Österreich plant Lockdown für "Ungeimpfte"

Es sieht aus wie ein Stück aus dem Schmierentheater*. Es geht um die Umwandlung Austrias in Australia.

orf.at (22.10.)

»Ab 600 beleg­ten Betten gibt es „Ausgangbeschränkungen“ für Ungeimpfte. Das gab die Regierung nach einer Sitzung mit den Landeshauptleuten Freitagabend bekannt. Mit den neu­en Maßnahmen adap­tiert die Regierung den seit Mitte September bestehen­den „Stufenplan“ um zwei wei­te­re Stufen – und zielt v. a. auf Ungeimpfte ab (aus­ge­nom­men die nicht impf­ba­re Bevölkerung, etwa Kinder unter zwölf Jahren).

Phase vier des Planes sieht eine „2‑G-Regel“ in all jenen Bereichen vor, in denen zuvor „2,5‑G“ (geimpft, gene­sen, PCR-getes­tet) galt. Sollte die Marke von 500 beleg­ten ICU-Betten (25 Prozent der Intensivkapazitäten) über­schrit­ten wer­den, wird Ungeimpften damit wohl der Eintritt in Gastronomie und Hotellerie ver­sagt. Das gilt dann auch bei Vorlage eines nega­ti­ven Tests – egal ob Antigen- oder PCR-Test. Auch Veranstaltungen, Kultureinrichtungen, Freizeiteinrichtungen und Sportveranstaltungen dürf­ten davon betrof­fen sein. Details wer­den laut Gesundheitsministerium noch ausgearbeitet.

Lockdown für Ungeimpfte ab 30 Prozent

Sollte die ICU-Auslastung sogar 600 Betten über­stei­gen (bzw. 30 Prozent), dann kommt es zu Phase fünf. Diese bringt laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte – also den bereits aus frü­he­ren Phasen bekann­ten Lockdown. Damit wäre für die­se Personengruppe das Verlassen des eige­nen pri­va­ten Wohnbereichs dann nur noch in weni­gen Ausnahmegründen gestat­tet…«

*

karstennoack.de

Update Warum soll­te der öster­rei­chi­sche Kanzler mit den eige­nen Bürgern auch anders umge­hen als mit fremden?

twitter.com

18 Antworten auf „Österreich plant Lockdown für "Ungeimpfte"“

  1. Es wird Zeit, dass die­sen Staatsterroristen das Handwerk gelegt wird.

    Nicht geimpft und Spaß dabei. Wer sich an den Hausarrest hält, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  2. Schmierentheater trifft es sehr gut!
    Wird sicher bald auch in D von den alten/neuen 'Machern' ent­schie­den. Ekelhafte und ver­ach­tens­wer­te Mistmenschen…

  3. Wer von den Politikern (oder Angehörige) hat Aktien von den Pharmaunternehmen
    und prof­fi­tiert per­sön­lich vom Impfdruck?
    .
    Ist das (noch) lega­le Bestechung, Selbstbedienung oder was?
    .
    Es ist auf jeden­fall unau­fäl­li­ger, als bei den Deals
    Beraterhonorare einzustreichen.….

  4. Weiß grad nicht weiter:
    Ist dar­un­ter die zeit­ge­mäs­se Form eines "Führerbefähls" zu ver­ste­hen oder will das öster­rei­che Volk auf die­se Weise den "Hordenschutz" durch­ge­setzt wissen?

  5. Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte
    "Damit wäre für die­se Personengruppe das Verlassen des eige­nen pri­va­ten Wohnbereichs dann nur noch in weni­gen Ausnahmegründen gestattet…"

    Was nicht klar hervorgeht:
    Dürfen dann Nicht-Gespritzte, die zuhau­se blei­ben müs­sen, wenigs­tens noch ein Fenster öff­nen, damit sie etwas Frischluft bekommen?
    Oder wird das auch verboten?
    Kommt das Gesundheitsamt dann in die Wohnungen der Nicht-Gespritzten und über­prüft, ob auch alle Fenster immer geschlos­sen waren, mit dem Mief-O-Meter?

    Muss man sich dann sei­ne Luft als Nicht-Gespritzter teu­er ein­kau­fen – neben all dem ande­ren, das teu­rer wird?
    Etwa hier: https://vanrode.com/shop/original-berliner-luft-in-der-dose-ein-echtes-stueck-berlin-als-erinnerung/
    Oder hier: https://www.watchberlin.de/originelles-souvenir-berliner-luft-in-dosen/
    Schon mal vor­sorg­lich gefragt: Wie ist die Neuköllner Luft? Ist die gut ver­träg­lich und garan­tiert Aerosol-frei?

