Lauterbachs vorletzte Pressekonferenz als Gesundheitsminister

Die PK vom 8.2. (Video­quel­le: welt​.de) dürf­te die letz­te vor sei­nem Rück­tritt gewe­sen sein. Solan­ge er Gesund­heits­mi­nis­ter ist und noch ein Mensch stirbt, wird es kei­ne Locke­run­gen geben, sagt er sinn­ge­mäß. Er war­tet auf den Höhe­punkt. Näm­lich der Wel­le, die er mit einem Modell des RKI steu­ert und mit zwan­zig mal "Also".

58 Antworten auf „Lauterbachs vorletzte Pressekonferenz als Gesundheitsminister“

  1. Das ist OK. "Locke­run­gen" will doch sowie­so kei­ner. Auf­he­bung, Rück­tritt und 100 Jah­re gemein­nüt­zi­ge (mit Beto­nung auf "nüt­zi­ge" – also etwas sinn­vol­les wie Hun­de­kot auf­sam­meln) Arbeit für die gan­ze Baga­ge dürf­te zumin­dest mil­des Inter­es­se her­vor­ru­fen aber "Locke­run­gen"… Pfff. Kal­ter Kaf­fee. Also.

    1. Ich konn­te mir das Geseie­re nicht zu Ende anhö­ren, hat er noch­mal „die Wand“ erwähnt, sei­ne ganz wich­ti­ge „Wand“, dahin­ter soll der Schar­la­tan ganz schnell ver­schwin­den. Er hat noch nie etwas Sinn­vol­les für die Gesell­schaft geleis­tet, außer ein paar Kin­der gezeugt!

  2. Bei Hart aber Fair wird über Öff­nun­gen und das Ende der Pan­de­mie gesprochen.
    -
    Ein maß­nah­men­kri­ti­scher Stand­punkt wäre in der Run­de erwar­tungs­ge­mäß also wie­der in der Unter­zahl – doch uner­war­te­te Ereig­nis­se aus Bay­ern stel­len alles auf den Kopf.
    -
    Und auf ein­mal hört man von Blu­me ganz ande­re Töne. Man müs­se jetzt „die Dau­er­schlei­fe Coro­na ver­las­sen“. Er habe mit zahl­rei­chen Ein­rich­tun­gen gespro­chen, die erzähl­ten, sie könn­ten durch die Impf­pflicht ihre Fach­kraft­quo­ten nicht erfül­len – mit ver­häng­nis­vol­len Fol­gen für die Situa­ti­on der Pfle­ge. Sicht­wei­sen, die vor zwei Wochen noch als Quer­ge­schwur­bel galten.
    -
    Der Zuschau­er darf ins­ge­samt etwas Frei­heits­luft schnup­pern. Im Ein­spie­ler sagt Prof. Jochen Wer­ner, Ärzt­li­cher Direk­tor der Uni­kli­nik Essen: „Wir müs­sen die­sen Angst- und Panik­mo­dus zuguns­ten eines kon­trol­lier­ten Prag­ma­tis­mus ver­las­sen!“ Es müs­se Schluss sein mit dem Covid-19-Alar­mis­mus, mit dem Star­ren auf Zahlen.
    Und Kris­ti­na Schrö­der erzählt die Schat­ten­sei­ten der Pan­de­mie­po­li­tik. Für die Sen­kung der Infek­ti­ons­zah­len habe man Din­ge gemacht, die man sich vor zwei Jah­ren nicht hät­ten vor­stel­len kön­nen. „Wir haben Men­schen allei­ne ster­ben las­sen!“ Sie kri­ti­siert die „Unbarm­her­zig­keit“ in der Pandemie-Politik.
    In die­ser Sen­dung kann man die Ver­än­de­rung der Debat­te qua­si live mit­an­se­hen. Von einer einst ver­ei­nig­ten Front für den Lock­down ist nichts mehr übrig. Es kämp­fen alle gegen alle und jeder ver­sucht gera­de noch sei­ne Haut zu retten.

    https://​www​.tichys​e​inblick​.de/​f​e​u​i​l​l​e​t​o​n​/​m​e​d​i​e​n​/​b​e​i​-​h​a​r​t​-​a​b​e​r​-​f​a​i​r​-​s​o​e​d​e​r​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​h​a​r​d​l​i​n​e​r​-​c​h​a​os/

  3. Als ers­tes Bun­des­land schert Bay­ern bei der ein­rich­tungs­be­zo­ge­nen Impf­pflicht aus. ‑Eine Ent­wick­lung, die sich der Minis­ter vor allem selbst zuzu­schrei­ben hat. 

    Jetzt wird näm­lich klar, wie sehr Lau­ter­bach Gefahr läuft, sich bei sei­nem ers­ten gro­ßen Pro­jekt als Gesund­heits­mi­nis­ter zu ver­he­ben. Am Mon­tag kün­dig­te Bay­erns Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder an, sein Bun­des­land wer­de die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht vor­erst nicht umsetzen
    -
    Mit dem pola­ri­sie­ren­den The­ma der Impf­pflicht will die Uni­on näm­lich nur noch wenig zu tun haben. Ganz gene­rell. Zu wenig gibt es hier zu gewinnen. 

    https://​www​.focus​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​k​o​m​m​e​n​t​a​r​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​f​a​e​h​r​t​-​g​e​r​a​d​e​-​s​e​i​n​-​e​r​s​t​e​s​-​g​r​o​s​s​e​s​-​p​r​o​j​e​k​t​-​a​l​s​-​m​i​n​i​s​t​e​r​-​a​n​-​d​i​e​-​w​a​n​d​_​i​d​_​5​0​1​3​3​1​1​8​.​h​tml

