Boris Palmer will Test-Apartheid in Innenstädten

»Boris Palmer schreibt Brandbrief an Kanzlerin Merkel«. So oder ähn­lich titeln die Mainstream-Medien heute.

»Ein Brandbrief ist ein Hilfeersuchen, eine Drohung oder ein Appell in Schriftform…Der Große Brandbrief war ein Gesetzeswerk von 1374 zur Bestrafung von Dieben und Brandstiftern.«

Am ehes­ten die letz­te Variante der Erklärung von Wikipedia stellt das Schriftstück dar. Vordergründig geht es um die Öffnung von Geschäften:

»Der Grünen-Politiker möch­te, dass die Geschäfte mög­lichst bald mit „guten Hygienekonzepten“ öff­nen. Dies sei nach sei­ner Überzeugung mach­bar, „ohne all­zu gro­ße Risiken für den Verlauf der Pandemie ein­zu­ge­hen“. Er befür­wor­tet dafür Masken, Abstand, Personenzahlbegrenzungen und Zeitfenster für die Risikogruppen sowie Schnellteststationen an den Zugängen zur Innenstadt.

Er schlägt vor, „dass Städte mit einer Inzidenz unter 35 sofort den Anfang machen dür­fen“. Innenstädte soll­ten für Menschen mit einem nega­ti­ven Schnelltest öff­nen dür­fen. „Einlass in Geschäfte, Restaurants und Kultureinrichtungen erhält nur, wer den an der Teststation aus­ge­ge­be­nen per­so­na­li­sier­ten Badge als Nachweis für einen nega­ti­ven Test sicht­bar mit sich führt.“«
welt.de

Händeringend ist das poli­ti­sche und viro­lo­gi­sche Establishment auf der Suche nach einem Weg aus dem Impfdebakel, der wei­ter­hin Kontrolle und Druck ermög­licht. Im Vorgriff auf einen digi­ta­len Impfnachweis ver­langt der Grüne den Kotau vor per­ma­nen­ten frag­wür­di­gen Schnelltests. Das wird ordent­lich Geld in die Kassen der Testindustrie spü­len und ver­mut­lich reich­lich Hacker auf den Plan rufen, die sich an kos­ten­güns­ti­ge Varianten der Palmer-Badges machen werden.


Ist es eigent­lich anti­se­mi­tisch, wenn ein Grüner Bevölkerungsgruppen mit Erkennungsmarken ver­se­hen will? "Volksverpetzer", über­neh­men Sie!

23 Antworten auf „Boris Palmer will Test-Apartheid in Innenstädten“

  1. "Ist es eigent­lich anti­se­mi­tisch, wenn ein Grüner Bevölkerungsgruppen mit Erkennungsmarken ver­se­hen will?" – Ich wür­de sagen, es ist par­ti­ell antivölkisch.
    Wenn man schon kenn­zeich­net, dann soll­ten in Fortführung 88-jäh­ri­ger Tradition die den Volkskörper Schädigenden gekenn­zeich­net werden.

  2. Vielleicht nicht anti­se­mi­tisch, hat aber mit Apartheit zu tun. Ich würe aber vor­schla­gen, dass Test- und Impfgegner/-unwil­li­ge ein gel­bes Button (5 cm Durchmesser) tra­gen müs­sen. Mit die­sem Biohazard-Symbol. Dann weiß jeder Bescheid. Da weiß man auch, dass man die Straßenseite wech­seln muss. Also der/die Buttonträger. Haltet unse­re Innenstädte sauber!

    Also ich füh­le mich wie in einem Irrenhaus.

    1. "Mit die­sem Biohazard-Symbol. Dann weiß jeder Bescheid. Da weiß man auch, dass man die Straßenseite wech­seln muss." 

      Offensichtlich set­zen die Tyrannen und Tugendwächter der Coronabewegung der­lei Herabwürdigung und Ächtung der Ungetesteten und Ungeimpften mehr und mehr durch. 

      Verkehrte Welt …, gehört das Symbol Biogefährdung nicht eigent­lich auf die Corona-Impfampullen? Und eigent­lich müss­ten die in ihren Zellen Virus-Spikeproteine her­stel­len­den soge­nann­ten Corona-Geimpften, als die gene­tisch Modifizierten (Gentechnisch ver­än­der­te Organismen), die­ses Biohazard-Symbol tragen … 

      GMO gene­ti­cal­ly modi­fied organism
      Gentechnisch ver­än­der­ter Organismus

      https://de.wikipedia.org/wiki/Gentechnisch_ver%C3%A4nderter_Organismus

      Im Ernst: Niemand darf mar­kiert wer­den. Wir dür­fen ein sol­ches Markieren, sol­cher­lei Zerreißen von Stadtbevölkerung, Straßenzug und Familie in coro­na­ge­hor­sam ver­sus gemein­schaft­ge­fähr­dend und unheil­brin­gend (in obrig­keits­treu und rein­lich einer­seits und herr­schafts­kri­tisch und seu­chen­brin­gend ande­rer­seits) nicht zulassen. 

