Das Corona-Rätsel von Bremen: Trotz höchster Impfquote liegt Inzidenz über 100

Dem "Focus" erscheint das am 28.9. unter obi­ger Überschrift para­do­xer­wei­se paradox:

»Es ist para­dox: Obwohl Bremen bun­des­weit den größ­ten Anteil an Geimpften auf­weist, führt das Land aktu­ell die Liste der Inzidenzen an. In kei­nem ande­ren Bundesland liegt der Wert, wel­cher die Infektionen pro 100.000 Einwohnern in den ver­gan­ge­nen sie­ben Tagen angibt, über 100…

Bremens Infektionsgeschehen

Nun könn­te man bei einer der­art hohen Impfquote im Gegenzug nied­ri­ge Infektionszahlen ver­mu­ten – statt­des­sen ist das Gegenteil der Fall. Mit einer Inzidenz von 112,8 steht Bremen am Dienstag eben­falls an der Spitze aller Bundesländer. Der Stadtstaat mel­de­te zuletzt 47 Neuinfektionen pro Tag.

In Bremerhaven liegt die Inzidenz am Dienstag sogar bei 285,9. Der Landkreis ist damit der bun­des­weit am stärks­ten von Corona Betroffene.

Auch die Zahl der Covid-Fälle auf Intensivstationen nimmt in den ver­gan­ge­nen Wochen zu und liegt aktu­ell auf dem Niveau von Anfang Juni.

Die Erklärung für Bremens Paradoxon

Eine wei­te­re Anfrage zur Frage, wie die­ses Paradox zu erklä­ren sei, beim Senat für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz blieb bis­lang unbe­ant­wor­tet. Allerdings äußer­ten sich bereits Experten zu der Thematik und nann­ten mög­li­che Gründe:«

Jetzt wird es lustig:

»1. Die Lage

So ver­mu­tet etwa Epidemiologe Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut im Gespräch mit dem "Stern", dass einer­seits die Lage Bremens ihren Teil zum Infektionsgeschehen bei­tra­gen kön­ne – denn das Bundesland liegt an einem Hafen. “In Bremerhaven sind vie­le Seeleute aus ver­schie­de­nen Ländern unter­wegs, die sich in Kneipen und anders­wo unter die Leute mischen”, sag­te der Wissenschaftler…

Allerdings kann Bremens Lage allein nicht für die Infektionszahlen ver­ant­wort­lich sein. Immerhin gibt es wei­te­re Hafenstädte, etwa Hamburg. Dort liegt die Inzidenz am Dienstag aller­dings nur bei 54,1.

2. Das neue Schuljahr

Im Gespräch mit dem Regionalsender erklär­te Bremens Stadtsprecher Volker Heigenmooser Anfang September zudem, dass der Infektionsanstieg wohl unter ande­rem auf Reiserückkehrer zurück­zu­füh­ren sei. Zwar sind die Sommerferien in Bremen schon seit dem 1. September vor­bei – womög­lich bil­de­ten sich dadurch aber Infektionsketten. Zumal Kinder, wel­che nun wie­der zur Schule gehen, noch nicht gegen Corona geimpft wer­den können…

3. Die nach­las­sen­de Impfwirkung

Bremens Regionalsender nennt einen wei­te­ren mög­li­chen Grund für das Infektionsgeschehen: Der Impfschutz könn­te bei eini­gen Menschen nach­las­sen. Die Zahl der Impfdurchbrüche stei­ge, wie Virologe Andreas Dotzauer sag­te. Bei Jüngeren sei der Anteil von 0,1 auf 0,3 Prozent gestie­gen. Bei den älte­ren lie­ge der Anteil sogar bei über 3 Prozent.

Da die Impfung vie­len ein Sicherheitsgefühl gebe, miss­ach­te­ten die­se teil­wei­se die Regeln. Dotzauer sprach sich daher dafür aus, bei Menschen über 60 Jahren mit den Drittimpfungen zu beginnen…

Die Durchbruchsinfektionen stel­len also kei­nes­wegs die Wirksamkeit oder Sinnhaftigkeit der Impfstoffe in Frage. Impfungen bie­ten „einen sta­tis­tisch signi­fi­kan­ten oder kli­nisch ganz rele­van­ten Schutz“, wie Infektiologe Christoph Spinner FOCUS Online sagte.«


Darunter:


Gesponsert von GSK

Als "gespon­sert" wird ein Artikel des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline gekenn­zeich­net, der für Impfungen gegen Gürtelrose (!) wirbt:

Davon gibt es gleich meh­re­re, z.B. "Das tücki­sche Virus. Zahlen und Fakten zu Gürtelrose".

