@mikrowie: Menschen sind vernünftiger, als man meint

»Auch das natio­na­le und inter­na­tio­na­le Ziel einer 75%-Influenzaimpfquote unter Senio­rin­nen & Senio­ren wur­de in Deutsch­land mit 43 % deut­lich ver­fehlt.«

twit​ter​.com (8.12.22)

6 Antworten auf „@mikrowie: Menschen sind vernünftiger, als man meint“

  1. Die ten­den­zi­ell abstei­gen­de Impfquote
    https://​de​.sta​tis​ta​.com/​s​t​a​t​i​s​t​i​k​/​d​a​t​e​n​/​s​t​u​d​i​e​/​1​2​5​8​0​4​3​/​u​m​f​r​a​g​e​/​i​m​p​f​q​u​o​t​e​-​g​e​g​e​n​-​d​a​s​-​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​i​n​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​n​a​c​h​-​a​l​t​e​r​s​g​r​u​p​pe/
    "Man kann das gan­ze Volk eine Zeit lang täu­schen, man kann einen Teil des Vol­kes die gan­ze Zeit täu­schen, aber man kann nicht das gesam­te Volk die gan­ze Zeit täuschen. "
    Der Satz von Abra­ham Lin­coln gilt offen­sicht­lich immer noch. Aller­dings haben sie es bei 15 Pro­zent wohl von Anfang an nicht geschafft.

  2. Simon Hege­lich
    Pro­fes­sor of Poli­ti­cal Data Science

    Der Nut­ze­ris­mus – Eine Ideo­lo­gie mit tota­li­tä­rem Potential
    Sep­tem­ber 08, 2022

    Ich glau­be, dass wir der­zeit den Auf­stieg einer Ideo­lo­gie erle­ben, die ich Nut­ze­ris­mus nen­nen möch­te. Han­nah Are­ndt hat dar­auf hin­ge­wie­sen, dass jede Ideo­lo­gie zu einem tota­li­ta­ris­ti­schen Regime füh­ren kann und es gibt erns­te Anzei­chen, dass dies auch für den Nut­ze­ris­mus gilt.
    Was ist der Nutzerismus?
    Wie bei jeder Ideo­lo­gie ist der Kern­ge­dan­ke sehr ein­fach: Im Prin­zip gibt es für alle gesell­schaft­li­chen Pro­ble­me eine tech­ni­sche Lösung. Lei­der wen­den die Men­schen die rich­ti­gen Tech­no­lo­gien nicht an. Sie neh­men ihre Rol­le als Nut­zer nicht wahr. Es geht dem Nut­ze­ris­mus also um das Zusam­men­spiel von Mensch und Tech­nik, aller­dings immer wie­der aus der glei­chen Per­spek­ti­ve. Die Tech­nik kommt vor als poten­ti­el­le Lösung eines gesell­schaft­li­chen Pro­blems. Even­tu­ell fehlt die per­fek­te Lösung noch, aber das ist dann als Auf­trag an die Wis­sen­schaft und die Inge­nieu­re zu ver­ste­hen. Die­ser Tech­nik­glau­be hat etwas sehr Nai­ves. Er abs­tra­hiert zum Bei­spiel von allen Inter­es­sen, für die Tech­no­lo­gien tat­säch­lich ent­wi­ckelt wer­den, als wäre Tech­nik etwas neu­tra­les, was ein­fach nur für die rich­ti­gen Zwe­cke ange­wandt wer­den müss­te. Die­se Nai­vi­tät erin­nert an spe­zi­el­le sozia­lis­ti­sche Über­le­gun­gen, die davon aus­gin­gen, es wäre völ­lig aus­rei­chend, wenn die Pro­duk­ti­ons­mit­tel in der Hand der Arbei­ter­klas­se wären – als wäre der öko­no­mi­sche Zweck der Pro­fit­ma­xi­mie­rung nicht in den Maschi­nen selbst mani­fes­tiert, die den Arbei­ter zu einem Anhäng­sel machen.

    Wäh­rend der Covid-Kri­se konn­te man in Deutsch­land die­se Mecha­nis­men bereits im Detail beob­ach­ten. Die ein­fa­che Stoff­mas­ke wur­de von Update zu Update zu einer immer kom­ple­xe­ren Tech­no­lo­gie, mit medi­zi­ni­schen Mas­ken als Zwi­schen­schritt, FFP2-Mas­ken, Imp­fung statt Mas­ke, Boos­ter statt Mas­ke, zwei­fa­cher Boos­ter plus Mas­ke usw. Das fun­da­men­ta­le Recht, sich frei im öffent­li­chen Raum bewe­gen zu kön­nen, wur­de mit jedem Update auch den Nut­zern ent­zo­gen, die die Ursprungs­ver­si­on (zum Bei­spiel die Stoff­mas­ke) durch­aus instal­liert hat­ten. Einen ähn­li­chen Update-Zyklus sehen wir der­zeit bei der Ener­gie­ver­sor­gung. War Gas bis­lang eine gute Tech­no­lo­gie, um die Unbe­stän­dig­keit der Erneu­er­ba­ren Ener­gien auf­zu­fan­gen, ist im neu­en Update der Strom­ver­sor­gung plötz­lich Braun­koh­le wie­der wich­tig und in Zukunft dann viel­leicht Kern­ener­gie. Ver­las­sen kann sich nie­mand auf nichts, denn im per­ma­nen­ten Aus­nah­me­zu­stand des Nut­zer­ris­mus liegt das Heil in der Tech­nik und ihrer gesell­schaft­li­chen Anwen­dung. Pas­send dazu hat das Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um auf Twit­ter ver­kün­det, dass sie so smart und inno­va­tiv wer­den wol­len, dass es kei­ne Grund­last bei der Strom­ver­sor­gung mehr gibt. Die­ses phy­si­ka­li­sche Wun­der lässt sich ver­mut­lich dadurch errei­chen, dass Ener­gie nur noch den rich­ti­gen Nut­zern zur Ver­fü­gung steht.

