Ratzfatz und zeitgleich: Biontech, Moderna und Sanofi haben da was gegen Omikron

Jetzt heißt es Augen zu und durch. Es wird wie­der in die Hände gespuckt, Handschuhe sind 20. Jahrhundert.

faz.net (25.6.)

Was braucht ein Journalist oder sei­ne KI für die fro­he Botschaft mehr als die Infos der Konzerne? Noch nicht ein­mal über die Comedy-Zahl von 1234 Probanden ab 56 Jahren stol­pern sie:

»Der an Omikron ange­pass­te Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer hat ers­ten Studienergebnissen zufol­ge gut gegen die hoch­an­ste­cken­de Variante abge­schnit­ten. Eine Booster-Impfung mit den Omikron-Impfstoffkandidaten der Partner habe eine wesent­lich stär­ke­re Immunreaktion aus­ge­löst als das ursprüng­li­che Vakzin der Unternehmen, teil­ten Biontech und Pfizer am Samstag mit…

Der nur auf die Omikron-Variante BA.1 ange­pass­te Booster erhöh­te den Daten zufol­ge die Anzahl der virus­neu­tra­li­sie­ren­den Antikörper bei einer Dosis von 30 Mikrogramm um das 13,5‑fache und bei einer Dosis von 60 Mikrogramm um das 19,6‑fache. Ein wei­te­rer Impfstoffkandidat, bei dem es sich um eine Kombination aus dem ursprüng­li­chen Biontech-Vakzin Comirnaty und einem gegen das Spike-Protein der BA.1‑Variante geziel­ten Impfstoff han­delt, führ­te zu einem 9,1- bezie­hungs­wei­se 10,9‑fachen Anstieg. Die Ergebnisse stam­men aus einer Studie mit 1234 Personen ab 56 Jahren. Die Impfungen sei­en von den Teilnehmern gut ver­tra­gen wor­den…«

Die Fachverkäufer der Stiko wer­den mit­tei­len, das Produkt wer­de gern gekauft, und schließ­lich ist es bis zu 20 Mal wirk­sa­mer als "das ursprüng­li­che Vakzin", das schon zu 95 Prozent half.

»Der US-Biotechkonzern Moderna hat­te bereits Daten zu sei­nem Omikron-Booster ver­öf­fent­licht. Dieser hat dem­nach auch gegen neue­re Omikron-Untervarianten gut abge­schnit­ten und eine star­ke Immunreaktion erzielt..«


»Sanofi: Beta-Impfstoff schützt vor Erkrankungen durch Omikron

Paris – Ein pro­te­in­ba­sier­ter Impfstoffkandidat des Herstellers Sanofi, der neben dem Spike-Protein des Wildtyps auch eine Version der Beta-Variante von SARS-CoV‑2 ent­hält, hat in einer Phase-3-Studie eine gute Schutzwirkung vor COVID-19 erzielt, die gegen die Omikron-Variante sogar noch gestei­gert wer­den konnte.

Der fran­zö­si­sche Hersteller Sanofi hat­te bis­her das Nachsehen gegen­über den Produzenten der mRNA-Impf­stoffe, die sich schnel­ler her­stel­len las­sen und die kli­ni­schen Tests frü­her abge­schlos­sen hat­ten. Inzwischen steht Vidprevtyn als zwei­ter pro­te­in­ba­sier­ter Impfstoffkandidat nach Nuvaxovid in Europa vor der Zulassung…«
aerzteblatt.de (24.6.)

18 Antworten auf „Ratzfatz und zeitgleich: Biontech, Moderna und Sanofi haben da was gegen Omikron“

  1. 'Eine Booster-Impfung mit den Omikron-Impfstoffkandidaten der Partner habe eine wesent­lich stär­ke­re Immunreaktion aus­ge­löst als das ursprüng­li­che Vakzin der Unternehmen, teil­ten Biontech und Pfizer am Samstag mit…' Ja wie Booster, hilft mir das denn auch bei einer Erstimpfung? Oder sind wir end­lich nicht mehr die Zielgruppe? Juhuuu…

    1. @Chefmutante
      Richtig! Wie AA am sel­ben Tag berich­tet, wünscht Meister Ugur einen Verzicht auf kli­ni­sche Studien, also nur Tierstudien – „Herr Sahin for­dert, dass für die Genehmigung der Variantenimpfstoffe nur Tierdaten vor­ge­legt wer­den müs­sen“ / Ich habs! Es ist von Schafen die Rede: 1234 Schafe ab 56 Jahren. – Mhm … ist die Lebenserwartung von Schafen so hoch? Ach egal. Schade nur, daß kein Link zur Studie da ist. 

