Luca-App: CCC fordert Bundesnotbremse

»Zwei­fel­haf­tes Geschäfts­mo­dell, man­gel­haf­te Soft­ware, Unre­gel­mä­ßig­kei­ten bei der Auf­trags­ver­ga­be: Der Cha­os Com­pu­ter Club (CCC) for­dert das sofor­ti­ge Ende der staat­li­chen Ali­men­tie­rung von Smu­dos Steu­er-Mil­lio­nen­grab “Luca-App”.

In den ver­gan­ge­nen Wochen wur­den ekla­tan­te Män­gel in Spe­zi­fi­ka­ti­on, Imple­men­tie­rung und kor­rek­ter Lizen­zie­rung der Luca-App auf­ge­deckt. Die nicht abrei­ßen­de Serie von Sicher­heits­pro­ble­men und die unbe­hol­fe­nen Reak­tio­nen des Her­stel­lers zeu­gen von einem grund­le­gen­den Man­gel an Kom­pe­tenz und Sorgfalt.

Den­noch ver­schwen­den immer mehr Län­der ohne kor­rek­tes Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren Steu­er­gel­der auf das digi­ta­le Heils­ver­spre­chen. Meck­len­burg-Vor­pom­mern will die Instal­la­ti­on sogar zur Vor­aus­set­zung der Teil­ha­be am öffent­li­chen Leben machen.

Der CCC for­dert ein umge­hen­des Mora­to­ri­um, eine Über­prü­fung der Ver­ga­be­prak­ti­ken durch den Bun­des­rech­nungs­hof und ein sofor­ti­ges Ende des App-Zwangs. Für den Umgang mit hoch­sen­si­blen Gesund­heits- und Bewe­gungs­da­ten ver­bie­tet sich der län­der­sub­ven­tio­nier­te Roll-Out unge­prüf­ter Soft­ware von selbst…

„Die Luca-App ist nicht der ein­zi­ge Fall, bei dem COVID-Glücks­rit­ter weit über ein ange­mes­se­nes Niveau hin­aus Kapi­tal aus der Pan­de­mie schla­gen”, sag­te Linus Neu­mann. „Die Mas­ken­af­fä­re wur­de gera­de erst erfolg­reich unter den Tep­pich gekehrt. Um einem wei­te­ren Ver­trau­ens­ver­lust in die Poli­tik Ein­halt zu gebie­ten, muss nun lücken­los auf­ge­klärt wer­den, wie es zu der zwei­fel­haf­ten Ver­ga­be kam”, so Neu­mann wei­ter.«
https://​www​.ccc​.de/​d​e​/​u​p​d​a​t​e​s​/​2​0​2​1​/​l​u​c​a​-​a​p​p​-​c​c​c​-​f​o​r​d​e​r​t​-​b​u​n​d​e​s​n​o​t​b​r​e​mse

15 Antworten auf „Luca-App: CCC fordert Bundesnotbremse“

  1. Gera­de auch noch MVP mit Küs­ten­bar­bie an der Spitze.Diese Frau kommt doch mit ihrem Wis­sens­stand gleich hin­ter Flintenuschi.Wer ein Bun­des­land rechts­wid­rig für ande­re sperrt und im Ergeb­nis kein deut bes­ser ist,gehört abgewählt.

      1. Nein, glau­be ich nicht. Küs­ten­bar­bie ist ja wohl noch eine abge­schwäch­te Ver­si­on zu denen die man/frau gewis­sen Herr-schaf­ten schon gege­ben hat.

      2. Wie­so soll­te er? Darf man nur männ­li­che Poli­ti­ker mit Schmäh­na­men bele­gen (Bir­ne, Bus­si­bär, Fot­zen­fritz, das Ekel von Bel­le­vue, Bun­des­uhu…)? Wie­so soll­te das so sein? Habe noch nie ver­stan­den, war­um Frau­en nach Ansicht der Pseu­do­lin­ken qua­si unter Natur­schutz ste­hen sollten…Gleichberechtigung?

