BND-Präsident Kahl hat sich mit Corona infiziert

Das berich­tet n‑tv.de am 11.11. noch vor Hop­pe­ditz-Erwa­chen im Rhein­land um 09:09 Uhr unter genann­ter Über­schrift. Wie üblich wird zwi­schen posi­ti­vem Test und Infek­ti­on nicht unterschieden:

»Der Prä­si­dent des Bun­des­nach­rich­ten­diens­tes (BND), Bru­no Kahl, hat sich mit Coro­na ange­steckt. Der Chef des deut­schen Aus­lands­ge­heim­diens­tes habe sich trotz Impf­schutz infi­ziert und befin­de sich der­zeit in häus­li­cher Iso­la­ti­on, teilt der BND mit. Zuerst hat die "Bild" berich­tet. Es gehe Kahl "den Umstän­den ent­spre­chend gut", heißt es. "Mög­li­cher­wei­se eben­falls betrof­fe­ne Kon­takt­per­so­nen wer­den ermit­telt und umge­hend infor­miert. Die Füh­rungs- und Ent­schei­dungs­fä­hig­keit des BND ist jeder­zeit sichergestellt."«

Gott sei Dank! Ob das auch für die AfD gilt? Um 11:43 Uhr wird dort gemel­det, daß Frau Wei­del sich ange­steckt habe.
(Hier stand fälsch­lich Weigel, dan­ke für die Korrektur!)

18 Antworten auf „BND-Präsident Kahl hat sich mit Corona infiziert“

  1. "Die Füh­rungs- und Ent­schei­dungs­fä­hig­keit des BND ist jeder­zeit sichergestellt."

    Hal­le­lu­ja! Nicht aus­zu­den­ken, was pas­sie­ren könn­te, wenn die Füh­rungs­kräf­te des staat­li­chen Repres­si­ons­ap­pa­ra­tes doch aus­fal­len; Sturm der Rat­häu­ser im nicht-kar­ne­va­lis­ti­schen Sin­ne beispielsweise:

    "Wie die stei­gen­de Flut hat­te das Volk die Höhen über­schwemmt und alle Hin­der­nis­se vor sich weg­ge­fegt. Der Strom ver­brei­tet sich jetzt in der Ebe­ne, schlägt an die Tore des Stadt­hau­ses, der Minis­te­ri­en, der öffent­li­chen Gebäu­de. Der Ein­gang war nicht schwie­rig zu erkämp­fen. 'Die Wür­den­trä­ger, die hohen Beam­ten waren seit lan­ge ent­flo­hen und hat­ten ihre Brief­ta­schen nach Ver­sailles mit­ge­nom­men.' Man such­te über­all die Regierung—Eine Regie­rung gab es nirgends."

    (Elie Reclus – Aus dem Tage­buch eines Kom­mu­nar­den; https://​anar​chis​mus​.at/​g​e​s​c​h​i​c​h​t​e​-​d​e​s​-​a​n​a​r​c​h​i​s​m​u​s​/​d​i​e​-​p​a​r​i​s​e​r​-​k​o​m​m​u​n​e​-​1​8​7​1​/​6​6​6​8​-​e​l​i​e​-​r​e​c​l​u​s​-​a​u​s​-​d​e​m​-​t​a​g​e​b​u​c​h​-​e​i​n​e​s​-​k​o​m​m​u​n​a​r​den)

    P.S.: Weigel, Weidel?

  2. Haben die Regie­run­gen, die Parlamentarier:Innen, die Füh­run­gen der Gesund­heits­be­hör­den, die Medi­en­ver­bän­de, die Rund­funk- und Fern­sehrä­te in den west­li­chen Demo­kra­tien eigent­lich mal dar­auf gedrängt und gefor­dert, dass die pri­vat gelei­te­ten und nicht auf Stan­dards geeich­ten und nicht kon­trol­lier­ten Labo­re end­lich auch das best­ge­hü­tet­se Geheim­nis – den Ct-WERT der Mil­li­ar­den von PCR-Tes­tun­gen, die­sem "Gold­stan­dard" zur Ermitt­lung der "Inzi­denz", zu lüf­ten und jeder Mel­dung beizufügen?

