17 Antworten auf „Neues von der Welle. Lauterbach besiegt sie“

  1. Weil es gera­de passt: Wenn die­ses Jahr wie­der ein hei­ßer und tro­cke­ner Sommer kommt, wer­den die Grünen die Wahlen im Herbst gewin­nen (Wirtschaftsexperte heu­te im Morgenmagazin). 

    Donnerwetter! Eine Welle geball­tes Fachwissen über­rollt uns!

  2. Noch vor nicht so lan­ger Zeit hat Mr Amargedon uns noch ein Indizes von 2000 prophezeit.
    Schon vor der Bundesnotbremse gab es bei den Zahlen eine Seitwärtsbewegung und nun gehen die Zahlen auch ohne „14Tage Versatz“ zurück. Es ist eben purer „Zufall“ wie sich die Zahlen ent­wi­ckeln und nur die Dummen kapie­ren nicht, dass sich die Mahner wie Fähnchen im Wind bewe­gen. Jetzt ist es plötz­lich die Impfung, obwohl man uns erst bei einer Impfquote von 50% einen Effekt ver­spro­chen hat, oder ist es doch die Bundesnotbremse die nach 4Tagen wirkt obwohl man ihr kaum Wirkung nach­ge­sagt hat?

    Ich füh­le mich wie im Kasperltheater und alle klat­schen brav Beifall.

  3. Das "tap­fe­re Schneiderlein" Karl Lauterbach wird sich vor­erst in sei­nen Gürtel ritzen:
    3 Wellen auf einen Streich! Super-sur­fer-man 2021!
    Lauter Bachwellen besiegt; Sommerebbe in Sicht!!!

  4. Diese Nachricht kann nicht von Lauterbach stam­men. Der Master of Desaster wür­de nie eine posi­ti­ve Nachricht vermelden.
    Oder hat die Impfung irgend­et­was mir ihm angestellt?

    1. "Oder hat die Impfung irgend­et­was mir ihm angestellt?"
      Die imp­fung wohl weni­ger. Er hat­te eine Augen OP.
      Vielleicht hat­te er Ärzte mit gol­de­nen Händen und die haben ihn nun zum Hellseher gemacht.

      https://www.merkur.de/politik/corona-karl-lauterbach-deutschland-prognose-zahlen-sinken-notbremse-sommer-2021-zr-90486035.html

      Spaß bei­sei­te. Ich freue mich für Lauterbach, wenn sei­ne Augen OP geglückt ist. Da er von Augen in der Mehrzahl schreibt, neh­me ich an, er hat neue Linsen bekommen.
      Lauterbach ist nicht mein Freund, aber ich wün­sche jedem Menschen – selbst mei­nem größ­ten Feind – Gesundheit.

      1. Karl Lauterbach hat sich einer Augen-OP unterzogen
        dpa-Meldung ver­öf­fent­licht am 23.04.2021 z.Bsp. auf:
        https://www.welt.de/regionales/nrw/article230618431/Karl-Lauterbach-hat-sich-einer-Augen-OP-unterzogen.html

        "Er hof­fe, dass er in einer Woche wie­der fit sei, sag­te der SPD-Gesundheitsexperte am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Köln. "

        Ob dies mit sei­ner Impfung zusam­men­hängt ist noch nicht bekannt.

        Gesundheitspolitiker ist geimpft Lauterbach lässt sich Astrazeneca sprit­zen Donnerstag, 8. April 2021

        https://www.n‑tv.de/politik/Lauterbach-laesst-sich-Astrazeneca-spritzen-article22476407.html
        "Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich mit dem Präparat von Astrazeneca gegen Corona imp­fen las­sen. Das gab der 58-Jährige am Mittwochabend via Twitter bekannt. "Astrazeneca Impfstoff ist heu­te lei­der erneut in Schlagzeilen. Wahr ist: es ist ein hoch­wirk­sa­mer Impfstoff, schwe­re Nebenwirkungen sind sehr rar", schrieb Lauterbach"

        Jedoch wur­den inzwi­schen zahl­rei­che Fälle von Sehstörungen nach den Impfungen gemeldet:

        Europe: 19,916 ‘Eye Disorders’ Including Blindness Following COVID Vaccines

        https://humansarefree.com/2021/05/eye-disorders-including-blindness-following-covid-vaccines.html

        "Hunderte von Fällen von Erblindung gehö­ren zu den 19.916 Berichten über "Augenstörungen" an die euro­päi­sche Arzneimittelüberwachungsbehörde der Weltgesundheitsorganisation nach der Injektion des expe­ri­men­tel­len Impfstoffs COVID-19.

        Mehr als die Hälfte der Augenerkrankungen (10.667) wur­den auch an das bri­ti­sche Meldesystem für uner­wünsch­te Ereignisse (Yellow Card) gemeldet.

