NRW erlaubt Schunkeln ohne Maske. 3Gestirn aber nur plus

Wenn unbe­klei­de­te Kaiser ihren Untertanen gnä­digst erlau­ben, ein­mal im Jahr Spott über sie aus­zu­gie­ßen, und sel­bi­ge dabei von dem Gebot aus­neh­men, sich zu mas­kie­ren, soll­ten sie im Freien kol­lek­ti­ve rhyth­mi­sche Bewegungen aus­füh­ren, dann weiß man: Es ist Karneval im Rheinland. Das gan­ze Jahr Maske zu tra­gen, zum jähr­li­chen Fest der Verkleidung und Maskierung die­sel­be aber abzu­le­gen, ist ein genia­les Stück Frohsinns. rp​-online​.de mel­det am 10.11.:

» Einen Tag vor dem Auftakt der Karnevalssession hat die Landesregierung die Corona-Schutzverordnung geän­dert – Tests dür­fen nun nur noch 24 Stunden zurück­lie­gen. Das Schunkeln ohne Maske wird aus­drück­lich erlaubt.

Als getes­tet gilt man in Nordrhein-Westfalen ab sofort nur noch, wenn der Corona-Schnelltest oder PCR-Test höchs­tens 24 Stunden alt ist. Zuvor lag die Grenze bei 48 Stunden…

Für man­che Bereiche – wie Diskotheken oder Karnevalsveranstaltungen in Räumen – gilt sogar die 3Gplus-Regel: Hier darf ein Schnelltest sogar nur sechs Stunden alt sein…

In der seit Mittwoch gül­ti­gen Verordnung heißt es, dass man auf eine Maske bei „Karnevalsveranstaltungen und ver­gleich­ba­ren Brauchtumsveranstaltungen mit Mitsingen, Schunkeln oder Tanzen in Innenräumen“ ver­zich­ten kann. Voraussetzung für den Zutritt ist aber – wie zum Beispiel bereits in Diskotheken – die 3Gplus-Regel.«

Proklamation des Dreigestirns mit 2G plus-Regel. Flexibel und preiswert

»„Wir sind sehr fle­xi­bel und haben für die Proklamation des Dreigestirns die 2G plus-Regel aus­ge­ru­fen“, erklärt Martin Scholz, neu­er Vorsitzender des Voerder Karnevalsvereins (VKV). An der Veranstaltung, die am Samstag, 13. November, im Wasserschloss Haus Voerde statt­fin­det, darf nur teil­neh­men, wer geimpft, gene­sen und zusätz­lich auch getes­tet ist.

Sich auf 2G allein zu ver­las­sen, ist dem Vorstand der Voerder Narren zu heiß gewe­sen. „Wir haben noch eine Schüppe drauf­ge­legt und uns für 2G plus ent­schie­den“, wie der VKV-Vorsitzende erläu­tert. Der Entschluss sei am Montag wäh­rend einer klei­nen Corona-Krisensitzung des VKV-Vorstandes gefal­len. Damit das mit dem Testen den Vereinsmitgliedern und gela­de­nen Gästen mög­lichst leicht gemacht wird, ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Veranstaltungstag mit einem mobi­len Testzentrum am Haus Voerde prä­sent. Bereits ab 16.30 Uhr kön­nen die Narren sich dort tes­ten las­sen und dies noch bis nach 20.11 Uhr, dem offi­zi­el­len Veranstaltungsbeginn. „Wir star­ten erst, wenn alle drin sind, denn wir wol­len mit Freude fei­ern und nicht mit Druck“, sagt Scholz. Gäste, die aus Dinslaken kom­men, haben die Möglichkeit, sich in ihrer Heimatstadt beim DRK am Barenkämp dem Test zu einem Sonderpreis zu unterziehen…

"Wir haben Familien mit Kindern, die noch nicht geimpft wer­den kön­nen, und auch Männer und Frauen um die 80 Jahre in unse­ren Reihen. Sie alle müs­sen wir best­mög­lich schützen.“…«

Starke Waffe in der Hand in Hünxe

Dort fin­det das Volksfest im Hinterzimmer statt:

»Den Sesssionsauftakt fei­ern die Narren des Hünxer Karnevalsvereins Jeck in Hönx im klei­nen Kreis am kom­men­den Freitag in der Gaststätte Dames. Dann gilt die 1G-Regel, Zutritt haben nur Geimpfte, so Michael Wefelnberg von den Hünxer Karnevalisten.«
rp​-online​.de (10.11.)

