Absurd & bösartig

Man könn­te es für eine Fälschung hal­ten, aber das ist ein Original-Tweet des säch­si­schen Ministerpräsidenten:

"Kretschmer bleibt dabei: Kein Osterurlaub in die­sem Jahr"
lahrer-zeitung.de (18.2.) Update

»Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU will nichts dage­gen unter­neh­men, wenn Unternehmen geimpf­te Kunden bevor­zu­gen. Er will außer­dem errei­chen, dass bald Erwachsene jeden Alters den Impfstoff der Firma Astra-Zeneca bekom­men dür­fen, und er schließt nicht aus, dass es zu einem spä­te­ren Zeitpunkt sogar eine Impfpflicht geben könn­te. „Reden wir mal Ende des Sommers dar­über. Möglicherweise stellt sich die­se Frage dann neu. Wenn sech­zig, sieb­zig Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden“, sag­te Kretschmer der F.A.S.«
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f‑a-s-exklusiv-politiker-wollen-impfwillige-belohnen-17218159.html

24 Antworten auf „Absurd & bösartig“

  1. @MP Kretschmer
    gern höre ich Ihre Worte ! Aber es wird ganz offen dar­über sei­tens ver­schie­de­ner Politiker gespro­chen, wel­che Einschränkung Menschen, die sich nicht imp­fen las­sen, dann erfah­ren wer­den. Da sind Beispiele genannt wie Konzertbesuche, Restaurantbesuche, Auslandsreisen und mehr. Das kann Ihnen doch nicht ent­gan­gen sein. Frau Merkel selbst hat das zum Ausdruck gebracht. Was also ist denn an den Aussagen der Impfunwilligen absurd & bösartig????

  2. Vorletzten Mittwoch hat MP Kretschmer in einem Interview mit Maischberger https://www.ardmediathek.de/daserste/video/maischberger/maischberger-die-woche-vom-17-februar-2021/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL21lbnNjaGVuIGJlaSBtYWlzY2hiZXJnZXIvMDFiYTRhYTAtMDdiOC00YmQwLWE1YzMtODUyZDZhMWU3Yjll/
    erzählt, wie er vom eher locke­ren Politiker zu einem wur­de, der stren­ge Maßnahmen wie die Streichung des Osterurlaubs und Impfungen pusht: man hat ihn in ein Pflegeheim mit­ge­nom­men. Das hat ihn so scho­ckiert, dass er konvertierte. 

    Man bekam bei Maischberger auch eine Aufzeichnung zu sehen, wie ca. 10 Bürger Kretschmer beim Schneeschippen zu Hause mit der Forderung "Lockdown auf­he­ben" kon­fron­tiert haben. Er stell­te ihnen dann die Frage, wer von ihnen in einem Pflegeheim arbei­ten wür­de und Covid live erlebt habe? Das war für die Bürger über­ra­schend, sie schwie­gen, und Kretschmer ging erbost, bestä­tigt und ver­mut­lich mit einem über­le­ge­nen Gefühl ins Haus zurück.

    Es kenn­zeich­net die Verwechslung per­sön­li­cher Eindrücke mit den Daten und nimmt die per­sön­li­che Empfindlichkeit, die immer von der jewei­li­gen Vorerfahrung abhängt, nicht ins Kalkül. Das ist für den Privatmann ver­steh­bar – für einen Politiker nicht: der hat eigent­lich die Aufgabe, über sei­nen per­sön­li­chen Eindruck hin­aus das Ganze im Blick zu haben.

    Wäre er vor Corona auch schon mal in einem sol­chen Heim gewe­sen, hät­te er womög­lich erlebt, dass es nicht viel bes­ser gewe­sen ist .… hät­te er zudem Impffolgen in Heimen gese­hen, wäre er ver­mut­lich des­we­gen (!) gegen Impfungen. 

    Der per­sön­li­che Eindruck ist wich­tig, ins­be­son­de­re auch um zu gewär­ti­gen, dass es immer um MENSCHEN und nicht um Zahlen geht, aber für den Überblick sind rea­le Zahlen – Daten – unver­zicht­bar, weil sie auch das abbil­den, was man so umfas­send über per­sön­li­che Eindrücke gar nicht sam­meln KANN – es ist zeit­lich nicht mög­lich, alle oder auch nur eine reprä­sen­ta­tiv Auswahl von Heimen oder Krankenhäusern SELBST zu besu­chen und dort die Angestellten zu befragen.

    1. @ some1

      Anecdotal evi­dence is anec­do­tal. Trotzdem scha­de, dass ich nicht da war. Ich habe Zivildienst im Altenheim geleis­tet. Und da wur­de immer viel gestor­ben – zwei mal im Jahr beson­ders viel: In der Hitzephase im Sommer und wäh­rend der Erkältungsphase im Winter. Da war der Krankenwagen im Dauereinsatz.

