Anschlußverwendung für Christian Drosten?

»Rattenfänger-Freilichtspiel wird wieder in Hameln aufgeführt

Nach zwei­jäh­ri­ger Unter­bre­chung wegen der Coro­na-Pan­de­mie wird das Thea­ter­stück über die Rat­ten­fän­ger-Sage in die­sem Som­mer wie­der in der Hamel­ner Innen­stadt auf­ge­führt. Pre­mie­re für das "Rat­ten­fän­ger-Frei­licht­spiel" auf der Ter­ras­se vor dem Hoch­zeits­haus ist am 15. Mai, wie die Stadt Hameln mit­teil­te. Bis zum 18. Sep­tem­ber gibt es dort jeweils sonn­tags um 12 Uhr kos­ten­lo­se Vor­stel­lun­gen. "Wir bli­cken der neu­en Sai­son erwar­tungs­voll ent­ge­gen", teil­ten die Spiel­lei­ter Micha­el Bräu­nig und Chris­ti­an Fölsch mit. "Zwei Jah­re waren nicht nur für die Kin­der eine lan­ge Pau­se, da müs­sen sich alle erst ein­mal wie­der zusam­men­rau­fen." Die Pro­ben für Kin­der und Jugend­li­che begin­nen mor­gen.«
ndr​.de (26.4.)

11 Antworten auf „Anschlußverwendung für Christian Drosten?“

  1. Es lau­fen der­zeit eini­ge Pro­zes­se um der WHO Schritt für Schritt die Kom­pe­ten­zen einer Welt­re­gie­rung mit weit­rei­chen­den Voll­mach­ten ein­zu­räu­men. Es han­delt sich dabei einer­seits um den Pan­de­mie­ver­trag und ande­rer­seits um die Ände­rung der Inter­na­tio­na­len Gesund­heits­vor­schrif­ten, über die im Mai auf der Welt­ge­sund­heits­ver­samm­lung abge­stimmt wer­den soll. …
    https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​4​/​2​8​/​s​t​e​l​l​u​n​g​n​a​h​m​e​n​-​g​e​g​e​n​-​p​a​n​d​e​m​i​e​v​e​r​t​r​a​g​-​u​n​d​-​m​a​c​h​t​u​e​b​e​r​n​a​h​m​e​-​d​u​r​c​h​-​w​ho/
    Mehr Macht für die WHO stop­pen, nur wie?

    1. @Mehr Macht…: Wie kommt tkp auf die Idee, daß die "Ände­run­gen NICHT der Zustim­mung der gesetz­ge­ben­den Kör­per­schaf­ten der Mit­glieds­län­der bedür­fen"? Und was an der gemut­maß­ten Bedro­hung ist hier neu: "Die Ände­run­gen geben dem Gene­ral­di­rek­tor der WHO die Befug­nis, ein­sei­tig einen inter­na­tio­na­len Gesund­heits­not­stand (Public Health Emer­gen­cy of Inter­na­tio­nal Con­cern, PHEIC) auszurufen"?
      Ich hal­te vor allem wegen des gegen­wär­ti­gen Zustands der WHO die Plä­ne auch für bedroh­lich. Hier scheint mir aber wie­der ein­mal zumin­dest ein Anflug von Panik­ma­che vorzuliegen.

