Ist das jetzt gut oder schlecht?

Ganze 0,7 Prozent der Abstimmenden über die Verleihung des Preises "Der Goldene Aluhut" in der Kategorie "Medien & Blogs" haben für coro­dok gestimmt.

docs​.goog​le​.com

Der Preis wird am 30.10., selbst­ver­ständ­lich unter 3G-Bedingungen, verliehen:

»Die Verleihung des Goldenen Aluhuts 2021 wird am 30.10. ab 19 Uhr im Heimathafen Neukölln unter den aktu­ell gül­ti­gen Hygieneauflagen stattfinden…

Eintritt:

regu­lär: 15€
ermä­ßigt: 12€

Eintritt nur mit nega­ti­vem Schnelltest, für voll­stän­dig Geimpfte oder Genesene mit Nachweis.
Wir bit­ten nach­drück­lich um die Einhaltung der Hygieneregeln unse­res Veranstaltungshauses…«


Das mise­ra­ble Ergebnis könn­te mit die­ser Vorstellung zu tun haben:

»Der Rubikon-Autor Artur Aschmoneit, der den Blog Corodok ins Leben geru­fen hat, für sei­ne krea­ti­ven Interpretationen von Statistiken zu Corona. Durch das Ziehen von fal­schen Schlüssen aus grund­sätz­lich kor­rek­ten Daten schür­te er von Anfang an Impfangst und Skepsis gegen­über den Vakzinen. Dass kei­ne sei­ner Prognosen ein­ge­trof­fen ist und selbst zum Zeitpunkt der Formulierung mit ein­fachs­ten Mitteln wider­leg­bar waren, min­dert jedoch nicht die öffent­li­che Wirkung. https://​www​.coro​dok​.de/«

Keine Ahnung, was die mit Prognosen mei­nen, aber eigent­lich ist das doch eine net­te Werbung, oder?

37 Antworten auf „Ist das jetzt gut oder schlecht?“

  1. Vielleicht wird Corodok wegen einer Email bei der Abstimmung aufgeführt? 

    Kontroverse mit einem Pandemieleugner (25.06.2021)

    "..Er emp­fahl mir den „sehr inter­es­san­ten“ Corodok-Beitrag „Der Inzidenzwert ist aktu­ell Null“ von Prof. Martin Schwab (Rechtswissenschaftler der Uni Bielefeld). Offensichtlich sah er ihn als glaub­wür­di­gen Zeugen sei­ner Pandemieleugnung, mit dem er mei­ne Pandemie-Gewissheit erschüt­tern wollte. .."

    https://​der​gol​de​ne​al​uhut​.de/​k​o​n​t​r​o​v​e​r​s​e​-​m​i​t​-​e​i​n​e​m​-​p​a​n​d​e​m​i​e​l​e​u​g​n​er/

    1. (aus dem Bericht)

      "Zudem nutz­te ich sie als Intensivkurs für ver­que­res Denken. Aufgrund mei­nes „Studiums“ von Rubikon und Corodok könn­te ich mühe­los eine neue Verschwörungstheorie kon­stru­ie­ren. Gelernt habe ich auch, dass es sinn­los ist, Querdenker mit Fakten oder einer nüch­ter­nen Herangehensweise wider­le­gen zu wollen."

      H.W. hat eIn hal­bes Jahr die­sen blog ver­folgt und hier nüch­ter­ne Fakten zum WIderlegen beigetragen?

      (Zitat)
      "Ein sol­ches „Abschreiben“ ist zu Recht ver­pönt. In der Schule gab es dafür eine „6“, bei Dissertationen wird der Dr.-Titel aberkannt."

      (Der eigen­stän­dig for­mu­lier­ter Gedanke zu dem Zitat 🙂 )
      Zitieren soll­ten spä­tes­tens bei der Gedichtanalyse in der Schule gelernt wor­den sein und die feh­len­de Quellenangabe, bei einer Dissertation, ist ein mög­li­cher Grund für das Aberkennen der Dr.-Würde.

