Französische Gastwirte gehen mit Kochtöpfen auf die Straße

»Nach der coro­nabe­ding­ten Schlie­ßung von Restau­rants und Bars in Mar­seil­le haben Gast­wir­te in ganz Frank­reich laut­stark mit Koch­töp­fen pro­tes­tiert. Auf­ge­ru­fen zu der Stra­ßen­ak­ti­on hat­te der bekann­te Ster­ne­koch Phil­ip­pe Etche­best aus Bor­deaux, wie fran­zö­si­sche Medi­en berich­te­ten. Sein Mot­to lau­te: "Lärm machen, um nicht in Stil­le zu sterben".«

Das berich­tet am 2.10. tages​schau​.de. Über das Wort "coro­nabe­dingt" lie­ße sich streiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.