Das wurde Zeit: Berlin öffnet Spielplätze

"Ber­lin öff­net ab dem 30. April alle sei­ne Spiel­plät­ze. Dar­auf ver­stän­dig­ten sich die zwölf Bezir­ke am Don­ners­tag im Rat der Bür­ger­meis­ter. Die Ent­schei­dung fiel ein­stim­mig. Auch auf den wie­der geöff­ne­ten Spiel­plät­zen gel­ten aller­dings die Abstands- und Hygie­ne­re­geln zur Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie. Außer­dem sol­len kran­ke Kin­der lie­ber zu Hau­se bleiben…

Unab­hän­gig davon for­dern Eltern die Poli­tik dazu auf, gemein­sam neue Model­le der Betreu­ung zu ent­wi­ckeln, solan­ge der regu­lä­re Kita-Betrieb nicht mög­lich ist. Der Lan­des­el­tern­aus­schuss Kita reg­te an, Kita-Gär­ten für ein paar Stun­den die Woche zu öff­nen, Neben­stra­ßen zu Spiel­stra­ßen machen und (vor der Ent­schei­dung der Bezir­ke) Spiel­plät­ze mit Ein­schrän­kung öffnen."

Das mel­det heu­te der Tages­spie­gel.

3 Antworten auf „Das wurde Zeit: Berlin öffnet Spielplätze“

  1. "Ber­lin öff­net ab dem 30. April alle sei­ne Spielplätze"
    Ach und das wird 4 Wochen vor­her beschlossen ?
    Ich gön­ne den Kin­dern von gan­zem Her­zen ihren Spaß.
    Aber ich dach­te, die 3. Wel­le ist im Anzug und vor allem
    sol­len davon jün­ge­re Men­schen betrof­fen sein.
    Und die vie­len vor­aus­ge­sag­ten, unbe­kann­ten Mutanten,
    die unter­wegs sind.
    Sind die alle im Sand ver­bud­delt worden ?
    Dar­an sieht man , wie die­se Poli­ti­ker ticken.
    Kei­ner weiß, was in 4 Wochen ist und schon gar nicht die Politiker.

      1. @WeißerRabe: Auch hier: Dazu besteht nun wirk­lich kein Anlaß. Eigent­lich ist es mein Feh­ler. Ich habe meis­tens beim Datum das Jahr weg­ge­las­sen. Wahr­schein­lich konn­te ich mir sei­ner­zeit nicht vor­stel­len, daß der Unsinn mehr als ein Jahr dau­ern würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.