      1. @Benjamin

        "H.W. hat eIn hal­bes Jahr die­sen blog ver­folgt und hier nüch­ter­ne Fakten zum WIderlegen beigetragen?"

        Exakt. Ich lese hier schon prak­tisch von Anfang an mit und die paar kon­fron­ta­ti­ven Kommentare die ich dabei ent­de­cken konn­te waren alles irgend­wel­che Dummtrolle die sich nach 1–2 eher trau­ri­gen Versuchen dann auch… naja… getrollt haben. Nichts liegt mir fer­ner als den Mann der Lüge zu bezich­ti­gen, stim­men kann das was er da schreibt aller­dings auch nicht. Hmmm… Ich habe lang­sam das Gefühl dass die Aluhutverleiher selbst ganz schö­ne Aluhüte sind.

        1. @d
          (Bin ich da einem Scherz bezüg­lich glei­cher Anfangsbuchstaben aufgesessen?)

          Hallo 🙂
          Ich bin ein wenig verwirrt.
          H.W. ist der Verfasser des Berichtes. Wenn denn Sie ("d") dies sind ("Exakt. Ich lese hier schon prak­tisch von Anfang an mit …"), wel­chen Mann und wel­che Lüge mei­nen Sie mit: "Nichts liegt mir fer­ner als den Mann der Lüge zu bezich­ti­gen, stim­men kann das was er da schreibt aller­dings auch nicht."? Die eige­ne Feststellung, "es" (die Lüge?) weder bestä­ti­gen noch wider­le­gen zu kön­nen, macht doch "es" zu einer Theorie, wel­ches kei­ne Lüge sein kann, son­dern nur eine Theorie ist.
          (Ein "Verschwörungs"-Präfix vor dem Wort "Theorie" ist und bleibt nur ein Präfix.
          Beispielsweise wür­de es die­sen Herren nicht als Wissenschaftler gege­ben haben, hät­te er dies ernst genom­men. (Die Propagande heu­te wäre eine andere.)
          https://​www​.paul​watz​la​wick​.de/
          "VOM UNSINN DES SINNS
          ODER VOM SINN DES UNSINNS"
          http://​hart​wig​.bpla​ced​.net/​t​e​x​t​/​a​l​t​e​_​b​u​e​c​h​e​r​/​1​9​8​9​_​w​z​l​w​k​_​s​i​n​n​/​1​9​8​9​_​w​z​l​w​k​_​s​i​n​n​.​htm )

          (Na end­lich mal jemand kri­ti­sches zur Kritik, mit dem sich viel­leicht reden lie­ße. Spaltungen las­sen sich viel­leicht durch ein wenig Geplapper, über­win­den, auch ohne eine ein­heit­li­che Meinung. Einfach, als Beispiel, dass es mög­lich ist, ohne sich gleich an die Gurgel zu gehen.)

          (aus dem Bericht)
          "Gelernt habe ich auch, dass es sinn­los ist, Querdenker mit Fakten oder einer nüch­ter­nen Herangehensweise wider­le­gen zu wollen."

          1. Wen, von den hier Schreibenden, wäh­nen Sie in der Bewegung "Querdenker"?
          2. Nachdem Sie von Anfang hier auf https://​www​.coro​dok​.de/ mit­le­sen, zu dem Urteil zu kom­men, nicht mit Fakten oder nüch­ter­ner Herangehnsweise die Verschwörungstheorien wider­le­gen zu kön­nen, emp­fin­de ich als ungerecht.
          Meine Meinung:
          Dieser blog hier legt mehr Wert auf sau­be­re Argumentation und Quellenangaben als alle fic­tion­s­cheg­ger zusammengenommen.
          Niemand ist per­fekt, soviel ist mir bewußt, aber wo ein Wille ist, ist auch en wenig mehr Augenmerk dar­auf zu bemerken.

