Zwei nach Impfung Verstorbene werden obduziert

Der gan­ze Vorgang, über den ruhrkanal.de am 14.1. berich­tet, ist pervers:

»„Im Hattinger Pflegeheim St. Mauritius sind ges­tern Abend eine 93- und eine 99-jäh­ri­ge Bewohnerin ver­stor­ben. Vormittags waren sie wie vie­le ande­re Bewohner des Heims gegen Corona geimpft wor­den. Diese rela­tiv enge zeit­li­che Abfolge war der Anlass dafür, dass auf den Totenscheinen ´unge­klär­te Todesart´ ange­kreuzt wor­den ist. Damit lei­tet die Polizei wie immer in sol­chen Fällen ein Todesermittlungsverfahren ein, Ziel ist es, Erkenntnisse über die Todesart zu fin­den. Das Verfahren wird von der Essener Staatsanwaltschaft geführt“, berich­tet Michael Schäfer, Leiter des Krisenstabs.

Zum vor­he­ri­gen Gesundheitszustand der Verstorbenen heißt es aus dem Schwelmer Kreishaus: Eine Bewohnerin war in der Palliativversorgung, die ande­re hat­te diver­se Vorerkrankungen. Den Angehörigen der Verstorbenen spricht Schäfer sein Beileid aus, gleich­zei­tig betont er: „Die Frage, ob es mög­lich­wei­se irgend­ei­nen Zusammenhang mit der Impfung geben könn­te, kann der­zeit in keins­ter Weise beant­wor­tet werden. 

Es gilt Ergebnisse abzu­war­ten, Spekulationen ver­bie­ten sich.“ Wie in ver­gleich­ba­ren Fällen in Einrichtungen außer­halb des Ennepe-Ruhr-Kreises wur­de auch das Paul-Ehrlich-Institut über die bei­den Todesfälle informiert.

Unabhängig davon wer­den Bewohner und Beschäftigten der Alten- und Pflegeheime im Ennepe-Ruhr-Kreis in den nächs­ten Tagen wei­ter geimpft. „Dies ist zu ihrem Schutz zum einen not­wen­dig. Zum ande­ren bestehen nach allen vor­lie­gen­den Erkenntnissen und Rückmeldungen kei­ner­lei Zweifel am Impfstoff“, unter­streicht Schäfer.«

27 Antworten auf „Zwei nach Impfung Verstorbene werden obduziert“

  1. Welcher Irre kommt eigent­lich auf die Idee, so alte Menschen noch zu impfen ?
    Es wär doch mög­lich gewe­sen, sie gegen Corona abzu­si­chern, anstatt so einem Risiko auszusetzen.
    Daran sieht man, was für Deppen zum Impfen zuge­las­sen sind.

    1. Wer kommt eigent­lich auf die Idee, dass die Todesursache mit der Impfung zusam­men­hängt? 93 und in der pal­lia­tiv Versorgung und .… und 99! Jahre alt.… das Leben ist endlich.

  2. In der Tat, es ist per­vers. Sterbenskranke Senioren wer­den für medi­zi­ni­sche Experimente missbraucht.
    Gut, dass der­glei­chen doku­men­tiert wird. Vielleicht wird doch der ein oder ande­re Amts- Stabs- oder sonst­was Leiter spä­ter zur Verantwortung gezogen.

  3. Wie kann man unge­ach­tet der bei­den Todesfälle in die­sem Pflegeheim wei­ter imp­fen, als ob nichts pas­siert sei!
    Wie unsen­si­bel ist denn sowas?
    Vielleicht soll­te man dann ein­fach mal etwas damit war­ten, solan­ge die bei­den noch nicht beer­digt sind oder ein­fach dort gar nicht mehr wei­ter impfen.
    Solch Hochbetagte ster­ben i. d. R. an Grippe,
    Lungenentzündung + Altersschwäche. Dabei sind die Symptome mit Covid19 iden­tisch. Der inva­li­de Drosten- Test hilft da auch nicht wei­ter, son­dern macht die alten Leute nur panisch und stört sie bei einem wür­de­vol­len Abschied.
    Die ein­zi­ge ech­te Hilfe ist in die­sem Alter eine bes­se­re Verkostung mit vit­amin- und eiweiß­rei­cher, scho­nend zube­rei­te­ter Nahrung und zusätz­li­cher Versorgung mit den Vitaminen D3 + C + Zink hoch­do­siert, bei aus­rei­chen­der Flüssigkeitszufuhr.
    Das wäre sogar öko­no­mi­scher, als der gan­ze der­zei­ti­ge Zirkus!

