Kinder werden (nicht) geschützt

rp-online.de mel­det heute:

»NRW-Gesundheitsämter über­las­tet
Corona-Pandemie erschwert Untersuchungen künf­ti­ger Erstklässler«

Geschenkt, daß hier wie so oft die "Pandemie" als Ursache aus­ge­macht wird und nicht der unver­ant­wort­li­che Umgang damit.

»Dortmund Die NRW-Gesundheitsämter sind in der Pandemie über­las­tet. Das erschwert die ver­pflich­ten­den Eingangsuntersuchungen für Kinder, die im Sommer 2021 ein­ge­schult wer­den sol­len. Das könn­te ris­kant werden.

Angesichts vie­ler­orts coro­nabe­dingt über­las­te­ter Gesundheitsämter kommt es bei den Untersuchungen künf­ti­ger Erstklässler zu Problemen. Spürbar vie­le sol­cher Tests muss­ten bis­her aus­fal­len, sag­te Anne Bunte, NRW-Vorsitzende der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugend-Gesundheitsdienste sei­en statt­des­sen für drin­gen­de aku­te Aufgaben im Pandemie-Bereich ein­ge­setzt worden…

In der Untersuchung der Gesundheitsdienste wird nach einem fest­ge­leg­ten Verfahren die Entwicklung etwa bei Sprache, Satzbildung oder Feinmotorik getes­tet und doku­men­tiert. „Diese Aussagen sind total wich­tig für uns“, beton­te die Vorsitzende des Grundschulverbands NRW, Christiane Mika. Neben der eige­nen Schuldiagnostik brau­che es die ärzt­li­che Diagnostik zum Schulstart. Die Lage sei bedau­er­lich. „Dass in die­ser Krisenlage Termine aus­ge­setzt wer­den, kön­nen wir aber gut nachvollziehen.“«

Werter Grundschulverband NRW! Solang Ihr stets nach­voll­zieht, wenn etwas, das "total wich­tig" ist, weg­fällt, dann spielt Ihr mit dem Kindeswohl. Wer weg­schaut und "nach­voll­zie­hen kann", macht sich mit­schul­dig. Sorry, muß­te mal gesagt werden.

Eine Antwort auf „Kinder werden (nicht) geschützt“

  1. Kinder haben genau wie die Älteren und Geringverdiener lei­der immer noch kei­ne Lobby in D. Das die Ämter und Politiker sehen­den Auges das dul­den… macht die Schuldig. Ich kann mich Fremdschämen für solch A Sozialen Menschen… von wegen Bevölkerungsschutz… die Kinder sind unse­re Zukunft!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.