16 Antworten auf „Merkel mahnt zur Vorsicht: „Wir sind jetzt in der dritten Welle““

  1. Meiner Meinung nach lügt die Frau unent­wegt. Anscheinend muss sie krampf­haft den Plan erfül­len. Fakten stö­ren da nur. Deshalb sind die Entscheidungen ja jetzt offi­zi­ell poli­tisch moti­viert. Das Maskentragen eben­so. Der BT muss die poli­ti­sche Pandemie dem­nächst ohne Begründung ver­län­gern um ein Jahr. Frau Merkel und Herr Gates wol­len die Weltbevölkerung mit einem uner­prob­ten Gentherapeutikum “imp­fen“, gegen eine angeb­li­che Krankheit, an der kaum jemand stirbt. Jeder, der den­ken kann, weiß, dass die­se Frau lügt.

  2. Und wenn alle ande­ren die von der Partei ver­brei­te­te Lüge glaub­ten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lau­te­ten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wur­de Wahrheit.

    George Orwell, „1984“.

  3. Es wird echt Zeit, der ollen Stasimuhtante den Stecker zu zie­hen! Was für ein abgrund­tief böser Mensch muss das sein?
    Nur wenn sich 83 Millionen halt so leicht ver­ar­schen las­sen, wird das Drama weitergehen!

  4. https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-zur-aktuellen-lage-1841788
    Merkel sagt am 21.01.2021: "Es gibt aber in dem Ganzen auch poli­ti­sche Grundentscheidungen, die mit Wissenschaft nichts zu tun haben."
    Sie steckt in einem furcht­ba­ren Dilemma: "Ich kann die wis­sen­schaft­li­chen Studien lesen, aber uns nimmt ja trotz­dem kei­ner die Entscheidung ab."
    Damit ist doch alles klar. Wissenschaft, gesun­der Menschenverstand wen inter­es­siert das?
    Wenn Merkel sagt "Wir sind jetzt in der drit­ten Welle", dann ist das eine poli­ti­sche Entscheidung und dann ist es so.
    Widerstand ist zweck­los. Alternativen gibt es nicht. Die Kanzlerin bestimmt was ist und was nicht ist.
    Kurven, Tatsachen oder Fakten braucht es dazu nicht.

  5. Es ist ja nicht nur die nach Belieben zit­tern­de oder dümm­lich lal­len­de Merkel. Da sit­zen nur noch Leute, die 1970 nie­mals das Einjährige geschafft hät­ten. Da kann man kei­nen mehr wäh­len. Die AFD hat sich nicht dazu einig wer­den kön­nen, eine Perspektive bie­ten zu wol­len. Ich per­sön­lich möch­te nicht die Welt ver­bes­sern, ich möch­te mei­ne natür­li­chen Grundrechte haben.

  6. (aus: Der Widerspenstigen Zähmung, 4. Aufzug, 5. Szene, von William Shakespeare, der – man ahnt es – auch ein FAKE sein soll)

    Handelnde Personen:
    PETRUCHIO Angela Merkel
    KATHARINA das Wahlvolk
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    PETRUCHIO.
    Um's Himmels wil­len, schnell! Nochmals zum Vater! –
    Mein Gott, wie hell und freund­lich scheint der Mond! –

    KATHARINA.
    Der Mond? Die Sonne! Jetzt scheint ja nicht der Mond! –

    PETRUCHIO.
    Ich sag', es ist der Mond, der scheint so hell.

    KATHARINA.
    Ich weiß gewiß, die Sonne scheint so hell.

    PETRUCHIO.
    Bei mei­ner Mutter Sohn, und das bin ich,
    Mond soll's sein, oder Stern, oder was ich will,
    Eh' ich zu dei­nem Vater wei­ter reise:
    Geht nur und holt die Pferde wie­der her!
    Stets Widerspruch! und nichts als Widerspruch!

    HORTENSIO.
    Gebt ihm doch recht, sonst kommt Ihr nicht vom Fleck.

    KATHARINA.
    Nein, bitt' Euch, kommt, da wir so weit gelangt;
    Sei's Mond und Sonn' und was dir nur gefällt,
    Und wenn du willst, magst du's ein Nachtlicht nennen;
    Ich schwör', es soll für mich das­sel­be sein.

    PETRUCHIO.
    Ich sag', es ist der Mond.

    KATHARINA.
    Natürlich ist's der Mond.

    PETRUCHIO.
    Ei, wie du lügst! 's ist ja die lie­be Sonne! –

    KATHARINA.
    Ja, lie­ber Gott! es ist die lie­be Sonne! –
    Doch nicht die Sonne, wenn du's anders willst:
    Der Mond auch wech­selt, wie es dir gelüstet,
    Und wie du's nen­nen willst, das ist es auch,
    Und soll's gewiß für Katharinen sein.

