Ende fast aller Corona-Beschränkungen in Österreich

»In Öster­reich fal­len ab heu­te fast alle Coro­na-Beschrän­kun­gen weg. Unter ande­rem kön­nen Men­schen wie­der ohne Impf- oder Test­nach­weis Hotels, Gast­stät­ten und Bars besu­chen. Auch die all­ge­mei­ne nächt­li­che Sperr­stun­de wird auf­ge­ho­ben. Bei Ver­an­stal­tun­gen ent­fal­len die Besu­cher-Ober­gren­zen. Die Pflicht, eine FFP2-Mas­ke zu tra­gen, wird unter ande­rem auf Kran­ken­häu­ser, öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel und die Kun­den­be­rei­che lebens­not­wen­di­ger Geschäf­te beschränkt.

Öster­reichs Regie­rung ver­folgt ihre Locke­rungs­po­li­tik, obwohl die Coro­na-Ampel der­zeit in allen Bun­des­län­dern auf rot steht. Das bedeu­tet, dass ein hohes Ver­brei­tungs­ri­si­ko sowie ein hohes Risi­ko für eine Über­las­tung des Gesund­heits­sys­tems besteht.«
tages​schau​.de (5.3.)

24 Antworten auf „Ende fast aller Corona-Beschränkungen in Österreich“

  1. Die­ses star­sin­ni­ge Behar­ren auf der unwei­ger­lich kom­men­den Apo­ka­lyp­se, wenn irgend­wo zum nor­ma­len Leben zurück­ge­kehrt wird hat was manisches.

  2. Die Tages-Sau. Der Hort des inte­gren, inves­ti­ga­ti­ven, um Dif­fe­ren­ziert­heit bemüh­ten und nach Wahr­heit dürs­ten­den Journalismus…
    Was haben wir gelacht…

  3. Die Maß­nah­men waren ja auch haupt­säch­lich dazu gedacht, die Leu­te zum Imp­fen zu nöti­gen. Und dafür hat man ja nun die Impfpflicht.

    Wird man bei uns auch so machen: Lockern und im Schat­ten des Ukrai­ne Krie­ges die Impf­pflicht beschließen.

  4. Hol­la .… ich hab Klä­rungs­be­darf .… liegt evtl. dar­an das ich noch nicht genug Kaf­fee hab:" FFP2.…..die Kun­den­be­rei­che lebens­not­wen­di­ger Geschäf­te beschränkt.…." ?? In Bars oben ohne und bei Höfer oben mit. Da springt doch der Sozen-Men­ge­le (hab ich ges­tern irgend­wo gele­sen & mus­te irgend­wie lachen) im ste­hen aus der Hose.….

  5. Es wird natür­lich wei­ter gelo­gen. Seit AIDS ist die Mensch­heit in Angst und Schre­cken, in Wirk­lich­keit sind jedoch nicht die Viren das was die Mensch­heit gefähr­det son­dern die unend­li­che Pro­fit­gier skru­pel­lo­ser Geschäf­te­ma­cher. HIV Viren hat es schon immer gege­ben und so beginnt die Lei­dens­ge­chich­te einer AIDS Erkran­kung nicht mit dem Virus son­dern mit einem Anti­gen­test und der Indi­ka­ti­on von Phar­ma­ka die letzt­end­lich das sind was die Men­schen krank­macht und auch tötet.

    Die Phar­ma­in­dus­trie der letz­ten Jahr­zehn­te ist eine ein­zi­ge Ver­schwö­rung und lei­der nicht nur theo­re­tisch. Con­ter­gan, Sta­tin, Est­ra­di­ol, Ges­tra­gen, ver­schie­de­ne Insu­lin­prä­pe­ra­te, Blut­ver­dün­ner, Psy­chio­phar­ma­ka, Anti­de­pres­si­va, Vit­amin­prä­pa­ra­te, Impf­stof­fe.… es wäre müßg die­se Lis­te fort­zu­set­zen. Denn alle haben eine Gemein­sam­keit: Es geht nur um Profite.

  6. Hahaha…ahhhrgh… wer's glaubt :p Jetzt wird getanzt (Frie­de Freu­de Eier­ku­chen), auch der Krieg in der Ukrai­ne (lei­der kein FFE) lenkt da ab.
    Aber dann… im Herbst… dann kommt der (Mega)Hammer. Die Impf­pflicht ist dann scharf gestellt, alle Impf­be­frei­ungs­ver­su­che, Ver­wal­tungs­straf­ver­fah­ren wur­den abgear… äh abge­schmet­tert. Und alles Bos­haf­tig­kei­ten 3, 2, 1G samt kos­ten­pflich­ti­ger Tests wer­den wie­der aus dem Hut gezaubert.

