Gesundheitsminister beschließen Impfstrategie. Weitere Militarisierung

»Die Gesund­heits­mi­nis­ter von Bund und Län­dern haben ein gemein­sa­mes Vor­ge­hen bei Imp­fun­gen gegen das Coro­na­vi­rus beschlos­sen. Das teil­te die Senats­ver­wal­tung für Gesund­heit in Ber­lin mit…

60 Impf­zen­tren in Deutsch­land geplant

Die Impf­stof­fe sol­len den Anga­ben zufol­ge durch die Bun­des­wehr oder durch die Her­stel­ler ange­lie­fert wer­den. Die Impf­do­sen sol­len dem Bevöl­ke­rungs­an­teil ent­spre­chend an die Län­der ver­teilt wer­den, die die Impf­zen­tren in eige­ner Ver­ant­wor­tung errich­ten. Dabei kön­ne bei­spiels­wei­se die jewei­li­ge Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung ein­be­zo­gen werden.

Ins­ge­samt sei von 60 Stand­or­ten bun­des­weit aus­zu­ge­hen. Die Lie­fe­rung der Impf­do­sen sei mit Blick auf Lage­rung und Trans­port nur an einer begrenz­ten Zahl von Stand­or­ten in jedem Bun­des­land mög­lich, heißt es in dem Beschluss. Geeig­ne­te Stand­or­te sol­len bis zum 10. Novem­ber von den Län­dern benannt werden.

Hin­ter­grund ist unter ande­rem, dass eini­ge der Impf­stof­fe, die der­zeit ent­wi­ckelt wer­den, vor­aus­sicht­lich bei Minus 70 Grad tief­ge­kühlt trans­por­tiert und gela­gert wer­den müs­sen. Dafür müss­ten etwa ent­spre­chen­de Ultra­tief­kühl­schrän­ke beschafft werden…

Die Teil­nah­me an der Imp­fung sei zudem frei­wil­lig, heißt es wei­ter. Bund und Län­der ver­stän­dig­ten sich auch dar­auf, eine "bun­des­ein­heit­li­che Impf­kam­pa­gne" zu starten…«

Das berich­tet tages​schau​.de.

6 Antworten auf „Gesundheitsminister beschließen Impfstrategie. Weitere Militarisierung“

  1. Da kön­nen die Mit­glie­der der Bun­des­re­gie­rung mit gutem Bei­spiel vorangehen.…sie kön­nen die ers­ten Ver­suchs­ka­nin­chen sein.….sie wis­sen doch auch schon viel mehr dar­über, wie gut und wich­tig so eine Imp­fung ist.…Hannemann, geh' du vor­an.…, wir war­ten auf die posi­ti­ve Wirkung…kein Coro­na mehr im Bun­des­tag, auch nicht im Kopf.…dann erst über­le­gen wir, ob wir uns über­haupt imp­fen las­sen sollten.…wer hat denn jemals nach einer Imp­fung gerufen?
    Soweit ich weiß, bis­her niemand…sie wird uns mit Zwang und Macht ein­sug­ge­riert, gefragt wur­de aber niemand.

  2. .

    03.11.2020
    Hes­si­sches Minis­te­ri­um für Sozia­les und Integration
    Hes­sen berei­tet Imp­fun­gen gegen Coro­na-Virus vor 

    sozia​les​.hes​sen​.de/​p​r​e​s​s​e​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​/​h​e​s​s​e​n​-​b​e​r​e​i​t​e​t​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​g​e​g​e​n​-​c​o​r​o​n​a​-​v​i​r​u​s​-​vor

    03.11.2020
    ÄrzteZeitung
    Hes­sen berei­tet Imp­fung gegen Coro­na vor 

    aerz​te​zei​tung​.de/​N​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​H​e​s​s​e​n​-​b​e​r​e​i​t​e​t​-​I​m​p​f​u​n​g​-​g​e​g​e​n​-​C​o​r​o​n​a​-​v​o​r​-​4​1​4​3​3​2​.​h​tml