    2. @Info: Ob die sich immer noch schrei­ben? Nun ja, er beschreibt ja sehr tref­fend wie belas­tend es sein kann im Unterbewusstsein bereits das Ausmaß der eige­nen Dummheit geblickt zu haben. Der Rest "chro­ni­fi­ziert" dann wohl, bei sol­chen Leuten.
      Wer DRosten und Prof.Dr. Melanie Brinkmann oder KL für glaub­wür­dig hält, ist nicht im Mindesten glaub­wür­di­ger. Den ver­sinn­bild­lich­ten "Aluhut" hat er sich selbst aufgesetzt.
      Dabei möch­te ich erwähnt wis­sen dass ich über­haupt nie­man­dem etwas glau­be, schon gar nicht wenn's um Geld geht. Man muss immer sei­nen eige­nen Kopf benut­zen. Man kommt lei­der nicht drum her­um. kurz: Ich glau­be die­ser Person ins­be­son­de­re, nicht ein ein­zi­ges Wort. Sogar die Korrespondenz könn­te erfun­den sein. Immerhin hat sie dazu geführt dass sein Eintrag ver­linkt wird. "Aluhut" etc. sind so genann­te "Schlagworte". Auch die Aufmachung der Seite wirkt sehr pro­fes­sio­nell. Die "Verschwörungstheorie" selbst ist eine sys­te­mi­sche Notwendigkeit, die Wahrheit abwe­gig erschei­nen zu las­sen. Beweis: Das letz­te Wahlergebnis und der Bezug des­sen zu Betrug und Demagogie.
      Dennoch: Gute Verlinkung, Danke sehr!

  2. Ein ent­täu­schen­des Ergebnis. Aber wir geben nicht auf … Nächstes Jahr holen wir uns das Ding! Ganz sicher! Seien Sie nicht trau­rig, @aa!
    Vielleicht soll­te man sich beim nächs­ten Corodok-Treffen abspre­chen, damit da auch nix anbrennt bei der Stimmabgabe.
    Aber im ernst: Was für eine trau­ri­ge Veranstaltung …

    1. Was der Autor da im gol­de­nen Aluhut über sei­nen ex-Freund schreibt ist so typisch schlecht. Von Arroganz nicht zu überbieten,ohne jede Fakten belegt und vol­ler Überzeugung, im Recht zu sein. Bei der genutz­ten Argumentation wür­de helfen,den Spiegel vor­zu­hal­ten. Peinliche Wurst.

  3. Die Leute hin­ter die­ser "Preisverleihung" haben offen­bar selbst die größ­ten Probleme mit der Realität klar­zu­kom­men. Alles was nicht in ihr enges Wahrheitsschema passt muss Verschwörung sein. Voll pein­lich, aber typisch heutzutage.

  4. Glückwunsch … im ers­ten Anlauf 0,7 … top.
    Manchmal fra­ge ich mich ob es evtl. bes­ser wenn man nur sehr wenig vom Hirn benut­zen kann … muss ich noch mal wei­ter überlegen.

  5. Wenn es um nicht ein­ge­trof­fe­ne Prognosen geht, müss­ten doch Kalle und Priesemann ganz oben auf dem Siegertreppchen ste­hen. Sind die über­haupt nominiert? 

    Vielleicht soll­te man einen Alternativpreis aus­lo­ben – die Goldenen Scheuklappen oder so.

  6. Auch das zeigt nur die Versuche der Immer-schon-Besserwisser, mit immer mehr pla­ka­ti­ven Ergüssen von Selbstbefriedigung kor­rek­te wis­sen­schaft­li­che Auseinandersetzungen zu unterlaufen.

  7. Gratulation! Alles ehren­wer­te Leute, die Nominierten.
    Meine Schnell-Analyse der Veranstalter hat nicht viel gebracht. Bzgl. die­ser Personen habe ich jetzt nur eine sub­jek­ti­ve Meinung, die nicht rele­vant ist.
    Weiß jemand, wer die­se äußerst wich­ti­ge Truppe finanziert?
    Das könn­te zur bes­se­ren Bewertung wert­vol­le Hinweise geben.