  4. Eines steht fest: Der Gesund­heits­mi­nis­ter hat mit dem Vor­stoß aus Bay­ern nicht gerech­net. Und nun stellt auch noch CDU-Chef Fried­rich Merz die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht infra­ge. Wie könn­te es weitergehen?
    Blu­men sind kei­ne in Sicht, als Karl Lau­ter­bach am Diens­tag im Foy­er der Bun­des­pres­se­kon­fe­renz auf Lothar Wie­ler trifft, und auch kein Kuchen. Natür­lich nicht, schließ­lich hat Lau­ter­bach eine sehr eige­ne Hal­tung zum The­ma Zucker, und an der ändert sich nichts, bloß weil sein obers­ter Pan­de­mie-Beam­ter an die­sem nie­se­li­gen Ber­li­ner Febru­ar­tag zufäl­lig Geburts­tag hat. 

    https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-impfpflicht-lauterbach-soeder‑1.5524599?reduced=true

    1. Man könn­te fast den Ein­druck gewin­nen, dass Lau­ter­bach den Pos­ten bekom­men hat, um mit sei­ner wir­ren, der Rea­li­tät wider­spre­chen­den Panik­ma­che den ande­ren Poli­ti­kern dabei zu hel­fen, das sin­ken­de Schiff zu ver­las­sen, mit dem dann Lau­t­er­krach allein untergeht.

  5. Ste­fan Homburg

    Mitt­ler­wei­le ist
    @Karl_Lauterbach
    der letz­te auf der Welt, der an die tol­len Maß­nah­men glaubt. Sei­ne Ent­las­sung ist überfällig,
    @OlafScholz
    , er scha­det dem Land.
    11:34 vorm. · 8. Feb. 2022·

    https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​9​0​9​9​7​3​8​0​4​9​3​2​8​7​430

  6. Herr Asch­mon­eit, Sie sind ein hoff­nungs­lo­ser Optimist!
    Rück­tritt? Von Lau­ter­bach? Frei­wil­lig? Wie ger­ne wür­de ich Ihnen glauben.
    Lei­der habe ich mich auf vier­jäh­ri­ge Qua­len eingestellt.

    1. Das sehe ich auch so. Für Freu­de ist es zu früh. Die Regie­rungs­ko­ali­ti­on wuss­te doch wen sie auf den Pos­ten setzt. Und selbst wenn die Regie­rungs­ko­ali­ti­on den Kurs ändert (m.W. gibt es dafür noch kei­ne Anzei­chen), so heißt das nicht, dass Lau­ter­bach fällt. Ich glau­be nicht, dass er wirk­lich ein Ideo­lo­ge ist. Er ist ein erfah­re­ner Macht­po­li­ti­ker, der vie­le Skan­da­le über­lebt hat. Ändert die Regie­rung ihren Kurs, so wird auch Herr Lau­ter­bach flux sei­ne Mei­nung "auf­grund neu­er wis­sen­schaft­li­cher Erkennt­nis­se" ändern und sagen, er sei ja schon immer gegen die Impf­pflicht gewe­sen und woll­te alles so schnell wie mög­lich been­den… Höchs­tens aus tak­ti­schen Grün­den könn­te man ihn abser­vie­ren weil man ihm ggf. einen Sin­nes­wan­del nicht mehr abkau­fen wird. Wir wer­den sehen.

  7. Hessischer Ministerpräsident Bouffier (CDU): ohne "umgehend konkrete Vorgaben“ ist die Impfpflicht "derzeit nicht-umsetzbar“ sagt:

    Nach dem Vor­stoß des baye­ri­schen Minis­ter­prä­si­den­ten Mar­kus Söder (CSU), die Impf­pflicht für Pfle­ge­kräf­te und Mit­ar­bei­ter in Hei­men und Kran­ken­häu­sern nicht umzu­set­zen, ist dar­über erneut eine Debat­te ent­brannt. Aus der Uni­on wer­den wei­te­re Stim­men gegen das Gesetz laut, das Bun­des­tag und Bun­des­rat im Dezem­ber beschlos­sen hat­ten und das ab dem 15. März in allen Bun­des­län­dern glei­cher­ma­ßen gel­ten sollte.
    Auch Minis­ter­prä­si­dent Vol­ker Bouf­fier (CDU) äußer­te sich am Diens­tag kri­tisch. Auf hr-Anfra­ge teil­te die hes­si­sche Staats­kanz­lei mit, Bouf­fier for­de­re die Bun­des­re­gie­rung dazu auf, den Bun­des­län­dern "umge­hend kon­kre­te Vor­ga­ben zur Ver­fü­gung zu stel­len, wie die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht umge­setzt wer­den soll". Andern­falls hal­te der Minis­ter­prä­si­dent die Impf­pflicht "für der­zeit nicht ver­nünf­tig umsetz­bar". Im Novem­ber hat­te sich Bouf­fier noch für eine Impf­pflicht für die gesam­te Bevöl­ke­rung ausgesprochen.

    https://​www​.hes​sen​schau​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​b​o​u​f​f​i​e​r​-​f​o​r​d​e​r​t​-​n​a​c​h​b​e​s​s​e​r​u​n​g​e​n​-​b​e​i​-​d​e​r​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​f​u​e​r​-​p​f​l​e​g​e​k​r​a​e​f​t​e​,​b​o​u​f​f​i​e​r​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​1​0​0​.​h​tml