  6. Meanwhile in Spain muss der Staat alle Bußgelder für die als unrecht­mä­ßig fest­ge­stell­ten Maßnahmen der Phase 1 zurück­zah­len. Das wird teu­er, es sind über eine Million Bescheide.…

    "Spanische Regierung erstat­tet Bußgelder für Verstöße gegen die Abriegelungsregeln zurück

    MADRID (AP) – Alle spa­ni­schen Bürger, die wäh­rend des fast drei­mo­na­ti­gen Ausnahmezustands, der im ver­gan­ge­nen Jahr zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ver­hängt wur­de, Bußgelder gezahlt haben, wer­den nach Angaben des spa­ni­schen Ministeriums für ter­ri­to­ria­le Angelegenheiten vom Freitag entschädigt.
    vor einem Tag Von: Canadian Press
    Aktualisiert vor einem Tag

    MADRID (AP) – Alle spa­ni­schen Bürger, die wäh­rend des fast drei­mo­na­ti­gen Ausnahmezustands, der im ver­gan­ge­nen Jahr aus­ge­ru­fen wur­de, um die Ausbreitung des Coronavirus ein­zu­däm­men, Geldstrafen gezahlt haben, wer­den ent­schä­digt, so das spa­ni­sche Ministerium für ter­ri­to­ria­le Angelegenheiten am Freitag.

    Der Schritt folgt auf ein Urteil des obers­ten spa­ni­schen Gerichts, das Anfang des Jahres den ers­ten Ausnahmezustand des Landes für ver­fas­sungs­wid­rig erklärt hat­te, durch den zwi­schen dem 14. März und dem 21. Juni alle Bürger, mit Ausnahme der wich­tigs­ten, nach Hause geschickt wur­den und ein Großteil der Wirtschaft lahm­ge­legt wurde. …

    Die Associated Press"

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

    https://www.vancouverisawesome.com/coronavirus-covid-19-national-news/spanish-govt-returns-fines-for-breaking-virus-lockdown-rules-4541585

  7. Mein Verdacht ist, dass in Ö die Kontrollgruppe so weit redu­ziert wer­den soll, dass sie bzgl. *mpf­schä­den, *mpf­durch­brü­che etc. im sta­ti­schen rau­schen verschwinden…

    Viele Grüße,
    Der Ösi

  8. Der ade­lig Tadelige Schalli und sein KrankMachMinister Mücke, schei­nen sich doch sicht­lich wohl zu füh­len dabei, Österreich auch wei­ter­hin wie eine Erziehungsanstalt füh­ren zu wol­len – natür­lich nur, weil man eben nur das Beste will, für die Österreicher u. Österreicherinnen – Natürlich ?!

    Zeit, dass Präsi Alex vd Bellen end­lich mal dees­ka­lie­rend ein­schrei­tet. So sind wir nicht. So kann's nicht weitergehen.

    Wie auch immer
    MfG

  9. Weiterhin qua­li­täts­me­di­al sturr miss­ach­te­te Reaktionen in euro­päi­schen Ländern. Mit 32 und einem hal­ben Protestanten ist das auch schwer­lich wegzumoderieren. 

    Ein schwei­zer Binnenmeer an Menschenmassen.
    "#Schweiz, Bern: Massiver Protest gegen den #green­pass.
    #NoVaccinePassports #2GBoykott
    3:17 nachm. · 23. Okt. 2021"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451900513172267019

    "#Schweiz: Ein Menschenmeer in Bern kämpft für die Freiheit und gegen den #green­pass.
    #NoVaccinePassportsAnywhere
    5:52 nachm. · 23. Okt. 2021"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451939534682402821

    Ungarn, ein Fahnenmeer.
    "#Ungarn , Budapest am 23. Oktober
    Wieder euro­pa­weit Proteste gegen den Impfpass: die­se Menschen wol­len ihn nicht!
    #2GBoykott #NoVaccinePassports
    4:17 nachm. · 23. Okt. 2021"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451915775237885958

    !5. Woche in Folge.
    Bei Ebbe und Flut.
    "#France: Am heu­ti­gen Samstag gibt es in ganz Frankreich wie­der Proteste gegen Impfpass und Impfpflicht.
    Hier: Paris 1/n
    #NoGreenPass #NoVaccinePassports #FreedomFlu"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451904913974378503

