Lauterbach nüchtern

»Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rech­net im Fall von Verdienstausfällen für Ungeimpfte mit einer brei­ten Quarantäneverweigerung und sin­ken­den Testbereitschaft. Eine bun­des­ein­heit­li­che Regelung sei grund­sätz­lich zwar "rich­tig und wich­tig", sag­te der SPD-Politiker der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Ich fän­de es aller­dings falsch, wenn die­je­ni­gen, die in Quarantäne gehen müs­sen, ihren Verdienstausfall nicht erstat­tet bekom­men", beton­te er. Eine sol­che Regelung wer­de dazu füh­ren, dass sich die betrof­fe­nen Menschen gar nicht erst in Quarantäne bege­ben, warn­te Lauterbach. "Das wird ins­be­son­de­re bei ein­kom­mens­schwä­che­ren Menschen der Fall sein."

Er bevor­zu­ge daher die Lösung, dass bun­des­weit das Arbeitsentgelt auch in der Quarantänezeit wei­ter­ge­zahlt wer­de. Er rech­ne sogar damit, dass durch einen Verdienstausfall bei Quarantäne die Testbereitschaft abneh­men wer­de, sag­te Lauterbach. "Es ist doch abso­lut lebens­fern, dass sich Menschen auf eige­ne Kosten tes­ten las­sen, um dann im Fall eines posi­ti­ven Ergebnisses auch noch ohne Verdienstersatz in Quarantäne zu gehen." Viel wahr­schein­li­cher sei es, dass die Menschen erst gar kei­nen Test machen, weil sie dann auch kei­ne Quarantäne fürch­ten müss­ten.«
morgenpost.de (22.9.)

Bangt er um sein Bundestagsmandat?

12 Antworten auf „Lauterbach nüchtern“

  1. Ist der schlau.…
    Ok für däm­lich hab ich den noch nie gehal­ten, für gefähr­lich schon.
    Genau das ist in den USA pas­siert und hat tat­säch­lich die PCR Positiven so rich­tig hochgetrieben.

  2. … "nüch­tern" betrach­tet bedient er mal wieder"voll" sein Narrativ und schlach­tet die­ses von ihm eher dürf­tig ver­tei­dig­te "Recht auf Lohn" für sei­ne Apokalypse aus …

    Wo bleibt eigent­lich die­ser Asteroid, dem man eine Wahrscheinlichkeit von 0,042% nachsagt … ?

    1. Wie es sich für einen pro­fes­sio­nel­len Vollblut-Lobbyisten gehört. Was wäre ein Kalle ohne Corona? Wie soll er ohne Corona über die Runden kom­men. Nicht, dass es nach Corona (so es denn eine Welt nach Corona gibt) von einem ehe­ma­li­gen Mega-Lobbyisten heißt: Haste mal 'nen Euro?

  3. Wuhan Scientists Planned To Release 'Chimeric Covid Spike Proteins' Into Bat Populations Using 'Skin-Penetrating Nanoparticles'

    18 mon­ths befo­re the pan­de­mic, sci­en­tists in Wuhan, China sub­mit­ted a pro­po­sal to release enhan­ced air­bor­ne coro­na­vi­ru­ses into the wild in an effort to
    ino­cu­la­te them against dise­a­ses that could have other­wi­se jum­ped to humans, accord­ing to The Telegraph, citing lea­ked grant pro­po­sals from 2018.

    New docu­ments show that just 18 mon­ths befo­re the first Covid-19 cases appeared, rese­ar­chers had sub­mit­ted plans to release skin-pene­tra­ting nanoparticles
    con­tai­ning “novel chi­me­ric spike pro­te­ins” of bat coro­na­vi­ru­ses into cave bats in Yunnan, China.

    They also plan­ned to crea­te chi­me­ric viru­ses, gene­ti­cal­ly enhan­ced to infect humans more easi­ly, and reques­ted $14million from the Defense Advanced Research
    Projects Agency (Darpa) to fund the work.

    [.…]
    "Peter Daszak and the EcoHealth Alliance pro­po­sed injec­ting dead­ly chi­me­ric bat coro­na­vi­ru­ses collec­ted by the Wuhan Institute of Virology into huma­ni­zed and
    ‘bati­fied’ mice, and much, much more."

    https://www.zerohedge.com/political/wuhan-scientists-planned-release-chimeric-covid-spike-proteins-bat-populations-using-skin

  4. Jimmy Dore: Wir freu­en uns, den Erfinder der mRNA-Impfstofftechnologie bei uns zu haben. Als Forscher am Salk Institute leis­te­te er [Ende der 1980er Jahre]
    Pionierarbeit bei der In-vitro-RNA-Transfektionstechnologie. Seither leis­te­te er Pionierarbeit bei vie­len neu­en Innovationen auf dem Gebiet der RNA-Impfung und
    Immunisierung. Wir begrü­ßen einen Mann mit enor­mem Fachwissen. Er ist Dr. Robert Malone. Vielen Dank, dass Sie in unse­rer Sendung sind.