      „… mit dem kate­go­ri­schen Imperativ, alle Verhältnisse umzu­wer­fen, in denen der Mensch ein ernied­rig­tes, ein geknech­te­tes, ein ver­las­se­nes, ein ver­ächt­li­ches Wesen ist.“ 

      — Karl Marx (1844)

      Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123521-karl-marx-die-kritik-der-religion-endet-mit-der-lehre-dass/

  3. Und die Lemminge wer­den das alles wie­der kri­tik­los mitmachen…ist ja die neue Normalität…was kommt als Nächstes…Zero Covid…rote Zonen…grüne Zonen. ..Absperrungen…Einlasskontrollen..totale Überwachung.…es ist zum Weglaufen…aber wohin nur…

  4. Antisemitisch wür­de ich das nicht nen­nen, aber faschistoid.
    Die Sternform für die gel­be Markierung fän­de ich eben­falls sehr pas­send. Da lie­ßen sich näm­lich noch beson­de­re Anreize schaf­fen: Wer zum 50. Mal getes­tet ist, bekommt einen zwei­ten Stern, beim 100. Mal gibt es einen drit­ten und beim 1.000. Mal einen gol­de­nen mit Lorbeerkranz…
    Wann wird end­lich der Weisheits-Test für Politiker ein­ge­führt, ohne den kei­ne Kandidaturen für öffent­li­che Ämter mehr mög­lich sind??

  5. Israel ist schon einen Schritt wei­ter: Ab 21.2. öff­nen dort wie­der Kinos, Restaurants und Theater, aber nur Geimpfte dür­fen hin­ein. Dazu wer­den jetzt grü­ne Impfpässe aus­ge­ge­ben. Für die grü­nen Impfpässe gibt es auch schon Vereinbarungen Israels mit Griechenland und Zypern. Geimpfte kön­nen wie­der ohne Tests und Quarantäne in bei­de Länder verreisen.

    Da scheint eine mas­si­ve Propaganda-Kampagne von Israel und Pfizer aus zu lau­fen: Überall gibt es die letz­ten Tage Berichte, dass der Impfstoff die ver­spro­che­nen fast 95% Wirksamkeit in Israel erreicht habe. Zwei Krankenkassen hät­ten Geimpfte mit Nicht-Geimpften ver­gli­chen und die Zahlen von Pfizer bestä­ti­gen kön­nen. Schaut man sich hin­ge­gen die Todeszahlen in Israel im Vergleich zu Deutschland oder Schweden an, sieht man aber kei­nen grö­ße­ren Rückgang in Israel als in Ländern mit gerin­ger Impfrate. Irgendwas stimmt hier also nicht.

  6. Ich kann das alles nicht mehr ver­ar­bei­ten. Herr Palmer, das kann doch nicht Ihr Ernst sein! Glauben Sie im Ernst, dass Sie so die Verödung der Innenstädte auf­hal­ten oder dem Einzelhandel hel­fen? Lieber ver­zich­te ich auf zukünf­ti­ge gesell­schaft­li­che Teilhabe, Flugreisen etc. bevor ich mich der­ma­ßen unter­wer­fe! Ich will mein Leben zurück und als mün­di­ger Bürger behan­delt wer­den. Jeder, der immer noch glaubt, dass es um unse­re Gesundheit geht, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Es geht hier ein­zig und allein um Macht, Kontrolle und Geld. Hört end­lich auf mit die­sen Test-Orgien. Die sind das Grundübel und ich hof­fe instän­dig, dass sie end­lich vor einem Gericht ent­larvt wer­den. Sonst sind wir auf ewig der Willkür die­ser Regierung aus­ge­lie­fert – gera­de auch im Hinblick auf die angeb­li­che Gefährlichkeit der Mutationen. Uns droht der Lockdown fore­ver. Herrn Palmer emp­feh­le ich, die­sen Offenen Brief eines ehe­ma­li­gen Rechtsanwalts an Ministerpräsident Kretschmann zu lesen :
    https://laufpass.com/politik/offener-brief-von-otto-brian-an-ministerpraesident-winfried-kretschmann/

    1. @Mare
      Allein der Adressat ist der fal­sche. Dieses Werk ist das ein­zig und allei­ne das Werk von Frau Merkel! Wieso sie aller­dings kei­ner stoppt erschließt sich mir nicht, wie­so 16 Ministerpräsidenten alles abni­cken ist für mich nicht nach­voll­zieh­bar, auch die Abgeordneten kön­nen sich nicht stän­dig damit her­aus­re­den sie wür­den nicht gefragt. Diese Leute haben alle eine Wahl, sie könn­ten alle demons­tra­tiv ein­fach mal 14 Tage oder län­ger dem hohen Haus fernbleiben.

