"Der Ruf nach einem Ende der Maskenpflicht wird lauter"

Langsam kommt die Lawine in Gang, von der noch nicht abseh­bar ist, wen sie begra­ben wird. Auch wenn die öffent­lich-recht­li­chen Medien noch weit­ge­hend so tun, als sei ihre Welt in Ordnung, wird jen­seits von ihnen die Kritik ver­nehm­li­cher. Sie trifft inzwi­schen nicht nur Spahn und Lauterbach. Selbst Drosten ist nicht mehr sakro­sankt, und die Regierung schwä­chelt. Auf t‑online.de ist am 10.6. zu lesen:

»Wann fällt in Deutschland die Maskenpflicht?

Mitte Mai ver­kün­de­te US-Präsident Joe Biden einen gro­ßen Schritt in der Pandemiebekämpfung in sei­nem Land: Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte, müs­sen dort sowohl im Freien wie in Innenräumen kei­ne Maske mehr tra­gen. Die Seuchenschutzbehörde CDC erklär­te, Menschen mit vol­lem Impfschutz müss­ten auch kei­ne Abstandsgebote mehr in Innenräumen einhalten. 

Ausnahmen gel­ten in Krankenhäusern, in Bus und Bahn und an Flughäfen sowie Bahnhöfen. Und: Örtliche Behörden, Arbeitgeber und Geschäfte kön­nen eine Maskenpflicht wei­ter­hin vorschreiben.

Maskenpflicht im Freien fällt weitgehend

Kommt die­se Lockerung auch in Deutschland? Bereits im Mai mach­te das Land Niedersachsen den Vorstoß, die Maskenpflicht bei einer sta­bi­len Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 im Einzelhandel auf­zu­he­ben – und das unab­hän­gig vom Impfstatus. Nach erheb­li­cher Kritik ruder­te das Land zurück. 

Dennoch: In vie­len Städten – nicht nur in Niedersachsen – dür­fen die Menschen jetzt wie­der ohne Maske in die Fußgängerzone. Das hält auch Markus Scholz, Epidemiologe an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, für ver­tret­bar: "Mit stei­gen­der Impfquote und sin­ken­den Inzidenzen soll­te man über­le­gen, wo die Maske noch getra­gen wer­den müss­te. Im Freien – zumal jetzt im Sommer – sehe ich da kei­ne Notwendigkeit."…

Auch Geimpfte können infektiös sein

Den US-ame­ri­ka­ni­schen Weg, wonach Geimpfte auch in Innenräumen weit­ge­hend sorg­los sein dür­fen, hält Scholz für einen Fehler: "Dass die Amerikaner die Maskenpflicht in Teilen für Geimpfte auf­he­ben, ist eigent­lich ver­kehrt her­um gedacht. Auch dop­pelt Geimpfte kön­nen das Virus wei­ter­tra­gen, die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering, aber aus­ge­schlos­sen ist es nicht. Also soll­ten auch die Geimpften den Mund-Nasen-Schutz wei­ter tra­gen, denn sie schüt­zen damit nicht sich, son­dern die (noch) Ungeimpften."…

Jetzt auf bei­des – sowohl Schnelltests, als auch Masken – zu ver­zich­ten, hält er für falsch. "Wir soll­ten hier nicht vor­fris­tig das Ende der Pandemie ausrufen…

Wenn aber tat­säch­lich alle ein Impfangebot hat­ten, ist die Grundlage für Freiheitseinschränkungen mei­nes Erachtens nicht mehr gegeben."«

Natürlich soll ver­sucht wer­den, die "Impfkampagne" zu ret­ten. Natürlich ist das ein Rückzug in Trippelschritten. Natürlich sind die weit­rei­chen­den Pläne damit nicht vom Tisch. Wir soll­ten den­noch anfan­gen, unse­re Erfolge als sol­che zu benen­nen und nicht aus­schließ­lich auf das zu star­ren, was noch nicht erreicht ist. Schließlich haben die ExtremistInnen ihre Meinungsführerschaft ver­lo­ren. Fast nie­mand glaubt mehr das Märchen vom Virus, der unser Gesundheitssystem zum Erliegen bringt. Die Korruption ist so gewal­tig und so ein­deu­tig, die Falschmeldungen so gro­tesk und so zahl­reich, das Unvermögen so pene­trant, daß dies auf die Glaubwürdigkeit der Regierenden einen kata­stro­pha­len Einfluß hat. Wie gesagt, es gilt wach­sam zu blei­ben. Doch ins­ge­samt, vor allem bei einem Blick über die Landesgrenzen hin­weg, geht es voran!