  8. =================================================================
    Demo, Frei­tags 7–7:30 Uhr mor­gens, Bonn, Rochus­stra­ße 1
    vor dem Bundesgesundheitsministerium
    —————————————————————–
    Kei­ne Impf­pflicht! Herr Lau­ter­bach muß zurücktreten!
    http://​www​.coro​na​-demo​.de
    =================================================================

  9. „Es gibt im Robert-Koch-Insti­tut auch noch ande­re gute Arbeits­grup­pen, das will ich hier nicht uner­wähnt las­sen …“ Ich neh­me an er spricht vom ver­ant­wort­li­chen Team für die Ver­kür­zung des Genesenenzertifikats?
    Oder berei­ten die ande­ren guten Arbeits­grup­pen eine neue Pan­de­mie oder eine neue Mutan­te vor?
    Ande­res The­ma: Der Spie­gel beju­belt im Wirt­schafts­teil den Weg­fall der 2G-Regel und Kret­sch­mann (!!!) lockert von 2G auf 0G – wenn jetzt noch die Tages­schau oder das Heu­te-Jour­nal ein­kni­cken soll­ten, rede ich von Endzeitsymptomen!
    Könn­te das Zurück­ru­dern etwas mit Wirt­schafts­ein­brü­chen durch Nicht-Kon­sum bei den aus­ge­sperr­ten Bevöl­ke­rungs­grup­pen (inklu­si­ve Gene­se­nen mit aberkann­tem Sta­tus und John­son-Geimpf­ten mit aberkann­tem Sta­tus) zu tun haben? Na so was aber auch! DAS hat ja kei­ner ahnen können!

  10. Ruhrgebietskonferenz Pflege für Aussetzen der Impfpflicht:“Bitte uns die Mitarbeiter nicht wegnehmen“! sagt:

    Die Ruhr­ge­biets­kon­fe­renz Pfle­ge, die 40 öffent­li­che und pri­va­te Pfle­ge­un­ter­neh­men ver­tritt, ist für ein Aus­set­zen der Impf­pflicht. Zu erwar­ten sei, dass die Pfle­ge­diens­te ansons­ten etwa zwei bis fünf Pro­zent der Mit­ar­bei­ten­den ver­lie­ren. Für die ambu­lan­te Pfle­ge habe das enor­me Aus­wir­kun­gen, so Spre­cher Roland Weigel am Diens­tag im WDR: "Wenn nur eine Mit­ar­bei­te­rin nicht zum Dienst kommt, blei­ben zwölf Pati­en­ten unversorgt." 

    Der Spre­cher der Ruhr­ge­biets­kon­fe­renz Pfle­ge, Roland Weigel sagt im Inter­view er ver­tritt 20.000 Beschäf­tig­te im Rur­ge­biet und er fleht:
    “Es gibt auch ande­re Mög­lich­kei­ten sich zu schüt­zen“, (als die „Imp­fung“) „es gibt auch gute Hygie­ne­kon­zep­te mit denen wir in der Pfle­ge schon seit JAHREN arbei­ten, um eine Infek­ti­on zu vermeiden,
    aber BITTE uns die Mit­ar­bei­ter nicht weg­neh­men, bzw die Mit­ar­bei­ter nicht in ein Betä­tig­keits-oder Betre­tungs­ver­bot schicken!“

    https://​www1​.wdr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​p​f​l​e​g​e​-​a​u​s​s​e​t​z​u​n​g​-​u​n​i​o​n​-​1​0​0​.​h​tml

  11. Kal­le ist ein kom­plet­ter Wir­ro­lo­ge. Was vor­her durch sinn­be­frei­tes Gela­ber eini­ge Zeit von ihm kaschiert wer­den konn­te, das nar­ziss­ti­sche Auf­tre­ten und die Über­zeu­gung, er sei der epi­de­mio­lo­gi­sche Mes­si­as, der der Welt mit expe­ri­men­tel­len Gen­the­ra­peu­ti­ka die Hei­lung vom Coro­na­vi­rus bringt, ist seit eini­ger Zeit zuneh­mend zu sehen. Nun scheint es in eine "End­pha­se" zu treten.

    Kal­le hat sich offen­bar so in die­sen, sei­nen Wahn hin­ein­ge­stei­gert, dass er dies alles selbst glaubt, es sei­ne tiefs­te Über­zeu­gung ist. Er ist ideo­log­sich kom­plett ver­blen­det. So wird er offen­bar auf­grund einer schwer­wie­gen­den Per­sön­lich­keits­stö­rung ein kom­plett ideo­lo­gisch Ver­blen­de­ter. Und ein gefähr­li­cher dazu. Kal­le ist ein Gesund­heits­ge­fähr­der, der für sei­ne Ideo­lo­gie offen­bar sprich­wört­lich über Lei­chen geht. Tau­sen­de wahr­schein­li­che Gen­the­ra­piel­ei­chen pflas­tern sei­nen Weg. Nur ein durch die "Imp­fung" Ver­stor­be­ner oder Geschä­dig­ter ist bereits zuviel.

    Die Ver­ant­wor­tung hier­für liegt vor allem bei dem Chef die­ses Regimes, der einen Gesund­heits­ge­fähr­der wal­ten lässt und die Bevöl­ke­rung offen­bar als zu ver­nach­läs­si­gen­de Grö­ße für die Aus­übung sei­ner Herr­schaft ansieht (von "regiert" zu spre­chen ver­bie­tet sich eigent­lich von selbst). 

