Lambrecht lehnt Impfpflicht für Kinder und Jugendliche ab

Wir wer­den auf die Halbwertzeit die­ser Meldung achten.

»Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht lehnt eine Corona-Impfpflicht als Bedingung für den Schulbesuch ab. „Die Teilnahme am regu­lä­ren Schulunterricht darf nicht davon abhän­gig gemacht wer­den, ob eine Schülerin oder ein Schüler geimpft ist“, erklärt die SPD-Politikerin. Niemand dür­fe vom Präsenzunterricht aus­ge­schlos­sen wer­den, weil er nicht geimpft sei. „Unsere Zusage gilt: Es wird kei­ne Impfpflicht gegen Corona geben – nicht für Erwachsene und auch nicht für Kinder und Jugendliche.“

Es gehe dar­um, dass Eltern und ihre Kinder gemein­sam mit Ärzten durch umfas­sen­de und fun­dier­te Information eine ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te frei­wil­li­ge Entscheidung tref­fen kön­nen. Sie hal­te es aber für wün­schens­wert und wich­tig, dass noch im Sommer jedem Jugendlichen ein Impfangebot gemacht wer­den kön­ne. Denn auch Jugendliche könn­ten schwer an Corona erkran­ken und mit­un­ter unter Langzeitfolgen leiden.«
faz.net (26.5.)

4 Antworten auf „Lambrecht lehnt Impfpflicht für Kinder und Jugendliche ab“

  1. "Selbst ver­sta­end­lich, darf jeder selbst­sta­en­dig eine frei­wil­li­ge Entscheidung tref­fen, solan­ge die­se Entscheidung fuer die Impfung ausfaellt!"
    Darauf wird es letzt­end­lich (unabha­en­gig von jet­zi­gen Beteuerungen) hin­aus­lau­fen. In mei­nen Augen ein­fach widerlich …

    1. Achten Sie doch auf das dum­me Geschwätz nicht mehr. Es ist doch immer dasselbe.
      Meine "Impfeinladung " schmort seit Anfang Januar 2021 vor sich hin.

      Vielleicht geht sie auch irgen­wann dort­hin zurück, woher sie gekom­men ist.

      1. Hat also doch Vorteile zwar nicht alt, dafür aber auf eine nicht töd­li­che Weise krank und kaputt zu sein. Weder Risiko-Patient noch alt, für den Arbeitsmarkt nicht zu gebrau­chen. In die­sen Zeiten bin ich mit mei­nen kaput­ten Gelenken ein wah­rer Glückspilz.
        (Nein, Unter‑, kein ÜBERgewicht, das ist Autoimmun, Abnehmen wür­de mich eher umbrin­gen als mir zu helfen!)
        Aber an einer Impfung für mich ist kei­ner inter­es­siert, ich vege­tie­re eh schon oft sinn­los vor mich hin. Es geht also noch viel Wasser die Ruhr hin­un­ter, bis ich zu die­ser Feierlichkeit ein­ge­la­den wer­den, wenn überhaupt.

        Dafür lie­gen hier immer noch die bereits als sie anka­men abge­lau­fe­nen Gutscheine für die FFP2-Masken, also der Gutschein für die bei­den Gratis-Exemplare war bereits abge­lau­fen. Aber nicht nur bei mir, auch bei mei­ner Freundin mit MS in Berlin. Das hat­te auch wie­der System. Selbst für das Gift vor den Atemwegen noch die über­höh­ten Apotheker-Preise zah­len sol­len und das als Wohltat tarnen.

  2. Dieses Hüh und Hott ver­steht man erst wenn man die Aktienkurse ver­folgt. Der gan­ze Sinn des Bundestages besteht dar­in, eine Demokratie vor­zu­täu­schen die es fak­tisch gar nicht gibt. Und auch nie gege­ben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.