        Diese wären in ers­ter Linie nach der Injektion der Impfstoffe COVID-19 von AstraZeneca und Pfizer auf­ge­tre­ten. Unter den 228 Berichten über den Impfstoff von Moderna, von dem bis zum 21. April nur 100.000 ers­te Dosen ver­ab­reicht wor­den waren, befan­den sich auch acht Berichte über Augenerkrankungen."

        Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

        1. Langsam kommt es mir so vor, als ob die Impfung mit Astrazeneca der letz­te „Thrill“ für Menschen ist, die schon alles haben, außer einer gesund­heit­li­chen Grenzerfahrung (und nicht stän­dig Bungee-jum­pen wollen).
          Nach dem Motto: „Ich las­se mich imp­fen und dann schaue ich mal, was (mit mir) passiert…“ -
          Dass aus­ge­rech­net der Mann, der per­ma­nent Wellen und gro­ßes Leid / mil­lio­nen­fa­chen Tod auf die unge­impf­te Bevölkerung zura­sen SIEHT, sich nach der Impfung einer Augen-OP unter­zie­hen muss, ver­bu­che ich unter „Dialektik des Lebens“ und der Annahme, dass das Universum einen schrä­gen Humor hat…

  5. Kalle, alter Corona-Surfer! Wie heisst das doch gleich wie­der? Augmented Reality? Schon blöd, wenn außer euch Corona-Hanseln, Grundrechteschändern und Impf-Terroristen kei­ner die Welle sieht.

  6. Komisch, mir war schon im September 2020 klar, dass es mit Beginn der Herbstferien einen Lockdown geben wür­de, der mit leich­ten Lockerungen, aber auch nächt­li­chen Ausgangssperren zwi­schen­durch bis Mitte Mai 2021 dauert. 

    Der Grund ist ein­fach: Mitte Mai ist die Grippewelle vor­bei und das erkäl­tungs­ar­me Halbjahr beginnt.

    Zu der Zeit wur­de ja von der Politik auch der 2. Lockdown geleug­net, auf­grund der Erfahrung mit dem ersten.

    Den dau­er­haf­ten Rechts- und Verfassungsbruch konn­te oder woll­te ich mir da noch nicht vorstellen.

  7. Die 3. Welle blieb schon am 22. April ste­hen: https://corona-netzwerk.info/die-3-welle-bleibt-stehen/
    Interessant auch Pkt. 10: "Für die demo­gra­phi­schen Daten und die Daten zu Komorbidität und ande­ren Risikofaktoren bei Intensivpflichtigkeit lie­gen kei­ne Daten vor. Es ist den zustän­di­gen Stellen bis­lang nicht gelun­gen, eine Vollerfassung oder reprä­sen­ta­ti­ve Stichprobe für die­se ent­schei­den­de Fragestellung aufzubauen."

    Seit dem 30. April scheint sie nun end­gül­tig zu verebben:
    https://corona-netzwerk.info/die-3-welle-verebbt-einschliesslich-auswertung-bundeslaender/

    Pkt. 12: "Der Abfall der Melderate („Inzidenz“) über die Weihnachtsfeiertage und aktu­ell über Ostern mit Verminderung der Testanstrengungen zeigt die Abhängigkeit die­ses Surrogatmarkers von der Testfrequenz und weist direkt auf die gerin­ge Aussagekraft der Melderate vor allem im Vergleich zu lon­gi­tu­di­na­len Kohortenstudien."

    Pkt. 15: "Der vor­über­ge­hen­de Anstieg in den vor­an­ge­hen­den Wochen war in der Laborbasierten Surveillance des RKI im Gegensatz zu den täg­lich vom RKI neu gemel­de­ten Infektionen nur sehr gering aus­ge­prägt (s. Abb. 5). Diese Inkonsistenz muss drin­gend auf­ge­klärt wer­den, weil sie das Zentrum der gegen­wär­ti­gen Begründungsargumentation bildet."

  8. Es ist an der Zeit, "Karl den Großen" auf sein ihm schon seit lan­ger Zeit zuste­hen­des, kai­ser­li­ches Podest zu hieven.
    Wenn´s der Sache dient.…. Arriva!!

  9. Ich besie­ge jedes Jahr die Grippesaison, die bis KW 20 geht. Man könn­te glatt mei­nen, dass Lauterbach sei­ne Prognosen am Wetterbericht orientiert.

  10. "Diese Nachricht kann nicht von Lauterbach stam­men. Der Master of Desaster wür­de nie eine posi­ti­ve Nachricht vermelden."

    Außer, es gehört zum Plan: Wie ret­te ich die Reputation der poli­ti­schen und publi­zis­ti­schen Klasse?
    Seit Mai 2020 geht es doch nur dar­um, aus der Sache raus­zu­kom­men, ohne dass her­aus­kommt, wie man hin­ein­kam – und den Retter abzugeben.
    Da dra­ma­ti­siert man auch mal die Welle, deren Ende man schon ahnt, der Jahreszeit wegen.

    Ich fürch­te nur, der Plan geht so oder so nicht auf 🙂
    (=> aktu­el­le Reisesperren Israel )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.