    Kal­le steu­ert gera­de­wegs auf sei­nen "Unter­gang" zu. Er dürf­te der Ansicht sein: Nach mir die Sint­flut. Eine (epi­de­mio­lo­gi­sche) Welt, die nicht so ist, wie ich das für rich­tig hal­te, die braucht es nicht zu geben. 

    Sofern dem Regime an der Ret­tung von Men­schen­le­ben gele­gen sein soll­te, nimmt es Kal­le aus dem Spiel. Und es been­det die tota­li­tä­re Coro­na-Herr­schaft. Tau­sen­de ver­mie­de­ne Imp­f­op­fer und ver­mie­de­ne Impf­ge­schä­dig­te spre­chen klar dafür. Lei­der zei­gen sich tota­li­tä­re Regime in der Regel nicht ein­sich­tig und logisch handelnd.

  12. Ich fin­de es fas­zi­nie­rend, wie dafür gesorgt wur­de, daß bei Bedarf wie­der Deutsch­land schuld ist: Schwab, van der Ley­en, Dros­ten, Sahin.

    1. Viel­leicht weil es sich mal wie­der danach gedrän­gelt hat, tech­no­lo­gisch füh­rend zu sein?

      Deut­sche Psy­cho­lo­gen sind ziem­lich ruhig. Viel­leicht weil es um Orwell und Aldous Hux­ley geht. Und weil es Five-Eyes ist.

      Trance War­fa­re
      https://​cana​di​an​pa​tri​ot​.org/​2​0​2​2​/​0​1​/​0​5​/​b​r​e​a​k​i​n​g​-​t​h​e​-​s​p​e​l​l​-​m​i​n​d​s​p​a​c​e​-​t​r​a​n​c​e​-​w​a​r​f​a​r​e​-​a​n​d​-​n​e​u​r​o​-​l​i​n​g​u​i​s​t​ic/

      Hier muss­te sich der Autor – nach einem Jahr – von sich selbst distanzieren:
      https://​www​.for​bes​.com/​s​i​t​e​s​/​p​a​u​l​h​s​i​e​h​/​2​0​2​0​/​0​8​/​3​0​/​c​o​u​l​d​-​a​-​m​o​r​a​l​i​t​y​-​p​i​l​l​-​h​e​l​p​-​s​t​o​p​-​t​h​e​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​p​a​n​d​e​m​i​c​/​?​s​h​=​5​d​c​d​e​0​f​5​5​b84
      "(Anmer­kung des Ver­fas­sers, 6. Febru­ar 2022: Ich habe die Über­schrift aktua­li­siert, um mei­ne Posi­ti­on kla­rer dar­zu­stel­len, im Gegen­satz zu der Posi­ti­on, die dis­ku­tiert wird. Die ursprüng­li­che Über­schrift lau­te­te "Könn­te eine 'Moral-Pil­le' hel­fen, die Covid-19-Pan­de­mie zu stop­pen?" Der Arti­kel hat im Febru­ar 2022, mehr als ein Jahr nach sei­ner ursprüng­li­chen Ver­öf­fent­li­chung, eini­ge Auf­merk­sam­keit erhal­ten, und eini­ge Leser hat­ten mich um eine Klar­stel­lung mei­ner eige­nen Ansich­ten gebeten.
      Über­setzt mit Hil­fe von DeepL"

  13. Dr. Osten ver­sucht sei­nen Kopf aus der Schli­ge zu ziehen.

    „Es wur­den in Wuhan Sachen gemacht, die man als gefähr­lich bezeich­nen könnte“

    "Zugleich kri­ti­sier­te Dros­ten Ver­tre­ter sei­ner Zunft dafür, die Öffent­lich­keit nicht früh­zei­tig über die Expe­ri­men­te in Wuhan infor­miert zu haben. „Vor allem wuss­ten ja eini­ge Leu­te in den USA von die­sen Ver­su­chen. Man hät­te schon am Anfang, als die­se öffent­li­chen Vor­wür­fe kamen, offen­siv und pro­ak­tiv kom­mu­ni­zie­ren müs­sen, was dort im Labor gemacht wur­de. Vie­le Wis­sen­schaft­ler, auch ich, haben damals in The Lan­cet für die Kol­le­gen aus Wuhan die Hand ins Feu­er gelegt, wur­den aber über die­se Pro­jek­te nicht infor­miert. Hät­te ich davon gewusst, hät­te ich zumin­dest Rück­fra­gen gehabt, bevor ich mei­ne Unter­schrift leistete“."

    https://​www​.welt​.de/​w​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​/​a​r​t​i​c​l​e​2​3​6​7​7​2​5​8​9​/​C​h​r​i​s​t​i​a​n​-​D​r​o​s​t​e​n​-​E​s​-​w​u​r​d​e​n​-​i​n​-​W​u​h​a​n​-​S​a​c​h​e​n​-​g​e​m​a​c​h​t​-​d​i​e​-​m​a​n​-​a​l​s​-​g​e​f​a​e​h​r​l​i​c​h​-​b​e​z​e​i​c​h​n​e​n​-​k​o​e​n​n​t​e​.​h​tml

    War­um hat ER denn nicht die Meschen unter­rich­tet? Er hat unbe­strit­ten an der Tele­fon­kon­fe­renz teil­ge­nom­men und die ver­öf­fent­lich­ten Abschrif­ten von Emails der Teil­neh­mer besa­gen, dass über das The­ma damals bereits gespro­chen wurde.

