Der Strom kommt aus der Steckdose

Es brauch­te Tschernobyl und Fukushima, um dar­über nachzudenken.

Was ist nötig für den Spruch "Die Sicherheit kommt aus der Spritze"?

6 Antworten auf „Der Strom kommt aus der Steckdose“

  1. Und in Dresden gab es Montag einen Blackout für eine h für 300000 Haushalte. Auch gro­ße Industriebetriebe waren betroffen.
    Davon wur­de nur regio­nal berichtet.
    In ARD und ZDF war da nichts zu hören. Solche Meldungen schei­nen momen­tan nicht zu passen.

  2. Facebook löscht "Querdenken"-Kanäle als "schäd­li­ches Netzwerk"

    "Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf sei­nen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der umstrit­te­nen Querdenker-Bewegung zuord­net. Es sei welt­weit die ers­te geziel­te Aktion, die sich gegen eine Gruppierung rich­te, die eine "koor­di­nier­te Schädigung der Gesellschaft" (Coordinated Social Harm) her­vor­ru­fe, sag­te Facebook-Sicherheitsmanager Nathaniel Gleicher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Betroffen sei­en auch die Accounts von Querdenken-Gründer Michael Ballweg. .."

    https://t.me/s/KlagePATEN_eu/1083

  3. Es brauch­te Tschernobyl und Fukushima, um dar­über nachzudenken.

    Was ist nötig für den Spruch "Die Sicherheit kommt aus der Spritze"?

    Spätestens seit der Impferpressung an Kindern, kein Zweifel mehr, dass wir es mit einem Kult zu tun haben. 

    https://remnantnewspaper.com/web/media/k2/items/cache/d7dd502873674d213b28e52b74da4b4d_L.jpg

    Der zer­bro­che­ne Krug

    1 So spricht der HERR: Geh und kauf vom Töpfer einen Tonkrug und nimm mit dir ⟨eini­ge⟩ von den Ältesten des Volkes und von den Ältesten der Priester! 2 Und geh hin­aus in das Tal Ben-Hinnom, das vor dem Eingang des Scherbentores ⟨liegt⟩, und rufe dort die Worte aus, die ich zu dir reden wer­de, 3 und sage: Hört das Wort des HERRN, ihr Könige von Juda und ihr Bewohner von Jerusalem! So spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels: Siehe, ich brin­ge Unheil über die­sen Ort, dass jedem, der es hört, die Ohren gel­len wer­den. 4 Darum, weil sie mich ver­las­sen und ⟨mir⟩ die­sen Ort ent­frem­det und an ihm andern Göttern Rauchopfer dar­ge­bracht haben, ⟨Göttern,⟩ die sie nicht ken­nen, weder sie noch ihre Väter noch die Könige von Juda, und ⟨weil⟩ sie die­sen Ort mit dem Blut Unschuldiger ange­füllt haben 5 und die Höhen des Baal gebaut, um ihre Kinder als Brandopfer für den Baal im Feuer zu ver­bren­nen, was ich nicht befoh­len noch gere­det habe und ⟨was⟩ mir nicht in den Sinn gekom­men ist. 6 Darum sie­he, Tage kom­men, spricht der HERR, da die­ser Ort nicht mehr Tofet noch Tal Ben-Hinnom genannt wer­den wird, son­dern Tal des Schlachtens. 

    Jeremia 19:1–6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.