    04.11.2020
    Deut­sches Ärzteblatt
    Hes­sen berei­tet Imp­fun­gen gegen Coro­na­vi­rus vor 

    aerz​te​blatt​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​1​1​8​0​0​4​/​H​e​s​s​e​n​-​b​e​r​e​i​t​e​t​-​I​m​p​f​u​n​g​e​n​-​g​e​g​e​n​-​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​vor

    06.11.2020
    Deut­sches Ärzteblatt
    Län­der berei­ten sich auf Coro­na­imp­fun­gen vor

    aerz​te​blatt​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​1​1​8​1​0​1​/​L​a​e​n​d​e​r​-​b​e​r​e​i​t​e​n​-​s​i​c​h​-​a​u​f​-​C​o​r​o​n​a​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​vor

    07.11.2020
    Han­dels­blatt (Quel­le: dpa)
    Coro­na-Imp­fun­gen: Gemein­sa­mes Vor­ge­hen von Bund und Ländern 

    Die Gesund­heits­mi­nis­ter­kon­fe­renz Die Gesund­heits­mi­nis­ter­kon­fe­renz (GMK) habe sich unter dem Vor­sitz von Ber­lins Gesund­heits­se­na­to­rin Dilek Kalay­ci (SPD) gemein­sam mit Bun­des­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) auf ein ein­heit­li­ches und abge­stimm­tes Vor­ge­hen zur Ver­sor­gung mit Impf­stof­fen ver­stän­digt. Der gemein­sa­me Beschluss vom Frei­tag­abend sieht unter ande­rem vor, dass der Bund die Impf­stof­fe beschafft und finan­ziert und die Län­der Impf­zen­tren einrichten. 

    Die Impf­stof­fe sol­len den Anga­ben zufol­ge durch die Bun­des­wehr oder durch die Her­stel­ler ange­lie­fert werden. (…) 

    han​dels​blatt​.com/​d​p​a​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​g​e​m​e​i​n​s​a​m​e​s​-​v​o​r​g​e​h​e​n​-​v​o​n​b​u​n​d​-​u​n​d​-​l​a​e​n​d​e​r​n​/​2​6​6​0​0​6​4​6​.​h​tml

    07.11.2020
    Tag24
    Stand­or­te für 60 Coro­na-Impf­zen­tren sol­len Anfang der Woche feststehen 

    (…) "Nach Zulas­sung eines Impf­stoffs ist zunächst von einer begrenz­ten Anzahl ver­füg­ba­rer Impf­do­sen aus­zu­ge­hen", heißt es im Beschluss­text. Zunächst sol­len beson­ders Risi­ko­grup­pen berück­sich­tigt wer­den. Dabei sol­len auch mobi­le Impf­teams zum Ein­satz kommen. 

    Den Nach­weis, dass sie berech­tigt sind, müs­sen die zu Imp­fen­den selbst erbrin­gen. "Die Teil­nah­me an der Imp­fung ist frei­wil­lig", heißt es weiter. 

    "Es ist gut, dass Bund und Län­der gemein­sam Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Die gemein­sam ver­ab­re­de­te Impf­kam­pa­gne ist in der Pan­de­mie­be­wäl­ti­gung ein ent­schei­den­der Mei­len­stein", sag­te die GMK-Vor­sit­zen­de Dilek Kalayci. 

    Und wei­ter: "Die Län­der über­neh­men weit­rei­chen­de Ver­ant­wor­tung bei der Umset­zung der Impf­zen­tren. Der Bund schafft den ein­heit­li­chen und tech­ni­schen Rah­men dafür." 

    tag24​.de/​a​m​p​/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​i​n​n​e​n​p​o​l​i​t​i​k​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​p​o​l​i​t​i​k​/​s​t​a​n​d​o​r​t​e​-​f​u​e​r​-​6​0​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​z​e​n​t​r​e​n​-​s​o​l​l​e​n​-​a​n​f​a​n​g​-​d​e​r​-​w​o​c​h​e​-​f​e​s​t​s​t​e​h​e​n​-​j​e​n​s​-​s​p​a​h​n​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​m​i​n​i​s​t​e​r​-​k​o​n​f​e​r​e​n​z​-​1​7​1​4​701