    https://​www​.nzz​.ch/​f​e​u​i​l​l​e​t​o​n​/​k​o​m​m​t​-​d​a​s​-​v​i​r​u​s​-​a​u​s​-​e​i​n​e​m​-​l​a​b​o​r​-​i​n​-​w​u​h​a​n​-​d​e​m​-​r​a​e​t​s​e​l​-​a​u​f​-​d​e​r​-​s​p​u​r​-​l​d​.​1​6​6​6​314

    https://​repu​bli​cans​-over​sight​.house​.gov/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​2​/​0​1​/​L​e​t​t​e​r​-​R​e​.​-​F​e​b​-​1​-​E​m​a​i​l​s​-​0​1​1​1​2​2​.​pdf

  14. Zum Glück muss ich das nur noch maxi­mal drei Wochen ertra­gen. Ich wer­de am ers­ten März ohne­hin tot sein. Haben Spahn und Lau­ter­bach so gesagt und dann wird das so stimmen.

  15. Kommt halt der nächs­te Soziopath/ Oppor­tu­nist. Die Aus­wahl an wil­li­gen, folg­sa­men und phar­ma­zeu­ti­fi­zier­ten Kan­di­da­ten ist groß.

  16. "Solan­ge er Gesund­heits­mi­nis­ter ist und noch ein Mensch stirbt, wird es kei­ne Locke­run­gen geben, sagt er sinngemäß."

    Das sagt er tat­säch­lich sinn­ge­mäß. Der Mann ist mei­ner Ansicht nach schwer psy­chisch krank und ver­sucht sei­ne inne­ren Ängs­te durch Kon­troll­süch­te und Zwän­ge (pro­ji­ziert auf die gan­ze Bevöl­ke­rung) in den Griff zu bekommen.
    Es wer­den IMMER Men­schen ster­ben, an Coro­na, am Leben, an sonst­was. Das gehört zum Leben dazu. Aber Lau­ter­bach will ein tech­no­kra­ti­sches, voll­kom­men kon­trol­lier­tes Leben über Men­schen, die nur noch wie Zah­len und Robo­ter sind. Büro­kra­tie bis zum Umfal­len. Kli­nisch sau­be­re Flä­chen, alles Mensch­li­che weg­ge­fegt. Die­ser Mann ist K‑R-A-N‑K. Ich hof­fe, die Gesell­schaft erkennt es bald, denn es tut nie­man­dem von uns gut, wenn wir in so einem Men­schen­bild wei­ter­le­ben. Der bekämpft ja alles Mensch­li­che und uns als Men­schen mit sei­nen krank­haf­ten Wahnvorstellungen. 

    Ich hof­fe auch, dass er end­lich abge­sägt wird und mei­net­we­gen soll er als Bau­ern­op­fer her­hal­ten, damit die­se men­schen­un­wür­di­gen Pan­de­mie­maß­nah­men und das stän­di­ge Ver­ängs­ti­gen der Bevöl­ke­rung end­lich aufhören.
    Und danach gehört alles auf­ge­ar­bei­tet. Jah­re­lang. So etwas darf nie pas­sie­ren, aber das haben wir schon­mal gesagt.…

    @aa
    Schal­ten Sie doch bit­te mal die wider­sin­ni­ge Auto­kor­rek­tur aus!! Ich schrieb "es tut nie­man­dem von uns gut" und das Pro­gramm macht dar­aus "es tut nie­man­dem von uns geht". Mein PC ist es nicht, es muss intern das Pro­gramm sein. Man bekommt Sachen unter­ge­ju­belt, die man nie geschrie­ben hat und wenn man es nicht nach dem Absen­den (!! vor­her erkennt man es nicht) Kor­rekt­tur­liest, kann das ver­hee­rend sein, auch aus recht­li­cher Sicht!!

    1. @Getriebesand: Ich habe kei­nen Hin­weis dar­auf, wie die Auto­kor­rek­tur bei Ihnen wirkt. Für Ideen bin ich dank­bar. Bei mei­nem Mac weiß ich, wo sie her­kommt und wie ich sie bän­di­gen kann.

    2. @Getriebesand: Viel­eicht ham'se mal den fal­schen Link akti­viert und sich Schad­soft­ware ein­ge­fan­gen? Soll vorkommen.

  17. Gibt es inzwi­schen auch Model­lie­run­gen über die Fol­gen des Tuns wahn­haf­ter Polit­witz­fi­gu­ren inkl. Emp­feh­lun­gen für sich dar­aus erge­ben­de staat­li­che „Maß­nah­men“?