    2. Egal! Das Wich­tigs­te dabei ist, dass die Län­der dem nicht unter­ste­hen. Daher sind alle Mass­nah­men aus­nahms­los den Län­dern anzu­las­ten. Eine Argu­men­ta­ti­on wie "Aber die WHO hat gesagt .…" zieht hier kei­ne Schei­be Wurst vom Brot.
      In jeder ein­zel­nen Nati­on muss Ers­tens, die Oppo­si­ti­on die Ankla­ge erzwin­gen denn der Anlass ist gege­ben. Und Zwei­tens muss geklärt wer­den wie genau die "WHO-Insti­tu­tio­nen" von der UN abwärts zu ihrem kri­mi­nel­len Ver­hal­ten gebracht wur­den. Denn die UN hat ja eigent­lich eine Auf­ga­be. Auch wenn das kei­ner mehr so sehen kann.
      Fest steht dass die "Pri­vat­aus­stat­ter" der WHO "Hand in Hand" mit Zah­lungs­ver­säum­nis­sen der Staa­ten gin­gen und gehen. Das gilt übri­gens und nicht zuletzt für UNHCR usw. Die gesam­te "Flücht­lings­kri­se" wur­de bereits gezielt ini­zi­iert, was in D‑land vor Allem "Bündnis90/DieGruenen" in die Posi­ti­on der Schalt­he­bel der Macht ver­setzt hat – eine geka­per­te Kriegs­par­tei unter fal­scher Flag­ge – und nicht zu ver­ges­sen die schein­bar all­seits "gedro­sche­nen" Rech­ten wie AFD etc.
      Das Alles wur­de durch "Coro­na" wei­ter ver­schärft. Wie auf­ge­ar­bei­tet wur­de die "Plan­de­mie" ja lan­ge vor­be­rei­tet und ein­stu­diert im Tri­al-and-Error-Ver­fah­ren. (über Jahr­zehn­te) Und so wird es wei­ter gehen, wenn der Plan schei­tert. Dann wären ledig­lich ein paar Jah­re gewon­nen. Die Inter­wal­le wer­den kür­zer. Der gro­ße Nukle­ar­schlag wür­de auch die Plä­ne der Super­rei­chen durch­kreu­zen. Mit der Erkennt­nis Allein ist aber nichts gewon­nen. Zu vie­le Dum­me und Ver­rück­te an der Macht!
      Euro­pa hat das Pro­blem dass es kei­ne Ord­nung besitzt, die "Welt­re­gie­rung" noch viel weni­ger. Alle müss­ten aus­tre­ten – aus Allem – und Neu auf­bau­en. Du kriegst in die­ses ver­bal­ler­te Sys­tem kei­nen ech­ten "Welt­po­li­zis­ten" hin­ein. Ver­giss es!

  2. Die­ser Hei­opei wird schon nicht Hun­ger lei­den. Der Begriff ist kei­ne Schmä­hung, son­dern tref­fen: "nicht cha­rak­ter­fes­te, sprung­haf­te, unzu­ver­läs­si­ge Per­son, die oppor­tu­nis­tisch ihr Fähn­chen in den Wind hängt " (Quel­le: http://​www​.ruhr​ge​biets​spra​che​.de/​l​e​x​i​k​o​n​/​h​e​i​o​p​e​i​.​h​tml)

    Bestimmt bekommt der Name Dros­ten noch eine Anschluss­ver­wen­dung, in irgend­ei­ner Rede­wen­dung. (So wie bei Vic­tor Hase.)

    1. Her­mann Mei­er ist ver­ge­ben, aber statt­des­sen könn­te man ja Chris­ti­an Pos­tel und irre wie Karl zum geflü­gel­ten Wort machen.

    2. Da ist noch Optimierungsbedarf

      Amsel­fel­der, Dros­ten, Scholz,
      Mut­ticron und Lauterbach,
      Uschi, Jens und Melanie
      aLLE vÖGEL aLLE!

      Alle Vögel sind schon da …
      … lal­a­la­la usw. …

      [nur so als Anfangs­an­re­gung gedacht, ger­ne auch als "Brain­stor­mings"]

      Hier für die Melodie:
      https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​f​g​p​3​Y​D​T​Z​ZEo
      Quel­le: you​tube​.com

    1. ABSCHLUSS-Ver­wen­dung.….….….….….….….….….….….….….….….….….….….….….…..
      Bes­ter Kommentar 😀 😀 😀
      Aber die Vög­ler­lied-Ideen sind auch super 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.