Ein Prozent der PatientInnen im Jahr 2020 wegen Corona im Krankenhaus

Wenn die­se Information auf morgenpost.de am 22.9. nicht mal den Schwurbler-Terror wie­der beflü­gelt. Kann man die­se Leugnerei nicht in den Griff bekom­men? Ist nun Pandemie oder nicht?

»Weniger Krankenhausbehandlungen im Corona-Jahr 2020
Aufgrund der Corona-Pandemie wur­den 2020 deut­lich weni­ger Patienten und Operationen in den deut­schen Krankenhäusern gezählt. Insgesamt wur­den 16,4 Millionen Patientinnen und Patienten in den all­ge­mei­nen Krankenhäusern sta­tio­när behan­delt, wie das Statistische Bundesamt mit­teil­te. Das waren 13 Prozent oder fast 2,5 Millionen Fälle weni­ger als 2019. Besonders stark war der Rückgang wäh­rend der ers­ten Corona-Welle im April mit über einem Drittel (-35 Prozent). Die Zahl der Operationen sank im ver­gan­ge­nen Jahr um 9,7 Prozent auf 6,4 Millionen.

Die sta­tio­nä­ren Krankenhausbehandlungen nahm in fast allen Bereichen ab. "Besonders deut­lich san­ken die Zahlen in medi­zi­ni­schen Fachgebieten, in denen nicht drin­gend erfor­der­li­che Behandlungen aus­ge­setzt wer­den konn­ten, um Klinikkapazitäten frei­zu­hal­ten", so die Statistiker. Mit oder wegen einer Corona-Infektion wur­den 176.100 Menschen behan­delt. Ein Drittel davon waren über 80-Jährige. Ein wei­te­res gutes Drittel (36 Prozent) war 60 bis 80 Jahre alt, so das Statistikamt.«

Lassen wir die 2,5 Millionen wegen Panikmache nicht behan­del­ten Fälle bei­sei­te, so bleibt: Von 16,4 Millionen im Jahr 2020 in Krankenhäusern ver­sorg­ten PatientInnen wur­de bei 176.100 Menschen eine "Corona-Infektion" festgestellt.

5 Antworten auf „Ein Prozent der PatientInnen im Jahr 2020 wegen Corona im Krankenhaus“

  1. 1.
    "Jahresbericht 2020: 2% aller Krankenhauspatienten, 4% aller Intensivpatienten waren Covid Fälle" 

    https://www.transparenztest.de/post/jahresbericht-2020–2‑prozent-aller-krankenhauspatienten-4-aller-intensivpatienten-waren-covidfaelle

    2.
    "2‑Prozent-Pandemie: Die Bundesregierung wuss­te alles" 

    "Boris Reitschuster frag­te auf der Bundespressekonferenz in Sachen Corona-Krankenhausbelegung („Zwei-Prozent-Skandalzahl“ auf Achgut.com) nach. Das Gesundheitsministerium bestä­tigt die Zahl und sagt, man habe nie einen flä­chen­de­cken­den Krankenhaus-Notstand behaup­tet. Insgesamt hat­ten nach Angaben des Ministeriums nur 3,4 Prozent der Intensivpatienten 2020 Corona. "

    https://www.achgut.com/artikel/2_prozent_pandemie_bundesregierung_wusste_alles_

  2. Auf reitschuster.de ist im Text auf ein sehr inter­es­san­tes Gutachten der Leibniz- Instituts für
    Wirtschaftsforschung vom 30.04.2021 verlinkt.
    "Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise
    Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis Dezember 2020 "
    Auftraggeber war das Bundesministerium für Gesundheit.

    https://reitschuster.de/post/nur-34-prozent-der-intensivpatienten-hatten-2020-corona/

  3. Der "Jahres"bericht, Kinners. Der wur­de doch gera­de eben erst, per fik­ti­ons­cheg­ging, für nicht Aussagekräftig erklärt. Tut mir leid, zu früh gefreut.

    🙂

  4. "Aufgrund der Corona-Pandemie wur­den 2020 deut­lich weni­ger Patienten und Operationen in den deut­schen Krankenhäusern gezählt…"

    Na, da kön­nen wir ja noch eini­ge Krankenhäuser wegrationalisieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.