Biontech und Moderna: So schnell nimmt die Wirkung ab

Die ver­dammt schlech­ten Nach­rich­ten zum Ende der bun­des­wei­ten "Impf­wo­che" häu­fen sich. Auf mor​gen​post​.de ist am 17.9. zu lesen:

»Sechs Pro­zent weni­ger Wirk­sam­keit alle zwei Mona­te: Die­se Zahl hat Biontech/Pfizer an die US-Behör­den übermittelt.

Dass eine Boos­ter-Imp­fung not­wen­dig sein könn­te, um die Wirk­sam­keit des Coro­na-Vak­zins von Biontech/Pfizer Mona­te nach der zwei­ten Dosis wie­der zu erhö­hen, hat­te Pfi­zer-Chef Albert Bour­la schon vor Wochen erklärt. Nun legt Biontech/Pfizer nach.

In einem Bericht an die US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA erklärt das Unter­neh­men, dass die Wirk­sam­keit sei­nes Vak­zins alle acht Wochen um etwa 6 Pro­zent abneh­me. Das berich­tet das Nach­rich­ten­por­tal Busi­ness Insi­der und zitiert aus einem ent­spre­chen­den Arti­kel der Finan­cial Times.

Von 96,2 Pro­zent Wirk­sam­keit eine Woche nach der voll­stän­di­gen Imp­fung sinkt die Wirk­sam­keit des mRNA-Vak­zins den Anga­ben zufol­ge zwei Mona­te spä­ter auf 90,1 Pro­zent. Wei­te­re zwei Mona­te spä­ter beträgt die Wirk­sam­keit nur noch 83,7 Pro­zent. Die Abnah­me sei natür­lich. Sie erfol­ge unab­hän­gig von der gera­de vor­herr­schen­den Virus­va­ri­an­te und habe nichts mit einer Immun­flucht zu tun…

Neben Biontech hat­te auch das Phar­ma­un­ter­neh­men Moder­na mit­ge­teilt, dass die Wirk­sam­keit sei­nes mRNA-Impf­stoffs mit der Zeit nachlässt.

Die­ses Nach­las­sen soll einer Stu­die zufol­ge aber weni­ger stark aus­ge­prägt sein als bei Biontech/Pfizer, was Exper­ten zufol­ge an der mRNA-Dosie­rung der Wirk­stof­fe lie­gen könn­te. Wäh­rend der Impf­stoff Pfizer/Biontechs nur 30 Mikro­gramm mRNA ent­hält, sind in dem Impf­stoff Moder­nas 100 Mikro­gramm enthalten.

Auch Moderna richtet sich auf Booster-Impfung ein

Doch auch Moder­na rich­tet sich bereits auf die Not­wen­dig­keit von Boos­ter-Imp­fun­gen ein. Das US-Unter­neh­men tes­tet dazu eige­nen Anga­ben zufol­ge sowohl eine drit­te Imp­fung mit einer vol­len Dosis sei­nes mRNA-Vak­zins als auch eine Imp­fung mit hal­bier­ter Dosis.

Die US-Regie­rung ist einem Bericht der „New York Times“ zufol­ge bereits ent­schlos­sen, den meis­ten Ame­ri­ka­nern eine Boos­ter-Imp­fung acht Mona­te nach der Zweit­imp­fung zu emp­feh­len und anzu­bie­ten…«

9 Antworten auf „Biontech und Moderna: So schnell nimmt die Wirkung ab“

  1. "Die US-Regie­rung ist einem Bericht der „New York Times“ zufol­ge bereits ent­schlos­sen, den meis­ten Ame­ri­ka­nern eine Boos­ter-Imp­fung acht Mona­te nach der Zweit­imp­fung zu emp­feh­len und anzubieten…«"

    Ein Ange­bot, das man nicht ableh­nen kann (wenn man im fal­schen US-Bun­des­staat wohnt, nicht zu schwei­gen von ande­ren Weltgegenden).

  2. Und wie­der das übli­che Geschwa­fel, um das Geschäft am Laufen
    zu halten.
    Statt an "Idio­cra­cy" füh­le ich mich dies­mal an "Das Leben des Bri­an" erin­nert : "Waaaas, er will nicht feilschen ?" 😉

  3. Welch gute Idee! Das sind alles völ­lig aus der Rea­li­tät gewor­fe­ne Dro­gen­jun­kies. Wie kann ein mit bei­den Bei­nen auf dem Boden ste­hen­der Mensch mit kla­rem Ver­stand den­ken, dass, wenn es schon zwei­mal mit der Sprit­ze nicht funk­tio­nier­te, ein drit­tes Mal mit der glei­che Soße klap­pen wür­de. Die alle müs­sen ver­rückt sein…

  4. @AA: https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​N​/​N​e​u​a​r​t​i​g​e​s​_​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​P​r​o​j​e​k​t​e​_​R​K​I​/​K​i​T​a​-​S​t​u​d​i​e​-​B​e​r​i​c​h​t​e​/​K​i​T​A​S​t​u​d​i​e​_​Q​u​a​r​t​a​l​I​I​I​_​2​0​2​1​.​p​d​f​?​_​_​b​l​o​b​=​p​u​b​l​i​c​a​t​i​o​n​F​ile
    Wur­de schon wahr­ge­nom­men, dass es die­se "Kin­der-Stu­die" beim RKI gibt?
    Ich fän­de es super, wenn ein Arzt, Epi­de­mio­lo­ge, Viro­lo­ge, Sozio­lo­ge, Psy­cho­lo­ge usw, sich damit beschäf­ti­gen wür­de und uns aufklärt.
    Denn wie immer, gibt es unter­schied­li­che Sicht­wei­sen dar­auf, je nach dem, wel­che Berufs­grup­pe draufschaut.

