8 Antworten auf „Sachbearbeiter (m/w/d) für Zwangstests und ‑quarantäne gesucht“

  1. Stabsstelle Pandemie, soso. Stellenausschreibung über eine kom­mer­zi­el­le Online Jobplattform, aha. Sorry, da kann ich jetzt nicht widerstehen:

    Das bie­ten wir an frei­wil­li­gen Sonderzuwendungen:

    * unli­mi­tier­ten Zugriff auf Lebensmittelbezugsscheine
    * kos­ten­lo­se, rund-um-die-Uhr Kinderbespassung
    * Passage für Sie und ihre Familie in ein süd­ame­ri­ka­ni­sches Land Ihrer Wahl

  2. Wer prü­fen möch­te, ob Internetseiten daten­schutz­kon­form sind, d.h.
    ob bzw. wel­che Daten, an wen gehen,
    ob Cookies genutzt wer­den bzw. wie lan­ge die gespei­chert werden,
    kann das kos­ten­lo­se Tool WEBKOLL nutzen.

    Bei Stepstone sieht das NICHT gut aus.

    Es geht ja nur um kom­plet­te Lebensläufe, Bilder etc.

    Ergebnisse für http://www.stepstone.de
    Wiederholen
    2021-01-12 11:04:59 Etc/UTC
    HTTPS als Voreinstellung: Nein; unsicher
    Content Security Policy: fehlt
    Referrer Policy: Referrers wer­den übermittelt
    Cookies: 0
    Drittanfragen (Third-Party): 2 Anfragen an 2 ein­zig­ar­ti­ge Hosts
    Serverstandort: Schweden — 104.75.52.240Nachschlagen

    https://webbkoll.dataskydd.net/de/results?url=http%3A%2F%2Fwww.stepstone.de%2Fstellenangebote–Sachbearbeiterin-Sachbearbeiter-m-w-d-fuer-die-Stabsstelle-Pandemie-Winsen-in-der-Metropolregion-Hamburg-Landkreis-Harburg–6899290-inline.html%3Fsuid%3Da9703495-cafa-42ae-8dd6-faaa965c28d5%26rltr%3D1_1_25_dynrl_m_0_0_0_0

    oder selbst ausprobieren:
    irgend­ei­ne Internetadresse kopie­ren und bei web­koll in die Suchmaske einfügen

  3. Wo sind jetzt die muti­gen krea­ti­ven "Selbstanzeiger"?

    Warum nicht mas­sen­haft auf so ein Jobangebot bewer­ben, denn DAS macht wirk­lich Arbeit . Vielleicht so, dass der eine oder ande­re zum Gespräch gela­den wird, um dann die Meinung zu geigen?

    Das ist noch nicht mal ver­bo­ten, und es gibt auch kein Bußgeld.

  4. … soweit bin ich schon:
    Beim ers­ten Lesen habe ich ver­mu­tet, es wür­den Menschen gesucht, die Zwangstests unter­wor­fen und dann in Quarantäne geschickt wür­den – und dies vor­nehm­lich aus der Risikogruppe der Sachbearbeiter…

  5. Kein Umgang an der Waffe ver­langt. Auch kei­ne Kenntnisse in der Handhabung von gefähr­li­chen Chemikalien und/oder Erfahrung in Sanitäranlagen mit zweit­ver­wen­dungs­cha­rak­ter oder Hochtemperatur-Carbonisierungsanlagen. Was ist los?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.