sich­ten müs­sen, denn selbst die EU-Kommission rech­net mit fal­schen Alarmen.
    Hinter ver­schlos­se­nen Türen hat sie auf Fragen…
    11:42 AM · Jun 30, 2022
    https://twitter.com/dborch/status/1542473767045283842?cxt=HHwWhIC-gYDu–cqAAAA

  6. Danke aa für das gan­ze Interview. Hat mich auch schon geär­gert, dass in den ein­schlä­gi­gen Kanälen immer nur der eine Satz ohne Quellenangabe geteilt wird.

  7. Leute, es ist Sommer.
    Natürlich ist die Lage entspannt.

    Aber im nächs­ten Herbst/Winter wer­den wie­der mehr Leute krank, kom­men ins Krankenhaus und ster­ben. Das war vor Corona auch schon so und nie­man­den hat es inter­es­siert. Aber jetzt hal­ten wir die Lupe auf ein bestimm­ten Erreger und las­ten die­sen Umstand allei­ne die­sem Virus an. Dabei ist das so unaus­weich­lich wie Ebbe und Flut.

    Solange die Menschen das nicht end­lich kapie­ren, wird die "Pandemie" wei­ter lau­fen. Und ich wun­de­re mich, dass sich offen­bar so weni­ge (auch in den alter­na­ti­ven Medien) noch an den letz­ten Sommer erin­nern, als vie­le auch schon so geglaubt haben, das Ding wäre jetzt end­lich durch. 

    Noch kurz vor dem letz­ten Herbst hat u.a. Gassen einen Freedom Day für Deutschland gefor­dert. Und wenig spä­ter kamen die schärfs­ten Corona Maßnahmen, die wir seit Beginn der "Pandemie" hat­ten: Ausgangssperren für Ungeimpfte, 3G am Arbeitsplatz, 2G im Einzelhandel. Und die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impfpflicht wur­de verabschiedet.

    Also ich blei­be wei­ter skep­tisch. Und fürch­te, dass wir auch in die­sem Herbst/Winter ein gro­ßes Revival des Corona Schwachsinns erle­ben werden.

    1. Solange die Menschen das nicht end­lich kapie­ren, wird die "Pandemie" wei­ter laufen.

      Kapieren reicht lei­der nicht @King. Und wer ver­ste­hen will, was hier wirk­lich gespielt wird muß sich erstein­mal Mühe geben den Kapitalismus zu begrei­fen. Das ist für vie­le nicht ein­fach, zumal eben­die­se immer wie­der auf die Lügen der Staatsmedien rein­fal­len glau­ben der Kapitalismus sei refor­mier­bar und die Marktwirtschaft wür­de alles regeln.

      Genau denen sei wie­der­holt ans Herz gelegt, sich mit der Geschichte des Kapitalismus zu befas­sen. Denn in die­ser Geschichte gibt es nicht ein ein­zi­ges Beispiel dafür daß der Kapitalismus refor­mier­bar ist oder daß etwa die Marktwirtschaft alles regelt. Und auch nicht ein ein­zi­ges Beispiel dafür daß ein kapi­ta­lis­ti­scher Staat an der Gesundheit sei­ner Bürger inter­es­siert ist. Vielmehr schreit uns ja die Geschichte förm­lich ins Gesicht daß jeg­li­che medi­zi­ni­sche Versorgung dem Staate völ­lig egal ist, das schon immer war und allein schon das Wort Versorgung eine Lüge ist.

      Ja ich weiß. Denken ist schwer. Aber man kann es lernen.

      MFG

  8. "Die #Corona-Test|s blei­ben erhal­ten und mit der neu­en Test-#Verordnung machen wir die­se betrugs­si­che­rer als vor­her“, beton­te @Karl_Lauterbach beim @morgenmagazin."

    Hä?

    Also wur­de nun zuge­ge­ben, dass die Tests quat­schig sind?

