Kehrt langsam Vernunft ein?

Wochenlang haben wir erlebt, daß Stimmen kri­ti­scher Wissenschaftler zum Umgang mit Corona gegei­ßelt wur­den als die von Verharmlosern, Leugnern, Verschwörungstheoretikern oder Russenknechten. Ein omi­nö­ser "Faktencheck" jag­te den ande­ren. Sie alle lie­fen auf den Beweis hin­aus: Das Robert-Koch-Institut ist ande­rer Meinung.

Nun wagt sich Jakob Augstein im Spiegel, die­ses Bild etwas zu dif­fe­ren­zie­ren. In einem Artikel unter dem Titel "Angst frisst Demokratie" kommt er zu dem Schluß:

"Alle Mechanismen der moder­nen Medienhysterie wer­den hier wirk­sam! Und anstatt zu mäßi­gen, wir­ken Politik und Medien noch als Brandbeschleuniger. Ja, uns fehlt in jeder Hinsicht die Immunität gegen die­ses Virus: gesund­heit­lich und gesell­schaft­lich. Diese Krankheit ist ernst. Wir haben sie zur Katastrophe gemacht."

Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.