Auch Düsseldorf ist bes­tens gerüs­tet nach dem dies­jäh­ri­gen Motto "Fiere wie aan d'r pol­ni­schen Grenze":

rp​-online​.de (9.11.)

25 Antworten auf „NRW erlaubt Schunkeln ohne Maske. 3Gestirn aber nur plus“

  1. "Acht pro­mi­nen­te Ärzte und Wissenschaftler aus den USA tau­schen sich aus – mit deut­schen Untertiteln
    Von Andrea Drescher am 10. November 2021

    Wer sich über Gefahren und Behandlungsmethoden zu Covid-19 jen­seits von Pfizer, Moderna & CO aus ers­ter Hand infor­mie­ren möch­te: die­se Diskussion der Ärzte und Wissenschaftler, dar­un­ter Dr. Robert Malone, einer der Väter der mRNA-Technologie, gibt Antworten. .."

    https://​www​.fri​sche​sicht​.de/​c​o​r​o​n​a​e​x​p​e​r​t​en/

    Siehe auch:

    https://​glo​bal​co​vid​sum​mit​.org/​n​e​w​s​/​s​a​n​-​j​u​a​n​-​p​a​n​e​l​-​u​n​d​e​r​t​r​e​a​t​m​e​n​t​-​c​i​t​e​d​-​a​s​-​a​-​c​a​u​s​e​-​f​o​r​-​h​o​s​p​i​t​a​l​i​z​a​t​i​o​n​s​-​l​o​n​g​-​h​a​u​l​-​c​o​vid

  2. Petitesse aus Berlin:

    "3G gilt außer­dem noch für Gottesdienste und bei Veranstaltungen der Demokratieausübung und Wahrnehmung der Mitbestimmungsrechte, etwa bei Demonstrationen."
    (Quelle: RBB)

  3. Rückkehr zu kos­ten­lo­sen Tests in Deutschland, da sich auch Ungeimpfte anste­cken könnten …

    So lau­tet (wenn man die kur­ze Gesamtmeldung im Newsticker liest) die kar­ne­val­es­ke Argumentation von fm1​.ch (lei­der schon am 10.11., nicht am Jeckentag publiziert).

    Da es im Grunde ja fast nichts mehr zu lachen gibt, möch­te ich zumin­dest den klei­nen Moment auf­blit­zen­der Heiterkeit mit Euch teilen.

    https://​www​.fm1​to​day​.ch/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​m​o​d​e​r​n​a​-​b​e​a​n​t​r​a​g​t​-​i​n​-​d​e​r​-​e​u​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​-​f​u​e​r​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​f​u​e​r​-​k​i​n​d​e​r​-​1​3​6​2​9​4​481

    „Deutschland: Rückkehr zu kos­ten­lo­sen Tests
    In Deutschland müs­sen Coronatests wie in der Schweiz seit einem Monat selbst berappt wer­den, dies soll sich nächs­te Woche ändern: Jede und Jeder soll min­des­tens ein­mal pro Woche kos­ten­los einen Schnelltest machen dür­fen, auch ohne Symptome. Dies bestä­tigt ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums der Nachrichtenagentur AFP.

    Hintergrund der Änderung ist, dass sich auch Ungeimpfte mit dem Virus infi­zie­ren kön­nen – es soll ver­hin­dert wer­den, dass sie vul­nerable Personen anstecken.“

  4. Das ist schlecht! Ich woll­te ein rei­nes 2G Superspreaderevent, denn machen wir uns nichts vor: Der Pariahkaste der nicht geimpf­ten Untermenschen wird nur Einlass gewährt, damit man hin­ter­her Brunnenvergifter zur Hand hat, die ver­ant­wort­lich gemacht wer­den können.

  5. Besonders schön: "ab 16:30 kön­nen die Narren sich dort tes­ten lassen".
    Lassen sich Narren etwa nicht seit 16 Monaten stän­dig irgend­wo testen?

    1. Man stel­le sich vor, eine lan­ge Schlange (eine Kreuzimpfungsotter) und die Narren in ihren Kostümen las­sen sich in der Nase mit einem Wattestäbchen popeln. Nein, man­ches mag man sich nicht vorstellen …

      Schunkelt eigent­lich das Virus mit?

  6. Spahns Satz an Monika Hohlmeier "Schützt Dich und mich" sagt alles. Es ist nicht Dummheit, son­dern bru­tals­ter Zynismus.
    Der Satz beweist, dass er selbst nicht glaubt, dass es um Gesundheit geht.

