Rundum-sorglos-Paket von Pfizer

Da die Sprit­ze nicht so wie ver­spro­chen wirkt, hat der Kon­zern jetzt die Wun­der­pil­le im Ange­bot für die, die erkran­ken. Biden hat sich Mil­lio­nen Blis­ter gesi­chert, obwohl der Stoff nicht zuge­las­sen ist. Doch schon der Boos­ter wirkt zehn mal mehr, bie­tet also 950 Pro­zent Sicher­heit vor leich­tem Todes­ver­lauf. Hier­zu "heu­te" vom 5.11. mit Vorspann.

24 Antworten auf „Rundum-sorglos-Paket von Pfizer“

  1. https://​www​.con​ser​va​tive​be​a​ver​.com/​2​0​2​1​/​1​1​/​0​5​/​c​e​o​-​o​f​-​p​f​i​z​e​r​-​a​r​r​e​s​t​e​d​-​c​h​a​r​g​e​d​-​w​i​t​h​-​f​r​a​u​d​-​m​e​d​i​a​-​b​l​a​c​k​o​ut/

    CEO von Pfi­zer ver­haf­tet, wegen Betrugs ange­klagt – Mediensperre

    Albert Bour­la, CEO von Pfi­zer, wur­de am Frei­tag­mor­gen in sei­nem Haus im wohl­ha­ben­den Vor­ort Scars­da­le, New York, vom FBI fest­ge­nom­men und des mehr­fa­chen Betrugs ange­klagt. Bour­la wird fest­ge­hal­ten, wäh­rend er auf eine Kau­ti­ons­ver­hand­lung war­tet. Bun­des­agen­ten sind dabei, einen Durch­su­chungs­be­fehl in sei­nem Haus und in meh­re­ren ande­ren Immo­bi­li­en, die er besitzt, im gan­zen Land zu vollstrecken.

    Albert Bour­la wird wegen sei­ner Rol­le bei der Täu­schung von Kun­den über die Wirk­sam­keit des COVID-19-„Impfstoffs“ wegen Betrugs ange­klagt. Pfi­zer wird vor­ge­wor­fen, Daten gefälscht und hohe Schmier­gel­der gezahlt zu haben. Laut einem FBI-Agen­ten, der mit dem Con­ser­va­ti­ve Bea­ver sprach, hat Pfi­zer über die Wirk­sam­keit der Impf­stof­fe gelo­gen und die Kun­den über die schwer­wie­gen­den Neben­wir­kun­gen, die die Impf­stof­fe haben kön­nen, in die Irre geführt. Pfi­zer wird vor­ge­wor­fen, Regie­run­gen und die Main­stream-Medi­en für das Schwei­gen bezahlt zu haben.

    Lust auf Gute Laune?
    https://t.me/macklemachtgutelaune

        1. @b.m.buerger: Im Arti­kel steht aber auch: "Anle­ger rich­ten ihren Fokus jetzt auf den Chart. Denn BioNTechs frei­er Fall könn­te bereits zu Ende sein. Die Aktie dreht im Früh­han­del am Frei­tag exakt an der 200-Tage-Linie. Letzt­ma­lig auf Tuch­füh­lung zu ihre war sie im März. Es folgt ein beein­dru­cken­der Anstieg."

  2. Bis­her habe ich die "Imp­fung" mit den gen­tech­ni­schen Umdre­hun­gen als "High­tech-Schlan­gen­öl" bezeich­net. Jetzt besinnt sich der Pfi­zer-Kon­zern auf sei­ne Tra­di­ti­on und ver­treibt zusätz­lich klas­si­sches Schlangenöl.

    Als "Schlan­gen­öl" bezeich­nen die Ame­ri­ka­ner nutz­lo­se und schäd­li­che Medi­ka­men­te. Im Wil­den Wes­ten sind Ver­käu­fer von Schlan­gen­öl mit Plan­wa­gen durch die Dör­fer gefah­ren und haben ihr Medi­ka­ment als Uni­ver­sal­mit­tel für alles und jedes angepriesen.

  3. Das böte dann jetzt doch die Mög­lich­keit für die Regie­rung, erst­mal ohne Gesichts­ver­lust das Dra­ma zu been­den? Seht her, jetzt gibt's was, was im Krank­heits­fall hilft, wir kön­nen uns jetzt alle ent­span­nen, es soll sich "imp­fen", wer mag, und im übri­gen kön­nen wir wie­der zum All­tag über­ge­hen. Also ich wür­de an deren Stel­le die­se gol­de­ne Brü­cke wahrnehmen.…

    Jetzt so aus Regie­rungs- und Pres­se­per­spek­ti­ve gedacht.