    HORTENSIO.
    Glück auf, Petruchio, denn der Sieg ist dein.

    http://www.zeno.org/Literatur/M/Shakespeare,+William/Komödien/Der+Widerspenstigen+Zähmung/Vierter+Aufzug/Fünfte+Szene

    *ächz*

  7. The Third Wave
    The Third Wave war ein Sozialexperiment, um vor der Anziehungskraft faschis­ti­scher Bewegungen zu war­nen. Es wur­de im April 1967 vom Geschichtslehrer Ron Jones (* 1941) mit Schülern an der Cubberley High School in Palo Alto im US-Bundesstaat Kalifornien durchgeführt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Third_Wave

    Sie hat also sogar Recht damit: wir sind tat­säch­lich in der 3. Welle. Im pan­de­mi­schen Faschismusexperiment, das wie­der mal alle Gesunden/Reinen vor den Kranken/Schmutzigen befrei­en soll.

  8. "Wir sind jetzt in der drit­ten Welle“

    Hoffentlich wird die nur per Testschwindel herbeigetestet.

    Man soll­te aber trotz­dem vor­sich­tig sein, ich erin­ne­re nur an "Dark Winter"

    https://unlimitedhangout.com/2020/04/investigative-series/all-roads-lead-to-dark-winter/

    Und auch Paul Schreyer hat extra auf einen Herren in sei­nem letz­ten Vortrag hingewiesen.

    https://unlimitedhangout.com/2020/05/investigative-series/head-of-the-hydra-the-rise-of-robert-kadlec/

    Perfider könn­te man alle nicht aufs Kreuz legen die bis­her zu Recht sagen, dass alles nicht so schlimm ist wie behauptet.

  9. Haben wir nicht schon im Sommer von der Dauerwelle gere­det. Vielleicht dür­fen des­halb die Friseure etwas frü­her als die ande­ren auf­ma­chen, das poli­ti­sche Geschehen hat nur noch eine stark zot­te­li­ge Anmutung. Und Merkel ist gera­de­zu prä­de­sti­niert für die Umsetzung die­ses abso­lu­tis­ti­schen Herrscherstils, denn sie will nicht wie­der gewählt wer­den. Und das glau­be ich ihr sogar. Gewählt auf jeden Fall nicht, anders vielleicht?
    Aber sie berei­tet schon mal die Zeit nach ihrer Abdankung vor, die­se Sonnenkönigin des 3. Jahrtausends: "l'État res­te à moi", zumin­dest bis zum März kom­men­den Jahres:
    https://2020news.de/regierung-will-massnahmenregime-ohne-wissenschaftliche-basis-bis-zunaechst-maerz-2022-verlaengern/
    Ich glau­be, schon mal erwähnt zu haben, dass bereits (seit län­ge­rem) diver­se Corona beding­te Gesetzesänderungen bestehen, die bis 31.12. dJ ter­mi­niert sind. Auch der Hamburger Bürgermeister mein­te kürz­lich, dass die Maske min­des­tens bis Ende 2021 getra­gen wer­den müß­te. Wem es dann mitt­ler­wei­le an zwi­schen­mensch­li­cher Kommunikation man­gelt, der hat nun die Möglichkeit, wenigs­tens mit sei­nem MNS Zwiegespräche zu füh­ren. Natürlich nur ein­sei­ti­ge bis­lang. 'Alexa' vor Mund und Nase muß noch war­ten. Aber die Einseitigkeit des kom­mu­ni­ka­ti­ven 'Austausches' sind wir ja bereits gewohnt durch Regierungshandeln. Das wei­te­re über­nimmt die smart face mask, die uns mit­tei­len wird, wenn der CO2-Gehalt unter ihr zu hoch ist, sie nicht per­fekt sitzt und – am wich­tigs­ten – wir mal ver­ges­sen haben, sie auf­zu­set­zen. Sogar, wann sie gewa­schen wer­den muß, kann sie erken­nen. Speziell für bestimm­te Zielgruppen kon­zi­piert han­delt es sich – natür­lich – um ein recy­c­le­ba­res Produkt.
    Die smart mask ist aller­dings nur in Verbindung mit dem smart pho­ne nutz­bar. Die Infos und Daten über Maskenmuffel, CO2-Gehalt der Atemluft (Drogennutzer, Alkoholiker oder Austernschlürfer) und Hygieneverweigerer. lan­den wahr­schein­lich bei gugel. Wäre jeden­falls anzu­neh­men. Gesponsort vom WEF.
    Und nein, das ist kei­ne Satire.
    https://www.weforum.org/videos/21559-mask-tech-uplink

  10. Und es scheint nie­mand zu geben im "offi­zi­el­len Deutschland" der mal fragt wie Angie "drit­te Welle" definiert.
    Vermutlich wird sie in 10 Jahren mal in einer Doku sagen "ja, natür­lich haben wir gelo­gen, aber es muss­te sein."

  11. Von mir aus sol­len alle die­se Möchtegern- Wellenreiter (Merkel, Lauterbach, Söder, Spahn, Drosten usw) von Ihren Surfbrettern stür­zen, von der Ebbe-Strömung weit nach drau­ßen gezo­gen wer­den und samt ihrem Panikgeschrei sang und klang­los untergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.