  18. Wie arro­gant zu glau­ben, dass eine "Wel­le" schnel­ler abflacht wenn.…
    Der mensch­li­che Kör­per ist ein Wun­der­werk der Schöp­fung und er kann nicht von außen durch eine che­mi­sche Imp­fung ver­bes­sert wer­den. (Fra­gen wir Para­cel­sus…)" Man kann nichts in den Kör­per hin­ein­ge­ben, was ihn hei­ler macht, suche den hei­len­den Fun­ken in dir! " Oder fra­gen wir Hip­po­kra­tes (450Jahre vor Chris­tus) er sag­te" Gegen Pest Cho­le­ra und Alle Seu­chen der Welt , hilft nur Lachen! "
    Sei­ne eige­nen Abwehr­kräf­te stär­ken geht alle­mal am bes­ten in Frei­heit und im Ver­trau­en auf die ihm inne­wir­ken­de Kraft Wo bleibt die Wür­de des Men­schen, wenn man über ihn befin­det, wie über einen zum Ver­suchs­ka­nin­chen retar­dier­ten Gegen­stand, an dem man unge­straft her­um­ma­ni­pu­lie­ren darf.
    Wie ist es zu erklä­ren, dass es mil­de Coro­na­ver­läu­fe gibt und aber auch Todes­fäl­le nach einer Imp­fung.… Es steht und fällt alles mit der guten eige­nen Abwehr. Suchen wir lie­ber nach dem kraft­spen­den­den Fun­ken in uns, der uns stärkt, gegen jed­we­den Angriff von außen und holen wir das LACHEN wie­der in unse­ren All­tag zurück!
    Es kos­tet nichts und das ist glaub das größ­te Pro­blem. Denn mit der Ver­brei­tung von Angst, kann man Mil­lio­nen verdienen.

  19. Wenn man dem K‑L zuhört, klingt es so als wenn ein Vor­schul­kin­der über die Wel­len an der Ost­see spricht. Wobei man bei dem Kind den Inhalt versteht!!!!!!!!

  20. Ich will kei­ne Locke­run­gen der Haft­be­din­gun­gen, ich will Frei­heit. Ich will die juris­ti­sche Auf­ar­bei­tung und ich will Geset­ze, die den Rück­fall in den Wahn­sinn ver­bie­ten. Kei­ne Nach­weis­pflicht, kei­ne Gän­ge­lei. Schluss mit die­ser Über­grif­fig­keit. Das sind Extre­mis­ten. Nie wie­der Coro­no­ia oder Pan­de­mis­mus. Ich will Ver­nunft und Mensch­lich­keit. Ich will kei­nen Sta­tis­tik­wahn und Model­lie­rer mehr. Es reicht. Und das sind ja nur Rand­the­men. Im Kern sind es die Träu­me der Trans­hu­ma­nis­ten, die wir ver­hin­dern müs­sen. Die­se Leu­te mei­nen es nicht gut mit uns.

    1. Auf den Punkt gebracht, alle Maß­nah­men müs­sen schnellst­mög­lich zurück­ge­nom­men und eine Wie­der­ho­lung die­ses Thea­ters gesetz­lich ver­hin­dert werden.

    2. So ist es. Ich hof­fe, die Men­schen blei­ben wach – die, die schon wach sind. Von den ande­ren erwar­te ich, dass sie gar nichts begrif­fen haben und mun­ter begie­rig die nächs­ten Kata­stro­phen­lü­gen auf­sau­gen und alle Befeh­le wie­der befol­gen werden.

  21. "Impf­pflicht gegen Frei­heit brandgefährlich"

    BILD-TV will Par­ty machen, und for­dert "Free­dom-Week"

    Außer­dem will man kei­ne all­ge­mei­ne Impffplicht, lehnt die Erpres­sung des Dr. Fran­ken­bach ent­schie­den ab, (Frei­heit gegen Impf­zwang), unter­stellt indi­rekt, letz­te­rer sei ein "Frei­heits­feind", und fin­det Nicht-Geimpf­te "gar nicht so negativ".
    Bild-TV

  22. Off topic, aber Wow.

    https://www.t‑online.de/nachrichten/panorama/katastrophen/id_91503620/aerger-im-ahrtal-fluthelden-auf-besatzerkurs.html

    "Es fing alles damit an, dass Wil­helm Hart­mann und Mar­kus Wip­per­fürth schon bereit waren, als ande­re die Kata­stro­phe nicht mal kom­men sahen. Bei­de haben mit der Land­wirt­schaft zu tun, Hart­mann ist zudem im Win­ter­dienst tätig. Sie haben ein Auge fürs Wet­ter. Und Hart­mann hat zwei Mal beim Elbe-Hoch­was­ser geholfen.
    Als der Ful­da­er am 14. Juli abends eine neue Whats­App-Grup­pe "Flut­hil­fe NRW" eröff­net und Wip­per­fürth hin­zu­fügt, hat der Kreis Ahr­wei­ler noch nicht mal Kata­stro­phen­alarm ausgelöst."

  23. Aktu­el­le Model­lie­rung aus den Nach­rich­ten: lauterbach-warnt-bei-lockerungen-würden-bis-zu-500-menschen-täglich-sterben.

    Kann es im Uni­ver­sum Men­schen geben, die in Tarn­klei­dung für die Phar­ma­in­dus­trie anschaf­fen sit­zen bzw. anschaf­fen model­lie­ren? Weiß irgend­je­mand Nähe­res darüber?

  24. Man könn­te Lau­ter­bach auch ernst neh­men. Ihm zu sagen, er sei schuld am Tod eines Ver­wand­ten, eines Freun­des, er per­sön­lich habe ver­sagt und nicht aus­rei­chend für Schutz gesorgt- der arme Mann, ob er dann abwie­gel­te oder kol­la­bier­te? Wür­de er es ernst mei­nen, müss­te er dann min­des­tens zurück­tre­ten und Buße tun. Auf den Brust­war­zen nach Wuhan oder sowas. Ich ver­mu­te, sol­che Kon­se­quen­zen sei­nes Pater­na­lis­mus wird er vermeiden.