    1. Stimmt! Wenn die Nach­richt von der Ver­haf­tung stimmt, hät­te man das Bau­ern­op­fer und unse­re soge­nann­te Regie­rung eine Mög­lich­keit gesichts­wah­rend alles zu beenden.

  4. "Glub­o­co Lietuva
    @gluboco
    ·
    6 Std.
    Ant­wort an
    @gluboco
    BANISHMENT:

    Lithua­nia is Europe's stric­test Covid Pass regime. It's week 8. There's no end plan­ned. And it's get­ting stricter.

    With no Pass, my wife and I may only enter small shops which main­ly sell food, phar­ma, optics, or farm/pet goods.

    We're ban­ned ever­y­whe­re else."

    https://​twit​ter​.com/​g​l​u​b​o​c​o​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​6​6​2​7​5​7​8​3​5​4​1​5​5​526

  5. Die Gene­ral­amne­sie der Medi­en geht wei­ter. Anschei­nend sind die nicht mal mehr fähig dazu die eige­nen Archi­ve zu benut­zen. Es gab näm­lich mal ein Wun­der­mit­tel namens­T­ami­f­lu, was am ein ziem­lich unrühm­li­ches Ende fand:
    https://​www​.swr​.de/​w​i​s​s​e​n​/​o​d​y​s​s​o​/​b​r​o​a​d​c​a​s​t​c​o​n​t​r​i​b​-​s​w​r​-​3​4​2​5​4​.​h​tml

    Beson­ders ärger­lich ist es dar­an, dass wir alle mit unse­ren Gebüh­ren das Wer­be­fern­se­hen für Pfi­zer auch noch finan­zie­ren müs­sen und es immer noch Zuschau­er gibt, die das für eine Nach­rich­ten­sen­dung halten.

  6. „….wegen der kla­ren Daten­la­ge wur­de die Stu­die vor­zei­tig been­det“ – also bei der Pil­le genau so wie bei der Plör­re. Chapeau!
    Hat der geschäfts­füh­ren­de BMG schon sie­ben Zil­li­ar­den bestellt? Selbst­re­dend zum von den Pfi­zer-Phil­an­tro­pen defi­nier­ten Bedin­gun­gen und Preisen?
    Die Nach­richt, dass der Bour­la heu­te ver­haf­tet wor­den sei, war wohl lei­der Fake News. Der Kurs­sprung von 12% der Pfi­zer Aktie lei­der nicht.

  7. Immer, wenn ich den­ke, dass es jetzt wirk­lich nicht mehr wahn­sin­ni­ger wer­den kann, set­zen die noch einen drauf. Weiß man schon etwas über die Inhalts­stof­fe die­ser Wunderpille?

  8. Dise "Wun­der­pil­le" hat nicht zufäl­lig Nap­po­form und ist hellblau?
    Denn das sind wir von Pfi­zer ja schon gewohnt.(Wer's nötig hat).

    1. @Aaron Clark: das wüss­te ich auch ger­ne ganz genau. Denn tat­säch­lich wäre ein wirk­sa­mes Medi­ka­ment das Ende der epi­de­mi­schen Not­la­ge, und zwar defi­ni­tiv. Schon klar, mit Iver­mec­tin gibt es das bereits, aber damit lässt sich ja kein Geld ver­die­nen. Nun also Pfi­zer­mec­tin. Wenn es Iver­mec­tin nach­baut, ist es auch kein Schlan­gen­öl. Hier darf man jetzt wirk­lich mal gespannt sein, wie sich das weiterentwickelt.

  9. Und noch dies zum Schluss des Tages:
    Die Nazi-"Gesundheitsminister"-Darsteller der BRD haben heu­te beschlos­sen, dass jeder!!! Arbeit­neh­mer (und Beam­te?) dem Arbeit­ge­ber zu sagen habe, ob er oder sie gepim­pert sei. Die­se Nazis gehör­ten aus­ge­peitscht! Und zehn­mal jeden Tag gepim­pert – bis die tot umfallen.
    https://​www​.ber​li​ner​-zei​tung​.de/​p​o​l​i​t​i​k​-​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​i​m​p​f​s​t​a​t​u​s​-​v​o​n​-​a​r​b​e​i​t​n​e​h​m​e​r​n​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​m​i​n​i​s​t​e​r​-​w​o​l​l​e​n​-​a​u​s​k​u​n​f​t​s​p​f​l​i​c​h​t​-​l​i​.​1​9​3​304

    1. @Hehehe: Übli­cher­wei­se lösche ich Kom­men­ta­re mit sol­chen Todes­phan­ta­sien und schlech­ten Beschimp­fun­gen. Da hier der Link von Inter­es­se ist, las­se ich es dies­mal, bit­te aber dies­be­züg­lich noch ein­mal um Zurückhaltung!

