Karl Nostradamus: Es wird schlimm

Doch es muß sein! rp-online.de stellt uns heu­te die­ses Video zur Verfügung:

Zu Nostradamus weiß Wikipedia:

»In der Nacht vom 1. auf den 2. Juli 1566 starb Nostradamus mit 62 Jahren an einem Herzinfarkt oder Asthma-Anfall in Folge sei­ner Wassersucht, was er selbst pro­phe­zeit haben soll…

Seine Frau Anne über­leb­te ihn um 18 Jahre, sie starb 1584. Die Spur der Familie ver­liert sich im 17. Jahrhundert.«

10 Antworten auf „Karl Nostradamus: Es wird schlimm“

  1. Wenn schon, dann soll­te man das Original befragen:

    "Wahrsager und Propheten sag­ten schon so eini­ge Ereignisse vor­aus, die dann sogar ein­tra­fen. Einer der Berühmtesten ist wohl ohne Frage Michel de Nostredame, bes­ser bekannt als Nostradamus. Der fran­zö­si­sche Apotheker und Astrologe pro­phe­zei­te schon welt­be­we­gen­de Ereignisse wie die Ermordung von John F. Kennedy († 46) und die Mondlandung. Und auch 2021 kommt es knüp­pel­dick, wenn man sei­nen Vorhersagungen Glauben schen­ken mag.

    Das kom­men­de Jahr wird schreck­lich, denn eine Zombie-Apokalypse wird die Welt in Angst und Schrecken versetzen.

    Wie es laut Nostradamus' Prophezeiungen heißt, wird ein rus­si­scher Wissenschaftler eine bio­lo­gi­sche Waffe (oder ein Virus) ent­wi­ckeln, die die Menschen in Zombies verwandelt.

    "Nur weni­ge jun­ge Leute" sol­le dies betref­fen und "halb tot" sol­len sie sein. "Große Übel" wer­den dem­nach auf­tre­ten bis dann schließ­lich die gan­ze Welt untergeht.

    Des Weiteren schreibt Nostradamus von einem "pesti­l­en­ten Monster" (Er leb­te im 16. Jahrhundert und war Zeitzeuge der Pest-Pandemie). Klingt alles irgend­wie bekannt? Zugegeben, mit die­ser Prophezeiung, könn­te man durch­aus Parallelen zur Corona-Pandemie zie­hen, die uns wahr­lich vor Probleme stellt. 

    Doch die Prophezeiungen gehen noch wei­ter: Sonnenstürme wer­den wüten und dadurch das Weltklima ver­än­dern. Hungersnöte und Erdbeben sol­len die Folge sein und wei­ter dazu bei­tra­gen, dass die Erde in einer glo­ba­len Katastrophe versinkt.

    Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, sucht uns im kom­men­den Jahr auch noch ein Komet heim, denn wie Nostradamus pro­phe­zeit, wird man "Feuer und eine lan­ge Spur von Funken am Himmel" sehen."
    https://www.tag24.de/thema/mystery/erdbeben-hungersnoete-und-sogar-eine-zombie-apokalypse-2021-wird-turbulent-1778240

  2. Damit erfül­let wür­de, was gesagt ist durch den Propheten Lauterbachias, der da spricht: Es wird aber einer kom­men, der falsch-posi­tiv wider sei­ne nächs­ten redet. Und das Volk wird ihn prei­sen und sagen: Sei Du unser Führer! Und er wird erhal­ten das gol­de­ne Kreuz aus der Hand des macht­lo­sen Fürsten. Aber wer da zwei­felt, der soll ein Gewand vor dem Antlitz tra­gen und ver­las­sen sein jetzt und immer­dar. (2. Dstn 47,11)

  3. Lauterbachs "self – ful­fil­ling prophecy".….…wann end­lich glauben
    intel­li­gent zu nen­nen­de ?? Menschen an das Märchen vom Rattenfänger aus.….. ???

  4. Zu Nostradamus: Er hat­te einen Bruder, wie hiess der? Auch 'de Nostredame'…des Bruders Schloss ist heu­te ein schö­nes Hotel nahe St. Remy de Provence.

    Der Nachname, soweit ich mich erin­ne­re, wur­de nach dem katho­li­schen Feiertag benannt, an dem sich der jüdi­sche Vater katho­lisch tau­fen liess.

    Nostradamus hat­te erfolg­reich Epidemien bekämpft, wobei er u.a. 'fri­sche unver­schmutz­te Luft' ver­schrieb, anstel­le 'Mund-Nasen-Bedeckung' und 'Zuhause-Bleiben': https://www.jewishvirtuallibrary.org/nostradamus

    Trotz jüdi­scher Familientradition wäre Nostradamus mit die­sem Ansatz bei der heu­ti­gen Epidemie wohl als Coronaleugner und poten­ti­el­ler Antisemit dar­ge­stellt worden.

    Da er sei­ne meta­phy­si­schen und visio­nä­ren Studien aber mit 'dem Establishment' wie z.B. Katharina de Medici geteilt hat­te, wür­den sei­ne 'Vorhersagen' wohl von Sozialisten und Alternativen als Teil einer Psy-Op des Establishments ange­pran­gert und dies von der poli­tisch-kor­rek­ten Presse als Verschwörungstheorie bezeich­net werden.

    Es blie­be Ihm nur der Rückzug auf sein Anwesen in der Provence, aller­dings heut­zu­ta­ge mit Ausgangssperre und ande­ren Massnahmen in Frankreich.

  5. @Telemachos: Bravo, das passt doch her­vor­ra­gend; wie die Faust aufs Auge, haha­ha­ha! Dieser Beitrag wür­de sich gut in der Meenzer Fassenachts-Bütt machen (- sofern sie statt­fin­den dürfte!)

  6. Wie passt denn in die­se dritt­klas­si­ge Nostradamusrezeption hier, der ange­se­he­ne und viel­fach bewun­der­te Goethe. Genie nen­nen ihn manche.
    Er hat im Faust, Nostradamus ein Denkmal gesetzt.
    Wenn ich euch glau­be, muss er sich wohl geirrt haben?
    Und damit zu star­ten, Nostradamus und Lauterbach auf eine Stufe zu stel­len – unglaublich!

    Wer die kur­ze Variante bevor­zugt von Minute 1.32 – 1.45

    Ansonsten Will Quadflieg als Faust ist schon ne Wucht. 

    https://www.youtube.com/watch?v=4sDFPY6IPH0

  7. Lauterbach ist eigent­lich der größ­te Aufklärer.

    Wer so wir­re Leute so wir­res Zeug erzäh­len hört, weiß doch sofort ganz genau, dass das alles nur irre sein kann, was der von sich gibt.

    Wahrscheinlich geht auf Lauterbachs Wirken die Mehrzahl der Corona-Kritiker zurück.

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.