    07.11.2020
    Ber​lin​.de – Das offi­zi­el­le Hauptstadtportal
    Minis­ter: Eini­gung bei Vor­ge­hen von Corona-Impfungen 

    (…) Die Impf­stof­fe sol­len den Anga­ben zufol­ge durch die Bun­des­wehr oder durch die Her­stel­ler ange­lie­fert wer­den. Die Impf­do­sen sol­len dem Bevöl­ke­rungs­an­teil ent­spre­chend an die Län­der ver­teilt wer­den, die die Impf­zen­tren in eige­ner Ver­ant­wor­tung errich­ten. Dabei kön­ne bei­spiels­wei­se die jewei­li­ge Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung ein­be­zo­gen wer­den. Ins­ge­samt sei von 60 Stand­or­ten bun­des­weit auszugehen. (…) 

    berlin.de/aktuelles/berlin/6348749–958092-minister-einigung-bei-vorgehen-von-coron.html

    .
    .

    30.09.2020
    EURACTIV
    The big­gest chall­enge for COVID-19 vac­ci­nes is the cold sup­p­ly chain 

    (…) IATA recent­ly poin­ted out that pro­vi­ding a sin­gle dose to 7.8 bil­li­on peo­p­le would fill 8000 Boe­ing 747 car­go aircrafts (…) 

    Ear­lier, Deut­sche Post DHL aler­ted stake­hol­ders that two-thirds of the glo­bal popu­la­ti­on are unli­kely to have easy access to any COVID-19 vac­ci­ne pre­ser­ved at free­zing tem­pe­ra­tures. The lower the tem­pe­ra­tu­re, the more trou­bles and cos­ts are involved. (…) 

    Nevert­hel­ess, UPS has star­ted buil­ding a cou­ple of capa­cious faci­li­ties for fro­zen sto­rage (in Louis­ville, Ken­tu­cky, US, and Ven­lo, the Net­her­lands), each excee­ding the area of a foot­ball field. 

    The­se “free­zer farms” con­sist of a multi­tu­de of near­ly two-met­re-tall cubo­id-shaped free­zers set at –80 °C and capa­ble of hol­ding mil­li­ons of doses of fro­zen COVID-19 vac­ci­nes to prompt­ly ship them across the world. (…) 

    Sano­fi and Gla­x­oS­mit­h­Kli­ne (GSK) are part­ne­ring on ano­ther vac­ci­ne-making endea­vour. Trans­la­te Bio Inc., a smal­ler US-based col­la­bo­ra­tor of Sano­fi ear­lier pro­po­sed a Moder­na-like mRNA vac­ci­ne vari­ant to be kept at –80 °C. (…)

    eurac​tiv​.com/​s​e​c​t​i​o​n​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​o​p​i​n​i​o​n​/​t​h​e​-​b​i​g​g​e​s​t​-​c​h​a​l​l​e​n​g​e​-​f​o​r​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​e​s​-​i​s​-​t​h​e​-​c​o​l​d​-​s​u​p​p​l​y​-​c​h​a​in/

    15.10.2020
    RND / dpa
    Wer zuerst? Brüs­sel for­dert Impf­stra­te­gie für gesam­te EU 

    Brüs­sel. Die EU-Kom­mis­si­on emp­fiehlt den Mit­glied­staa­ten in der Coro­na-Kri­se eine gemein­sa­me Stra­te­gie zur vor­ran­gi­gen Imp­fung bestimm­ter Bevöl­ke­rungs­grup­pen. Dabei geht es um die Fra­ge, wer das heiß ersehn­te Mit­tel zuerst bekommt, soll­te sich einer der Impf­stoff-Kan­di­da­ten als wirk­sam erwei­sen. Zudem müss­ten die EU-Staa­ten Vor­be­rei­tun­gen für die Imp­fun­gen tref­fen, etwa Kühl­ket­ten und medi­zi­ni­sches Per­so­nal orga­ni­sie­ren, sag­te Gesund­heits­kom­mis­sa­rin Stel­la Kyria­ki­des am Don­ners­tag in Brüssel. (…) 