  4. Seit wann wer­den kran­ke und ster­ben­de Menschen geimpft?
    Natürlich gibt es kei­nen Zusammenhang mit der Impfung, man stirbt zwar auf jeden Fall an C, trotz Vorerkrankungen und Palliativbehandlung und was auch immer, aber nein, die Impfung kann und darf es nicht sein, da sind es auf ein­mal die Vorerkrankungen und die Notwendigkeit pal­lia­ti­ver Maßnahmen.
    So lang­sam kann ich die­se geis­ti­gen Verdrehungen, die von den­kun­fä­hi­gen oder ‑unwil­li­gen Journalisten kri­tik­los wie­der­ge­ge­ben wer­den, nicht mehr ertragen.

    1. Menschen in der „Palliativbehandlung „wer­den gegen Corona geimpft. Das heißt, der Mensch wäre in 5 bis 10 Tagen an sei­ner Grunderkrankung gestor­ben. Jetzt ist er an Der Impfung gestorben. .….…

  5. Es ist nur Chronistenpflicht:
    https://checkerchecken.blogger.de/stories/2778641/#2793671
    Ivermektin ist in die­sem Zusammenhang, off-label gegen Covid-19, seit Anfang April bekannt.
    Wie alle wirk­sa­men aber güns­ti­gen Medikamente wur­de es von BIG Pharma mit Fake-News ange­grif­fen und von den Mainstream-Medien tot­ge­schwie­gen. Weil so etwas natür­lich die Panikerzählung killt. Diese Versuche, die auch von ehe­ma­li­gen Linken unter­stützt wer­den, gehen weiter.
    Damit das kei­nem Mitleser passiert:
    https://c19study.com/ – jede Menge Studien auch zu Ivermektin dort.

  6. Als ers­tes wer­den die „behan­delt“, die kei­ne Wirtschaftsleistung mehr brin­gen. Ergo nur Kosten ver­ur­sa­chen. Die „ande­ren“ sol­len zu Hause ein­ge­sperrt malo­chen und die Zeche zah­len. Alles, was Spaß machen könn­te oder das Immunsystem (gibt’s wirk­lich, auch wenn’s der Kalle nicht kennt) stär­ken könn­te, wird mit Bullshit-Argumenten ver­bo­ten. Und ich (Naivling) dach­te immer, China, Nordkorea, Türkei, Russland.… sind kei­ne net­ten Länder. Gegen das was die Davos-Clique hier durch­zieht, ist das eher ein Kindergeburtstag (aber is ja auch ver­bo­ten, auch die Kleinsten wer­den schon kon­di­tio­niert und sind – falls die Eltern hirn­lo­se Mitläufer sind – dem Untergang geweiht.)
    Es ist grad nicht wirk­lich Hoffnung in Sicht. Seit jetzt fast einem Jahr. Ich wer­de mein Hirn aber wei­ter nut­zen und den Bullshit maxi­mal igno­rie­ren, in Bälde aus einem deut­lich libe­ra­le­ren (Aus)Land beob­ach­ten. Muss ich noch Chips und Bier holen, wenn hier der Finanzcrash tobt und in Folge der Bürgerkrieg. Dann wer­den auch die Schlafschafe anfan­gen zu mer­ken, dass.…

  7. @Manfred Ein deut­lich libe­ra­lers Land schwebt mir auch vor. Vermutlich wird es noch etwas dau­ern, bis deut­lich wird, wie die Lage sich in den ver­schie­de­nen Ländern ent­wi­ckeln wird.

