Nach "Impferfolgen" jetzt auch Medikament von Astrazeneca

»EMA emp­fiehlt Zulas­sung von neu­em Anti-Corona-Medikament

Die Euro­päi­sche Arz­nei­mit­tel­be­hör­de EMA hat die Zulas­sung eines Coro­na-Medi­ka­ments von Astra­ze­ne­ca emp­foh­len, das Risi­ko­pa­ti­en­ten die nicht geimpft wer­den kön­nen, vor einer Infek­ti­on schüt­zen soll. Das Komi­tee für Human­me­di­zin emp­feh­le die Markt­zu­las­sung für Evus­held „zur Vor­beu­gung von Covid-19 bei Erwach­se­nen und Jugend­li­chen ab 12 Jah­ren und einem Gewicht ab 40 Kilo­gramm“, erklär­te die in Ams­ter­dam ansäs­si­ge Behör­de am Donnerstag.…

[Die Stu­die zur Zulas­sung stammt] noch aus der Zeit vor dem Auf­kom­men der Omikron-Variante…

Die Emp­feh­lung der EMA wird nun zur end­gül­ti­gen Geneh­mi­gung an die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on wei­ter­ge­lei­tet. Bereits im Dezem­ber hat­te Evus­held die Not­fall­zu­las­sung der US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA erhalten.«
faz​.net (24.3.)

8 Antworten auf „Nach "Impferfolgen" jetzt auch Medikament von Astrazeneca“

  1. Und für Schwan­ge­re gibt's bestimmt etwas, dass sie bes­ser schla­fen lässt und die Beschwer­den einer Schwan­ger­schaft lindert.

  2. Wer sol­len denn die­se Risi­ko­pa­ti­en­ten sein, die nicht geimpft wer­den kön­nen? Man pumpt das Zeug doch in jeden, der noch Puls hat.

    Wird daher wohl ein ziem­li­cher Laden­hü­ter werden.

  3. „zur Vor­beu­gung von Covid-19 bei Erwach­se­nen und Jugend­li­chen ab 12 Jah­ren und einem Gewicht ab 40 Kilo­gramm“, erklär­te die in Ams­ter­dam ansäs­si­ge Behör­de am Donnerstag.…"

    Was genau ist dann der Unter­schied zu den 'Imp­fun­gen', die laut Zulas­sungs­un­ter­la­gen auch nichts ande­res sind als Medi­ka­men­te, die eine Infek­ti­on vor­beu­gen sollen?!?!?

    Lasst mich raten, es wer­den die alten Dosen genom­men und neue Eti­ket­ten draufgeklebt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.