    Die EU-Kom­mis­si­on hat im Namen aller EU-Staa­ten Rah­men­ver­trä­ge mit Phar­ma­her­stel­lern aus­ge­han­delt, die aus­sichts­rei­che Impf­stoff­kan­di­da­ten am Start haben. Ins­ge­samt wür­den den Mit­glied­staa­ten damit bis zu 1,3 Mil­li­ar­den Impf­do­sen aus die­sem Port­fo­lio der poten­zi­el­len Impf­stoff­kan­di­da­ten zur Ver­fü­gung ste­hen, mit der Opti­on auf 500 Mil­lio­nen wei­te­re, sag­te Kom­mis­si­ons­vi­ze­prä­si­dent Mar­ga­ri­tis Schi­nas. Ob die­se wirk­lich wirk­sam und sicher sind, wird noch getes­tet, der Zulas­sungs­ter­min ist offen.

    Sobald ein Stoff zuge­las­sen sei, hät­ten alle 27 Staa­ten gleich­zei­tig Zugang zu ers­ten Lie­fe­run­gen, ver­teilt nach der Bevöl­ke­rungs­zahl, bekräf­tig­te die Behör­de. Da anfangs nur gerin­ge Men­gen zur Ver­fü­gung stün­den, soll­ten die EU-Staa­ten jedoch fest­le­gen, wer den schüt­zen­den Piks zuerst bekommt, so etwa medi­zi­ni­sches Per­so­nal, Men­schen über 60 Jah­re, Kran­ke und Per­so­nen mit sozia­len Nach­tei­len. Grund­sätz­lich soll­te das Prin­zip einer kos­ten­lo­sen Imp­fung gel­ten, sag­te Mar­ga­ri­tis Schinas. (…) 

    rnd​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​i​m​p​f​e​n​-​g​e​g​e​n​-​c​o​r​o​n​a​-​b​r​u​s​s​e​l​-​f​o​r​d​e​r​t​-​s​t​r​a​t​e​g​i​e​-​f​u​r​-​g​e​s​a​m​t​e​-​e​u​-​I​J​W​Z​V​K​3​H​6​6​H​Z​V​2​3​Z​T​Q​H​J​J​C​4​6​O​Y​.​h​tml

    27.10.2020
    Las Vegas Cra­ting and Logistics
    Covid-19 Vac­ci­ne Trans­por­ta­ti­on Logistics 

    (…) This cold/cool chain is an extre­me­ly deli­ca­te balan­cing act becau­se it requi­res pre­cise con­trol of the vaccine’s tem­pe­ra­tu­re. As we know, the­re are many vac­ci­nes in tri­al, and in the end, you could have one or seve­ral given Food and Drug Admi­nis­tra­ti­on (FDA) appr­ovals. The tem­pe­ra­tures of the pos­si­ble vac­ci­nes vary and can be requi­red to be stored at tem­pe­ra­tures as low as minus 70 to 80 degrees Celsius. (…) 

    las​ve​ga​s​cra​ting​.com/​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​e​-​t​r​a​n​s​p​o​r​t​a​t​i​o​n​-​l​o​g​i​s​t​i​cs/

    28.10.2020
    buten un binnen
    Wird Bre­mens Mes­se­zen­trum bald zum Corona-Impfzentrum? 

