Testen, bis das Ergebnis stimmt

Was beim Fuß­ball gilt, muß auch in ande­ren Berei­chen mög­lich sein, in denen Geld ver­dient wird (anders als zum Bei­spiel in Flüchtlings­unterkünften). t‑online berich­tet heute:

»Posi­ti­ver Coro­na-Test auf Kreuz­fahrt war fal­scher Alarm
Ein posi­ti­ver Coro­na-Test auf einer Kreuz­fahrt "ins Nir­gend­wo", der zu einem Kom­plett-Lock­down auf dem Schiff führ­te, hat sich als fal­scher Alarm her­aus­ge­stellt. Ein noch­ma­li­ger Test bei dem betrof­fe­nen Pas­sa­gier habe gezeigt, dass die­ser nicht mit dem Virus infi­ziert sei, teil­ten die Behör­den von Sin­ga­pur am Don­ners­tag mit. Wegen des ver­meint­li­chen Falls an Bord des Schif­fes hat­ten 1.680 Pas­sa­gie­re und 1.148 Besatzungs­mitglieder stun­den­lang ihre Kabi­nen nicht ver­las­sen dürfen.

Rei­se­ab­bruch nach drei Tagen

Die "Quan­tum of the Seas" hat­te ihre eigent­lich für vier Tage geplan­te Rund­rei­se ohne Zwi­schen­stopp nach drei Tagen abbre­chen müs­sen. Sie war am Mitt­woch vor­zei­tig nach Sin­ga­pur zurück­ge­kehrt, weil ein 83-jäh­ri­ger Pas­sa­gier angeb­lich posi­tiv auf das Coro­na­vi­rus getes­tet wor­den war. Der Mann wur­de ins Kran­ken­haus gebracht, wo nach Anga­ben der Behör­den wei­te­re Tests vor­ge­nom­men wur­den. Die­se hät­ten erge­ben, dass der 83-Jäh­ri­ge "defi­ni­tiv" nicht mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert sei. Die Pas­sa­gie­re konn­ten das Schiff inzwi­schen verlassen.

Sin­ga­pur bie­tet die Kreuz­fahr­ten "ins Nir­gend­wo" seit rund einem Monat an, um das wegen der Pan­de­mie ein­ge­bro­che­ne Geschäft wie­der anzu­kur­beln. Die Idee erwies sich als Hit bei den Ein­woh­nern, die seit Mona­ten nicht mehr ver­rei­sen kön­nen. An Bord der Schif­fe gel­ten strik­te Hygie­ne­maß­nah­men.«

2 Antworten auf „Testen, bis das Ergebnis stimmt“

  1. Wenn man bei dem Coro­na Aus­schuss den Teil sieht indem Dr. Tho­mas Ly spricht, weiß man war­um der Test "defi­ni­tiv" nega­tiv war. Dort wer­den Regeln befolgt. Es sind 3 Sequen­zen die getes­tet wer­den und die CT Zahl ist begrenzt. Bei uns herscht Wild West. Jeder macht was er will. Haupt­sa­che die Panik für die­se Grip­pe wird hoch gehal­ten. Ach­so stimmt ja, die Grip­pe ist ja ausgestorben.

  2. Die sind ein­fach nur irre. Wegen eines ein­zi­gen posi­ti­ven Tests sol­len die in den Kabi­nen bleiben.
    Ich wür­de ein­fach nicht mehr tes­ten und das Pro­blem besteht nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.