  5. Und übri­gens mei­ne ich, dass die Coro­na beding­ten Maß­nah­men ver­fas­sungs­wid­rig sind und sofort been­det wer­den müs­sen. Sofort!

  6. Klar, die "Imp­fung" mit viel Fremd­ei­weiß akti­viert das Immun­sys­tem, danach beru­higt es sich wie­der (hof­fent­lich).
    Bereits die offi­zi­ell erfor­der­li­che zwei­ma­li­ge Imp­fung bedeu­tet, dass sie nicht wirkt. Ver­mut­lich war das zwei­ma­li­ge Imp­fen not­wen­dig, um die erfor­der­li­che Anti­kör­per­men­ge inner­halb der Test­pe­ri­ode aufrechtzuerhalten.
    End­punk­te der Pha­se III Stu­die 28 Tage nach der ers­ten Imp­fung, sie­ben Tage nach der zwei­ten Impfung
    https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/pfizer-und-biontech-schliessen-phase-3-studie-erfolgreich-ab‑0
    Sich im März imp­fen zu las­sen, war der kom­plet­te Unsinn. Es ist von vor­ne bis hin­ten Betrug und jeder Arzt, der da mit­ge­macht hat, soll­te sei­nen Dok­tor­ti­tel zurückgeben.
    Allein die Hef­tig­keit der sofor­ti­gen Impf­re­ak­ti­on – star­ker Schüt­tel­frost, Erschöp­fung, Fie­ber (ver­kauft als Zei­chen der Wirk­sam­keit) bedeu­tet eine Über­re­ak­ti­on, bei der vor allem das unspe­zi­fi­sche Immun­sys­tem ange­wor­fen wird. Immu­ni­tät wird eher nicht erwor­ben, wenn das Immun­sys­tem ver­zwei­felt mit allem wirft, was es hat.
    Ob die gemes­se­nen Anti­kör­per sich wirk­lich gegen Sars-Cov‑2 rich­ten, ist eine ande­re Fra­ge, es scheint nicht so ein­fach zu sein.
    https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/zuverlassige-antikorper-tests-zum-nachweis-von-sars-cov‑2–12342.php
    Wir wis­sen weder genau, was der PCR-Test misst, noch was Immu­ni­tät gegen Sars-Cov‑2 bedeutet.
    Kin­der geben da schon mal einen guten Hin­weis – die Schleim­häu­te in den Atem­we­gen müs­sen funk­tio­nie­ren. Das gilt ver­mut­lich für die meis­ten von uns bis zum Alter von 70, falls sie sich nicht gera­de mit Alko­hol (den trin­ken Kin­der nicht) dehy­driert haben.
    https://​www​.bihe​alth​.org/​d​e​/​a​k​t​u​e​l​l​/​s​t​a​r​k​e​-​a​n​t​i​-​v​i​r​a​l​e​-​i​m​m​u​n​i​t​a​e​t​-​d​e​r​-​a​t​e​m​w​e​g​e​-​s​c​h​u​e​t​z​t​-​k​i​n​d​e​r​-​v​o​r​-​s​c​h​w​e​r​e​m​-​v​e​r​l​a​u​f​-​v​o​n​-​c​o​v​i​d​-19

  7. Die absur­de Berech­nung der Wirk­sam­keit von 95% und mehr anhand weni­ger hun­dert "infi­zier­ter" Stu­di­en­teil­neh­mer habe ich halb­wegs ver­stan­den, glau­be ich. Wie wird nun die abneh­men­de Wirk­sam­keit festgestellt?
    Das der Anti­kör­per­spie­gel sinkt ist doch nor­mal und sagt allein doch erst­mal nichts über Immu­ni­tät aus?!
    Viel­leicht kann Dr. D. das so erklä­ren, dass ich es verstehe.

  8. Eine Abnah­me von ca. 8% monat­lich ist eher nahe­lie­gend, wenn man die Daten aus Isra­el nimmt. Des­halb wird ihr grü­ner Impf­pass nach 6 Mona­ten auch wie­der ungül­tig. Immer mehr Län­der wer­den sich das Impf­dau­er­abo einhandeln.
    Dann ist vor allem die Fra­ge, ob dadurch eine ech­te Infek­ti­on mit lang­fris­ti­ger natür­li­cher Immu­ni­tät blo­ckiert oder künst­lich in die Län­ge gezo­gen wird. Das wür­de ja den Inter­es­sen der Ver­ant­wort­li­chen ent­spre­chen, die auch kei­ner­lei Inter­es­se an Immun­tests signa­li­sie­ren. Hier­an kann man deut­lich das Mafia­sys­tem erkennen.

  9. Eine Abnah­me von ca. 8% monat­lich ist eher nahe­lie­gend, wenn man die Daten aus Isra­el nimmt. Des­halb wird ihr grü­ner Impf­pass nach 6 Mona­ten auch wie­der ungül­tig. Immer mehr Län­der wer­den sich das Impf­dau­er­abo einhandeln.
    Dann ist vor allem die Fra­ge, ob dadurch eine ech­te Infek­ti­on mit lang­fris­ti­ger natür­li­cher Immu­ni­tät blo­ckiert oder künst­lich in die Län­ge gezo­gen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.