  7. Schade, da soll­ten die Kidner bes­ser Karneval fei­ern, statt Sankt Martin. In der Schule mei­ner Schwester (NRW) wur­de nun dar­um gebe­ten, dass die Kinder (Grundschule) ger­ne beim Laternenzug IM FREIEN sin­gen dür­fen, aller­dings dann bit­te nur mit Maske. Ich wüss­te, wofür ich mei­nen Laternenstab zweck­ent­frem­den wür­de. Da fal­len mir meh­re­re Optionen ein, ein­fach nur UNFASSBAR wie dann die Masse zustim­mend und ver­ständ­nis­voll nickt!

    Noch ein Schmankerl aus Kreis Mettmann in NRW: unse­re eige­ne Schulleitung ver­bie­tet eigen­mäch­tig eini­gen Zweitklässlern den Schulbesuch, nach­dem die­se nach einem Verdachtsfall nega­tiv PCR getes­tet wur­den, obwohl das Gesundheitsamt bereits die Kinder wie­der aus der Quarantäne ent­las­sen hat!
    Von die­ser Dame habe ich nichts ande­res erwar­tet. Es ist erschre­ckend, wie man­che Menschen ihr Amt miss­brau­chen und Allmachtsphantasien ent­wi­ckeln. Und nie­mand bremst sie! 

    Selbige Schulleitung hat unse­rem eige­nen Sohn den Schulbesuch mona­te­lang ver­wei­gert, weil das Attest für die Maskenbefreiuung plötz­lich nicht mehr akzep­tiert wird. Ohne jede Rechtsgrundlage! Stattdessen droht sie uns mit Ordnungswidrigkeits-Verfahren wegen Verletzung der Schulpflicht, gro­tesk! Wir wol­len ja, dass er in die Schule geht. Am bes­ten schi­cke ich ihn in den Karnevalsverein.…

    1. @GenervteMutter:
      "Ohne jede Rechtsgrundlage! Stattdessen droht sie uns mit Ordnungswidrigkeits-Verfahren wegen Verletzung der Schulpflicht, grotesk! "

      Wir beka­men Anfang des Jahres auch Drohbriefe von Schul- und Jugendamt, wegen Nicht-Teilnahme unse­res Sohnes am "Fernunterricht".

      Zunächst hat­te ich ein Telefonat:
      "Sie müs­sen ihrem Kind den Schulbesuch ermöglichen"
      Antwort:
      "Das tue ich doch jeder­zeit, Herr Direktor – IHR Dienstherr ist es, der den Schulbesuch nicht ermöglicht."
      Dass er Unterrichtsversäumnisanzeige erstat­tet habe, sei wun­der­bar, sag­te ich ihm, dar­um hät­te ich ansons­ten gebe­ten. Denn ich hiel­te es für wün­schens­wert gericht­lich klä­ren zu las­sen, ob hier von Unterricht im Sinne des Schulgesetzes gespro­chen wer­den könne … 

      Die Drohbriefe habe ich ähn­lich abge­tan, ers­tens mit Hinweis dar­auf, dass das Berliner Schulgesetz kei­nen "Fernunterricht" ken­ne, viel­mehr aus­drück­lich von "Schulbesuch" spre­che. Zweitens mit der Aussage, dass ich von der Rechtswidrigkeit des Staatshandelns aus­ge­he, und die mir schrei­ben­den BeamtInnen laut §xy Beamtenrecht etc. sich ggf. selbst straf­bar mach­ten, wenn sie nicht jeden ihrer wei­te­ren Schritte vom Dienstvorgesetzen schrift­lich abseg­nen lie­ßen – mit Beleg der Rechtsgrundlage.
      Dass Kindeswohlgefährdung vor­lie­gen kön­ne, schrieb ich, sei auch mei­ne Meinung, und ich emp­fahl, sich des­be­tref­fend an den Dienstherrn zu wen­den, der die mas­sen­haf­te Gefährdung des Kindeswohl zu ver­ant­wor­ten habe.

      Daraufhin kam nichts mehr, von rund 20 angeb­li­chen Fehltagen (unent­schul­digt) im Zeugnis kei­ne Spur. Sollten die noch­mal Ärger machen wol­len – ich hab's schrift­lich! und wer­de Anzeige wegen Urkundenfälschung machen. Ein Zeugnis ist schließ­lich eine, ein Impfpass nicht.