    1. @EGKerschke: Jeder der mit Eich- und Kali­brier­we­sen zu tun hat wür­den die Haa­re zu Ber­ge ste­hen. Eben­so in der Mess­tech­nik. Dort gilt die Regel, wenn wir schon bei den Regeln sind, dass wer viel misst auch meis­tens Mist misst. Es gibt kei­ne klar for­mu­lier­ten Nor­men und Stan­dards. Die PCR Metho­de mag sicher nütz­lich sein. Aber zu einer Dia­gno­se einer Krank­heit bestimmt nicht. Des­halb schafft die CDC den Dros­ten­test ab. Der Knecht hat sei­ne Schul­dig­keit getan.

  3. Hät­te das in die­sem Fall nicht geheim blei­ben müs­sen? Und wo wohnt der, damit wir das auch geflis­sent­lich kon­trol­lie­ren kön­nen, das mit der häus­li­chen Qua­ran­tä­ne, immer­hin bewegt der Mann sich sonst im Gehei­men und kennt sich mit schä­bi­gen Tricks und Umge­hun­gen aus (Stich­wort Geh­len)? Muss die Vil­la in Zehlen­dorf(?) jetzt ver­stau­ben? Oder wohnt der gar in der Plat­te in Span­dau und der gan­ze Block ist gefähr­det? Ist die Nah­rungs­ver­sor­gung über Lie­fer­diens­te gesi­chert? Ist ein Absperr­band durch die ört­li­chen Poli­zei­or­ga­ne, wie in ähn­li­chen Fäl­len gesche­hen, ange­bracht worden?

    Fra­gen über Fragen
    Dass der Mann krank ist ver­rät uns dage­gen sein Berufsbild.

  4. im Mafia Sti­le, hat der Stu­di­en Freund von Lothar Wie­ler, nicht die Wuhan Sto­ry als Fake inden­ti­fi­ziert. Damit ist der BND fer­tig, wie der MAD, ein Dep­pen Ver­ein gewor­den im Mafia Kli­en­tel Sti­le, und Allein muss­te die Bun­des­wehr ohne Infor­ma­ti­on aus Afgha­ni­stan abzie­hen. Teu­er erkauft und besto­chen, denn jeder km, jedes Dorf erhielt Bestechungs­geld. Was für ein Dep­pen Ver­ein, der aber schon ab 2004 ver­murkst wur­de, als eine Dumm Tus­si, Abtei­lungs­lei­te­rin der Inter­nen Revi­si­on wur­de. und Hirn­los Cha­os verbreitete

  5. Eas­ter­Egg RKI 08.04.2020:
    1998-11-18 Pul­lach: Der bis­he­ri­ge Abtei­lungs­lei­ter im Bun­des­kanz­ler­amt, August Han­ning, wird vom Bun­des­ka­bi­nett zum Chef des Bun­des­nach­rich­ten­diens­tes (BND) ernannt. Han­ning löst Hans­jörg Gei­ger ab, der als Staats­se­kre­tär ins Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um gewech­selt ist.

  6. Schon komisch:
    "Frü­her" war infi­ziert qua­si gleich­ge­stellt mit erkrankt.

    Seit den Sprit­zen legt man aber nun gro­ßen wert dar­auf zu "dif­fe­ren­zie­ren" , bes­ser lie­ber von "infi­ziert" zu sprechen.

  7. EU möch­te tota­le Chat-Kontrolle
    08. Novem­ber 2021 Gerd Roettig

    Nächs­ter Schritt in Überwachungsstaat?
    Die EU-Kom­mis­si­on will Pri­vat­kon­zer­ne in Straf­ver­fol­gung im Netz einbinden

    https://​www​.hei​se​.de/​t​p​/​f​e​a​t​u​r​e​s​/​E​U​-​m​o​e​c​h​t​e​-​t​o​t​a​l​e​-​C​h​a​t​-​K​o​n​t​r​o​l​l​e​-​6​2​5​9​6​4​9​.​h​tml

  8. Dies könn­te der his­to­risch ers­te Fall sein, bei dem der Dumm­ver­spre­cher "den Umstän­den ent­spre­chend gut" tat­säch­lich zutrifft. Wie soll es einem sonst gehen, wenn man unver­hofft Urlaub kriegt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.