      Das erin­nert mich an eine Fake-Studie, die eine renom­mier­te wis­sen­schaft­li­che Zeitschrift ver­öf­fent­lich­te: über rech­te Politiker, die sich beim Scheißen den Arsch mit links put­zen, und Linke, die dafür die rech­te Hand benut­zen! Ein wider Erwarten erfolg­rei­cher Scherz, viel­leicht ist es bei 1–2‑3–4‑5–6 genauso? 

      Die benann­te 'Verarschungs-Studie' ist hier nachlesbar:
      https://static1.squarespace.com/static/56c77251f8baf3ae17ce0a75/t/5b51a047352f5399d14e2088/1532076108626/Gerry+Jay+Louis+hoax+paper.pdf
      Der Spiegel berich­te­te dar­über: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/quatsch-studie-forscher-narrt-fachmagazin-mit-klo-studie-a-1216792.html

  2. Während Erwachsene den Sommer genießen, bleiben viele Schulkinder dem Masken- und Testkult unterworfen. Gesetzlicher Zwang wurde einfach in "Hausrecht" und "Freiwilligkeit" umfirmiert sagt:

    Stefan Homburg
    @SHomburg
    Während Erwachsene den Sommer genie­ßen, blei­ben vie­le Schulkinder dem Masken- und Testkult unter­wor­fen. Gesetzlicher Zwang wur­de ein­fach in "Hausrecht" und "Freiwilligkeit" umfirmiert.

    Schaurige Doku von @aya_velazquez
    :
    ayavela.substack.com
    „Freiwillig“
    Jenseits des Gesetzes: Viele deut­sche Schulen set­zen trotz des offi­zi­el­len Endes der Masken- und Testpflicht wei­ter­hin Corona-Maßnahmen um – mit­hil­fe eines Appells an die "Freiwilligkeit"
    3:56 PM · Jun 25, 2022
    https://twitter.com/SHomburg/status/1540725538280689664?cxt=HHwWgMC-2djt4OEqAAAA

  3. Und auch heu­te wie­der habe ich beim Einkaufen die Erfahrung gemacht, daß man das was im Warenkorb ist nicht ohne Gegenleistung bekommt.

    1. @Erfurt
      Ich weiß nicht, was Sie damit aus­sa­gen wol­len, aber hier kos­tet eine klei­ne Packung Speisequark mitt­ler­wei­le 99 Cent. Ich dach­te, mir fal­len an der Kasse die Augen aus, hat­te am Regal nicht aufs Schild geschaut und konn­te es erst nicht glau­ben. Der Speisequark kos­te­te vor einem Jahr 39 Cent. Das ist eine Preissteigerung/Inflationsrate von ca. 250%. 🙁 Da fragt man sich bald, von was man sich noch ernäh­ren soll, wenn nun auch schon Grundnahrungsmittel unbe­zahl­bar werden.

  4. Und den Sch… gibt es jetzt jedes Jahr. Ohne Gnade, ohne Erbarmen. Aufgenötigt von Kalle und dem Corona-Regime. Eine Gentherapie, die so über­flüs­sig ist wie ein Gesundheitsminister, der für Gesundheitsgefährdung und ‑schä­di­gung wirbt.