  8. @aa: Ich wür­de die 0,7% eher als Auszeichnung für Deine Arbeit sehen. Es scheint ja doch so aus­zu­se­hen, dass man bei nied­ri­gen Wahlanteilen sehr nahe an der Wahrheit ist, wenn auch mit dem Nachteil, hier­durch nicht 10 Mio. Zugriffe oder mehr im Monat auf den Blog zu erreichen.

    Weiterer posi­ti­ver Effekt: Du musst nicht in einen Veranstaltungsraum, wo garan­tiert vie­le „Schwurbler“ her­um­lau­fen und alle Maske tragen..

    1. Definitiv ist das gut. Nur 0.7% den­ken, dass hier Verschwörungstheorien ver­brei­tet wer­den. Man hät­te ARD und ZDF noch mit auf­neh­men sol­len, dann wäre wahr­schein­lich raus­kom­men, dass ARD und ZDF 1000% mehr Verschwörungstheorien verbreiten. 😉

  9. Wie jetzt – Der Gegner spen­diert den Aluhut, oben­drein in Gold? Ich glaub ich spin­ne. Pfui, wir brau­chen nicht die Auszeichnung, wir müs­sen das Gremium kapern. Kann ja wohl nicht sein. der Feind ver­teilt die Orden!? Jetzt geht's aber los …

    🙂

  10. Gut oder nicht?
    Angesichts des­sen, dass in der Kategorie "Verschwörungstheorien all­ge­mein" der so breit rezi­pier­te "Avocadolf" aka "Reiskanzler" nicht ein­mal nomi­niert wur­de, eine müßi­ge Frage.

    Oder liegt das nur dar­an, dass Attila Hildmann der Preisverleihung wegen Haftbefehls fern­blei­ben wird, die gekür­ten Preisträger aber nur man­gels Interesse an, oder Kenntnis über die Veranstaltung?

  11. "krea­ti­ven Interpretationen von Statistiken zu Corona"

    Herr Aschmoneit, arbei­ten Sie heim­lich als Mathematiker beim RKI oder PEI? 😉

    Die "Prognosen" kom­men in Qualitätsmedien von schein­wis­sen­schaft­li­chen Simulanten, die uns seit Beginn der "Pandemie" über die Staats- und Konzernmedien unter­hal­ten haben.

    Mein Eindruck ist, dass sich Herr Aschmoneit immer wie­der eige­ne Prognosen ver­kneift, pas­sen­de Kommentare jedoch nicht.

    Mit die­sem Blog wer­den Ereignisse zur "Corona Pandemie" erfasst. Für zukünf­ti­ge Geschichtsforscher könn­te dies nütz­lich sein. Immer wie­der fra­gen sich Menschen "wie konn­te das nur passieren".

    Ich hof­fe, dass auch eine straf­recht­li­che Abwicklung der Ereignisse erfol­gen wird, denn die ist drin­gend not­wen­dig, um das tota­li­tä­re Überwachungsregime zu stür­zen und die Gefahr einer Wiederholung zu reduzieren.

    Nun ein Blick auf das Unternehmen "Der gol­de­ne Aluhut gUG" und Giulia Silberberger:

    Angaben gemäß § 5 TMG
    Der gol­de­ne Aluhut gUG (haf­tungs­be­schränkt)
    Spandauer Damm 113
    14059 Berlin
    der​gol​de​ne​al​uhut​.de
    Kontakt: info@dergoldenealuhut.de

    Geschäftsführende Gesellschafter:
    Giulia Silberberger
    Kai Schulze

    Gesellschafter:
    Giulia Silberberger
    Kai Schulze
    Thomas Sickl

    https://​der​gol​de​ne​al​uhut​.de/​i​m​p​r​e​s​s​um/

    In der Tageszeitung Die Welt schrieb Giulia Silberberger, Fitz „bedie­ne anti­se­mi­ti­sche Verschwörungstheorien“.
    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​L​i​s​a​_​F​itz

  12. Och, ich bin mal auf die Webseite gegan­gen und jetzt kenn ich noch ein paar mehr Verschwörer, die ich vor­her noch nicht kann­te. Hat sich gelohnt!
    Dank an den Aluhutpreis!