    1. Da schlies­se ich mich an. Witzig wenn dann noch die Horrormeldung kommt "Tote im Zusammenhang mit Impfung" denk­bar wäre auch einen geimp­fen Verkehrstoten als Impfopfer zu diku­tie­ren, da schreckt die Journalistenkanaille vor nichts zurück. Hauptsache rei­ße­risch. Imfungen sind NIE gefähr­li­cher als die Krankheit, sonst impft nie­mand. Die o g Impfungen sind nicht regel­kon­form, da ein Impferfolg gar nicht mehr erle­bar ist

  8. Das ist aus mei­ner Sicht ganz klar fahr­läs­si­ge Tötung. Jeder weiß eigent­lich, dass gesund­heit­lich ange­schla­ge­ne Menschen nicht geimpft wer­den dür­fen. Und bei einer über 90jährigen Omi in Paliativbehandlung, was soll das??? Aber wie hat hier ein Kommentator schon so pas­send geschrie­ben: bei solch alten Leutchen, die für die Gesellschaft kei­ne Werte mehr brin­gen, rein wirt­schaft­lich gese­hen, kann man ruhig etwas her­um expe­ri­men­tie­ren. In einem Rechtsstaat, in dem wir ja (angeb­lich) leben, müss­te so ein Vorgehen geahn­det und unter­bun­den wer­den. Nur sind wir eben min­des­tens genau­so weit von einem Rechtsstaat ent­fernt, wie so vie­le ande­re Diktaturen auf der Welt. Die DDR, in der ich auf­ge­wach­sen bin, war da ein Witz dagegen.

  9. „Die glo­ba­le Corona-Machtergreifung
    Die Bundeskanzlerin agiert in der soge­nann­ten Corona-Krise genau­so wenig inkom­pe­tent wie in der Migrationskrise. Vielmehr macht sie genau das, was von ihr erwar­tet wird: Die Umsetzung einer glo­ba­lis­ti­schen Agenda. Corona ist ledig­lich ein Instrument zur Durchsetzung eines viel grö­ße­ren und umfas­sen­de­ren Transformationsprozess.“ Politikversagen von Robert Farle ————————
    Die Politik ist mit ihren dik­ta­ris­ti­schen, unge­recht­fer­tig­ten, unver­hält­nis­mä­ßi­gen Freiheitsberaubungen zum Irrenhaus ver­kom­men und eine Person sitzt die­sem Irrenhaus vor.
    Hoffentlich mer­ken sich das die Bürger und wäh­len kei­ne Altparteien mehr, denn wir ste­hen vor zahl­rei­chen Landtagswahlen und einer Bundestagswahl in die­sem Jahr.
    Es wird nicht mehr lan­ge dau­ern, dann wird es wohl den längst über­fäl­li­gen Widerstand der Bürger gegen Politiker geben und das ist gut so !!!

  10. Das ist ein Mainstreamblättchen.
    Meinungsfreiheit gibt es hier nicht.
    Es wird nur das ver­öf­fent­licht was den geis­ti­gen Tieffliegertum
    genehm ist.
    Pfui !

  11. So lang­sam bekom­me ich Zweifel an den gan­zen Corona Hype.

    Wenn man doch die Mitarbeiter impft und die Angehörige ent­we­der auch impft oder eine nur mit der FFP2 Maske rein­lässt, dann braucht man doch kei­nen Menschen im Heim impfen !

    Auch immer die Aussage, hat­ten Vorerkrankungen kann ich nicht mehr hören. Warum impft man Menschen mit Vorerkrankungen ?
    Eigenartigerweise , wäre die Oma mit dem Corona Virus gestor­ben, wür­de hei­ßen der Virus ist schuld und nicht sagen, sie hat­te Vorerkrankungen.

    Wenn man nichts zu ver­ber­gen hat, war­um wird hier mit 2 mass­s­s­s­ss gemessen ?