    2/ Montpellier
    3/ Avignon
    4/ Lyon

    Mehr Meer aus Menschen ist bei Generalstreik nicht drin.
    "#Italien: Triest ruft, Bozen ant­wor­tet am heu­ti­gen Freitag Ein Meer aus Menschen gegen den Gesundheitspass. Der Kampf geht in ganz Italien bis zum bit­te­ren Ende wei­ter. Auch in ande­ren Städten wie… 1/3
    10:19 nachm. · 22. Okt. 2021"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451644299867742218

    2/3 … Mailland …
    *Mailand oder Udine gibt es Proteste. 3/3

    "Bozen at Night
    10:32 nachm. · 22. Okt. 2021"
    https://twitter.com/AileenSvihel/status/1451647720683409415

    "#Italien, Triest heu­te, zusam­men mit Hafenarbeitern aus Genua: "Der Protest gegen die Pflicht des Gesundheitspasses geht in ganz Italien bis zum bit­te­ren Ende wei­ter!" In Genua wur­de ab Montag, dem 25. Oktober, zum 48-stün­di­gen Streik aufgerufen.
    3:12 nachm. · 23. Okt. 2021"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1451899286422269969

    Italia c'è!
    Italien ist da!
    "23 ottob­re 2021"
    https://t.me/s/corvelva1993

    - "Lavoratori del por­to di Genova arri­va­no a Trieste per sos­tene­re la pro­tes­ta con­tro l'obbligo del pas­s­a­por­to sanitario."
    ("Arbeiter aus dem Hafen von Genua tref­fen in Triest ein, um den Protest gegen den obli­ga­to­ri­schen Gesundheitspass zu unterstützen.")
    – Trieste, ora.
    – Padova c'è!
    – Treviso c'è!
    – Bassano del Grappa c'è!
    – Roma c'è!
    – Milano c'è!
    – Firenze c'è!
    – Bologna c'è!
    – Venezia c'è!
    – Varese c'è!
    – Trento c'è!
    – La Polonia c'è! (Symmpathie aus und mit Polen)
    – Udine c'è.
    – Torino c'è!
    – Napoli c'è!
    – Cesena c'è!
    – Mantova c'è!
    – Brescia c'è!
    – Reggio Emilia c'è!
    – Palermo c'è!
    – Rimini c'è!
    – Belluno c'è!
    – Vicenza c'è!
    – Ancona c'è!
    – Castelfranco c'è!
    – Lecce c'è!
    – Ravenna c'è!
    – Potenza c'è!
    – Caltanissetta c'è!
    – Grosseto c'è!
    – Bolzano c'è!
    – Berna c'è! (gegen­sei­ti­ge Nachbarschaftshilfe)
    – Catania c'è!
    – Avellino c'è!
    – Aosta c'è!
    – Catanzaro c'è!
    – Livorno c'è!
    – Rovigo c'è!
    – Alessandria c'è!

  10. Der Begriff "Schmierentheater" passt in die­sem Zusammenhang recht gut. Der Schuh ist für die Ösis (abwer­tend gemein – ich darf das :p) defi­ni­tiv eine Nummer zu groß.

    Nichts als Theaterdonner.…

    Dennoch dient das gan­ze dem Ziel die Kontrollgruppe (nicht als Plattitüde für Nicht-ge*mpfte gemeint) zu reduzieren.

    Aber ich glau­be kaum, dass sich vie­le von einem der­art plum­pen Erpressungsversuch in die *mpf­stra­ße trei­ben lassen…

    Viele Grüße,
    Der Ösi

    1. Nachträgliche Relativierung mei­nes Beitrag.… Litauen hat tat­säch­lich ech­ten Donner gemacht: https://tkp.at/2021/10/24/litauen-mit-strenger-impfpass-regelung-im-vergleich-zu-schweden/

      Hier von mir eine klei­ne VT die ledig­lich zum nach­den­ken ani­mie­ren soll: Vielleicht die­nen die klei­nen Länder als Testballon. Wenn es klappt, so kann man es auch in den gro­ßen Ländern ein­füh­ren. Wenn das "Experiment" schief geht, dann ist es auch egal. So ein klei­nes Land steht sel­ten im Fokus der Weltöffentlichkeit. Aber wie gesagt das ist nur so ein Gedanke von mir, jeder soll sich sei­nen eige­nen Reim dar­auf machen.…

      Dennoch hal­te ich den Schuh ne Nummer zu groß für Ö

      😎
      Der Ösi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.