  5. Das pandemische Eigenverantwortungs-Abtrainingsprogramm hat keine Verlängerung verdient - Leben besteht nicht nur aus überleben! sagt:

    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    1h
    „Noch gibt es die Möglichkeit, aus dem unsäg­li­chen Pandemie-Hamsterrad aus­zu­bre­chen. Auch wenn eini­ge Politiker ihr Bestes tun, um die Jahre der Unfreiheit fort­zu­schrei­ben.“ 1/3 @a_nnaschneider

    #back­to­nor­mal
    welt.de
    Corona: Wie kann man immer noch Grundrechte ein­schrän­ken wol­len? – WELT
    Für den Herbst wer­den Ausgangssperren und Maskenpflicht dis­ku­tiert. Schon wie­der. Anstatt mit vol­ler Kraft das zu tun, was das Dringlichste wäre, wird von eini­gen Politikern in das­sel­be Horn geblasen…
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    1h
    „Auch eine gan­ze Generation von Kindern kämpft nicht mit Corona, son­dern mit den Folgen der Corona-Maßnahmen. Krank, unglück­lich und zu dick: „Im drit­ten Sommer nach Beginn der Corona-Pandemie ste­hen die größ­ten Verlierer in Deutschland fest: Es sind Kinder und Jugendliche…” 2/3
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    “Das pan­de­mi­sche Eigenverantwortungs-Abtrainingsprogramm hat kei­ne Verlängerung ver­dient. Insofern ist das oft bemüh­te Diktum „wir müs­sen mit dem Virus leben ler­nen“ nicht bloß eine Floskel; es ist wahr. Leben besteht nicht nur aus über­le­ben.” 3/3
    6:47 PM · Jun 25, 2022·
    https://twitter.com/jeha2019/status/1540768767021420545

  6. Bürger, gehor­che!
    In Deutschland droht der nächs­te har­te Corona-Winter

    Ein neu­er Anlauf zur Impfpflicht, ein ver­schärf­tes Infektionsschutzgesetz:
    Die übli­chen Panikproduzenten wol­len wie­der durchregieren.
    Eine Rückkehr zu den dra­ko­ni­schen Massnahmen wäre aber unver­nünf­tig, kon­tra­pro­duk­tiv und freiheitsfeindlich.
    Alexander Kissler, Berlin 22.06.2022, 05.30 Uhr

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/corona-im-naechsten-winter-darf-nicht-die-unfreiheit-zurueckkehren-ld.1689872?mktcid=smsh&mktcval=Twitter

    aus
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    DER ANDERE BLICK – Bürger, gehor­che! In Deutschland droht der nächs­te har­te Corona-Winter https://nzz.ch/meinung/der-andere-blick/corona-im-naechsten-winter-darf-nicht-die-unfreiheit-zurueckkehren-ld.1689872?mktcid=smsh&mktcval=Twitter
    via @NZZ
    nzz.ch
    Corona: Im nächs­ten Winter darf nicht die Unfreiheit zurückkehren
    Ein neu­er Anlauf zur Impfpflicht, ein ver­schärf­tes Infektionsschutzgesetz: Die übli­chen Panikproduzenten wol­len wie­der durch­re­gie­ren. Eine Rückkehr zu den dra­ko­ni­schen Massnahmen wäre aber unvernün…
    5:54 PM · Jun 25, 2022
    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1540755232438849536?cxt=HHwWgMC8tY-u7uEqAAAA

  7. "Der an Omikron ange­pass­te Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer hat ers­ten Studienergebnissen zufol­ge gut gegen die hoch­an­ste­cken­de Variante abge­schnit­ten. Eine Booster-Impfung mit den Omikron-Impfstoffkandidaten der Partner habe eine wesent­lich stär­ke­re Immunreaktion aus­ge­löst als das ursprüng­li­che Vakzin der Unternehmen, teil­ten Biontech und Pfizer am Samstag mit…"

    Hä?
    Wie passt das zu die­sem bereits gelutsch­ten Drops? (Zwiedenken (s. Orwell) at its best):

