Pankow will Mauerpark nachts offen lassen

Das ent­schei­det nicht Ulbricht, wie die Älteren hier viel­leicht ver­mu­ten, aber so etwas wie ein poli­ti­scher Erbe, der gelernt hat, daß Einsperren von Menschen nicht nur gute Seiten hat. Auf tages​spie​gel​.de ist am 26.8. zu lesen:

»Praktisch jedes Wochenende fin­den der­zeit Polizeieinsätze im Mauerpark statt. Die Grünanlage in Prenzlauer Berg hat sich in der Pandemie von einem Touristen-Hotspot zu einem Zufluchtsort für tau­sen­de fei­er­freu­di­ge jun­ge Menschen aus Berlin ent­wi­ckelt. Einer gene­rel­len Schließung des Mauerparks nachts wie zuletzt im James-Simon-Park in Mitte erteilt Pankows Bürgermeister Sören Benn (Linke) den­noch eine Absage.

"Beim Mauerpark han­delt es sich um eine öffent­li­che Fläche, auf deren Nutzung die Bevölkerung ein Recht hat", erklärt Benn auf Tagesspiegel-Anfrage. "Dieses Recht ein­zu­schrän­ken oder völ­lig zu ent­zie­hen, bedarf star­ker Gründe und wird daher nur anlass­be­zo­gen ausgeübt."

Benn ver­tei­digt das Eingreifen der Behörden, mahnt aller­dings auch zum Fingerspitzengefühl. "In eini­gen Nächten mach­te die Situation im Mauerpark in den letz­ten Wochen das Einschreiten der Polizei in der Tat erfor­der­lich", erklärt er. Viele jun­ge Menschen hät­ten sich nun ein­ein­halb Jahre extrem zurück­neh­men müs­sen. "Jetzt holen sie Versäumtes nach."…

Die Polizei las­se den Park räu­men, "wenn der Eindruck ent­steht, hier gerät etwas außer Kontrolle". Das sei der Fall, wenn die Anwohner-Beschwerden über­hand näh­men, die Menge zu groß oder etwa ako­ho­li­siert Pyrotechnik ent­zün­det wer­de, Raubtaten und Schlägereien begännen.

Generelle Schließungen von Parks etwa nachts wür­den jedoch bedeu­ten, "für Straftaten Einzelner alle in Sippenhaft zu neh­men", so Benn wei­ter. Solche Maßnahmen wür­den zudem ohne­hin nur zu Verdrängungen füh­ren: "Die Menschen blei­ben des­halb ja nicht zu Hause, son­dern suchen sich ande­re Orte."…«

4 Antworten auf „Pankow will Mauerpark nachts offen lassen“

  1. Die sind schon irre. Ich durf­te heu­te nicht mehr bei McDonald's in Bremen rein, weil ich nicht geimpft bin. Mir ist kei­ne sol­che Regel bekannt. Wollte auch nur zum Mitnehmen kau­fen. Ich muss­te dann den Drive-In neh­men, als Radfahrer. Dort waren auch Fußgänger.

    1. Widerstand glie­dert sich ja bekannt­lich in drei Ebenen : Boykott/passiver Widerstand/aktiver Widerstand. Wenn es bei den kri­ti­schen Geistern in D noch nicht mal zu Ersterem reicht ist die­ses Land wohl tat­säch­lich a.Ar., da hat DS-Pektiven dann völ­lig recht.

    2. @Johannes Schumann: Vergiss die. Weitere Unternehmen zum vergessen:

      "..Wenn Sie die Liste der Unternehmen durch­ge­hen, an denen Vanguard und BlackRock stra­te­gisch stark betei­ligt sind, soll­ten Sie beden­ken, dass die Produkte und Dienstleistungen die­ser Unternehmen untrenn­bar mit Ihrem täg­li­chen Leben ver­bun­den sind.

      Google
      YouTube
      Facebook
      Twitter
      Instagram
      Amazon
      Alibaba
      Pfizer
      Bayer Pharmaceuticals
      AstraZeneca
      PepsiCo
      Coca Cola
      Microsoft
      Apple
      Netflix
      Reuters
      Viacom (CBS)
      ATT
      Tesla
      The New York Times
      Agricultural Bank of China
      FedEx
      American Airlines
      United Airlines
      TUI AG
      Zimmer Biomet Holdings
      Volkswagen AG
      Ford Motor Company" (Übersetzer)

      https://​child​rens​he​alth​de​fen​se​.org/​d​e​f​e​n​d​e​r​/​b​l​a​c​k​r​o​c​k​-​v​a​n​g​u​a​r​d​-​c​o​n​t​r​o​l​-​a​l​m​o​s​t​-​e​v​e​r​y​t​h​i​n​g​-​y​o​u​-​b​uy/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.