21 Antworten auf „Das Corona-Rätsel von Bremen: Trotz höchster Impfquote liegt Inzidenz über 100“

  1. Stellvertretender Premierminister John Barilaro bestä­tigt, dass nicht geimpf­te Einwohner, die in der Region NSW aus dem Lockdown ent­las­sen wer­den, "ihre Freiheiten ver­lie­ren" werden

    "Der stell­ver­tre­ten­de Premierminister John Barilaro hat bestä­tigt, dass nicht geimpf­te Einwohner, die sich nicht in der Sperrzone von New South Wales befin­den, "Freiheiten ver­lie­ren" wer­den, wenn der Staat sein 70-Prozent-Ziel erreicht. ..

    ..Ungeimpfte Einwohner in den Regionen von New South Wales, für die weni­ger Beschränkungen gel­ten, wer­den wie­der ein­ge­schlos­sen, wenn der Staat eine Durchimpfungsrate von 70 Prozent erreicht hat, wie der stell­ver­tre­ten­de Premierminister von New South Wales mit­teil­te. .." (Übersetzer)

    https://t.me/s/peoplestruth/1387

    https://www.skynews.com.au/australia-news/coronavirus/deputy-premier-john-barilaro-confirms-unvaccinated-residents-freed-from-lockdown-in-regional-nsw-will-lose-freedoms/news-story/d3df43bccb9ec152812a78bad151db17

  2. Drei Impfungen im lau­fen­den Jahr und wir haben noch nicht mal Winter. Muss doch mal lang­sam jedem auf­fal­len, das an der gesam­ten Sache was nicht stimmt.

  3. Selektive Wahrnehmung.
    Wie z.B. beim unsicht­ba­ren Gorilla (ups, Spoiler). https://www.youtube.com/watch?v=IGQmdoK_ZfY
    Die sind völ­lig betriebs­blind. Oder doch nur zu blöd? Ich weiss es nicht – alles so durch­ein­an­der heutzutage.
    Aber auf­fäl­lig, wie vie­le "Rätsel" es schon gab, wenn das Narrativ selbst für die Coronisten unüber­seh­bar gewa­ckelt hat.
    Die Gegenseite muss aber auch auf­pas­sen. Ja, es ster­ben alte Leute mit Impfung… und auch jün­ge­re. Das kommt vor. Nicht jeder wür­de ohne den Gen-Saft noch leben. (Vielleicht aber mehr – die ers­ten inter­es­san­ten Statistiken kom­men gerade).
    Was die Inzidenz angeht : Tonne.

  4. Aber es wäre falsch einen zwin­gen­den Zusammenhang zwi­schen Impfung und "Infektion" fest­zu­stel­len. Das gilt natür­lich auch andersherum:

    Rangliste: Impfungen (Inzidenzen)
    1. Bremen (1)
    2. Saarland (8)
    3. SH (16)
    4. NRW (9)
    5. Hamburg (10)
    6. Niedersachsen (11)
    7. RLP (7)
    8. Hessen (4)
    9. Berlin (5)
    10. MeckVPom (15)
    11. Ba-Wü (3)
    12. Bayern (2)
    13. Sachsen-Anhalt (13)
    14. Brandenburg (14)
    15. Thüringen (6)
    16. Sachsen (12)

  5. Solch simp­le Prinzipien wie "Ockhams Rasiermesser" schei­nen voll­stän­dig aus den (Rest)Hirnen die­ser Menschen gelöscht…

    unglaub­lich, was in 1,5 Jahren aus einem Teil der Menschheit gewor­den ist.

  6. Immunität und Straflosigkeit: Korruption in dem Staat – Pharma Nexus (Paddy Rawlinson Western Sydney Universität, Australien )

    Zusammenfassung:

    "Die kri­ti­sche Kriminologie hat wie­der­holt die Aufmerksamkeit auf den Staat ‑Unternehmen Nexus als Schauplatz von
    Korruption und ande­re Formen der Kriminalität hin­ge­wie­sen, ein Szenario, das durch die Intensivierung des Neoliberalismus
    in Bereichen wie der Gesundheit. Die staatlich-pharmazeutische
    Beziehung, die Gesundheitspolitik beein­flusst, ist kei­ne Ausnahme. Das ist beson­ders so, wenn phar­ma­zeu­ti­sche Produkte wie Impfstoffe, ein auf­stre­ben­der Sektor der Industrie
    unter direk­ter Verletzung des Grundsatzes der infor­mier­ten Einwiligung vor­ge­schrie­ben werden. 