    […]
    Ich leh­ne eine Impfpflicht aus meh­re­ren Gründen ent­schie­den ab:

    Ich hal­te sie nicht für ethisch ver­tret­bar – und aus der Sicht eines Virologen und Impfarztes auch nicht für eine gute medi­zi­ni­sche Praxis! Durch den
    über­mä­ßi­gen und unan­ge­mes­se­nen Einsatz von Impfstoffen für Menschen, die sie eigent­lich nicht brau­chen, trei­ben wir das Virus dazu an, sich durch evolutionäre
    Selektion den Vorteilen des Impfstoffs zu entziehen.

    Wir alle ver­ste­hen intui­tiv, wie das funk­tio­niert, denn die meis­ten von uns sind sich bewusst, dass in der land­wirt­schaft­li­chen Praxis Tiere in Mastanlagen für
    Geflügel und ande­re Nutztiere prä­ven­tiv mit Antibiotika behan­delt wer­den, was zu anti­bio­ti­ka­re­sis­ten­ten Superbakterien führt, die dann uns Menschen gefährlich
    werden.

    Es ist hier die glei­che grund­le­gen­de Logik: Der über­mä­ßi­ge Einsatz von Impfstoffen führt zur Entwicklung von Viren, die sich der Wirksamkeit der Impfung
    ent­zie­hen können.
    Und nie­man­den inter­es­siert es, dass eine natür­li­che Infektion eine brei­te­re, län­ger anhal­ten­de und bis zu 20-mal wirk­sa­me­re Immunantwort zur Verhinderung einer
    erneu­ten Infektion bie­tet als eine Impfung.

    Wenn der Impfstoff also nicht mehr wirk­sam ist, könn­te es doch egal sein, weil ich mich ein­fach auf natür­li­chem Wege anste­cken kann, was am Ende sowie­so besser
    ist?
    Die Antwort ist, dass es in unse­rer Bevölkerung Menschen gibt, die einem hohen Risiko aus­ge­setzt sind. Das Risiko, sich mit dem Virus anzu­ste­cken, ist ziemlich
    hoch, wenn man älter ist und ande­re schwe­re Grunderkrankungen wie Herzkrankheiten, Fettleibigkeit oder ande­re Indikationen hat. Je nach Vorerkrankungen kann die
    Sterbewahrscheinlichkeit bis zu 50 % betra­gen. Und die Menschen, die unter die­ser nai­ven, unan­ge­mes­se­nen Politik der welt­wei­ten Zwangsimpfung lei­den werden,
    wenn sich die poten­ten Virus-Entweichungsmutanten ent­wi­ckeln, wer­den die Menschen sein, die ein hohes Risiko haben. Jene Menschen, die den Impfstoff am meisten
    brauchen!

    Transkript auf deutsch übersetzt:
    https://alschner-klartext.de/2021/09/22/es-geht-darum-aufzuwachen-und-den-verstand-zu-benutzen/

    Video:
    https://youtu.be/iwPKnOhJRYg

    BTW sehens­wert:
    The Evolution of Bacteria on a “Mega-Plate” Petri Dish (Kishony Lab)
    https://www.youtube.com/watch?v=plVk4NVIUh8

  5. Wer Kinder oder Alte oder Kranke pflegt, kann sich durch Testverweigerung lei­der nicht vor Quarantäne schüt­zen, weil er auch dann in Quaranäne geht, wenn er einen posi­ti­vis­ti­schen Testenthusiasten ange­fasst hat.

  6. Die Gesundheitsämter wer­den auch wei­ter­hin alles dar­an­set­zen, nie­man­den in Quarantäne zu schi­cken. Sollte näm­lich der ers­te auf­grund einer erhal­te­nen oder nicht erhal­te­nen Impfung anders behan­delt wer­den als ande­re Berechtigte, wird es eine Klage geben. Das ist dann Verwaltungsrecht und was übrig bleibt ist, dass die Entschädigung dann doch bezahlt wird.
    Also: Die Gesundheitsämter set­zen alles dar­an, end­lich wie­der die Teststrategie des Jahres 2020 ein­zu­set­zen (Test gibt es nur für Leute mit schwe­ren Symptomen). Es wer­den aus­schließ­lich Personen in Quarantäne geschickt, bei denen kei­ne Ausgleichszahlung mög­lich ist (Rentner, Kinder, Hartz IV, ALG 1). Wahrscheinlich wer­den Büroarbeiter in einer sym­ptom­lo­sen Quarantäne zum Homeoffice verdonnert.
    AUßERDEM: Wie genau wol­len die den Impfstatus von in Quarantäne zu schi­cken­den zwecks Zahlungsverweigerung erfah­ren? Wird denn nicht jeder Mensch bei Trost die Auskunft zu Gesundheitsthemen gegen­über einer Behörde ver­wei­gern? Auskunftspflicht gibt es nicht.

  7. Auch hier wie­der die jurus­ti­sche und sprach­li­che Verwirrung. Entschädigt wur­de bis­her der Arbeitgeber dafür, dass er wei­ter­hin Lohn zahlt und nicht der Arbeitnehmer, der Anspruch auf die Lohnfortzahlung hat, inso­fern nicht ver­trag­lich aus­ge­schlos­sen. Wie soll auch der Arbeitgeber gene­rell den Impfstatus eines Arbeitnehmers fest­stel­len, wenn es nicht gere­gelt ist, dass er das über­haupt tun kann?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.