  13. So wie ich das ver­stan­den habe, läuft die Abstimmung noch. Da wäre also mit einer kon­zer­tier­ten Aktion noch was zu machen. Aber Reitschuster ist natür­lich eine har­te (inner­ber­li­ner) Konkurrenz.

  14. Perfekte Zuspiel: Corodok wird als Alternativmedium gebrand­markt, völ­lig unsin­ni­ge, ein­fach nur lächer­li­che und völ­lig unhalt­ba­re Zuweisungen wer­den gemacht, aber, und das ist ent­schei­dend: eine öffent­li­che Wirkung wird coro­dok zugedichtet.

    So kann coro­dok schön wei­ter sein Image pfle­gen, unter dem Signum "Wenig beach­te­te Informationen" die Erfolge der Corowahn-Betreiber so dar­zu­stel­len, dass jeder Widerstand zweck­los erscheint, und damit sei­ne Aufgabe der Demoralisierung der Gegner bes­tens erfüllen.

    Sage mir einer, dass das alles nicht genau­so per­fekt aus­ge­dacht und geplant sei.

    😉

  15. Wenn ich das mal als jemand anmer­ken darf, der von Statistik ver­mut­lich etwas mehr ver­steht als der gesam­te "Gemeinnützige Verein": die weni­gen klei­nen sta­tis­ti­schen Schnitzer, die hier vor­ka­men, wur­den in der Regel von den Mitlesenden blitz­ar­tig bemerkt und jedes Mal vor­bild­lich kor­ri­giert. An "Prognosen" kann ich mich nicht erinnern.

    Wie Sie "von Anfang an" Impfangst schü­ren konn­ten, obwohl der Blog laaaan­ge vor der Impfung exis­tier­te, bleibt das Geheimnis der gram­ma­tik­schwa­chen Vereinsmitglieder.

    Aber ich will nicht zu streng sein. Wer es schafft, trotz frag­wür­di­ger Fähigkeiten genug Leichtgläubige zu fin­den, wel­che für Geschreibsel auf Grasnarbenniveau Geld aus­zu­ge­ben bereit sind, dem gebührt Anerkennung. Schade, dass es nicht mehr "Nepper, Schlepper, Bauernfänger" gibt, ich könn­te da einen Themenvorschlag machen 😀

  16. https://​der​gol​de​ne​al​uhut​.de/​k​o​n​t​r​o​v​e​r​s​e​-​m​i​t​-​e​i​n​e​m​-​p​a​n​d​e​m​i​e​l​e​u​g​n​er/

    Hier, ab Seite 3 unten, hat der Verfasser sich noch etwas aus­führ­li­cher mit dem Blog und sei­nen Beiträgen aus­ein­an­der gesetzt, und ver­sucht, Falschaussagen zu konstruieren:

    https://​der​gol​de​ne​al​uhut​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​1​/​0​6​/​H​W​_​F​a​k​t​e​n​c​h​e​c​k​_​u​_​F​a​c​e​b​o​o​k​k​o​m​m​e​n​t​a​r​e​.​pdf

    Jedenfalls scheint ihn die gan­ze Thematik sehr zu beschäftigen.

    Ob die 0,7% gut oder schlecht sind, weiß ich nicht, aber wenn es wich­tig wäre, müss­tem wir auch einen Preis ins Leben rufen, und dem "Goldenen Aluhut" bei­spiels­wei­se den "Schwarzen Kanal" verleihen.

  17. Nun, die­sen Unsinn von irgend­wel­chen "Aluhutverleihungen" stammt doch aus einer klei­nen Runde von Wirrköpfen.

    Es ist eine kru­de Mischung aus Realitäts-Leugnern, Verschwörungs-leug­nern, Kapitalismus-ver­ste­hern, selbst­er­nann­ten "Faktencheckern" und Corona-erzählern.