    Diese Politik hat Misstrauen und Dissens her­vor­ge­ru­fen, da
    Kritiker die Integrität der Allianz zwi­schen Staat und Pharmaindustrie und ihre Auswirkungen auf die Sicherheit von Impfstoffen in Frage zu stellen. 

    Doch statt eine offe­ne Debatte zu för­dern, wur­den drakonische
    Regierungsmethoden ein­ge­führt, um jede Form von Kritik zu unter­drü­cken und zum Schweigen zu bringen,
    Dadurch wer­den die Aktivitäten des Staates und der phar­ma­zeu­ti­schen Industrie vor einer unabhängigen
    Kontrolle geschützt.

    Der Artikel unter­sucht die­se Beziehung im Kontext der jüngs­ten Gesetzgebung in Australien zur Verschärfung der Vorschriften für Impfstoffe. Er argu­men­tiert, dass Versuche, die
    Meinungsfreiheit zu unter­gra­ben und die­je­ni­gen sys­te­ma­tisch zu
    die Kritik an oder Widerspruch zu Impfprogramme kri­ti­sie­ren oder ableh­nen, als kor­rum­pie­ren­der Prozess fungieren
    kor­rum­pie­ren und im wei­te­ren Sinne den Eindruck erwe­cken, dass es in der Tat Korruption inner­halb der Staat-Pharma
    Allianz gibt. " (Übersetzer)

    https://twitter.com/picphysicians/status/1440879877633290240

    https://www.crimejusticejournal.com/article/view/888/651

    Veröffentlicht 2017 (!)

  7. gibt es auch eine Rangliste der Anzahl der Tesz pro (100.000) Einwohner?
    wol­len wir wet­ten, auf wel­chem Platz Bremen in solch einer Liste liegt ?

    1. Das wäre auch ein Erklärungsversuch, der sich sogar auf­drängt. Wenn man sich die poli­ti­schen Verhältnisse in Bremen anschaut bzw. die poli­ti­sche Gesinnung der Bürger, ist davon aus­zu­ge­hen, dass es dort höchs­te Pflicht ist, sich "aus Solidarität" imp­fen und tes­ten zu lassen. 

      Aber: Je mehr Tests, des­to höhe­re Inzidenz. Das gilt seit 2 Jahren und ist seit­dem schwach­sin­nig, aber es wird ein­fach damit weitergemacht.

  8. Das kann ja noch hei­ter wer­den^^ Für den Herbst/Winter pro­gnos­ti­zie­re ich Chaos pur. 

    Das Zusammenleben von Mensch und Natur, Mensch und Mensch, ist seit Millionen von Jahren auf­ein­an­der abge­stimmt. Nun ver­sucht wie­der­um der Mensch sel­ber, sie­ben gescheit wie er ist, in die­ses funk­tio­nie­ren­de System mit der gro­ben Axt hin­ein­zu­pfu­schen. Das hat mit der Natur schon nicht geklappt, das wird auch mit der Mensch/Mensch-Symbiose kräf­tig schief gehen. Alleine das simp­le Abstandhalten län­ge­re Dauer ist unge­sün­der, als man ver­mu­ten mag. Von mas­sen­haf­ten *mpfen – egal mit wel­chen Impfstoff will ich erst gar nicht anfangen. 

    Der Mensch hat sich die Natur unter­tan gemacht und ist dabei sie zu zerstören.
    Durch Lockdown's hat er in die Wirtschaft ordent­lich Sand im Getriebe gebracht.
    Und nun der fina­le Akt…