  25. Noch­mals ich: Die (End-)Zeit schreibt gera­de einen ver­hält­nis­mä­ßig neu­tra­len Arti­kel über den kana­di­schen Free­dom Con­voy als „Pro­test“, der offen­bar Wir­kung zeige …

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2022–02/kanada-provinzen-abschaffung-corona-massnahmen-pandemie

    Reka­pi­tu­lie­ren wir
    Spie­gel (end­lich kein 2G mehr)
    ZDF und ARD (Kran­ken­häu­ser nicht überlastet)
    Kret­sch­mann (0G statt 2G im Einzelhandel)
    Kret­schmer / Söder (Aus­set­zung der Impf­pflicht u. Unge­impf­te beim Friseur)
    Zeit (Free­dom Con­voy als wir­kungs­vol­ler Protest)

    Geord­ne­ter Rückzug???

    Wei­ter­ma­chen! Weiterdokumentieren!

    Free­dom­day unver­züg­lich, aber auch Rück­trit­te sind fällig …

    P.S. Der Tages­spie­gel wird ja auch schon etwas mil­der … bin jetzt auf der Suche nach apo­ka­lyp­ti­schen Zei­chen bei der Süddeutschen.

  26. Dros­ten hat offen­sicht­lich ein ernst­haf­tes Problem.
    https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/corona-wiesendanger-drosten‑1.5524315?reduced=true
    "Es wur­den in Wuhan (…) Sachen gemacht, die man als gefähr­lich bezeich­nen könn­te. Aber dabei hät­te nicht das Sars-CoV-2-Virus her­aus­kom­men kön­nen. Die haben zwar Fle­der­maus­vi­ren neue Eigen­schaf­ten ein­ge­baut, aber nicht sol­chen, die als Vor­gän­ger von Sars-CoV‑2 infra­ge kommen."
    "Vie­le Wis­sen­schaft­ler, auch ich, haben damals in einem State­ment (…) für die Kol­le­gen aus Wuhan die Hand ins Feu­er gelegt, wur­den aber über die­se Pro­jek­te nicht infor­miert. Hät­te ich davon gewusst, hät­te ich zumin­dest Rück­fra­gen gehabt, bevor ich mei­ne Unter­schrift leistete."
    Von 2017
    https://​jour​nals​.plos​.org/​p​l​o​s​p​a​t​h​o​g​e​n​s​/​a​r​t​i​c​l​e​?​i​d​=​1​0​.​1​3​7​1​/​j​o​u​r​n​a​l​.​p​p​a​t​.​1​0​0​6​698
    "Dis­co­very of a rich gene pool of bat SARS-rela­ted coro­na­vi­ru­s­es pro­vi­des new insights into the ori­gin of SARS coronavirus"
    "Cita­ti­on: Hu B, Zeng L‑P, Yang X‑L, Ge X‑Y, Zhang W, Li B, et al. (2017) Dis­co­very of a rich gene pool of bat SARS-rela­ted coro­na­vi­ru­s­es pro­vi­des new insights into the ori­gin of SARS coro­na­vi­rus. PLoS Pathog 13(11): e1006698. https://​doi​.org/​1​0​.​1​3​7​1​/​j​o​u​r​n​a​l​.​p​p​a​t​.​1​0​0​6​698
    Edi­tor: Chris­ti­an Dros­ten, Cha­ri­te Uni­ver­si­tats­me­di­zin Ber­lin, GERMANY
    Recei­ved: Febru­ary 10, 2017; Accept­ed: Octo­ber 17, 2017; Published: Novem­ber 30, 2017"

  27. Da wir nun das von die­sen von höchst­qua­li­fi­zier­ten und über jeden Zwei­fel erha­be­nen Wis­sen­schaft­lern erstell­te Wel­len-Modell ken­nen, des­sen bahn­bre­chen­de Erkennt­nis dar­in besteht, dass deren "Peak" ziem­lich genau nach eben­so vie­len Tagen erreicht wird wie bei den ande­ren "Wel­len", näm­lich i.d.R. nach 6–8 Wochen?

    Ich hät­te da noch etwas aus dem Hau­se RKI (auch wenn der Grip­pe­ver­gleich natür­lich tabu ist, außer sie kommt einem spa­nisch vor):
    https://​influ​en​za​.rki​.de/​s​a​i​s​o​n​b​e​r​i​c​h​t​e​/​2​0​1​6​.​pdf (Abb. 10, Sei­te 37)
    Und, Ü‑ber-rasch-ung!, die haben das alles ohne Mas­sen­tests und "Model­le" herausgefunden.

    Aber gut, wer will der Steu­er­zah­le­rin schon ver­bie­ten, noch zwei ech­te Profs (zur Qua­li­täts­kon­trol­le?) zusätz­lich anzuheuern?

    Soll­te mal bei KLau­ti anru­fen und anbie­ten, aus den Kran­ken­haus­da­ten der letz­ten 10 Jah­re (samt Inten­siv­sta­ti­ons­be­las­tung und Beatmung, Über­las­tungs­quo­te und ver­scho­be­ner Ope­ra­tio­nen) ein ähn­lich aus­sa­ge­kräf­ti­ges "Modell" zu basteln.
    Für den Schnäpp­chen­preis von einer Woche Mas­sen­schnell­tests von, na, Köln viel­leicht? (Lever­ku­sen geht not­falls auch). Deal?