    Btw. dazu pas­send und wie immer tref­fend wie­der der Wochen­kom­men­tar von Weg­schei­der auf Ser­vusTV: https://​www​.ser​vustv​.com/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​b​/​d​e​r​-​w​e​g​s​c​h​e​i​d​e​r​/​a​a​-​1​q​6​6​u​k​7​1​n​1​w​11/

    😎
    Der Ösi

    1. @aa: gibt es eigent­lich in D auch eine(n) so coole(n) und zugleich den Coro­na-Maß­nah­men kri­tisch eingestellte(n) Kom­men­ta­to­rin oder Kom­men­ta­tor der/die das auch so offen im Fern­se­hen oder Radio zu ver­kün­den traut resp. es auch darf?

      Lie­be Grüße
      Wal­ter aka Der Ösi

      1. @Der Ösi: Naja, Ser­vus TV ist ja auch in Deutsch­land zu emp­fan­gen, z.B. unver­schlüs­selt im Kabel­netz von Kabel Deutsch­land. So gese­hen darf er das ja auch hier bei uns sagen. Zumin­dest noch.

        1. @aa, @King Not­hing: Gibt es auch so etwas ähn­li­ches im D Fern­se­hen, oder Radio?

          Vie­le Grüße
          Wal­ter aka Der Ösi

  7. Weiß jemand, ob die Öster­rei­cher auch ohne Imp­fung bzw. Test wie­der Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen besu­chen dür­fen oder nur wie in Deutsch­land konsumieren?

  8. Die aller­bes­ten Coro­na-Infor­ma­tio­nen erhält man auf der Sei­te des Saar­län­di­schen Rund­funk! Qua­li­täts­jour­na­lis­tIN­NEN-Arbeit halt!

    "Imp­fung?
    mit Infor­ma­tio­nen von Stef­fa­ni Bal­le 21.02.2022 |

    (…)

    Spät­fol­gen?

    Ob Kin­der­lo­sig­keit, nach Mona­ten auf­tre­ten­de Herz­pro­ble­me oder ein Schlag­an­fall ein Jahr nach Imp­fung: Vie­le scheu­en eine Imp­fung aus Angst vor sol­chen Spät­fol­gen. Nichts davon hat aber unmit­tel­bar mit dem Impf­stoff zu tun, ist sich Inter­nist und Impf­arzt Dirk Jesing­haus sicher: Spät­fol­gen gebe es nur, wenn schon früh Fol­ge­schä­den erkenn­bar sei­en. Das heißt: Pro­ble­me zei­gen sich unmit­tel­bar nach der Impfungen.

    Wür­den die­se frü­hen Pro­ble­me chro­nisch, also dau­er­haft anhal­ten, kön­ne man auch von Spät­fol­gen spre­chen. Und die sei­en sehr, sehr sel­ten. Nach Zah­len des Paul-Ehr­lich-Insti­tuts für ganz Deutsch­land kom­men Ent­zün­dun­gen am Her­zen bei jun­gen Män­nern in weni­ger als einem Fall pro 10.000 Geimpf­ter vor.

    Schlag­an­fall, Herz­in­farkt und Lun­gen­em­bo­lie waren bis­lang nicht als Fol­ge der Imp­fung zu beob­ach­ten, son­dern, wenn sie auf­tra­ten, dann aus ande­ren Grün­den, schreibt das Insti­tut in sei­nem Sicher­heits­be­richt vom Dezem­ber 2021.

    "Jeder Geimpf­te wird irgend­wann krank": Vie­le Impf­geg­ner argu­men­tie­ren so. Die­se Pau­schal-Aus­sa­ge sei jedoch nicht halt­bar, sagt Sören Becker, Mikro­bio­lo­ge und bera­ten­des Mit­glied im Kri­sen­stab der Lan­des­re­gie­rung. Nach drei bis fünf Tagen sei kein Impf­stoff mehr im Kör­per nach­weis­bar. Es sei des­halb aus­zu­schlie­ßen, dass es Jah­re spä­ter zu sel­te­nen Erkran­kun­gen bei Geimpf­ten komme.
    Tote durch Impfung?

    Oft hört man auch das Argu­ment von Impf­geg­nern, es sei­en schon mehr Men­schen an der Imp­fung gestor­ben als an der Krank­heit. Auch hier­für gebe es kei­ne Bele­ge, so Sören Becker. Ihm sei kein ein­zi­ger Fall bekannt, bei dem eine Imp­fung zum Tod geführt habe."

    https://​www​.sr​.de/​s​r​/​s​r​3​/​t​h​e​m​e​n​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​r​a​t​g​e​b​e​r​_​i​m​p​f​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​_​1​0​0​.​h​t​m​l​#​D​a​u​e​r​s​c​h​a​e​den

  9. Ich bin ja mal gespannt, wie lan­ge man bei uns noch die­se sin­be­frei­te, nutz­lo­se und schi­ka­nö­se 3G-Will­kür im Job und ÖPNV durch­hal­ten will.
    Die Leu­te kön­nen stun­den­lang beim Ein­kauf ver­har­ren, wo es ja auch geht. Im Bus/Zug muss es dann plötz­lich noch der Test sein. In der Arbeit hat man auch den gan­zen Tag den FFP2-Maul­korb davor geschnallt und muss den­noch einen täg­li­chen Test vorweisen.

