14 Antworten auf „Halsschmerzen? Dann hast du Omikron BA.5“

  1. Früher nann­te man das umgangs­sprach­lich "Sommergrippe". Helfen da auch die bekann­ten Hausmittel? Nicht Genbrühe und Popeltests, son­dern ein Grog, ein Schal und eine Mütze Schlaf? Oder ist das dann Long Covid?

  2. Ging das jetzt an mir vor­bei, dass der Gesetzentwurf der Koalition zu den Herbstmaßnahmen von Anfang Juli in alter­na­ti­ven Medien beleuch­tet wurde?

    Immerhin dann doch ein Ende der Einrichtungsbezogen Impfpflicht zum 1.1.2023, Ende der Impfgenehmigung für Tierärzte zum 30.4.2023 und ver­stärk­te Sentineluntersuchungen zum Infektionsgeschehen.

    Falls noch nicht gesche­hen, soll­te sich jemand mit Zeit ein­mal die Regelungen des Gesetzentwurfes kri­tisch anschauen:

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw27-de-covid19-pandemie-902418

    1. Es gibt ins­ge­samt 4 Gesetzentwürfe – einen von der Koaltion, drei von Fraktionen.
      Der Gesetzentwurf der Koalition lau­tet 20/2573 und ist schon vom 05.07.2022.

      Im Entwurf ist von einem vom "Bundesministerium für Gesundheit vor­ge­leg­ten 7‑Punkte-Plan" die Rede. Kennt den jemand? Wo ist er zu finden? 

      So toll hört sich der Entwurf nicht an. Es geht um Verlängerungen: Impfverordnungen wer­den bis 31.12.22 ver­län­gert (offen­bar waren sie befris­tet, mög­li­cher­wei­se bis Herbst). Dass Tierärzte usw. imp­fen dür­fen, wird sogar bis 30.04.23 ver­län­gert. Hört sich nciht gut an.

      Ich habe es nur grob über­flo­gen, aber es geht wohl auch dar­um, dass die Tests genau­er aus­ge­wer­tet wer­den sol­len und um Meldeverfahren an Krankenhäusern.

      Es ist die Rede davon, dass die "bis­he­ri­ge Abwassersurveillance" (mein Gott, wo sind wir denn?) wei­ter durch­ge­führt wer­den kön­ne. merk­wür­dig, dass man bis­her kei­ne Ergebnisse von die­ser Überwachung erfährt.

      Im Gesetz selbst wird eine Ermächtigungsgrundlage für soge­nann­te "Orthopocken" ein­ge­führt. Prinzipiell gilt wohl alles, was für Corona-Viren galt, nun auch für "Orthopockenviren". Ich habe die Gesetzesverweise aber nicht wei­ter ver­folgt, weil nur die Änderungen zusam­men­hang­los genannt wer­den und man sehr viel im Gesetz hin- und her­sprin­gen müss­te. Es klingt jedoch stark danach.

      Leider kann ich nicht die Paragraphen nach­schla­gen, aber mir macht Angst
      geplan­ter § 15a Abs. 3 Infektionsschutzgesetz (wie die­ser momen­tan aus­sieht, weiß ich nicht). Demnach soll es Betretungserlaubnisse für Hygienekontrolleure geben, die in Betriebe und pri­va­te Wohnräume ein­drin­gen dür­fen, um zu kon­trol­lie­ren! Das ist unfass­bar. Es geht um die Erteilung von Auskünften. Das heißt, das Gesundheitsamt oder wer auch immer kann 5 Mann schi­cken, die die Wohnung (mit Gewalt?) betre­ten dür­fen, um dann jeman­den zu fra­gen, ob er geimpft ist?
      Schöne neue Welt. Was für ein Graus.

      Die nächs­te Stufe in die­sem Horror lau­tet dann wahr­schein­lich, dass Wohnungen auch gewalt­sam betre­ten wer­den dür­fen, um Zwangsimpfungen zu verabreichen.…

      Weiterhin dür­fen bereits jetzt schon in den Wohnungen Probem ent­nom­men wer­den. Steht nicht dabei, was für Proben, somit ver­mut­lich auch Blutproben an Menschen. DAS WÄRE EIN SKANDAL!!! Tagsüber wird in die Wohnungen ein­ge­drun­gen (nachts ist bei Privatwohnungen laut Entwurf ver­bo­ten), um Menschen Blut abzu­neh­men? Himmel.…
      Ich hät­te die­sen Entwurf nicht um die­se Uhrzeit über­flie­gen sollen.

