Neues vom Corona-Test-Irrsinn in Bayern

Eini­ge Mel­dun­gen auf mer​kur​.de vom 18.8.:

»Coro­na-Tes­ter selbst mit Virus infiziert
… Ein Mit­ar­bei­ter des Dienst­leis­ters Euro­finds, der für den Frei­staat Bay­ern Coro­na-Tests an Auto­bahn­rast­stät­ten vor­nimmt, ist nach Recher­chen des Baye­ri­schen Rund­funks (BR) posi­tiv auf das Virus getes­tet wor­den. Der Sen­der beruft sich auf das ört­li­che Gesund­heits­amt. Meh­re­re Kon­takt­per­so­nen, dar­un­ter Ehren­amt­li­che von Rotem Kreuz, Mal­te­ser Hilfs­dienst und Tech­ni­schem Hilfs­werk, sei­en des­halb in Qua­ran­tä­ne, hieß es am Mon­tag.«

Polit-Blub des Staatskanzlei-Chefs:
»Auf die Fra­ge, ob die 46 bereits vor dem 11. August posi­tiv Ges­tes­te­ten jemals gefun­den wer­den kön­nen, sag­te Herr­mann: "Der Vor­gang ist jetzt auch abge­schlos­sen. Man muss jetzt auch in die Zukunft sehen." Die Test­zen­tren wür­den von Urlaubs­heim­keh­rern sehr gut angenommen…«

Polit-Blub von Hofreiter:
»Der Grü­nen-Frak­ti­ons­chef im Bun­des­tag, Anton Hof­rei­ter wur­de in sei­ner Kri­tik beson­ders deut­lich. Der Pas­sau­er Neu­en Pres­se sag­te er, Söder gehe es in der Coro­na-Kri­se um Selbst­dar­stel­lung. Ihm sei es dar­um gegan­gen "sich als Klas­sen­pri­mus im Kri­sen­ma­nage­ment dar­zu­stel­len". Hof­rei­ter füg­te hin­zu: "Bei Söder gehen Anspruch und Wirk­lich­keit weit auseinander."«

»Fal­sche Zeit­an­ga­be beim Test: Infi­zier­ter Urlau­ber nimmt an Geburts­tags­fei­er teil – Qua­ran­tä­ne für 120 Menschen
Wie die Mit­tel­baye­ri­sche Zei­tung berich­tet, hat­te ein nach einer Ita­li­en­rei­se posi­tiv getes­te­ter Mann an einer Geburts­tags­par­ty mit rund 100 Gäs­ten teil­ge­nom­men – noch bevor er sein Ergeb­nis erhal­ten hat­te. Die ande­ren 20 Men­schen sei­en wei­te­re Kon­takt­per­so­nen des Mannes.

Der Mann hat­te sich laut Zei­tung bei sei­ner Rück­kehr am Don­ners­tag an der Gren­ze bei Kie­fers­fel­den kos­ten­los tes­ten las­sen und am Sonn­tag sein Ergeb­nis erhal­ten – da hat­te der Mann aber schon kräf­tig gefei­ert. Sei­nem Gast­ge­ber hat­te er laut Zei­tung gesagt, ihm sei an der Gren­ze zuge­sagt wor­den, bei einem posi­ti­ven Test inner­halb von 24 Stun­den infor­miert zu wer­den. Weil ein Anruf aus­blieb, habe er an der Fei­er teil­ge­nom­men.«

Hal­lu­zi­nier­te Gefahr
»Wie gefähr­lich die Wel­le der Urlau­ber ist, zeigt sich auch im Land­kreis Starn­berg: Hier gab es ges­tern acht Neu-Erkrank­te, davon sie­ben Rei­se­rück­keh­rer. Glei­ches Bild im Land­kreis Weil­heim-Schon­gau. Hier ver­zeich­ne­te das Amt an einem Tag drei Neu­in­fi­zier­te – alle kamen aus den Feri­en zurück«

Unter dem geheim­nis­vol­len Link https://​www​.mer​kur​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​o​r​o​t​h​e​e​-​b​a​e​r​-​c​s​u​-​u​r​l​a​u​b​-​s​t​r​a​n​d​-​s​y​l​t​-​i​n​s​t​a​g​r​a​m​-​m​i​n​i​s​t​e​r​i​n​-​a​n​g​e​l​a​-​m​e​r​k​e​l​-​c​d​u​-​z​r​-​9​0​0​2​5​6​3​8​.​h​tml fin­det sich:

»"Sport­lichs­te Poli­ti­ke­rin, die ich ken­ne" – erken­nen sie die Mer­kel-Minis­te­rin, die hier am Syl­ter Strand joggt?
Auch Poli­ti­ker müs­sen sich mal erho­len. Eine Staats­mi­nis­te­rin aus Ange­la Mer­kels Kabi­nett gönnt sich eine Aus­zeit am Strand in Sylt. Erra­ten Sie, wer es ist?«

Auch das paßt:

»Coro­na: Mer­kel warnt Deutsch­land ein­dring­lich vor einem Fak­tor – "Bedroh­lich"
Intern hat sich Kanz­le­rin Ange­la Mer­kel zur Coro­na-Lage in Deutsch­land geäu­ßert – mit "Besorg­nis". Mög­lich scheint, dass nach har­ter Kri­tik eine längst abge­leg­te Pra­xis zurückkehrt…

Mit Blick auf den Rei­se­ver­kehr mahn­te Mer­kel, die vier­zehn­tä­gi­ge Qua­ran­tä­ne nach Rück­kehr aus einem Risi­ko­ge­biet, solan­ge kein nega­ti­ver Coro­na-Test vor­liegt, sei "kei­ne Kann-Rege­lung". Es han­de­le sich viel­mehr um "eine buß­geld­be­wehr­te Rege­lung im Infek­ti­ons­schutz­ge­setz", die "mit aller Kraft" durch­ge­setzt wer­den müsse…

Der SPD-Gesund­heits­exper­te Karl Lau­ter­bach for­der­te eine bun­des­wei­te Begren­zung pri­va­ter Fei­ern auf 50 Teil­neh­mer. "Die zwei­te Infek­ti­ons­wel­le ist bereits Rea­li­tät in Deutsch­land", sag­te er der Rhei­ni­schen Post. «

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.