  10. @Ulla glaubst Du wirk­lich noch, es geht vor­ran­gig um die Gesund­heit von uns Menschen?
    Abge­se­hen von ID2020, Digi­ta­li­sie­rung und ande­ren Plä­nen vom WEF-Netzwerk,
    es wer­den sich bestimmt wie­der Pfi­zer Aktio­nä­re in wich­ti­gen Posi­tio­nen fin­den, die sagen, dass die neu­en Pil­len wirk­sam und sicher sind, auch wenn mal wie­der ein­mal die Stu­di­en früh­zei­tig abge­bro­chen wur­den. Es geht nicht um siche­re, wirk­l­sa­me Lösun­gen, son­dern um Auf­trä­ge und Akti­en­kur­se. Merck in den USA hat vor­ge­legt, jetzt sag­te Pfi­zer, wir haben auch eine Pil­le, wir wol­len wei­te­re Tei­le vom Steu­er­ku­chen. Die Poli­tik wird wie bei der Schwei­negrip­pe Groß­be­stel­lun­gen abge­ben, bevor klar ist, ob die Medik­am­te wirk­sam und sicher sind. Sie­he z.b.:

    sci​ence​files​.org schreibt heute:
    ——————————-
    Molnu­pi­ra­vir ver­än­dert die DNA – Lang­zeit-Neben­wir­kung – Aus­gang offen
    Das Phar­ma­un­ter­neh­men Merck [Merck Sharp & Doh­me (MSD) USA] hat bis­lang beim gro­ßen Steu­ers­zah­ler­schröp­fen am Ran­de gestan­den und zuse­hen müs­sen. Das soll sich nun ändern, denn Merck hat Molnu­pi­ra­vir ent­wi­ckelt, ein poten­tes anti­vi­ra­les Mit­tel, das in der Lage ist, die RNA von SARS-CoV‑2 so zu ver­än­dern, dass sich SARS-CoV‑2 qua­si zu Tode mutiert. Eine 50%ige Reduk­ti­on schwe­rer Ver­läu­fe bei mil­der Erkrankung […]
    Die Fähig­keit, RNA zu ver­än­dern und auf die­se Wei­se ein Virus zu zer­stö­ren, kommt, wie z.B. die Che­mo­the­ra­pie mit einem Pro­blem, einer Gefahr. Wäh­rend Che­mo­the­ra­pie nicht zwi­schen erkrank­ten und gesun­den Zel­len unter­schei­det, ist NHC nicht nur in der Lage die RNA des Virus umzu­schrei­ben, son­dern auch die DNA des Trä­gers des Virus. […]
    https://​sci​ence​files​.org/​2​0​2​1​/​1​1​/​0​5​/​m​o​l​n​u​p​i​r​a​v​i​r​-​v​e​r​a​e​n​d​e​r​t​-​d​i​e​-​d​n​a​-​l​a​n​g​z​e​i​t​-​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​-​a​u​s​g​a​n​g​-​o​f​f​en/

    1. Nö, glau­be ich nicht. Ich habe ledig­lich eine Über­le­gung ange­stellt, wie die Pan­de­mietrei­ben­den das Dra­ma mit blau­em Auge been­den könn­ten, wenn sie denn woll­ten. Also ein Weg wäre da, ob er beschrit­ten wird, ist eine ande­re Frage.
      Dass die­se Pil­len auch kei­ne Smar­ties sind, ist mir bewusst. Und dass damit wie­der Geld gemacht wer­den soll, steht aus­ser Frage.

      1. Zu Dei­ner Frage/Punkt "wie?" die Pan­de­mietrei­ber aus der Num­mer kommen,
        gesellt sich die Fra­ge "war­um?".
        .
        Hat die Num­mer Schwei­negrip­pe irgend­je­man­den gescha­det? Z.B. der Dr.Osten? Rumsfeld?
        .
        Eras­mus sagte:
        "Die Herr­scher sind gezwun­gen, Schmeich­ler als Freun­de zu haben."
        "Prin­cipes assen­ta­to­res pro amicis habe­re coguntur."
        Eras­mus, Laus stul­ti­tiae 36
        Quel­le: In medi­as res, S. 18517
        .
        Wie kann man die Schmeich­ler stoppen?
        Sie­he auch https://​www​.coro​dok​.de/​d​i​e​-​p​h​a​r​m​a​r​e​f​e​r​e​n​t​i​n​n​e​n​-​b​r​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​9​0​692
        Gruß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.