  12. @Meinungsfreiheit gibt es hier nicht.
    „Es wird nur das ver­öf­fent­licht was den geis­ti­gen Tieffliegertum
    genehm ist.“
    Das stimmt doch ein­fach nicht. Dieses Blog ist doch schon mal ein Gegenbeispiel. Ja, die ver­su­chen zu zen­sie­ren, immer rabia­ter. Aber sie kom­men nicht nach. Und eine unvoll­stän­di­ge Zensur ist eben keine.
    Es han­delt sich „nur“ um das Problem der Reichweiten. Das eigent­lich Unvorstellbare konn­te so gelin­gen: den Leuten hier­zu­lan­de vor­zu­ent­hal­ten dass es wirk­sa­me, ver­füg­ba­re, preis­wer­te Medikamente längst gibt und dass die Situation nicht so panik­för­ming schlecht ist dass man auf uner­prob­te Gentechnik (die­se Impfung ist nichts ande­res) aus­wei­chen muss.
    Schwindel, der mit Reichweiten und Kommunikationsauschluss durch­ge­setzt wird. <bDa muss man ansetzen.
    Und nicht die rea­le Zensur panik­ar­tig als grö­ßer dar­stel­len als sie ist.

  13. Und die Obduktion ergibt … TUSCH! Trompeten-Taraa! dass die Toten NICHT an der Impfung gestor­ben sind, da multimorbid.

    Während alle mit posi­ti­vem Covid-Test natür­lich an Covid gestor­ben sind. Immer. Überall. Egal wie!

  14. Ich fra­ge mich, wie durch­ge­knallt man eigent­lich sein muss, um eine alte Dame, die sich bereits im Sterbeprozess befin­det und pal­lia­tiv betreut wird, noch imp­fen zu wol­len? Kann man denn nicht ein­mal die Sterbenden in Ruhe las­sen? Der Zwang zum Weiterleben unter allen Umständen, die­ser gewalt­sa­me Schutz ohne Rücksicht auf Verluste, hat einen ekel­haf­ten Beigeschmack. Die alte Dame hat­te bereits Frieden mit ihrem Tod geschlos­sen und war bereit für ihre letz­te Reise. Muss man ihren Körper dann noch miss­brau­chen, um einen Impfstoff zu tes­ten? Nicht ihr Tod regt mich auf, son­dern die Brutalität, mit der ihr fried­li­cher Sterbeprozess gestört wur­de. Wenn der Gerichtsarzt in ein paar Tagen ver­kün­det, dass die Impfung nicht ursäch­lich für ihren Tod war, dann atmen wir alle auf und sind erleich­tert. Ich bin nur fas­sungs­los über unse­ren hek­ti­schen Aktionismus.

  15. über 80 jäh­ri­ge ist hoch kri­mi­nell, der Todesstoss, sogar wenn die Gesund sind. Pallativ, heisst, Euthansie, und Vorerkrankungen mit einem neu­en impf­stoff, das waren schon Menschenversuche u.a. mit Ebola, Irgendeinen Pharma Müll schlu­cken die ja und an Alten wur­de der Impfstoff nie getes­tet. Macht nur das hoch kor­rup­te und kri­mi­nel­le Deutschland. Alte hät­ten bes­se­ren Essen gebracht, Vitamine und UVB Licht, für Vitamin D, ech­te zitro­nen usw.. aber kei­ne Impfung

    1. @ navy

      Sie haben mei­ne vol­le Zustimmung im Bezug auf die Ernährung! Das geht ja schon beim Essen in "nor­ma­len" Krankehäusern los: Wie sol­len die Menschen mit so einem Fraß gesund wer­den? Das dort aus­ge­ge­be­ne min­der­wer­ti­ge Essen belas­tet den Körper zusätzlich.

  16. oh ja @azubi, du hast abso­lut recht. Mein Mann war im Frühjahr 5 Wochen im Krankenhaus – nix Corona – . Hätte ich so ein Essen prä­sen­tiert, wären mir sämt­li­che Ernährungsexperten ins Gesicht gesprungen…
    Was in die­sem deka­den­ten Spätkapitalismus abgeht, ist ein­fach nur men­schen­ver­ach­tend unter einem schä­bi­gen Mäntelchen der soge­nann­ten "Führsorge".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.