      Mein Tipp an Sie: "Verletzung der Schulpflicht" begeht wohl die Gegenseite – nähe­re Bestimmung wie, und auf wel­che Weise, hängt natür­lich vom Landesrecht ab. Lassen Sie die das wis­sen – ohne Rechtsgrundlage han­deln dür­fen Beamte nicht …

      1. Vielen Dank für ihr Feedback! Gut so! Bei uns ist auch ein Rechtsanwalt dran. Wir hal­ten uns nicht mehr zurück. Bisher hat­ten wir Repressalien ggü unse­rem Kind befürch­tet, und wie wir jetzt wis­sen, nicht unbe­grün­det. Das Schulamt zieht hier lei­der an einem Strang mit die­ser Ver(w)irrten Person!

  8. Pressemitteilung
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder ord­net bay­ern­wei­ten Katastrophenfall an

    … Intensivbetten [mal wie­der] … Der Katastrophenfall hat sich in der Corona-Pandemie als wirk­sa­mes Mittel bewährt.

    https://​www​.bay​ern​.de/​m​i​n​i​s​t​e​r​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​-​d​r​-​m​a​r​k​u​s​-​s​o​e​d​e​r​-​o​r​d​n​e​t​-​b​a​y​e​r​n​w​e​i​t​e​n​-​k​a​t​a​s​t​r​o​p​h​e​n​f​a​l​l​-​an/

  9. Aus dem Bereich des höhe­ren Humors:

    Dr. Fuellmich woll­te einen Gastronomen sei­ner ver­lus­tig gegan­ge­nen Rechte, im Bereich Bewirtung, wie­der berech­ti­gen. Das schei­ter­te dar­an, dass der Hygieniker auf dem Richterstuhl Herrn Fuellmich, wegen unter­las­se­ner Maskerade, der Rechtskammer ver­wies und den Anwalt von Dr. Osten (der Beklagte) auf­for­der­te, ein Versäumnisurteil zu bean­tra­gen, was die­ser auch sogleich tat und es so dem "Richter" erlaub­te, ein sol­ches auch gleich aus­zu­stel­len. Gegen Dr. Fuellmich. Der aber ein Attest sei­nes Arztes hat, wonach er – der Dr. Fuellmich – von der belieb­ten Maskerade befreit sein müsse.

    https://​2020​news​.de/​a​l​l​e​-​m​a​s​k​e​n​-​f​a​l​l​en/

    Siehe auch beim Volksverpetzer, gegen den Herr Fuellmich am 18. November antritt. 

    Man kann sich Justiz, aber auch Demonstrationen, jetzt ein­fach spa­ren, wenn man das, woge­gen man klagt oder demons­triert, ein­fach mal – pro for­ma – akzep­tiert. So irgend­wie. Maskeradenprozesse und ‑demons­tra­tio­nen fin­den näm­lich nur noch mas­kiert statt. Wegen der Hygiene. Man stel­le sich vor, wenn der Richter ein­fach tot vom Richterstuhl fie­le. Wo blie­be da die Justiz.

    1. @sv: Das hät­te Herr Füllmich wis­sen müs­sen, weil das auch schon in ande­ren Verfahren so war, dass Richter auf Ihrem Hausrecht bestan­den haben und Maskenatteste für die Dauer der Verhandlung nicht aner­kannt wur­den! Das ist m.E. nicht unbe­dingt im Sinne der Klienten.

  10. Jeck in Hönx nur mit 1G, das bedeu­tet Schunkeln mit dem Impfarzt, und der weiß, wo der Spaß aufhört:
    "Tests nur gegen Geld: Dinslakener Arzt fühlt sich bestä­tigt – NRZ
    https://​www​.nrz​.de › Städte › Dinslaken / Hünxe / Voerde
    19.07.2021—Auch der Ärztekammer-Chef hat das Ende kos­ten­lo­ser Tests gefor­dert. Dr. Michael Wefelnberg, Allgemeinmediziner mit Praxen in Dinslaken und Hünxe …"
    Da kön­nen dann auch Impfdurchbrüche unter sich bleiben …

  11. könn­te sein, dass die nächs­te Nachricht lautet:
    Rätselhafter Coronaausbruch in Hünxe.
    Obwohl aus­schließ­lich Geimpfte an der Karnevalsfeier des Vereins "Jeck in Hönx" in der Gaststätte Dames teil­nah­men, kam es im Anschluss zu einem Coronaausbruch.….."Wir kön­nen uns das nicht erklä­ren", meint Vereinsvorsitzender Wilfried Plem.….

    Sie schnal­len es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.