  7. Herr Palmer ist der ein­zi­ge ver­nünf­ti­ge in die­sem Marxistenverein und sagt, das, was schon immer mög­lich wäre. Aber die Kennzeichnung von Menschen zeigt, was ganz tief in ihm tickt.
    Grüne Ideologie ist halt nur übels­ter Sozialismus ohne Völkermord.

  8. Ich bin ent­setzt. Boris Palmer galt mir bis hier­her als einer der letz­ten Grünen alter Bauart. Mit die­sem Vorschlag reiht er sich bei der Masse derer ein, die Maß und Ziel ver­lo­ren haben.

    1. Wenn das wirk­lich von ihm kommt, bin ich um eine Illusion ärmer.
      Das kann man ja nicht als "Verzweiflungstat " von ihm hinstellen.
      Ich habe immer gro­ße Stücke auf ihn gehal­ten, selbst nach sei­ner Äußerung, dass älte­re Menschn nun ein­mal kei­ne gro­ße Lebenserwartung mehr haben – ich auch nicht .
      Das ist ja eine Tatsache.
      Jetzt ster­ben die meis­ten Menschen durch die­se so tol­le Impfung noch schnel­ler, doch kaum einer muckt auf.
      Aber das mit dem Armband ist ein Skandal. Ich rufe Montag in Thübingen an, um nähe­res zu erfahren.

  9. Na, Empörungsmanagement ät its best:

    da schlägt ein klei­ner, dum­mer Bürgermeister etwas vor. Und die Empörlinge kom­men gelau­fen wie die Wiesel.

    Da zie­hen die obers­ten des Staates ein fet­tes Verbrechen real durch – dafür hat man dann so eine laue Dauerpflichtpseudoaufregung parat.

    Peinlicher Laden hier …

    Wie vie­le "Kommentare" schreibt eigent­lich aa und friends selber?

  10. Die grund­sätz­li­che Frage ist viel­leicht, war­um sich Grüne und Linke von einem Big Money‑, Big Tech- und Big Pharma-Feldzug der­art ins Bockshorn jagen las­sen. Dass kein die Menschheit aus­rot­ten­des Killervirus unter­wegs ist, wis­sen wir doch spä­tes­tens seit April letz­ten Jahres. Dass wir kei­ne "epi­de­mi­sche Lage von natio­na­ler Tragweite" haben, ist doch für jeden, der sich einen Rest gesun­den Menschenverstand bewahrt hat, ersicht­lich. Also wo bleibt der Aufstand von Grüne und Linke gegen die­sen glo­ba­lis­ti­schen Unfug? Die Grünen müss­ten längst erkannt haben, dass unse­re Gesundheit durch Corona nicht stär­ker gefähr­det ist als durch eine Grippe, und die Linke müss­te längst ver­stan­den haben, wel­ches Kapital die Corona-Kampagne steu­ert. Was fehlt da? Ist es nur noch ein klei­ner Funke, der über­sprin­gen müss­te, um die grün-lin­ke Regierungstreue zum Kippen zu brin­gen? Oder ist bei Grünen und Linke irgend­et­was Tieferes los, ist irgend­was faul, sind sie im Denken trä­ge gewor­den, sind sie Opfer von poli­ti­scher Unterwanderung (könn­te man bei der taz manch­mal mei­nen), wur­den sie im Laufe der Zeit zu macht­be­ses­sen und oppor­tu­nis­tisch? Oder haben sie Angst vor zu viel Nationalismus, mei­nen sie, Antiglobalismus bräch­te sie gleich in NS-Nähe, jedes Eintreten für einen star­ken sozia­len und öko­lo­gi­schen Nationalstaat sei Faschismus – und sei es noch so demo­kra­tisch und von der Bevölkerung getra­gen? Haben sie gar Angst vor der eige­nen Bevölkerung, weil die­se ja "das Volk" sei? Ein Glück, dass es Grüne und Linke wie Anselm Lenz oder Artur Aschmoneit gibt, die die Geschichte ken­nen und noch wis­sen, dass Freiheit und Demokratie /linke/ Grundwerte sind, wie sie es für Karl Marx waren.

  11. Stoppt das „Tübinger Modell“ der Corona-Schnelltests 

    https://www.change.org/p/bev%C3%B6lkerung-die‑w%C3%BCrde-des-menschen-ist-unantastbar-stoppt-das‑t%C3%BCbinger-modell-der-anlasslosen‑c

    Dr. phil. Clemens Heni hat die­se Petition gestar­tet. Die Würde des Menschen ist unan­tast­bar – Stoppt das „Tübinger Modell“ der Corona-Schnelltests 

    https://www.clemensheni.net/petition-stoppt-das-tuebinger-modell-der-corona-schnelltests/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.