    "Umso mehr stellt sich die Sinnfrage nach einem Omikron-spe­zi­fi­schen Impfstoff: Braucht es einen sol­chen Booster über­haupt noch? Tatsächlich haben da sogar die Hersteller selbst Zweifel.
    (…)
    Hinzu kommt: Die ers­ten Ergebnisse von Tierversuchen mit mRNA-Impfstoffen gegen die Omikron-Variante sind äußerst ernüch­ternd aus­ge­fal­len. Sie wir­ken dem­nach nicht bes­ser als die bereits zuge­las­se­nen Corona-Vakzine.
    (…)
    Doch zeig­te sich bei den vier Studien, drei davon mit mRNA-Impfstoffen, ganz klar, dass es bei Booster-Impfungen kei­nen gro­ßen Unterschied macht, wel­cher Impfstoff zum Einsatz kommt: der ursprüng­li­che oder der an Omikron angepasste.
    (…)
    Immunologen zei­gen sich dar­über kaum über­rascht: Richtet sich eine Booster-Impfung näm­lich gegen ein nur leicht ver­än­der­tes Ziel, so erkennt das Immunsystem den Unterschied oft­mals gar nicht. Dann ist eine Impfung mit dem ursprüng­li­chen Vakzin genau­so wirksam.

    Der Mechanismus dahin­ter wur­de bereits 1960 vom US-ame­ri­ka­ni­schen Epidemiologen Thomas Francis Jr. beschrie­ben und ist unter dem Begriff "Antigen-Erbsünde" bekannt"

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/biontech-moderna-omikron-booster-wirksamkeit-auslieferung-101.html

    "Das von Orwells Partei vor­ge­schrie­be­ne „Zwiedenken“ insti­tu­tio­na­li­siert gera­de­zu die staat­lich gewünsch­te Verwirrung: Verbreite Thesen, die sich gegen­sei­tig wider­spre­chen; gewöh­ne dann die Menschen dar­an, bei­de Thesen gleich­zei­tig zu glau­ben und trotz inne­rer Unlogik nicht zu hin­ter­fra­gen. Am Ende kann man jede Lüge erzäh­len – die Leute wer­den gelernt haben, auf­rich­tig alles zu glau­ben. Menschen ver­drän­gen am Ende die Existenz einer objek­ti­ven Realität. Lebenslügen gan­zer Gesellschaften blei­ben so sehr lan­ge nicht hin­ter­fragt! „Gesunder Menschenverstand“ ist in „1984“ die größ­te Ketzerei."

    (Gefunden hier: https://forum.golem.de/kommentare/security/ex-cia-deutschlandchef-wir-konnten-schroeder-leider-nicht-abhoeren/brave-new-world-propaganda-gedankenverbrechen-verwirrung-und-ablenkungskriege/84494,3805899,3805899,read.html)

  8. Ach ja, end­lich wie­der die "hoch­an­ste­cken­de Variante"; und die
    "Dolly-Buster-Schlumpfung"; und …
    Erwähnte ich es bereits ? Seit knapp 2 Jahren läuft bei mir Kopfkino
    in Dauerschleife : und zwar Monty Python's "Geben Sie mir einen
    Eimer, ich muss kotzen".…

  9. Heisst die Wundertüte immer noch Omikron? Warum nicht „Ultradead“ oder „Howdareyou“? Warum sind die Plots so lang­wei­lig? Also BA 0.17.23,5 ist jetzt nicht so furcht­ein­flö­ßend, oder? Und das brau­chen wir doch! Die ger­man Angst! Nein, nicht dass man/frau/divers/* das Schnäppchen des Jahres beim Dumm-Markt ver­passt, son­dern dass man ggf. unter­spritzt ist, nicht mit herz­kran­ken Piloten nach Malle kann, kei­ne Latte mit Schuss beim ange­sag­ten Edel-Italiener um die Ecke für schlap­pe 16,50 teu­ros bekommt. Die Angst mei­ne ich. Und das Gas, ja mei, dann sit­zen wir halt den Winter über bei Luigi unterm (Gas)Schirm und der Schafwolldecke und schlür­fen unent­wegt die Latte, is‘ bil­li­ger als Robert‘s super­de­al. Homeoffice ist auch nicht mehr, wenigs­tens 8h warm am Tag soll­ten schon sein.
    Dieses Drecksland ist sowas von am Ende – nur die gan­zen Vollidioten mer­ken es wohl erst in der Zehntelsekunde, in der sie tat­säch­lich die­ses Drecksloch ver­las­sen müssen.