    Diese Wirrköpfe gab es aber auch schon vor dem Corona Märchen-Quatsch. Was ist psy­cho­lo­gisch gese­hen ihre Aufgabe?
    Fakten im sin­ne der Macht-eli­ten ver­dre­hen, deren Machterhalt zu sichern, aber vor allem verunsichern.

    Verunsichert wer­den sol­len all jene, die sich mit rea­len Fakten aus­ein­an­der­set­zen, wel­che damit die Macht-eli­ten bedrohen.
    Verunsicherung dahin­ge­hend, das Namen, Blogs, Journalisten usw, öffent­lich an den Pranger gestellt wer­den, sodaß die­se vor­sich­ti­ger wer­den, mit dem was sie schreiben.
    Wohlmöglich las­sen sie dann Dinge (Fakten) lie­ber weg, wir­ken mehr auf Kommentare ein, erklä­ren sich, distan­zie­ren sich und zwei­feln an sich selber.

    Tip: Ignorieren die­ser oben genann­ten Wirrköpfe und stand­haft blei­ben, es ist IMMER völ­lig egal was ande­re (vor allem die­se Wirrköpfe) sagen.

  18. Es lohnt sich wirk­lich, einen Blick dar­auf zu wer­fen, wer in die­sem Jahr noch alles nomi­niert ist und damit prompt in die Kategorie Schwurbler/Verschwörungserzähler/Fake-News-Verbreiter ein­ge­ord­net wird. Neben den durch­aus erwart­ba­ren "Verdächtigen" wie Boris Reitschuster, Prof. Bhakdi, Prof. Homburg, Dr. Arvay fin­den sich näm­lich auch: 

    "Die Basisdemokratische Partei Deutschlands (die BASIS) für ihr Programm mit Inhalten der Querdenken-Bewegung und Nähe zu ver­fas­sungs­feind­li­chen Gruppierungen. "

    "Servus TV für das Bieten einer Bühne für Corona-Leugner und “alter­na­ti­ve Wissenschaften”, wodurch die­sen sowohl Reichweite, als auch ver­mehr­te Akzeptanz in der Mitte der Gesellschaft zuteil wurde."

    "Die WELT für unse­riö­sen Journalismus, Faktenverdrehung und einen geschick­ten Schachzug zur Gewinnung von neu­en Abo-Kunden"

    "Oskar Lafontaine für das Verbreiten von ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­schen Unwahrheiten zu Impfungen und die Verwendung von ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­scher Rhetorik"

    Und sogar:

    "Armin Laschet für die Verbreitung von Falschinformationen (…) unkla­re Abgrenzung zur Parteirechten (…) und Gesprächsbereitschaft mit Querdenkern (…)"

    Als "Quelle" für Nähe der Genannten zum Schwurblertum wird in vie­len Fällen der uns wohl­be­kann­te Volksverpetzer bemüht.

    Gerade die letz­ten Beispiele, ganz beson­ders Laschet, machen aus mei­ner Sicht deut­lich, dass der gan­ze Sumpf der Volksverpetzer und gol­de­nen Aluhüte mit­nich­ten, wie öfters (manch­mal auch hier in den Kommentaren) behaup­tet, "regie­rungs-" oder "obrig­keits­hö­rig" ist. Nein. Es geht nicht um Regierungsgehorsam, ich sehe hier viel­mehr eine struk­tu­rel­le Nähe zu streng, gera­de­zu fana­tisch, gläubigen/religiösen Menschen.

    Und der hei­li­ge, voll­kom­men unum­stöß­li­che Glaube die­ser Leute ist der Mainstream. 