24 Antworten auf „"Der Ruf nach einem Ende der Maskenpflicht wird lauter"“

  1. Ich bin unge­impft, und ich wer­de es auch blei­ben. Mich braucht nie­mand zu schüt­zen (MNS). Das kann ich selbst am bes­ten! Also weg mit den Masken…

    1. Jetzt wer­den die Ungeimpften wie­der als Sündenböcke benutzt, wenn bra­ve "Impflinge" nicht ganz "befreit" wer­den können.
      Das spielt die­se gegen uns soge­nann­te "Trittbrettfahrer" aus!
      In Wahrheit wird man sich sei­ner Druckmittel und "Folterwerkzeuge" doch nicht ein­fach berau­ben las­sen, wo sich Masken- und Testzwang per­fekt als Erpressungsmittel zur Erduldung der mRNA- Spritze und Verwandlung in GMO's bewährt haben.…
      Die Schulkinder wer­den im Grunde auch damit gekö­dert, dass sie nur auf die­se Weise ein nor­ma­les Leben ohne täg­li­che schmerz­haf­te Tests und läs­ti­ge Masken zurück erhal­ten könn­ten. Wetten die fle­hen ihre Eltern an, die Impfung zu erlauben?

  2. Was genau wäre mit einem vor­läu­fi­gen Ende der Maskenpflicht gewonnen?
    Morgen oder Übermorgen wird sie wieder
    verpflichtend.
    Et jibbt da nem­lich so Jesezze.

  3. Es geht nur aus­ser­halb unse­res Landes vor­an. Das ist kein Erfolg . Es ist ein­fach nur erschau­der­lich. Gleichzeitig wer­den Sicherheits und Überwachungsmöglichkeiten recht­lich aus­ge­wei­tet. Das ist wahr­lich kein Grund zur Freude.

  4. Herr Aschmoneit (oder Illa?!), Sie haben recht! Vielen Dank für den wun­der­ba­ren letz­ten Absatz. Und drü­cken wir wei­ter die Daumen, dass der Wahnsinn bald ein Ende hat.

  5. @aa: Die Meinung tei­le ich nicht. Die Maskenindustrie wäre dann stark benach­tei­ligt, weil Sie Ihren Schrott – auf jeden Fall sind es nur soge­nann­te Pfennigsartikel – mit mehr als 1000%igem Aufschlag, legi­ti­miert durch die kor­rup­te Bande in Berlin, loswird.

    Man wird die Argumentationsschiene bei­be­hal­ten wol­len (sie­he auch die Äußerung von Scholz), dass es gene­rell immer eine Gefährdung durch die­ses unsäg­li­che Virus gibt und selbst Inzidenzen von ‑20 kei­ne Sicherheit böten, hier­auf zu ver­zich­ten. Selbst der heu­ti­ge Bericht auf tagesschau.de über die fast voll­stän­di­ge Aufhebung der Maskenpflicht in Dänemark hat­te schon wie­der einen unter­schwel­li­gen Ton, dies sei wegen der dort höhe­ren Inzidenz eigent­lich nicht zu verantworten.

    1. @aa Ich tei­le Ihre Meinung auch nicht.
      Ohne Masken, ohne Tester ?
      Wo die sich jetzt so gut dar­in ein­ge­rich­tet haben.…..

      Aber inzwi­schen ken­nen Sie ja Ihre Pappenheimer.

      Wallenstein war sich auch nicht sicher war, ob sie zu ihm hal­ten oder nicht.

  6. Das lang­sam Heißkochen wirkt. Kleine Temperatur-Unterschiede wer­den als Sieg empfunden.
    Wenn ich mir die Empfehlungen hier anse­he, haben sie ein paar Ziele erreicht, das wer­den wir zurück­dre­hen müssen.
    https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/recommendations.html
    Das mit dem Kampf gegen Miss- und Desinformation dürf­te schief­ge­lau­fen sein, da jetzt nach und nach ein­ge­stan­den wer­den muss, dass die Informationen der alter­na­ti­ven Medien zu gro­ßen Teilen kor­rekt waren. Wolfgang Wodarg muss ver­mut­lich kein ein­zi­ges Wort zurück­neh­men. Die ande­re Seite schon.
    Das mit der Zusammenarbeit zwi­schen natio­na­len Regierungen, inter­na­tio­na­len Organisationen und glo­ba­len Konzernen klappt aller­dings nicht wirk­lich bzw. hat einen Rückschlag erlitten.
    Der hier hört sich nicht glück­lich an
    https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/sicherheitskonferenzleiter-ischinger-deutschland-braucht-neue-china-politik-100.html
    Also, es lecken sich gera­de ein paar Leute die Wunden. Das ist noch kein Sieg. Schon gar nicht für irgend­ei­ne Linke. Marine le Pen als Alternative zu Macron, AFD als Alternative zur CDU – Leute, das geht wirk­lich nicht.

