27 Antworten auf „Gefährder“

  1. Spontan hat mein Unterbewußtsein beim Lesen das "Polizei und Sicherheitsbehörden sahen Gefährdung" ergänzt: "der Menschen, wenn ich als Arzt Hand an sie lege"

    1. Der Mann bekommt ein­deu­tig die fal­schen Medikamente und auch ansons­ten schei­nen die the­ra­peu­ti­schen Ansätze nicht son­der­lich ziel­füh­rend zu sein. Vom regel­mä­ßi­gen Freigang soll­te er nun wirk­lich­bis auf wei­te­res ver­schont blei­ben, auch um ihn nicht stän­dig einem fach­frem­den Publikum zur Schau zu stel­len, Das dann wie­der häss­li­che Fotos und wir­re Videos über ihn ver­öf­fent­licht. Auch unser Kalle hat schließ­lich eine Seele und genießt somit unver­äu­ßer­li­chen Schutz gem. Artikel 1 Abs. 1 GG. Also pas­sen wir mal bes­ser auf ihn auf. 😉

  2. Ich stim­me dem zu: In einem funk­tio­nie­ren­den Rechtsstaat – von einer par­la­men­ta­ri­schen oder rich­ti­gen Demokratie spre­che ich nicht mal – hät­te ApokalyptiKarl Lauterbach längst Post von der nächst­ge­le­ge­nen Polizeidienststelle bekom­men, mit der Anweisung, sich von ande­ren Menschen fern­zu­hal­ten, wegen Gefährdung der öffent­li­chen Ordnung.

    Was den Einfluss radi­ka­ler Minderheiten angeht, sagt der "Faktenchecker" aller­dings nur: Teilweise rich­tig. Merkels und Schwabs Einfluss ist doch eher im Schwinden begriffen.

  3. Der Held als Opfer ist ein erbärm­li­cher Held. Wahrer Heldenmut geht im schlimms­ten Fall bis an in Tod. Damit lie­fert Lauterbach den Beweis, dass die­se Pandemie sei­nes Heldenmutes nicht bedarf, oder dass er ein Feigling ist.

  4. 19.02.2021 tages­schau

    Regierung beruft Impfstoff-Beauftragten 

    Die Versorgung mit Impfstoff läuft schlep­pend. Nun soll ein Sonderbeauftragter der Bundesregierung hel­fen, die Produktion zu stei­gern und Investitionen zu anzu­re­gen. Christoph Krupp ist ein Vertrauter des Finanzministers. 

    https://www.tagesschau.de/inland/impfstoff-beauftragter-101.html

    Ein Sonderbeauftragter soll Deutschland beim Impfen schnel­ler vor­an­brin­gen. (…) Christoph Krupp, der bis­he­ri­ge Chef der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und Weggefährte von Finanzminister Olaf Scholz (…) Die Bundesregierung wol­le Deutschlands Versorgung mit Vakzinen beschleu­ni­gen (…) Der Beauftragte sol­le Ansprechpartner der Hersteller sein und ihnen hel­fen, ihre Produktion zu steigern. 

    https://www.t‑online.de/nachrichten/panorama/id_89506056/ernennung-von-corona-impfstoff-beauftragten-sorgt-fuer-kritik.html

    1. @Edward von Roy: Das erin­nert mich wie­der ein­mal an etwas. Als es schon ein­mal schlecht in Deutschland lief, wur­den u. a. der Reichsbeauftragte für das Winterhilfswerk und der Beauftragte für "Führerpakete" geschaffen.

      1. Reichsbeauftragter für das Winterhilfswerk (WHW)

        Beauftragter für die „Führerpakete“

        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_wichtiger_Politiker_und_Funktionstr%C3%A4ger_der_NSDAP

        .

        Errungenes, hart erkämpf­tes "Zero Covid" sozu­sa­gen der Endsieg und Corona-Impfstoff als Wunderwaffe …? 

        https://en.wikipedia.org/wiki/Endsieg

        https://de.wikipedia.org/wiki/Wunderwaffen_im_Zweiten_Weltkrieg

        Zero Covid – Für einen soli­da­ri­schen euro­päi­schen Shutdown (von engl. zero = null) ist eine kapi­ta­lis­mus­kri­ti­sche Kampagne mit dem Ziel, die COVID-19-Pandemie in Deutschland und ande­ren euro­päi­schen Ländern durch das Absenken der 7‑Tages-Inzidenz auf Null nach­hal­tig zu been­den. (…) Die Initiative „Zero Covid“ sei eine „halb­to­ta­li­tä­re Fantasie“ oder auch „auto­ri­tä­re Dystopie,“ die nur mit stär­ke­ren poli­zei­lich Maßnahmen durch­setz­bar sei. Zero Covid bedeu­te auch „Zero Grundrechte.“ 

        https://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Covid

  5. Der kas­siert auch ab wo es nur geht und man kei­ne Kompetenzen braucht. Wie war das, fast 50k pro Monat zusätz­lich wenn man sich als sog. Obersturm.… eh… Impfarzt ab und zu in die­se Impfzentren setzt und die Praxishilfe die Spritze set­zen lässt. Ja, da bringt man doch gern mal ein expe­ri­men­tel­le Therapie unter die Leute (wer weiss was der im Auftrag der Pharma noch so alles ver­ab­reicht). Aber dem Klabautermann sei gesagt: Bolle, du musst auch irgend­wann den Löffel abge­ben und das letz­te Hemd hat kei­ne Taschen. Die Geschichte wird sich, wenn über­haupt, nur als Fussnotiz als Inkometenten Wichtigtuer-Hans-Wurscht-Hochstapler und Progrom-Darsteller mit schlech­ten Zähne und zu kur­zem Pimmel erin­nern den kei­ner ernst genom­men hat. Und wenn dann die nächs­ten Generation auch die­se Fußnote weg­ge­can­celt haben wird, ja dann hat die Gerechtigkeit obsiegt.

    1. @Jack Baur: Der Vorwurf "Progrom-Darsteller mit schlech­ten Zähne und zu kur­zem Pimmel" erin­nert mich wie­der­um an das Niedermachen von Wodarg wegen sei­ner Frisur.

      1. Na ja, das war jetzt kein ernst­ge­mei­ner Vorwurf. Ich hab's da natür­lich mit Absicht ins gro­tes­ke über­zo­gen um es als Satire klar zu kenn­zeich­nen. Falls es mir nicht gelun­gen ist, sor­ry, muss dann wohl noch üben. Ich war auf den Schimanski-Kotzt-sich-aus-Effekt aus. In Deutschland hält man heu­er wohl am bes­ten kom­plett sei­nen Rand.

  6. Na, wenn das nicht eine geĺun­ge­ne Inszenierung vom Fast-Epidemiologen Lauterbach war. Wenn es nicht so trau­rig wäre, wäre es fast lustig

  7. Die radi­kal­ver­fas­sungs­feind­li­che Talkshow-Minderheit, die auf zwei­fel­haf­tes­ter Basis 83 Mio. Menschen ein­sperrt, mit will­kür­glei­chen Ordnungs- und Zwangsmaßnahmen daher­kommt und ihnen alles raubt, was das Leben lebens­wert macht, beschwert sich über eine "radi­ka­le Minderheit". 

    Genau mein Humor 😀

  8. Vielleicht hat sich Herr Lauterbach nach sei­ner Ankündigung mal die Verpackungsbeilage durch­ge­le­sen und sich dann gedacht: Oh oh, bes­ser doch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.