    Man darf nicht ver­ges­sen, als das Zin­no­ber ein­ge­führt wur­de, stan­den wir ja angeb­lich kurz vor dem Kol­laps des Kran­ken­we­sens. Nach dem der Schwin­del zum zwei­ten Mal ent­zau­bert wur­de, ist es nun "nur" noch Schi­ka­ne und Will­kür, um viel­leicht noch eini­ge weni­ge zur Sprit­zung zu nötigen.
    Ich gehe daher davon aus, dass die­se Maß­nah­men auch hier mit einer Aus­re­de dau­er­haft ange­ord­net blei­ben, bis die gesetz­li­che Spritz­pflicht durch ist.
    Ver­mut­lich wird man die im Som­mer, still und heim­lich durchwinken.

    1. Die­se "sin­be­frei­te, nutz­lo­se und schi­ka­nö­se 3G-Will­kür im Job und ÖPNV" wird man bei uns so lan­ge durch­hal­ten wie es die Mas­se mit­macht. Die Duld­sam­keit der meis­ten fin­de ich erschre­ckend. War­um trau­en sich so weni­ge, ein­fach "Nein!" zu sagen und sich zu ver­wei­gern? Ich jeden­falls habe mei­nen Job "geschmis­sen", um mich weder selbst ent­wür­di­gen zu las­sen (Test­pflicht) noch ande­re ent­wür­di­gen ("3 G") oder dis­kri­mi­nie­ren ("2 G") zu müs­sen. Die 15 Mona­te bis zu mei­ner Ren­te über­brü­cke ich mit Erspar­tem und Beschei­den­heit. Aber ich ken­ne jede Men­ge Leu­te, die finan­zi­ell bess­ser gestellt sind als ich, und trotz­dem kei­ne per­sön­li­chen Stop­schil­der auf­stel­len. Träg­heit, Feig­heit und Ego­is­mus allenthalben!!

  10. Sehr lesens­wer­ter Thread:

    "olafgarber@olafgarber
    ·
    1 Std.
    Begrün­dung für Impf­pflicht und 2G/3G ab 28.2.22 entfallen

    Robert-Koch-Insti­tut aktua­li­sier­te sei­ne Risi­ko­be­wer­tung zu COVID-19: Imp­fung dient nur noch als indi­vi­du­el­ler Schutz vor schwe­ren Ver­läu­fen und ver­hin­dert Über­tra­gun­gen in der Bevöl­ke­rung nicht mehr.

    Thread"
    (…)
    "Ich hof­fe, dass die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten recht­zei­tig infor­miert wer­den. Falls nicht wer­den sie eine Schlap­pe vor dem BVerfG erlei­den und poli­tisch beschä­digt. Denn BVerfG hat im Eil­an­trag klar­ge­stellt: Impf­pflicht nur mit Fremd­schutz, da Grundrechtseinschränkung."

    https://​twit​ter​.com/​o​l​a​f​g​a​r​b​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​0​0​4​4​3​7​0​1​7​5​1​0​3​7​953

  11. "Ende fast aller Coro­na-Beschrän­kun­gen in Österreich"

    Wann genau soll das Wirk­lich­keit wer­den ? Merk nur ich nichts davon ? Bis­lang konn­te ich näm­lich beim bes­ten Wil­len, die­se, von der "Tages­schau", pro­kla­mier­te Zurück­nah­me der alle­samt ille­ga­len, weil wis­sent­lich ver­fas­sungs­wid­ri­gen, Grund­rechts­be­schnei­dun­gen, zumin­dest hier in Öster­reich, (noch) nicht wirk­lich feststellen.

    Das ein­zi­ge was ich sicher (im Wort­sinn von "Wis­sen") weiß, ist, dass der "Krankmach"-Minister Mücke, in mut­maß­lich trü­ge­ri­scher Hoff­nung mit berech­tig­ter Betrof­fe­nen­Mi­ne zurück getre­ten ist, um sei­ne eige­ne Haut, wegen der objek­tiv zu erwar­ten­den rigo­ro­sen Straf­ver­fol­gung, viel­leicht doch noch irgend­wie ret­ten zu können.

    Wie auch immer
    MFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.