  7. Der Berlin Clan hat fertig..nur sind sie selbst dafür zu blöd um es zu begrei­fen. Ich wer­de Tag und Nacht arbei­ten um den Knast für die­se Verbrecher zu errichten!

  8. Youtube sperrt mich – wegen Bericht über Impfung einer Neunjährigen aus Versehen

    https://reitschuster.de/post/youtube-sperrt-mich-wegen-bericht-ueber-impfung-einer-neunjaehrigen-aus-versehen/

    https://rumble.com/via5rz-neunjhriges-kind-ohne-einverstndnis-der-eltern-mit-biontech-geimpft-aus-ver.html

    https://t.me/s/reitschusterde/2162

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Verteidigen Sie die freie Meinungsäußerung und die indi­vi­du­el­le Freiheit im Internet. 

    Wehren Sie sich gegen die gro­ßen Tech- und Medienkonzerne.

    Verwenden Sie eine Plattform, die nicht von einem Big Tech-Riesen kon­trol­liert wird.

    https://reclaimthenet.org/free-speech-friendly-video-sharing-platforms/

  9. Zu einer effek­ti­ven Folter gehö­ren auch Phasen der Ruhe und (fal­schen) Hoffnung. Dass die Maulkörbe (hört auf, die­se Gesslerlappen "Masken" zu nen­nen) hier in D im Laufe des Jahres (oder über­haupt jemals) ver­schwin­den, glau­be ich nicht. Sie sind ein viel zu gro­ßes Machtinstrument; insb. zum Verbot von Demonstrationen und dem all­täg­li­chen Divide et impera.

    Wir erle­ben den zwei­ten "Corona-Sommer" – und haben den letz­ten schein­bar schon wie­der ver­ges­sen. Da dach­ten wir auch, es sei bereits alles vorbei.

    1. Was ins­be­son­de­re nicht ver­schwin­den wird, ist der Trigger, der gedrückt, den Mummenschanz sofort wie­der aus der Kiste sprin­gen lässt …

      Was ein­mal durch­ge­zo­gen und ein­ge­übt wur­de, bleibt auch geübt wie etwa Fahrradfahren.

      Der Wunsch nach einem Ende der Zumutungen ist lei­der zu kurz gedacht: wenn das Personal, die geschaf­fe­nen Gesetze, Verordnungen, Reglements, Vorschriften, Definitionen, Empfehlungen, inter­na­tio­na­le Mechanismen und Verflechtungen, Netzwerke, Einflusskräfte … wei­ter bestehen und in ihren Stellungen blei­ben, ist jedes Aussetzen der Maßnahmen nur vor­über gehend.

      Eine Demokratie, die man mit einem An-Aus-Schalter ver­se­hen hat, den geld­mäch­ti­ge Kreise nach belie­ben betä­ti­gen kön­nen (ein­ge­re­de­te oder wirk­lich ver­ur­sach­te Seuche, nach Belieben und aktu­el­le vor­han­de­nen Mitteln), ist NICHTS WERT!

      Eine Demokratie, über deren Verfassung oder Grundgesetz, wie auch immer, je nach Land, man den Super-Artikel (sozu­sa­gen Artikel Null des GG) "Not kennt kein Gebot" gesetzt hat, hat fer­tig (egal wie viel vor­her über­haupt an Demokratie da war)!

    2. Gesslerlappen ‑herr­lich!
      Schade, daß man sich nur als "Kommentar" liest, Aug in Aug wärs ver­mut­lich noch spannender.
      Ich hof­fe sehr, daß immer mehr fest­stel­len, daß es nur vor­bei ist, wenn kei­ner mehr mitmacht.
      Ich mach nicht mit. Na?!

  10. Hm. "Schließlich haben die ExtremistInnen ihre Meinungsführerschaft ver­lo­ren." Das kann ich so lei­der noch nicht erken­nen. Es wird zwar so kom­men, aber ob es schon so weit ist? Ich fürch­te, es wer­den noch ein paar Kinder an der Impfung ster­ben müs­sen, bevor die Stimmung wirk­lich kippt. 