    (…) Wie aus der am Mon­tag beschlos­se­nen Natio­na­len Impf­stra­te­gie des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums her­vor­geht, plant der Bund für den Anfang, in der so genann­ten "Pha­se der geziel­ten, zen­tra­li­sier­ten Ver­imp­fung", mit 60 Lie­fer­stand­or­ten für den Impf­stoff bundesweit. (…) 

    (…) auf der Bür­ger­wei­de (.) unter­hält Bre­men bereits ein Coro­na-Test­zen­trum. Auch die gute Erreich­bar­keit und die zen­tra­le Lage der Bür­ger­wei­de spre­chen für das Mes­se­zen­trum, eben­so die logis­ti­sche Infrastruktur. (…) 

    Der Lie­fer­stand­ort müs­se in der Lage sein, gro­ße Men­gen des Fabri­kats auf ein­mal anzu­neh­men und bei Tem­pe­ra­tu­ren von unter ‑60 Grad Cel­si­us auf­zu­be­wah­ren. Hier­für sei viel Platz und eine groß dimen­sio­nier­te Stick­stoff­küh­lung von­nö­ten. Gleich­zei­tig wäre ein Stand­ort wün­schens­wert, der sich nicht nur für die Anlie­fe­rung der Impf­do­sen eig­net, son­dern auch als Impf­zen­trum, also als Haupt­an­lauf­stel­le jener, die gegen das Coro­na­vi­rus geimpft wer­den sollen. (…) 

    buten​un​bin​nen​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​i​m​p​f​z​e​n​t​r​u​m​-​b​r​e​m​e​n​-​1​0​0​.​h​tml

    .
    .

    22.10.2020
    BMG Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Gesundheit
    Die natio­na­le Test­stra­te­gie – Coro­na­tests in Deutschland 

    bun​des​ge​sund​heits​mi​nis​te​ri​um​.de/​c​o​r​o​n​a​t​e​s​t​.​h​tml

    23.10.2020
    BMG Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Gesundheit
    Natio­na­le Impf­stra­te­gie COVID-19 (Über­blick)

    Down­load der Natio­na­len Impf­stra­te­gie COVID-19 (PDF-Datei: 227 KB, Stand: 23.10.2020)

    bun​des​ge​sund​heits​mi​nis​te​ri​um​.de/​f​i​l​e​a​d​m​i​n​/​D​a​t​e​i​e​n​/​3​_​D​o​w​n​l​o​a​d​s​/​C​/​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​I​m​p​f​s​t​o​f​f​/​N​a​t​i​o​n​a​l​e​_​I​m​p​f​s​t​r​a​t​e​g​i​e​.​pdf

    .

  3. "Da kön­nen die Mit­glie­der der Bun­des­re­gie­rung mit gutem Bei­spiel vorangehen"

    wer­den die sicher machen. Aber wer glaubt, dass die das glei­che gespritzt bekom­men wür­den wie das Gemei­ne Volk, der träumt.

  4. Die Imp­fung wird als sol­che kei­ne raschen Neben­wir­kun­gen haben – davon kann man getrost aus­ge­hen. Die Wirk­stof­fe wur­den ja in Pha­se 2 bereits mehr­fach um Poten­zen redu­ziert – wegen der bereits erkann­ten Nebenwirkungen.
    Eigent­lich will Phar­ma in ers­ter Instanz die RNA-Imp­fung akzep­ta­bel wer­den las­sen. Die Fra­ge, ob sie über­haupt wirkt, ist neben­säch­lich. Das brauch sie auch gar nicht. Man kann über die lau­fend sich ändern­den Rege­lun­gen zu den PCR-Test­durch­füh­run­gen ganz leicht die Posi­tiv- Quo­ten her­un­ter brin­gen und dies als Impf­erfolg verkaufen.
    Man tes­tet ein­fach weni­ger ( das läuft jetzt schon – die Mas­ken wir­ken !!! ) und geht dann eben im nächs­ten Schritt von einer Sequenz ( wie hue­te) wie­der auf 2 oder dann drei Sequen­zen , die alle vor­lie­gen müs­sen, um die Pro­be als Posi­tiv bezeich­nen zu kön­nen (wie das Chi­na schon län­ger macht). Das bringt die quo­te um 10- er Poten­zen run­ter -> Mathe 11. Klas­se (bei mir damals).
    Wo ist das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.