      Ob Kretschmer auch kon­ver­tiert, nach­dem ihn mal jemand auf eine Station mit­ge­nom­men hat, auf der Menschen lie­gen, die sich im KH mit mul­ti­re­sis­ten­ten Keimen infi­ziert haben? 30.000 sol­len dar­an in D jähr­lich ster­ben. In den NL 0.

      Wenn es so sein soll­te, wie er sagt, bestä­tigt sich Max Webers Behauptung, dass Konvertiten am schlimms­ten sind.

  3. Natürlich wird man nie­man­den zwangs­wei­se zur Impfung schlep­pen, dafür gibt es viel sub­ti­le­re Mittel, Drohungen, Angst ver­brei­ten, üble Nachrede, Verweigerung von gesell­schaft­li­cher Teilhabe, Lockdown u.s.w.

  4. Na ja. Was ist von einem Politiker zu erwarten???

    …Gestern gab Sachsens Regierungschef Kretschmerer von sich, dass er für eine Aufarbeitung des Corona-Krisenmanagements im Rahmen einer "unab­hän­gi­gen Untersuchung" sei.

    Auszug/Zitat: "Die Politik habe in der Corona-Krise die Bürger auch ent­täuscht, räum­te der säch­si­sche Regierungschef ein. Mit eini­gen Ankündigungen sei­en Erwartungen geweckt wor­den, die nicht erfüllt wer­den konn­ten." (Hört, hört!)

    https://www.mdr.de/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-aufarbeitung-krisenmanagement-100.html

  5. Das klingt alles sehr gut und ver­trau­en­er­we­ckend, lei­der kann ich es nicht mehr glauben.
    Der elek­tro­ni­sche Impfpass steht bereits vor der Tür und wer ange­sichts die­ser Tatsache von einer frei­wil­li­gen Impfung spricht, der hat sei­nen Realitätssinn verloren.
    Wenn ich nur mehr geimpft am Leben teil­neh­men darf, dann ist das ein Impfzwang durch die Hintertür!
    Bestimmt wer­den dann auch jun­ge Menschen die­ses Risiko auf sich neh­men, ein­fach um wie­der rei­sen, auf Konzerte gehen und
    Freunde und Familie tref­fen zu kön­nen und um die­se Gruppe mache ich mir wirk­lich gro­ße Sorgen…
    Der Impfstoff ist nicht aus­ge­reift, es feh­len Langzeitstudien und die Risiken wer­den m.E. nach mehr als verharmlost.
    Ich hof­fe auf ein Wunder und auf ein Licht am Ende des Tunnels, sehen kann ich es aller­dings noch nicht…

    1. Ich auch nicht.
      Ich bin jeden Tag dank­bar dafür , dass ich schon so alt bin . 83 – und von frü­hes­ter Jugend auf gelernt habe, das Alleinsein zu genießen.
      Ab und zu ein Gespräch mit jeman­den, weiß ich durch­aus zu schät­zen. Aber ich gedei­he am bes­ten in der Einsamkeit, auch wenn sie nicht ohne Schmerzen ist.
      Und dann habe ich ja auch das Corona-Forum und doch eini­ge ande­ren. Und ich habe Bücher.
      Mir tun aller­dings die jun­gen Menschen leid, die es ver­mis­sen, aus­zu­ge­hen, mit Freunden her­um­zu­al­bern . Das ist schon bitter.

  6. "Niemand wird in Deutschland gegen sei­nen Willen geimpft."

    Gilt das auch für jeden zB demen­ten Heimbewohner Herr MP Kretschmer?

    Wissen Sie es nicht bes­ser oder lügen Sie die Menschen bewusst an Herr Michael Kretschmer?

    Für abso­lu­te Aussagen brauch man ja immer nur EIN Gegenbeispiel um die­se zu widerleden…

  7. Ha, das ist genau­so glaub­wür­dig wie Spahns Statement über die Schließung von Handel, Schulen etc. Das wür­de nicht noch ein­mal passieren.
    Genauso glaub­wür­dig, wie das Video des Pharma-Lobbyismus-Bundesmysteriums vom letz­ten März, kurz vorm Lockdown.
    Genauso glaub­wür­dig wie Merkels Aussage, die Pantomie wäre vor­bei wenn es einen Impfstoff gibt…