  2. Wann kommt denn von dem Neu­mann mal Fun­da­men­tal­kri­tik am euro­päi­schen Impf­pass, der im Som­mer kommt? 

    Neu­mann ist ein Tro­ja­ner. Das zeigt auch sein Ver­hal­ten gg.-über Nor­bert Häring. 

    Der CCC ist gut bera­ten, den dahin zu beor­dern, wo er hin­ge­hört: Ins Cyber-Zen­trum der Bundeswehr!

    1. @Info
      Für mich ist es ein biß­chen undurch­sich­tig, wer hin­ter die­ser Hot­line steckt.
      Das Impres­sum und die Home­page sind wenig aussagekräftig.
      Des­halb wirkt das auf mich nicht beson­ders vertrauenswürdig.

  3. Den Unge­impf­ten und Posi­ti­ven eine Glo­cke um den Hals bin­den ist deut­lich bil­li­ger als eine App deren Ent­wick­lung 20 Mil­lio­nen kostet.

  4. Wird wohl nichts wer­den mit dem Impfpass
    https://​www​.ber​li​ner​-zei​tung​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​-​o​e​k​o​l​o​g​i​e​/​t​h​r​o​m​b​o​s​e​-​t​r​i​t​t​-​w​o​h​l​-​a​u​c​h​-​b​e​i​-​m​r​n​a​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​e​n​-​a​u​f​-​l​i​.​1​5​2​973
    "Stu­die der Uni­ver­si­tät Oxford :
    Throm­bo­sen wohl auch bei mRNA-Impf­stof­fen von Biontech/Pfizer und Moderna
    Blut­ge­rinn­sel kom­men nach einer aktu­el­len Stu­die bei den mRNA-Impf­stof­fen fast genau­so häu­fig vor wie bei Astrazeneca."

    Ich war­te auf die Ent­schul­di­gung bei Pro­fes­sor Bhak­di und Dr Wodarg .… eins, zwei , drei .….

    1. @FH
      Oh Mann, vie­len Dank!!!
      Das is ja mal der Knal­ler heute!!!

      Und toll auch die vie­len zustim­men­den Kom­men­ta­re, dar­an sieht man, dass vie­le Men­schen über das PCR-The­ma sehr gut infor­miert sind!
      Das macht wie­der mal ein biss­chen Mut!!!

  5. Luca-App
    War­um im Vor­aus bezahl­te Lizen­zen eine schlech­te Idee sind

    Die meis­ten Bun­des­län­der haben bereits Ver­trä­ge mit Luca unterschrieben.
    Der IT-Unter­neh­mer Ralf Rott­mann fragt sich, war­um sie für eine Jah­res­li­zenz der App bereits vor­ab und pau­schal Mil­lio­nen von Euro an das jun­ge Unter­neh­men zah­len – statt auf nut­zungs­ab­hän­gi­ge Preis­mo­del­le zu bestehen, wie sie in der Bran­che üblich sind.

    Ralf Rott­mann ist ehe­ma­li­ger Tech-Start­up-Grün­der, Angel Inves­tor und hat eine Lei­den­schaft für netz­po­li­ti­sche Themen.
    Es ist ein vehe­men­ter Kri­ti­ker von Luca und betreibt auf luca​.den​ken​.io eine Über­sicht der Nut­zung durch die Gesundheitsämter.
    24.04.2021 um 09:31 Uhr – Gast­bei­trag, Ralf Rott­mann – in Tech­no­lo­gie – 4 Ergänzungen
    https://​netz​po​li​tik​.org/​2​0​2​1​/​l​u​c​a​-​a​p​p​-​w​a​r​u​m​-​i​m​-​v​o​r​a​u​s​-​b​e​z​a​h​l​t​e​-​l​i​z​e​n​z​e​n​-​e​i​n​e​-​s​c​h​l​e​c​h​t​e​-​i​d​e​e​-​s​i​nd/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.