    😎
    Der Ösi

  9. Ach, sind wir wie­der bei den bösen aus­län­di­schen Horden (hier Seeleute), wel­che durch ihr rück­sichts­lo­ses Überschwemmen von Kneipen Viren ver­brei­ten? War das nicht ein fal­sches Narrativ aus dem letz­ten Frühjahr? Vermutlich tat­schen sie auch noch deut­sche Frauen und Männer an, klau­en wie die Raben und fah­ren schwarz?! Da ist das in einem anstän­di­gen Hafen wie Wilhelmshaven natür­lich ganz anderts, da herrscht noch kai­ser­li­che Zucht und Ordnung.
    Der Rest der "Erklärungsversuche" ist jetzt nicht so rich­tig spe­zi­fisch für Hafenstädte…
    Würde man mich fra­gen, wür­de ich ver­mu­ten: Bremen hat einen sehr star­ken Logistiksektor mit einer ver­gleichs­wei­se jun­gen dort arbei­ten­den Bevölkerung. In Bremen sind Selbsttests für arbei­ten­de Ungeimpfte nicht emp­foh­len, son­dern vor­ge­schrie­ben, vie­le Logistik-Unternehmen sind doof genug, trotz der nicht vor­ge­schrie­be­nen Kontrolle die­ser Selbsttests das den­noch zu tun. Vorgeschaltete Selbsttests las­sen die Inzidenz bei gleich­blei­ben­der PCR-Testrate in die Höhe schnel­len. Und schon hat man ganz dol­le vie­le Infizierte bei einer ansons­ten unauf­fäl­li­gen Rate Hospitalisierter und inten­siv Behandelter. Müsste man halt gucken, wie die Altersstruktur ist, ich habe dazu aller­dings kei­ne Lust, weil die Inzidenz irr­rele­vant ist und eigent­lich angeb­lich auch nie­mand mehr so wirk­lich drauf gucken woll­te. Nur blö­der­wei­se ist die Bremer Senatorin für Gesundheit nicht ein­mal in der Lage, die Hospitaisierung als Qoute anzu­ge­ben. Bremen lie­fert nur Fallzahlen.…
    Aber ich bin nun ein­mal kein Keks-Wissenschaftler wie der Inzidenz-Fanatiker Zeeb oder wenigs­tens Corona-Faschist wie Herr Dotzauer, des­we­gen fragt mich nie­mand (und Bremen könn­te sich mei­ne Expertise gar nicht leis­ten :-D)

    Zu den bösen Horden viel­leicht noch ein Schmankerl aus mei­nem Heimatlandkreis:
    https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/achim-ort44553/mehr-zugkapazitaeten-fuer-achim-noetig-91017560.html

    Dort moniert eine SPD-Ratsfrau aus ihrer Sicht skan­da­lö­se Verhältnisse im Nahverkehr, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ört­li­chen Lagers eines gro­ßen Versandhändlers beim Schichtwechsel die Frechheit besit­zen, öffent­li­che Verkehrsmittel zu benutzen.
    Allen Ernstes schlägt sie (für erwach­se­ne Menschen!) "Begleitpersonal" vor. Man weiß ja schleß­lich in der moder­nen SPD, dass Ne… sich nicht beneh­men können…

    Ich fah­re täg­lich auf der Strecke. Das sind jun­ge, kom­mu­ni­ka­ti­ve Menschen, es ist also ein etwas höhe­rer Geräuschpegel als sonst. Die Züge sind nicht ein­mal zu 80 Prozent aus­ge­las­tet, die Leute fra­gen wenn es noch vol­ler ist, ob sie sich neben einen set­zen dür­fen, wie man es halt so macht – oder gemacht hat, bevor Ratsfrauen und ihre Geistesgenossen das Land ver­gif­tet haben.
    Alles im grü­nen Bereich für uns Berufspendler, ken­nen wir seit 30 Jahren.

    1. @Rocku o'Roll: Ach schau an, da sind wir ja fast Nachbarn – Die Frau Schneider-Pungs stand letz­tens noch bei mir vor der Haustür und hat Wahlwerbung gemacht.

  10. Herr Drosten lässt wie­der mal via Deutschlandfunk sei­ne Prognose eines "expo­ne­ti­el­len Wachstums" (wie letz­ten Herbst) ver­lau­ten. Sorgen berei­ten ihm die stei­gen­den Zahlen beson­ders im Osten und die gerin­ge Impfquote.
    Noch immer weiß Drosten nicht was expo­nen­ti­el­les Wachstum heißt. Vielleicht soll­te er noch mal biss­chen Mathe Nachhilfe buchen.

    Bin dann mal aufs dash­board gegan­gen und von Bundesland zu Bundesland gehüpft und zum ers­ten Mal ist mir auf­ge­fal­len, dass sich jeweils die Skalierung in der Höhe ändert. So ändert sich der opti­sche Eindruck auch massiv. 

    So was hat­ten wir ja schon öfters. Ich bin den­noch beein­druckt, was so was macht.

  11. Moin @aa, yup, so is dat wohl hier im Norden. Leider.

    Lagebericht .. aus Bremerhaven

    Selbst Leute die eigent­lich den gan­zen Kram 'sehen',
    kei­ne Gefahr erken­nen noch Angst, haben sich Kleinkriegen lassen
    und sind nun­mehr 'auf Linie'. Leider leider.