  28. Wel­che Toten meint er wohl? Die Ster­be­zah­len sind genau in dem Bereich, der zu erwar­ten war. näm­lich knapp unter 20.000 pro Woche.
    Übri­gens ster­ben pro Tag unge­fähr dop­pelt so vie­le Leu­te an und mit Links­hän­dig­keit wie Leu­te an und mit Coro­na. Wann trei­ben wir die­sen Selbst­mör­dern end­lich ihre töd­li­che Falsch­hän­dig­keit aus??? 😀

  29. Nie­mand müss­te wegen Omi­kron oder einer ande­ren Vari­an­te in ein Kran­ken­haus ein­ge­wie­sen wer­den oder gar dar­an ster­ben, wenn der Gesund­heits­mi­nis­ter kom­pe­tent wäre und sei­nen Job gut machen würde.
    Begründungen:
    1. Die Spä­tes­tens seit Früh­jahr 2021 inter­na­tio­nal und spä­tes­tens seit Anfang Dezem­ber 2021 ist auch in Deutsch­land bekann­te Metho­de von Dr. Chet­ty: http://www.freizahn.de/2022/01/dr-chettys-covid-behandlung-teil‑7/ . Die­ser Dr. Chet­ty hat­te bei sei­nem Inter­view vom 21.12.2021 bereits ca. 8000 sym­pto­ma­ti­sche Covid-Pati­en­ten erfolg­reich behan­delt ohne das es zu Kran­ken­haus­ein­wei­sun­gen oder Todes­fäl­len gekom­men ist und ohne das Sau­er­stoff gege­ben wer­den muss­te. War­um hat das Gesund­he­ist­mi­nis­te­ri­um nicht längst die Online­for­til­dun­gen die­ses Arz­tes über­setzt und den deut­schen Ärz­ten zur Ver­fü­gung gestellt und emp­foh­len??? Da die Metho­de von Dr. Chet­ty durch­weg mit in Deutsch­land schon lan­ge zuge­las­se­nen und dazu auch noch recht preis­wer­ten Medi­ka­men­ten funk­tio­niert und dar­auf auf­baut, dass die schwe­ren Ver­läu­fe und Todes­fäl­le die Fol­ge einer übli­cher­wei­se am 8. Tag auf­tre­ten­den all­er­gi­schen Über­re­ak­ti­on sind, die eigent­lich jeder All­ge­mein­me­di­zi­ner sehr erfolg­reich behan­deln kann, wenn er weiß und recht­zei­tig erkennt, dass es eine All­er­gie ist, kann die Pan­de­mie jeder­zeit in weni­ger als einer Woche been­det werden.

    2, In Mexi­ko hat man – auf­bau­en­de auf deut­schen Know How!!! – seit Früh­som­mer 2020 eine Metho­de im Ein­satz mit der schwe­re Ver­läu­fe von Covid bei pro­phy­la­ti­schem Ein­satz zu 100 % ver­hin­dert wer­den kön­nen und mit der bei bereits sym­to­ma­tisch Erkrank­ten immer noch über 99,3 % gene­sen und über­le­ben. http://​www​.frei​zahn​.de/​2​0​2​1​/​0​2​/​e​i​n​-​b​e​m​e​r​k​e​n​s​w​e​r​t​e​s​-​a​r​z​t​i​n​t​e​r​v​i​ew/
    Auch die­se Metho­de ist im Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um schon lan­ge bekannt, wird der Bevöl­ke­rung aber vor­ent­hal­ten bzw. verschwiegen.

  30. Par­don, aber: Höhe­punkt, brei­te Locke­rung, schnel­les Abfla­chen verhindern…irgendwie kommt mir der Ver­dacht, dass er gar nicht bei der Sache ist, son­dern ganz woan­ders mit sei­nen Gedanken…

  31. Da wir so vie­le haben die schon geimpft sind kom­men jetzt natür­lich die Erkran­kun­gen durch die Neben­wir­kun­gen. Durch­bruchs­er­kran­kung genannt. Und das wer­den momen­tan immer mehr wer­den. Das heißt also das die Plan­de­mie noch lan­ge nicht zu ende sein wird. Und wenn sie dann doch abflau­en soll­te wird man wie­der neu imp­fen um wie­der Kran­ke und Tote zu provozieren.

  32. Wo kom­men da plötz­lich so vie­le Jour­na­lis­ten her? Ist es Voy­eu­ris­mus? Egal.
    Die Pieks­pflicht als sol­ches spricht nie­mand an. War­um nicht?
    Hier geht es doch ledig­lich – so sehr es auch gut ist – um die "ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Pflicht".
    ‑o-o
    Die G‑Blödsinnsregeln wur­den im Saar­land als ers­tes gekippt. Und mei­nem MP habe ich eine "infan­ti­le Trotz­re­ak­ti­on" beschei­nigt, da er zeit­gleich den Kaf­fee­fil­ter nach Geß­ler­art ein­ge­führt hat. Ätsch-bätsch.
    Nun macht es ihm einer nach dem ande­ren nach.
    Ver­ord­ne­ter Sauerstoffmangel.
    Ges­tern ent­deck­te ich eine Gra­fik, die irgend­wo in D an einer Uni aus­ge­hängt wur­de. (zu scha­de, dass ich davon kei­nen sreen­shot gemacht hatte)
    Dar­auf 30 oder 40 Bart­trä­ger, deren Bart ent­we­der hin­der­lich ist (rotes Kreuz), bzw. für einen ordent­li­chen =O2-Man­gel (grü­nes Häk­chen) sorgt.
    Das ist DIE Erlaub­nis für Stu­den­ten, auch wäh­rend der Vor­le­sun­gen ein­schla­fen zu dür­fen. Wachen Geis­tes dabei zu sein, ist doch ein Kon­zept von vor­ges­tern. Ha!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.