    Alles, was von ihm abweicht, egal in wel­cher Form, ist per se falsch, "unwis­sen­schaft­lich" und Geschwurbel. Die Nichtzugehörigkeit zum Mainstream (zumin­dest in man­chen Fragen, etwa dem Corona-Wahn) ist auch wohl das ein­zi­ge, was Oskar Lafontaine, die Basis, die Welt und alter­na­ti­ve Heilpraktiker mit­ein­an­der ver­bin­det. Ich wet­te, wenn irgend­ein Minister oder belie­bi­ger Politiker der Grünen (die eigent­lich die Lieblinge die­ser Kreise sind), den uner­hör­ten Satz von sich geben wür­de, man sol­le auch AfD-Abgeordnete im Bundestag aus­re­den las­sen oder die schreck­li­che, anti­wis­sen­schaft­li­che Ketzerei äußern, es sei bes­ser, ein Buch erst zu lesen (etwa von Bhakdi, Wodarg), bevor man es kri­ti­siert, dann wür­de auch er augen­blick­lich das Etikett der Schwurbler und Spinner ver­lie­hen bekom­men. Denn mit dem FEIND darf man nicht reden. Die Bücher des FEINDES darf man nicht lesen. Man darf sie nur bekämpfen.

    Das tat­säch­lich Witzige an den Betreibern sol­cher Seiten mit ihrer unan­fecht­ba­ren Überzeugung, die Absolute Wahrheit (gera­de im Bereich der Moral) für sicht gepach­tet zu haben und dem völ­li­gen Fehlen jeg­li­cher Selbstreflexion und ‑kri­tik, ist, dass sie mit die­ser Einstellung und Selbstherrlichkeit den Hildmanns und van Helsings sehr viel näher sind als die aller­meis­ten ihrer Preiskandidaten…

  19. Lieber Herr Aschmoneit! Sehen Sie es als kos­ten­lo­se Werbung! Ihr Name ist rich­tig geschrie­ben und Sie wer­den in einem Atemzug mit der Welt und Servus TV genannt. Da sind Sie doch in recht auf­klä­re­ri­scher Gesellschaft.
    Und skep­tisch gegen­über Corona und den neu­en Vakzinen war ich schon, bevor ich auf Ihre Seite stieß (habe übri­gens einen Schulabschluss/Universitätsabschluss und Geld ist auch (noch) genug da).

  20. Gibt's zu dem "Goldenen Aluhut" eigent­lich schon das pas­sen­de Gegenstück? Ich den­ke, "Der gol­de­ne Schuss" wäre dafür ein pas­sen­der Name.

  21. @aa
    Gegen Reitschuster zu ver­lie­ren, ist nun wirk­lich kei­ne Schande!

    Warum eigent­lich "gol­de­ner" Aluhut? Dann sieht man doch gar nicht mehr, daß es ein Aluhut ist, ist doch dann nur noch ein gol­de­ner Hut. :-/

  22. Mit dabei die GWUP, die Gesellschaft der Zeitgeistler und Dogmatiker, die über­all anzwei­feln, wie es sich für Wissenschaftler gehört, außer wenn es mal nötig wäre.

  23. 🙂 (brei­tes Grinsen)

    Die Preisverleihung

    "Heimathafen Neukölln – Der gol­de­ne AluHut 2021 – Verleihung
    30.10.2021"
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​M​O​x​w​4​1​w​p​RDg

    Lediglich die Verleihung an die BASIS wird voll­zo­gen und das auch nur, weil die den Spieß mit klei­nen gol­de­nen Krönchen und der Feier vor der Tür, ein­fach umdrehen.
    Humor ist, wenn man trotz­dem lacht. 🙂

    Dabei wur­den extra Dankesreden vorbereitet.
    "Mein Goldener Aluhut – oder wie ein Diffamierungs-Versuch gründ­lich nach hin­ten los­ging Peinliches Eigentor – vom Staat subventioniert
    VERÖFFENTLICHT AM 30. Okt 2021"
    https://​reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​m​e​i​n​-​g​o​l​d​e​n​e​r​-​a​l​u​h​u​t​-​o​d​e​r​-​w​i​e​-​e​i​n​-​d​i​f​f​a​m​i​e​r​u​n​g​-​v​e​r​s​u​c​h​-​g​r​u​e​n​d​l​i​c​h​-​n​a​c​h​-​h​i​n​t​e​n​-​l​o​s​g​i​ng/

    @aa
    als ehr­ba­rer Verlierer steht Ihnen die offi­zi­el­le Gratulation an den Gewinner zu. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.