"Ansteckung im Außenbereich ist nahezu ausgeschlossen."

Quelle: https://twitter.com/ChanasitJonas/status/1361266814324506626

5 Antworten auf „"Ansteckung im Außenbereich ist nahezu ausgeschlossen."“

  1. Jeder, der sich sach­lich und ratio­nal mit dem Thema aus­ein­an­der­setzt kennt die Latte von Lügen, die uns da vor­ge­setzt wur­de. Warum immer wie­der die Lügen durch halb­gar Halbwahrheiten, aber eben tat­säch­lich auch nur wie­der neue Lügen, ersetzen?

    Es gibt prak­tisch kei­nen nen­nens­wer­te asym­pto­ma­ti­sche Ansteckung. Punkt. Fertig. Was soll die­ses gan­ze durch­kau­en von immer wie­der neu for­mu­lier­ten Lügen?

    Auch hier wird wie­der völ­lig vom zen­tra­len Punkt abge­lenkt, denn die Frage ist doch nicht, ob ein fie­bern­der, hus­ten­der und nie­sen­der Mensch irgend­wo ande­re ansteckt – im Freien oder sonst­wo. Natürlich tut er das. Aber dar­um ging es noch nie.

    Die Corowahnlüge ist die behau­te­te asym­pto­ma­ti­sche Ansteckung. und auf Basis die­ser Lüge beruht der gan­ze Lügentestwahn, Lügenzahlenwahn, Lügenimpfwahn.

    Wenn man wei­ter in angeb­lich kri­ti­schen Blogs sich den Blick ver­ne­beln lässt, wie soll das dann je was wer­den? Oder ist die­ser Blog gar­nicht kritisch?

    1. @Albrecht Storz
      Ich bin erst im Lauf der Zeit zum Coronaleugner gewor­den, nach­dem ich etwa 10 fun­da­men­ta­le Lügen gese­hen habe. Die neu­es­te ist die "gefähr­li­che Mutante".

      1. Wenn Sie tat­säch­lich Coronaleugner sind, tun Sie mir Leid. Oder ich weiß ein­fach nicht recht, was das sein soll. So weit ich weiß vor allem ein Verleumdungs-Begriff. Und den wei­sen Sie sich sel­ber zu? Warum nen­nen Sie sich dann nicht gleich "Trottel", "Spinner", "Schafskopf"?

        Aber wahr­schein­lich soll das irgend eine raf­fi­nier­te Parabel sein, oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.