  8. So locker und ohne Gewissensbisse kann ein Politiker sei­ne Meinung um 180 Grad ändern. MP Kretschmer spricht sich in der FAZ dahin­ge­hend aus, dass im Sommer über eine Impfpflicht nach­zu­den­ken sei. sag­te er nicht gera­de noch, nie­mand wer­de in D gegen sei­nen Willen geimpft? Wer bit­te kann sol­chen Menschen noch vertrauen????
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f‑a-s-exklusiv-politiker-wollen-impfwillige-belohnen-17218159.html
    O‑Ton:
    "Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU will nichts dage­gen unter­neh­men, wenn Unternehmen geimpf­te Kunden bevor­zu­gen. Er will außer­dem errei­chen, dass bald Erwachsene jeden Alters den Impfstoff der Firma Astra-Zeneca bekom­men dür­fen, und er schließt nicht aus, dass es zu einem spä­te­ren Zeitpunkt sogar eine Impfpflicht geben könn­te. „Reden wir mal Ende des Sommers dar­über. Möglicherweise stellt sich die­se Frage dann neu. Wenn sech­zig, sieb­zig Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden“, sag­te Kretschmer der F.A.S."

  9. Ich fra­ge mich immer, war­um man als Druckmittel und Vorwand die "Alten" in Heimen und Einrichtungen vor­schiebt, die am öffent­li­chen Leben über­haupt nicht teil­neh­men. Wenn das Dienstpersonal in den Einrichtungen die Schnittstelle ist, dann muss man dort was tun, aber nicht alles ande­re still­le­gen und kaputt­ma­chen. Letztes Jahr wur­den auch Schulkinder mit der Phrase ein­ge­schüch­tert, dass sie bei nicht luft­dicht ange­leg­ten Maulkörben das Leben ihrer Großeltern leicht­fer­tig auf's Spiel set­zen bzw. auf dem Gewissen haben.
    MP Kretzschmer hat ja auch schon öffent­lich Fehler zuge­ge­ben: "Er bedau­er­te, den Lockdown nicht schon frü­her ver­han­gen zu haben" – es gibt aber lei­der genug Bürger, die das glau­ben und damit eben­falls die Schuldigen bei ande­ren Bürgern suchen. Das wird auch die wah­re Absicht die­ser Verkündung gewe­sen sein.

  10. "Der säch­si­sche Ministerpräsident Michael Kretschmer hat vor der Ministerpräsidentenkonferenz am 3. März eine Corona-Impfpflicht nicht aus­ge­schlos­sen. Der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sag­te Kretschmer, dass er eine Impfpflicht zum aktu­el­len Zeitpunkt ablehnt, die Frage im Sommer aber neu bewer­ten will."

    „Es ist eine psy­cho­lo­gi­sche Frage. Immer dann, wenn ich über Zwang spre­che, machen Menschen zu, die ansons­ten noch erreich­bar wären. Deswegen ist jetzt der fal­sche Zeitpunkt für die­se Debatte“, sag­te Kretschmer."

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227242271/Michael-Kretschmer-schliesst-Corona-Impfpflicht-nicht-aus.html

    Sie ver­su­chen gar nicht mehr, sich zu ver­stel­len. Sie spre­chen Ungeheuerlichkeiten ganz gelas­sen aus. Und immer wie­der wird Kretschmer vor­ge­schickt. MMn steckt da noch etwas ande­res hin­ter die­ser Wende zum Hardliner.…Leiche im Keller vermutlich.

  11. Was küm­mert mich mein Geschwätz von gestern:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f‑a-s-exklusiv-politiker-wollen-impfwillige-belohnen-17218159.html

    "Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU will nichts dage­gen unter­neh­men, wenn Unternehmen geimpf­te Kunden bevor­zu­gen. Er will außer­dem errei­chen, dass bald Erwachsene jeden Alters den Impfstoff der Firma Astra-Zeneca bekom­men dür­fen, und er schließt nicht aus, dass es zu einem spä­te­ren Zeitpunkt sogar eine Impfpflicht geben könn­te. „Reden wir mal Ende des Sommers dar­über. Möglicherweise stellt sich die­se Frage dann neu. Wenn sech­zig, sieb­zig Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden“, sag­te Kretschmer der F.A.S."

  12. Wie die via Twitler lan­cier­te Lüge des BMG aus ver­gan­ge­nem Frühjahr: Als es kurz vor "Lockdown" hieß, die Regierung pla­ne den "Lockdown" wur­de das regie­rungs­sei­tig demen­tiert und als wir­re Verschwörungstheorie dif­fa­miert. Dann kam der "Lockdown".

    Und Kretschmer lügt auch. Das kann schon als Bestätigung der Pläne gese­hen werden.

    1. Einfach natür­li­che Sachen ver­wen­den. Viel Paprika und sons­ti­ges Gemüse. Ein gutes Öl und ab- und zu eine Hühnersuppe für 3 Tage kochen, obwohl ich über­wie­gend vege­ta­risch lebe.
      Dann Vitamin D3 und K2 , Vitamin B12 und Zink .
      So bin ich bis jetzt über die Runden gekommen.
      Bin natür­lich kein Partygänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.