Karl Nostradamus: Es wird schlimm

Doch es muß sein! rp​-online​.de stellt uns heu­te die­ses Video zur Verfügung:

Zu Nost­rad­amus weiß Wiki­pe­dia:

»In der Nacht vom 1. auf den 2. Juli 1566 starb Nost­rad­amus mit 62 Jah­ren an einem Herz­in­farkt oder Asth­ma-Anfall in Fol­ge sei­ner Was­ser­sucht, was er selbst pro­phe­zeit haben soll…

Sei­ne Frau Anne über­leb­te ihn um 18 Jah­re, sie starb 1584. Die Spur der Fami­lie ver­liert sich im 17. Jahr­hun­dert.«

10 Antworten auf „Karl Nostradamus: Es wird schlimm“

  1. Wenn schon, dann soll­te man das Ori­gi­nal befragen:

    "Wahr­sa­ger und Pro­phe­ten sag­ten schon so eini­ge Ereig­nis­se vor­aus, die dann sogar ein­tra­fen. Einer der Berühm­tes­ten ist wohl ohne Fra­ge Michel de Nost­re­da­me, bes­ser bekannt als Nost­rad­amus. Der fran­zö­si­sche Apo­the­ker und Astro­lo­ge pro­phe­zei­te schon welt­be­we­gen­de Ereig­nis­se wie die Ermor­dung von John F. Ken­ne­dy († 46) und die Mond­lan­dung. Und auch 2021 kommt es knüp­pel­dick, wenn man sei­nen Vor­her­sa­gun­gen Glau­ben schen­ken mag.

    Das kom­men­de Jahr wird schreck­lich, denn eine Zom­bie-Apo­ka­lyp­se wird die Welt in Angst und Schre­cken versetzen.

    Wie es laut Nost­rad­amus' Pro­phe­zei­un­gen heißt, wird ein rus­si­scher Wis­sen­schaft­ler eine bio­lo­gi­sche Waf­fe (oder ein Virus) ent­wi­ckeln, die die Men­schen in Zom­bies verwandelt.

    "Nur weni­ge jun­ge Leu­te" sol­le dies betref­fen und "halb tot" sol­len sie sein. "Gro­ße Übel" wer­den dem­nach auf­tre­ten bis dann schließ­lich die gan­ze Welt untergeht.

    Des Wei­te­ren schreibt Nost­rad­amus von einem "pestil­en­ten Mons­ter" (Er leb­te im 16. Jahr­hun­dert und war Zeit­zeu­ge der Pest-Pan­de­mie). Klingt alles irgend­wie bekannt? Zuge­ge­ben, mit die­ser Pro­phe­zei­ung, könn­te man durch­aus Par­al­le­len zur Coro­na-Pan­de­mie zie­hen, die uns wahr­lich vor Pro­ble­me stellt. 

    Doch die Pro­phe­zei­un­gen gehen noch wei­ter: Son­nen­stür­me wer­den wüten und dadurch das Welt­kli­ma ver­än­dern. Hun­gers­nö­te und Erd­be­ben sol­len die Fol­ge sein und wei­ter dazu bei­tra­gen, dass die Erde in einer glo­ba­len Kata­stro­phe versinkt.

    Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, sucht uns im kom­men­den Jahr auch noch ein Komet heim, denn wie Nost­rad­amus pro­phe­zeit, wird man "Feu­er und eine lan­ge Spur von Fun­ken am Him­mel" sehen."
    https://​www​.tag24​.de/​t​h​e​m​a​/​m​y​s​t​e​r​y​/​e​r​d​b​e​b​e​n​-​h​u​n​g​e​r​s​n​o​e​t​e​-​u​n​d​-​s​o​g​a​r​-​e​i​n​e​-​z​o​m​b​i​e​-​a​p​o​k​a​l​y​p​s​e​-​2​0​2​1​-​w​i​r​d​-​t​u​r​b​u​l​e​n​t​-​1​7​7​8​240