    Aber dann wird die Achterbande (Merkel, Spahn, Seehofer, Altmaier, Söder, Lauterbach, Drosten und Wieler) sehen müs­sen, dass sie noch ein Land fin­det, das ihr Asyl bie­tet. Denn dann wird die Wut der Irregeführten, oder bes­ser gesagt Verarschten, so uner­mess­lich groß sein, dass nor­ma­le Gerichtsverfahren nicht aus­rei­chen wer­den, die Gemüter zu beruhigen. 

    Am schlimms­ten ist der Missbrauch, den die Achterbande mit dem beein­dru­cken­den Potenzial an gutem Willen und Solidarisierungsbereitschaft in der Bevölkerung getrie­ben hat. Vielleicht hat sie es für alle künf­ti­gen Zeiten zer­stört. Für die­ses Verbrechen kann kei­ne Strafe hoch genug sein. Es ist unverzeihlich.

  11. Das Ende der Schwachsinnspflicht im Freien ist nur all­zu logisch. Nicht aus Einsicht in die Absurdität, son­dern schlicht­weg weil es in den letz­ten Tagen brei­te Bevölkerungsschichten igno­riert haben. Es hat sich eben auch gezeigt, was für Feiglinge Denunzianten und "gute Bürger" in Wahrheit sind. Kaum sind es kei­ne Einzelpersonen, son­dern Gruppen oder auch respek­ta­bel aus­se­hen­de Anzugträger statt Jugendlicher, die den Hirnloslappen mit einem ver­nehm­li­chen "Was soll der Scheiß eigent­lich?" abrei­ßen, da ducken sich die Speichellecker ängst­lich weg.
    Mittlerweile sind es die Filtertütenträger, über die man sich lus­tig macht. Mag es viel­leicht auch ein zeit­lich begrenz­tes Phänomen sein, solan­ge es anhält, genie­ße ich es.

  12. Was auch hier ver­schwie­gen wurde:
    Rund die Hälfte der US-Bundesstaaten haben die Maskenpflicht inzwi­schen kom­plett abge­schafft oder gar nicht erst eingeführt.
    Rund ein Viertel der US-Staaten haben auch den öffent­li­chen Einsatz von Impfausweisen verboten.

  13. Leider machen noch zu vie­le Menschen mit, weil sie glau­ben, die Regierung macht kei­ne Fehler und hat immer Recht. Die Aushöhlung des Grundgesetzes und Ignorieren der Menschenrechte wer­den geleug­net. Es gibt sogar noch eini­ge, die den Kampf für Wiederherstellung der Grund- und Menschenrechte als staats­zer­set­zend bezeich­nen und dabei mas­siv belei­di­gend wer­den. Gestern bei Sommerhitze sah ich einen Radfahrer mit FFP2, obwohl die Pflicht selbst für Fußgänger aus­ge­setzt ist. Wo ist das selbst­stän­di­ge Denken und Fühlen geblie­ben? Genauso erle­be ich Leute, die in der Automobilindustrie beschäf­tigt sind und Grün wäh­len, weil man was für die Umwelt tun müs­se. Na, die wer­den sich noch wundern…

  14. Das hier war übri­gens die Münchener Sicherheitskonferenz 2020
    https://securityconference.org/msc-2020/agenda/
    "09.00 – 10.30
    Energy Security Roundtable (off-the-record)
    Gelber Salon
    09.00 – 10.30
    Cyber Security Roundtable (off-the-record)
    Fürstensalon
    09.00 – 10.30
    Health Security Roundtable (off-the-record)
    Garden Restaurant"
    und
    "17.30 – 19.00
    Balkan Security Roundtable (off-the-record)
    Dachgarten II
    18.30 – 19.30
    Townhall on the Future of Disinformation (off-the-record)
    Palaishalle"
    Münchner Sicherheitskonferenz Townhall zu Corona im Februar 2020
    https://securityconference.org/mediathek/asset/townhall-on-the-coronavirus-outbreak-20200215–1000/
    "vie­le "Unknowns" – offen wie das geo­stra­te­gisch gema­nagt wird"
    https://de.wikipedia.org/wiki/There_are_known_knowns
    Die Chinesin der Runde beschwört die Runde dar­auf, die Wirtschaft nicht abzuschotten.
    Covid-19 war Teil des Handelskriegs mit China.
    Dieses Jahr war das trans­at­lan­ti­sche Bündnis das Problem.
    https://securityconference.org/msc-special-edition-2021/
    "Beyond Westlessness"

  15. Wenn es wirk­lich ernst wird, gibt es wie­der stei­gen­de "Inzidenzen". Dann set­zen sich alle eif­rig die Masken auf, kucken brav die Tagesschau, hören Drosten, und bib­bern vor der nächs­ten Mutante.

    (Ich lass mich ger­ne eines Besseren belehren.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.