Biontech-Gründer Sahin ist nun Superreicher

Unter die­sem Titel und der Dachzeile "Multimilliardär dank Impfstoff" ist heu­te auf n‑tv.de zu lesen:

»Biontech zählt zu den ers­ten Firmen, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus ent­wi­ckelt haben. Wegen die­ses Erfolgs ist Mitgründer Ugur Sahin nun einer der reichs­ten Menschen der Erde. Auf rund fünf Milliarden Euro bezif­fert "Bloomberg" das Vermögen Sahins. Damit gehört er zu den Top 500 des "Milliardärsindex", den die Finanznachrichtenagentur zusammenstellt.

Grund dafür ist die rasan­te Entwicklung des Aktienkurses von Biontech. Als das Unternehmen im September 2019 an die Börse ging, kos­te­te eine Aktie 15 Dollar. Inzwischen wird sie für mehr als 95 Dollar gehan­delt. Allein in die­ser Woche haben die Papiere knapp 8 Prozent zuge­legt, nach­dem der gemein­sam mit dem US-Pharmariesen Pfizer ent­wi­ckel­te Impfstoff in Großbritannien zuge­las­sen wor­den war. Die Zulassung in der EU und in den USA wird in Kürze erwar­tet. Für die­ses Jahr steht beim Aktienkurs ein Plus von mehr als 250 Prozent. Sahin gehört eine Firma, die 18 Prozent der Biontech-Aktien kontrolliert…

Über man­geln­des Interesse von Geldgebern kann sich Biontech – anders als vie­le ande­re deut­sche Biotechunternehmen – von Beginn an nicht bekla­gen. Rund 1,5 Milliarden Dollar sam­mel­te die Firma in den ver­gan­ge­nen Jahren bei Investoren ein. Zu den Hauptgeldgebern gehö­ren die Strüngmann-Brüder, die Gründer des Generika-Konzerns Hexal. Auch Microsoft-Gründer Bill Gates wur­de auf die Firma auf­merk­sam und pumpt über sei­ne Stiftung Millionen in Biontech. Zu den Partnern gehö­ren Pharmariesen wie Sanofi, Eli Lilly, die Roche-Tochter Genentech und Pfizer – der US-Pharmakonzern ist Entwicklungspartner für das Corona-Impfstoffprojekt.«

3 Antworten auf „Biontech-Gründer Sahin ist nun Superreicher“

  1. Und die Impfrisiken und Nebenwirkungen müs­sen wir den­noch sel­ber tra­gen, für Entschädigungen kom­men wir dann bis ans Lebensende als Steuerzahler auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.