DIVI: Warum gibt es weniger Intensivbetten?

In einem Video von Dr. Alex­an­der Paul Bel­len­dorf stellt er die aktu­el­le Situa­ti­on auf den Inten­siv­sta­tio­nen dar. Dar­in wird auch die Ant­wort des DIVI-Inten­siv­re­gis­ters dar­ge­stellt auf die Fra­ge, wie es zu einer Ver­rin­ge­rung der Zahl der Inten­siv­bet­ten kom­men konnte.

Quel­le: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​a​p​p​=​d​e​s​k​t​o​p​&​v​=​C​8​y​m​V​c​0​5​Y2I

Man stellt dazu die­se Ver­mu­tun­gen an:

»1. Am 30. Sep­tem­ber ende­te die Frei­hal­te­pau­scha­le für Inten­siv­bet­ten. Da haben lei­der vie­le Kli­ni­ken dem finan­zi­el­len Druck nach­ge­ge­ben und Inten­siv­bet­ten wie­der zurück­ge­wan­delt in Bet­ten der Nor­mal­sta­ti­on. Teil­wei­se hat­ten im Früh­jahr eini­ge Häu­ser ja gan­ze Stock­wer­ke für COVID-Pati­en­ten umge­räumt und aufgerüstet…

2. Seit dem 1. August sind für die Inten­siv­me­di­zin wie­der die Per­so­nal­un­ter­gren­zen in Kraft getre­ten. Das heißt, eine Kli­nik darf kei­ne Bet­ten bele­gen, wenn nicht tags­über der Schlüs­sel 2,5:1 (also eine Pfle­ge­kraft für 2,5 Bet­ten) und in der Nacht 3,5:1 erfüllt ist…

Ganz genau geben unse­re Zah­len aus de DIVI-Inten­siv­re­gis­ter auch das beleg­bar NICHT her.«

Es han­delt sich also um eine von der Poli­tik bewußt her­bei­ge­führ­te Ent­schei­dung oder zumin­dest um eine unter­las­se­ne Abhil­fe des Pflegenotstands.

3 Antworten auf „DIVI: Warum gibt es weniger Intensivbetten?“

  1. Die hohen Bele­gungs­zah­len in den Kran­ken­häu­sern könn­ten u.a. auch dar­aus resul­tie­ren, dass ab 01.10.2020 eine Pau­scha­le pro sta­tio­när behan­deln­den Pati­en­ten i.H. v. 50,00 € und zusätz­lich für infi­zier­te Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten ein Zuschlag i.H. v. 100 € abge­rech­net wer­den kann.
    Es geht im End­ef­fekt doch nur ums Geld.…

    https://​www​.gkv​-spit​zen​ver​band​.de/​g​k​v​_​s​p​i​t​z​e​n​v​e​r​b​a​n​d​/​p​r​e​s​s​e​/​f​o​k​u​s​/​f​o​k​u​s​_​c​o​r​o​n​a​.​jsp
    Unterabschnitt:
    Kran­ken­häuser: Coro­na-beding­te Mehr­kosten (Schutz­aus­rüs­tung)

  2. Also seit dem 24.07.2020 bis Heu­te dem 09.12.2020 gibt es 5.646 weni­ger ITS-Betten.

    Am 24.07.2020 waren es noch 32.994 ITS-Betten
    Am 09.12.2020 sind es nur noch 27.348 ITS-Betten

    Dies ist ein Künst­li­cher Eng­pass denn man geschaf­fen hat, wenn Coro­na oder bes­ser Sars-CoV2 so gefähr­lich ist, dann soll­te genau das Gegen­teil gemacht werden.

    Genau so die Todes­fall-Zah­len, sie sol­len ruhig den kom­plet­ten Lock­down machen, die­ser wird nichts an den Fall­zah­len, Izi­denzi­en und Todes­zah­len andern.

    Die Fall­zah­len wer­den erst im März Anfang April zurückgehen.

    Denn dann ist die Grip­pe Sai­son 2020/21 vor­bei, die ja laut der WHO, extrem nied­rig sind, gegen­über den gan­zen vor­he­ri­gen Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.