    Die­se ers­ten Gedan­ken zum Nut­ze­ris­mus wer­de ich am 13.10.2022 bei den Han­nah Are­ndt-Tagen in Han­no­ver zur Dis­kus­si­on stellen:

    https://​www​.han​no​ver​.de/​W​i​r​t​s​c​h​a​f​t​-​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​/​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​/​I​n​i​t​i​a​t​i​v​e​-​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​-​H​a​n​n​o​v​e​r​/​H​A​N​N​A​H​-​A​R​E​N​D​T​-​T​AGE

    Labels
    #Covid
    #Ideo­lo­gie­kri­tik
    Labels: #Covid #Ideo­lo­gie­kri­tik
    https://​poli​ti​cal​da​ta​sci​ence​.blog​spot​.com/​2​0​2​2​/​0​9​/​d​e​r​-​n​u​t​z​e​r​i​s​m​u​s​-​e​i​n​e​-​i​d​e​o​l​o​g​i​e​-​m​i​t​.​h​tml

    s.a. dazu
    https://​www​.han​no​ver​.de/​W​i​r​t​s​c​h​a​f​t​-​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​/​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​/​I​n​i​t​i​a​t​i​v​e​-​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​-​H​a​n​n​o​v​e​r​/​H​A​N​N​A​H​-​A​R​E​N​D​T​-​T​A​G​E​/​A​k​t​u​e​l​l​e​-​V​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​g​e​n​-​M​e​l​d​u​n​g​e​n​/​D​e​r​-​L​i​v​e​s​t​r​e​a​m​-​z​u​-​d​e​n​-​V​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen
    aus
    https://​twit​ter​.com/​S​i​m​o​n​H​e​g​e​l​ich

  3. Docu­ments show how Twit­ter shadow ban­ned users

    " ..Die Jour­na­lis­tin Bari Weiss hat den zwei­ten Sta­pel der "Twit­ter Files" ver­öf­fent­licht, die sie "Twitter's Secret Black­lists" beti­telt hat. Die Datei­en ent­hül­len, wie Twit­ter die Sicht­bar­keit von Kon­ten und Inhal­ten von Nut­zern filtert.

    Weiss schreibt, dass "Teams von Twit­ter-Mit­ar­bei­tern schwar­ze Lis­ten erstel­len, miss­lie­bi­ge Tweets am Tren­ding hin­dern und aktiv die Sicht­bar­keit gan­zer Accounts oder sogar Tren­ding Topics ein­schrän­ken – alles im Gehei­men, ohne die Nut­zer zu informieren."

    Twit­ter hat­te einst die Mis­si­on, "jedem die Mög­lich­keit zu geben, Ideen und Infor­ma­tio­nen sofort und ohne Hin­der­nis­se zu erstel­len und zu tei­len", schrieb Weiss. "Auf dem Weg dort­hin wur­den jedoch Schran­ken errichtet."

    Dr. Jay Bhat­tacha­rya aus Stan­ford, der sag­te, dass Lock­downs letzt­lich der Ent­wick­lung von Kin­dern scha­den, wur­de "heim­lich" auf eine "Schwar­ze Lis­te der Trends" gesetzt. .." (Über­set­zer)

    https://​reclaimt​he​net​.org/​d​o​c​u​m​e​n​t​s​-​s​h​o​w​-​h​o​w​-​t​w​i​t​t​e​r​-​s​h​a​d​o​w​-​b​a​n​n​e​d​-​u​s​e​rs/

    +++++++++++++++++

    THREAD: THE TWITTER FILES PART TWO. 

    TWITTER’S SECRET BLACKLISTS.

    https://​twit​ter​.com/​b​a​r​i​w​e​i​s​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​1​0​0​7​5​7​5​6​3​3​3​0​5​600

  4. Aha, das Ziel einer 'Impf­quo­te'. Und wer gibt die vor ?
    Eine rein rhe­to­ri­sche Frage.
    Die krie­gen echt den Hals nicht voll. Sei es mit Geld, Macht, Kon­trol­le oder Auf­merk­sam­keit. Widerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.