  10. "Die meis­ten Berichte über die Wirksamkeit der Impfung beru­hen auf ver­zerr­ten Befunden», schreibt John Ioannidis, Infektiologe und Epidemiologe an der Stanford University, auf Anfrage per E‑Mail. «Ich hege kei­ne Zweifel, dass die Impfung sehr wirk­sam schwe­re Infektionen und Todesfälle ver­hin­dert, aber all die Berichte über den Schutz vor Virusübertragung, vor allem ganz zu Anfang, haben nicht die Realität abge­bil­det und zu gros­sen Missverständnissen geführt"

    Widerspricht sich hier Ioannidis mit sei­ner Überzeugung von d. Impfstoffwirkung bezüg­lich Verhinderung schwe­rer Verläufe und Todesfälle?

  11. Perfektes Bild mit rea­li­täts­ge­rech­ter Botschaft: Wer sich jetzt noch imp­fen lässt, muss sich tat­säch­lich im Tiefschlaf befin­den oder sich geis­tig so abschal­ten, dass er schon wie eine weg­ge­tre­te­ne Todesanbeterin aus­sieht. Das muss man den Medien las­sen: Die Auswahl des Bildmaterials ist aus mani­pu­la­ti­ons­psy­cho­lo­gi­scher Sicht "geni­al" und Bilder errei­chen Menschen noch bes­ser als Worte. 

    Vielleicht kön­nen sich ja die bereits 4. Geimpften mit dem Foto der armen Frau iden­ti­fi­zie­ren, die auch schon ganz fer­tig ist und vor allem nur noch die Augen ver­schlie­ßen will und dann rennt man eben ein 5. und 100. Mal zur Spritze, viel­leicht auch in die­sem Zustand vor ein fah­ren­des Auto, spielt ja offen­bar kei­ne Rolle mehr, wenn man eh nicht mehr wirk­lich lebt…
    "Augen zu und durch" passt ja lei­der nicht so ganz. Eher "Augen für immer ver­schlie­ßen". "für iim­mer ent­frem­det blei­ben". Anders wer­den die Lemminge es bald nicht mehr ertra­gen kön­nen, den die Widersprüche wer­den immer grö­ßer, so dass es vie­le Menschen bald erdrü­cken wird. Sie wer­den inner­lich bre­chen, inner­lich kom­plett zusam­men­fal­len, sich selbst ver­leug­nen. Sie wer­den bild­lich gese­hen die Augen zu machen und sich nie wie­der selbst fin­den. Dafür könn­te das Bild auch ste­hen. Aber das wird man ver­mut­lich erst wie­der 50 Jahre spä­ter im Rückblick erken­nen.. Jetzt heißt es "Augen zu und durch, ist ja alles damit Oma und Opa nicht ster­ben und nach der 25. Impfung bin ich ja VOLLSTÄNDIG geimpft.…" Was macht da schon das biss­chen Selbstentfremdung und Weglöschen jeg­li­cher Menschlichkeit… Nun zei­gen wir auch nicht mal mehr Gesicht, wir kön­nen noch nicht mal mehr unse­re Augen zei­gen.. Vielleicht kom­men ja bald die Augenbinden für die ganz Hörigen?…
    (Zynismus Ende)

  12. Angepasster Stoff?
    So ganz plötz­lich und unerwartet?
    Seitens Bio-en-dreck hieß es noch vor ein oder zwei Wochen, daß bis dahin noch gut Zeit ver­ge­hen dürf­te, weil so gar nix in Sicht wäre.
    Und jetzt hät­ten es nun alle fix und fer­tig spritzbereit?
    Ist doch im Grunde eine Wiederholung der gan­zen Verar.…. !
    Zuerst for­schen Pharmagiganten 20 Jahre erfolg­los – und ZACK – prä­sen­tie­ren gleich vier One-Trick-Pony-vor­mals-Verlusteschreiber den Zaubersaft auf einmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.