  2. Damit erfül­let wür­de, was gesagt ist durch den Pro­phe­ten Lau­ter­ba­chi­as, der da spricht: Es wird aber einer kom­men, der falsch-posi­tiv wider sei­ne nächs­ten redet. Und das Volk wird ihn prei­sen und sagen: Sei Du unser Füh­rer! Und er wird erhal­ten das gol­de­ne Kreuz aus der Hand des macht­lo­sen Fürs­ten. Aber wer da zwei­felt, der soll ein Gewand vor dem Ant­litz tra­gen und ver­las­sen sein jetzt und immer­dar. (2. Dstn 47,11)

  3. Lau­ter­bachs "self – ful­fil­ling prophecy".….…wann end­lich glauben
    intel­li­gent zu nen­nen­de ?? Men­schen an das Mär­chen vom Rat­ten­fän­ger aus.….. ???

  4. Zu Nost­rad­amus: Er hat­te einen Bru­der, wie hiess der? Auch 'de Nostredame'…des Bru­ders Schloss ist heu­te ein schö­nes Hotel nahe St. Remy de Provence.

    Der Nach­na­me, soweit ich mich erin­ne­re, wur­de nach dem katho­li­schen Fei­er­tag benannt, an dem sich der jüdi­sche Vater katho­lisch tau­fen liess.

    Nost­rad­amus hat­te erfolg­reich Epi­de­mien bekämpft, wobei er u.a. 'fri­sche unver­schmutz­te Luft' ver­schrieb, anstel­le 'Mund-Nasen-Bede­ckung' und 'Zuhau­se-Blei­ben': https://​www​.jewish​vir​tual​li​bra​ry​.org/​n​o​s​t​r​a​d​a​mus

    Trotz jüdi­scher Fami­li­en­tra­di­ti­on wäre Nost­rad­amus mit die­sem Ansatz bei der heu­ti­gen Epi­de­mie wohl als Coro­na­leug­ner und poten­ti­el­ler Anti­se­mit dar­ge­stellt worden.

    Da er sei­ne meta­phy­si­schen und visio­nä­ren Stu­di­en aber mit 'dem Estab­lish­ment' wie z.B. Katha­ri­na de Medi­ci geteilt hat­te, wür­den sei­ne 'Vor­her­sa­gen' wohl von Sozia­lis­ten und Alter­na­ti­ven als Teil einer Psy-Op des Estab­lish­ments ange­pran­gert und dies von der poli­tisch-kor­rek­ten Pres­se als Ver­schwö­rungs­theo­rie bezeich­net werden.

    Es blie­be Ihm nur der Rück­zug auf sein Anwe­sen in der Pro­vence, aller­dings heut­zu­ta­ge mit Aus­gangs­sper­re und ande­ren Mass­nah­men in Frankreich.

  5. @Telemachos: Bra­vo, das passt doch her­vor­ra­gend; wie die Faust aufs Auge, haha­ha­ha! Die­ser Bei­trag wür­de sich gut in der Meen­zer Fas­se­n­achts-Bütt machen (- sofern sie statt­fin­den dürfte!)

  6. Wie passt denn in die­se dritt­klas­si­ge Nost­rad­amus­re­zep­ti­on hier, der ange­se­he­ne und viel­fach bewun­der­te Goe­the. Genie nen­nen ihn manche.
    Er hat im Faust, Nost­rad­amus ein Denk­mal gesetzt.
    Wenn ich euch glau­be, muss er sich wohl geirrt haben?
    Und damit zu star­ten, Nost­rad­amus und Lau­ter­bach auf eine Stu­fe zu stel­len – unglaublich!

    Wer die kur­ze Vari­an­te bevor­zugt von Minu­te 1.32 – 1.45

    Ansons­ten Will Quad­flieg als Faust ist schon ne Wucht. 

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​4​s​D​F​P​Y​6​I​PH0

  7. Lau­ter­bach ist eigent­lich der größ­te Aufklärer.

    Wer so wir­re Leu­te so wir­res Zeug erzäh­len hört, weiß doch sofort ganz genau, dass das alles nur irre sein kann, was der von sich gibt.

    Wahr­schein­lich geht auf Lau­ter­bachs Wir­ken die Mehr­zahl der Coro­na-Kri­ti­ker zurück.

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.