Bruxismus in Bayern

»„Am 2. April lau­fen alle Regeln aus“: Söder ver­kün­det unter Zäh­ne­knir­schen „Coro­na-Free­dom-Day“ in Bayern
SPD und Grü­ne wären dabei gewe­sen. Doch Söders eige­ner Koali­ti­ons­part­ner will nichts von einer lan­des­wei­ten Hot­spot-Rege­lung für Bay­ern wis­sen. Des­halb fal­len nun fast alle Corona-Regeln…«
mer​kur​.de (28.3.)

»Als Bru­xis­mus wird ein unbe­wuss­tes, meist nächt­lich auf­tre­ten­des Zäh­ne­knir­schen und Auf­ein­an­der­pres­sen der Schnei­de- und Mahl­zäh­ne bezeich­net, wel­ches meist in den Leicht­schlaf­sta­di­en auftritt…

Ätio­lo­gie

2 Antworten auf „Bruxismus in Bayern“

  1. „SPD und Grü­ne wären dabei gewesen.“

    Ähm … hat jemand die Oppo­si­ti­on gesehen?

    Jeden­falls dan­ke „Freie Wäh­ler“ für das biss­chen Ver­nunft. Auch wenn euer Aiwan­ger noch vor Kim­mich den Kim­mich gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.