    Die Leidensfaehigkeit oder wil­len 'Mitzumarschieren' scheint recht groß zu sein – so zumin­dest mein Überblick was die Schulen angeht.

    Naja, wenigs­tens kann i.d. Grundschule nun end­lich der Maulkorb weg­ge­las­sen werden.

    Einzig posi­tiv, es wur­de i.d. Schule zumin­dest nicht so genau hin­ge­schaut und eine Netzmaske erlaubt 🙂

    Aber den­noch, trau­rig traurig.

    ++++

    Nun ist ja NL lei­der mit dem CV Pass mar­schiert .. hof­fe die dum­me Regierung macht nun auch eine DK 180 Grad Wende.

    Somit ein gro­ßes Hurra auf: SE, DK und nun auch NO.

    +++

    Projekt Veritas hat nun 3 schoe­ne klei­ne Videos rausgebracht

    1) https://www.projectveritas.com/news/federal-govt-whistleblower-goes-public-with-secret-recordings-government/

    3) https://www.projectveritas.com/news/johnson-and-johnson-children-dont-need-the-f-cking-covid-vaccine-because/

    nicht wirk­lich neue Erkenntnisse, aber zumin­dest authen­tisch von invol­vier­ten Leuten …

  12. Sie wol­len es ein­fach nicht kapie­ren. Wenn man von vorn­her­ein Erklärungsmöglichkeiten aus­schließt, die es "nicht geben darf", wird es halt "para­dox". Daran sind die­se Dumpfbacken doch selbst schuld.

    Dass eine Korrelation zwi­schen hoher Impfquote und hoher Inzidenz besteht, kann in Bremen nie­mand negie­ren. Hierzu die Kausalität zu unter­su­chen, wäre nächs­te Aufgabe, der man sich ver­wei­gert. Lieber wer­den abstru­se Erklärungsversuche bemüht, die sich schon auf den ers­te Blick disqualifizieren.

    Wie wäre es damit, nur mal in Betracht zu zie­hen, dass fol­gen­de Kausalität (!) bestehen könn­te, um die­se dann zu überprüfen (!):
    – hohe Impfquote / hohe Inzidenz
    – hohe Armutsquote / hohe Inzidenz
    – hohe Inzidenz / psy­chi­sche Gesundheit
    – hohe Inzidenz / Immunsystem

    Wer schon mal in Bremerhaven war, wird zuge­ben, dass dort eine Stimmung vor­herrscht, woge­gen eine Depression noch ein 6er im Lotto ist. Meines Wissens nach hat Bremen eine der höchs­ten Quoten an Armut, HartzIV, psy­chisch Kranken, maro­dem Verwaltungssystem etc. Das gesam­te Bundesland liegt im Niedergang. Ich war mal in einem Stadtteil von Bremen und dach­te, ich wäre in Bulgarien oder Ungarn (nichts gegen die­se Länder) auf dem Schrottplatz. Gesamte Straßenzüge zuge­müllt und ver­kom­men. Diese Energie ist fast in ganz Bremen. 

    Es wird nie­mand negie­ren, dass solch eine nega­ti­ve Stimmung für das Immunsystem nicht för­der­lich ist.

    Aber sol­cheh Erklärungsversuche sind ja nicht erwünscht.

    1. Moin Mira 🙂

      Na na, so ist das halt hier oben im Norden.

      Bremen und Anhang wur­den schon oft totgeschrieben.
      Kann nun nicht ueber Bremen schrei­ben, aber die klei­ne Enklave ist eigent­lich schoen – man wird in Ruhe gelas­sen (nor­ma­ler­wei­se).
      Auch ist's ein­fach schoen bis oben hin zu Cuxhaven, also die Kueste jetzt.

      Sicher, wenn Du "action" willst dann bes­ser zu @aa nach Berlin.
      Da leben die jun­gen Leute 🙂
      Mal schau­en wo es unse­re Soehne hintreibt.
      Damals ist man ja hier noch zur See gefah­ren um was zu erleben,
      selbst wenns nur mal so 6 Monate waren.
      Aber das ist ja lei­der nicht mehr, die Kaehne haben ja kaum Landurlaub.
      Alles ist so schnell geworden.

      Guten Morgen.

      PS: Die gerin­ge­re Bevoelkerungsdichte macht das Leben eigent­lich sehr schoen, sau­be­res Trinkwasser und nicht so viel Alarm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.