Ein Bild spricht Bände

Es gibt nichts zu sehen und nicht wirk­lich etwas zu melden.

https://www.welt.de/regionales/berlin/article226405803/Weitere-Nachweise-von-Corona-Mutante-in-Klinikum-Spandau.html

Oder ist das wirk­lich berichtenswert:

»Berlin (dpa/bb) – Nach dem Ausbruch einer anste­cken­de­ren Corona-Variante am Vivantes-Klinikum in Berlin-Spandau ist die Zahl der bestä­tig­ten Fälle auf 60 gestie­gen. Unter den Infizierten sei­en 21 Mitarbeiter, teil­te der lan­des­ei­ge­ne Klinikkonzern am Montag mit. In der Vorwoche waren 55 Fälle der Variante B.1.1.7 bekannt gewesen.

Bei Tests von 1200 Mitarbeitern wur­den nach Vivantes-Angaben neun wei­te­re Corona-Infektionen bei Menschen ohne Symptome gefun­den. Die posi­ti­ven Tests wür­den nun auch auf Virusvarianten unter­sucht. Bis 25. Februar gilt ein Aufnahmestopp an dem 600-Betten-Haus. «Die Rettungsstelle ist gesperrt und wird von der Notfallrettung nicht mehr ange­fah­ren», erklär­te Vivantes.«

Die über­flüs­si­ge Panikreaktion ist aus Berlin bereits bekannt. Interessanter ist viel­leicht, was Vivantes selbst mitteilt:

»Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen spricht alles dafür, dass das Virus durch einen Patienten mit Reiseanamnese in das Klinikum ein­ge­tra­gen wur­de.«

Wie paßt das zu der fol­gen­den Aussage?

»Um mög­li­che Covid-Patient*innen gleich bei der Aufnahme erfas­sen und so auch bis dahin nicht bekann­te Infektionen ent­de­cken zu kön­nen, streicht Vivantes seit 24.04.2020 alle Patient*innen bei der sta­tio­nä­ren Aufnahme auf Sars-CoV‑2 ab. Patient*innen, die Covid-19-Symptome auf­wei­sen, wer­den im Isolationsbereich unter­ge­bracht, die ande­ren wer­den zunächst auf regu­lä­ren Stationen in Einzelzimmern aufgenommen.«

Womöglich ist das wie in ver­gleich­ba­ren Fällen der Schlüssel:

»Seit 29. Dezember 2020 wur­den an allen Klinikstandorten von Vivantes ins­ge­samt 3.671 Mitarbeitende (erst-)geimpft, das sind etwa 70 % aller Beschäftigten der kri­ti­schen Bereiche, die bei den Impfungen an ers­ter Stelle stehen.«

8 Antworten auf „Ein Bild spricht Bände“

  1. Am Ende eine "idea­le" Gelegenheit die Super-Krankenhauskeim-Statistik ähn­lich der Grippestatistik auf­zu­bes­sern … wer nur noch lügt, täuscht und poten­ti­el­le Verbrechen begeht, dem traut man alles zu.

    Wann wird dem gesam­ten Treiben ein für alle Mal ein Ende gesetzt?

    1. @ Danny
      Wenn Sie fra­gen, "wann dem gesam­ten Treiben ein für alle Mal ein Ende gesetzt wird" an wen den­ken Sie da als han­deln­de, also dem Treiben ein Ende set­zen­de Person(en)?

      Das Treiben wird näm­lich erst zuen­de sein, wenn wir nicht mehr dar­auf war­ten, dass die­sem von wem auch immer "ein Ende gesetzt wird", son­dern wenn wir alle selbst unse­ren Teil dazu bei­tra­gen, dass es zuen­de geht.

    2. Sie glau­ben tat­säch­lich, wir könn­ten dem Treiben ein Ende set­zen? Sie haben 80% einer angst­er­füll­ten Bevölkerung gegen sich, das WWF, die WHO, den IWF, Google, Facebook, Apple, Microsoft, Amazon, GaVI, Nachrichtenagenturen, Kapitalanlagegesellschaften, die USA, China.…, die Pharmaindustrie, dazu Landesregierungen, tau­sen­de Interessensverbände und, und, und… Sorry, das Ding stoppt nur ein Wunder oder eine Katastrophe.

  2. Man soll­te bei den Prozessen die irgend­wann unwei­ger­lich in geson­der­ten Gerichten ähn­lich den Nürnberger Prozessen statt­fin­den auch die Justiz bzw. die Richter nicht ver­ges­senr die die­sen gan­zen Wahnsinn nicht unter­bun­den haben. Wenn der obers­te Verfassungsrichter immer noch der Meinung ist dass der Rechtsstaat funk­tio­niert, lebt er auf dem glei­chen Planeten wie die­je­ni­gen die die­sen Irrsinn ver­an­stal­ten, und gehört eben­so vor die­ses Gericht.. Keine Ausreden, kei­ne Pension auf Lebenszeit.

    1. @Xman

      In wel­cher Phase befin­den wir uns Ihrer Einschätzung nach?

      Gerichtsverfahren ähn­lich den Nürnberger Prozessen kann es erst geben, wenn sich die Machtverhältnisse in Deutschland grund­le­gend ver­än­dert haben, d.h. wenn das, was die gegen­wär­ti­ge Situation ermög­licht und begüns­tigt hat, durch ein bes­ser funk­tio­nie­ren­des Modell ersetzt wurde.
      Ich sehe gegen­wär­tig nur sehr klei­ne Versuche, die­ses Gegenmodell zu ent­wi­ckeln und über­haupt kei­ne Versuche, den bestehen­den Verhältnissen ihre Wirkmächtigkeit zu entziehen.

      Wie sehen Sie das?

  3. Wieder so ein Begriff der sich aus der Hollywood Sprache der Zombie- und Horror-Filme bedient um unter­schwel­lig Angst zu machen. Mutieren kann nur die DNA. Ein Virus besteht aus RNA. Es sind Veränderungen in den Basen die zu einer wei­te­ren Ausprägung füh­ren, wer's latei­nisch mag: Varianten. KEINE Mutationen. Die wirk­lich gefähr­li­chen Zombie-Mutanten sit­zen in der Regierung und in den Schlüsselpositionen die­ses Landes. Da fragt man sich halt schon ob bei denen die Mutter und Vater von denen nicht auch Onkel und Tante sind (Tradition und so).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.