      Vielleicht hat wer Interesse, die ein­zel­nen Paragraphen nach­zu­schla­gen, aber das ist wirk­lich eine Sysiphosarbeit. Man kann aber nicht wis­sen, was sich in die­sem Entwurf hin­ter den kryp­ti­schen Angaben wie "in § 15 Abs x Nr. y wird das Wort sound­so ein­ge­fügt und aus Paragraph 12 wird Paragraph 13" (bei­spiel­haft, ein nor­ma­ler Mensch blickt da wirk­lich nicht mehr durch). Es dau­ert Stunden, um das alles nach­zu­schau­en. Man müss­te sich die Arbeit auf­tei­len. Uns feh­len immer noch die Strukturen.

      1. Danke für Deinen Eindruck von dem Gesetzentwurf. Das mit den Einfügungen von Orthopocken in ver­schie­de­ne Artikel war mir auch auf­ge­fal­len, also wohl wirk­lich eine Gleichstellung der Bekämpfungsmöglichkeiten wie bei Corona. Aber man bräuch­te eben viel Zeit, um die Bedeutung der vie­len klei­nen Änderungen im bestehen­den Infektionsschutzgesetz herauszufinden. 

        Ich fand das Auslaufen von §20a zum 1.1.23 wich­tig, also der Einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Bislang hat­te ich das noch nicht so ein­deu­tig gehört, dass die Regierung einen Gesetzesentwurf zu deren Abschaffung vorbereitet.

        Falls also noch jemand die Zeit hat, die Formulierungen durch­zu­ge­hen, wäre das sicher inter­es­sant, denn vie­le wich­ti­ge Weichenstellungen wur­den bis­lang ja ohne öffent­li­che Diskussion oft in Gesetzestexten irgend­wo versteckt.

      2. "Abwassersurveillance" (mein Gott, wo sind wir denn?)" 

        Wurde schon vor dem gro­ßen Irrsinn gemacht.
        Bei der Gelegenheit wur­de CoV‑2 März 2019 in spa­ni­schen Abwässern gefun­den sowie September 2019 in Italien.
        Finde dum­mer­wei­se die Quellenangaben nicht mehr.
        Ergo: SO neu kann "Das Ding" gar nicht gewe­sen sein.

        Ansonsten: nicht so in die Panik reinsteigern!
        Sonst geht es uns wie den Coronoikern.
        Als der Bundeswehrtyp die Notfallkoordination über­neh­men soll­te, hieß es auch hie und da: "bald über­fällt uns die Truppe und wir wer­den zwangsgespritzt!"

  3. Halssch-Nerze sind ziem­lich sel­ten – inso­fern : EINDEUTIG!
    (wie unter­schei­de ich die von den häu­fi­ge­ren HalsschMerzen,
    im SoMMer auch ger­me "Männergrippe" genannt? Mit oder ohne Erkältung)
    Erstaunlich, was <Sommerlöcher alles erzeugen.

  4. Facepalm an Tim Spector (was ist das denn für ein Name, Bond-Bösewicht?).
    Halsschmerzen, Kopfschmerzen, ver­stopf­te Nase, Husten (ohne Schleim) und Schnupfen? Oh Gott! Wie oft bin ich den schon am Tot vor­bei geschrammt?!

    1. Ja, ich den­ke auch, nur not­dürf­tig kaschiert : Tim von SPECTRE.
      Der trägt bestimmt auch so einen hüb­schen sil­ber­nen Ring mit
      Kraken-Symbol.
      Und sein Chef Klausi hat ja nun wirk­lich eine frap­pie­ren­de Ähnlichkeit mit Blofeld (zumin­dest mit der älte­ren Version)…

  5. Insektizide, Herbizide, Fungizide, Pestizide. Phosphosäureesther, chlo­rier­te Kohlenwasserstoffe, Quecksilber-Phenyl-Azetat. Kupfer- und Schwefelverbindungen in der Luft und im Leitungswasser. Nitrate in Lebensmitteln, Nitrate im Leitungsawsser Tonnenweise Kerosin in der Atmosphäre. Plastikpartikel in der Wurst.

    Und dann wun­dern Sie sich über Halsschmerzen?

  6. Schön, daß ich mir von einer Zeitung erklä­ren las­sen muss, was
    eine Erkältung ist.
    Und was für eine Tätigkeit beschreibt eigent­lich das "Halsschnerzen" ? Oder war da einer aus der Redaktion nur zu
    Schnerzen aufgelegt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.