Krankmeldungen nach Impfung "eigentlich ein positives Zeichen"

"Uniklinik Mannheim demen­tiert Falschnachricht zu Corona-Impfung" lau­tet der Titel eines Artikels des "Mannheimer Morgen" vom 3.2.

»Mannheim. In sozia­len Medien wie Facebook und WhatsApp wird der­zeit eine Falschnachricht ver­brei­tet, laut der es nach Impfungen gegen das Coronavirus bei Mitarbeitern der Kinderstation des Universitätsklinikums Mannheim zu „hef­ti­gen Nebenwirkungen“ gekom­men sei.

Das Klinikum selbst hat dazu bereits auf Facebook Stellung genom­men und sämt­li­che Behauptungen in die­ser Nachricht widerlegt…

Überschrieben ist die Falschnachricht mit „Update Uniklinik Mannheim“. Die dor­ti­gen Angaben, dar­un­ter auch die Behauptung, dass 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Zweitimpfung bereits erhal­ten hät­ten, unter Nebenwirkungen wie „Fieber, Kreislaufkollaps, krei­de­blei­ches Gesicht, usw.“ lei­den wür­den, weist die Uniklinik Mannheim als falsch und „Anti-Impf-Kampagne“ zurück.

Laut [Pressesprecher] Schuhmann sind im Kinderzentrum bereits über hun­dert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft – und nicht 75, wie in der Falschnachricht behaup­tet wurde.

Dabei sei­en auch Nebenwirkungen auf­ge­tre­ten, aller­dings kei­ne uner­war­te­ten: „Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Fieber“. Diesbezüglich habe es auch „eini­ge weni­ge Krankmeldungen“ im nied­ri­gen ein­stel­li­gen Bereich gege­ben. Die Impfreaktionen sei­en zwar nicht erwünscht, aber eigent­lich ein posi­ti­ves Zeichen, da sie zei­gen, dass das Immunsystem reagiert und einen Schutz auf­baut, so Schuhmann wei­ter. Sie kön­nen auch bei ande­ren Impfungen wie gegen Grippe oder Gelbfieber auf­tre­ten.«

3 Antworten auf „Krankmeldungen nach Impfung "eigentlich ein positives Zeichen"“

  1. Ich wür­de sagen, die Reaktionen zei­gen eher die zyto­to­xi­sche Wirkung der Nanopartikel, die in die Zellen ein­wan­dern, zum Zelltod füh­ren und so die ver­schie­de­nen Gewebe schä­di­gen, sodass das Immunsystem den Schutt auf­räu­men muss. Da es sich um jün­ge­re Menschen han­delt, ist halt nicht gleich jemand gestor­ben. Mit einer Immunität gegen Erreger hat das doch nichts zu tun.
    Aber man kann sich natür­lich jeden Vollrausch und sei­ne Folgen als Gehirnverjüngung schönreden.

  2. Nebenwirkung als Beweis für die Wirksamkeit einer Impfung: "der Impfling ist tot, das beweist die Wirksamkeit doch ein­deu­tig und unübertreffbar!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.