    Der Twitterminister mein­te wohl die Abrechnung der unbrauch­ba­ren Tests, aber dann soll­te er das auch so sagen.

    https://twitter.com/BMG_Bund/status/1542535106962808834?cxt=HHwWhICzgbrgl-gqAAAA

  9. "Es sei eine „völlig sinnfreie Veranstaltung, anlasslos gesunde Menschen mit fragwürdiger Qualität zu testen“ sagt:

    "Für Gesundheitsminister Karl Lauterbach (59, SPD) sind sie „wert­voll“ und „wich­tig“, für Kassenärzte-Chef Andreas Gassen (59) dage­gen völ­lig über­flüs­sig: die Corona-Bürgertests!"

    "Gassen zu BILD: „Diese unsin­ni­gen Tests müs­sen abge­schafft wer­den!“ Es sei eine „völ­lig sinn­freie Veranstaltung, anlass­los gesun­de Menschen mit frag­wür­di­ger Qualität zu tes­ten“. Eine Hammer-Ansage des Kassenärzte-Chefs!"

    "Gassen begrün­det sei­ne Forderung: Die Bürgertests sei­en zu teu­er, ohne epi­de­mio­lo­gi­sche Aussagekraft."

    https://www.bz-berlin.de/deutschland/corona-schnelltest-chaos-kassenaerzte-wollen-abrechnung-stoppen

    https://www.bild.de/politik/2022/politik/corona-tests-kassenaerzte-wollen-buergerstests-ganz-abschaffen-80557588.bild.html

  10. "„Nach sehr sorg­fäl­ti­ger Prüfung der neu­en Testverordnung müs­sen wir Ihnen vor dem Hintergrund der schon jetzt bestehen­den, ekla­tan­ten Betrugsproblematik mit­tei­len, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen Bürgertestungen zukünf­tig nicht mehr abrech­nen und aus­zah­len kön­nen“, heißt es in dem Brief. Über die Kassenärztlichen Vereinigungen rech­nen alle Testzentren ab, die Bürgertests anbieten."

    https://www.focus.de/gesundheit/news/wut-brief-an-lauterbach-kassenaerzte-boykottieren-abrechnung-buergertests-nicht-mehr-moeglich_id_108199998.html

  11. Weil wir schon längst Herdenimmunität haben.…
    Ich war in Österreich auf einer Messe, schlech­te Belüftung, vie­le Leute, also wirk­lich vie­le über 200 Kundenkontakte.…nix
    Meine Kollegen.…auch nix.
    Das ist doch lang­sam albern, vor allem ich höre nur noch von Leuten die geimpft sind, wie schlimm ihr Corona Verlauf war und das sie froh sind geimpft zu sein. Ein jun­ger sport­li­cher Mann,3x geimpft hat von sei­nem Hausarzt erzählt bekom­men sei­ne Myokarditis wäre von der Corona Infektion die er im April hatte…und er muss unbe­dingt des­halb die 4. Spritze nehmen.
    Mal sehen ob ich ihn noch mal wie­der sehe…

  12. Wir hat­ten in den letz­ten bei­den Jahren "Dank Corona" angeb­lich kei­ne Grippewelle. Da die Grippviren ja bekann­ter­ma­ßen nicht aus­ge­stor­ben sind, toben sie sich jetzt im Sommer etwas aus und fin­den frucht­ba­ren Boden vor, da auf­grund der Abkanzelung der Bevölkerung ins Home Office, durch viel Maskentragen usw. die Menschen teil­wei­se etwas immun­ge­schwächt sind. Insbesondere wer­den es ver­mut­lich geimpf­te "Jünger" sein.

    Dann gibt es noch einen Test, der alles zu Corona macht, mit dem man zur Untersuchung zum Arzt geht. Und schon haben wir eine grau­sa­me Sommer – Corona – Welle, an der sich beson­ders KL erfreut, weil er sei­ne Ideologie hier­mit am Laufen hal­ten kann. Da die Grippe im Sommer mehr einem Schnupfen ähnelt, wird kei­ner rich­tig krank. KL nennt es lie­ber BA.5 und pre­digt wei­ter den Weltuntergang – im Vorgriff einer für ihn sich hof­fent­lich noch dra­ma­ti­scher abzeich­nen­den Entwicklung im Herbst.

    Leider fol­gen der KL-Glaubensbewegung immer noch zuvie­le Menschen, so dass er mun­ter wei­ter prdi­gen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.