Schwere allergische Impfreaktion am Neubrandenburger Klinikum

»Mehr als 1000 Menschen wur­den am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg bereits gegen das Corona-Virus geimpft. Vorerst beka­men dort nur Krankenhausmitarbeiter die Impfung ver­ab­reicht. Dabei kam es bis jetzt zu zwei Impfreaktionen, wie eine Krankenhaussprecherin auf Nordkurier-Nachfrage mitteilte.

Höchste Sicherheitsvorkehrungen

Zwei Mitarbeiter zeig­ten eine all­er­gi­sche Reaktion auf den Impfstoff. Einmal nur eine leich­te, ein­mal eine schwe­re­re. Das Krankenhaus gibt jedoch Entwarnung: Beiden Mitarbeitern konn­te umge­hend gehol­fen wer­den. Diese bei­den Impfungen sei­en ledig­lich 0,2 Prozent aller Impfungen, heißt es wei­ter.«

Das berich­tet am 14.1. nordkurier.de.

Hochgerechnet sind das bei 40 Millionen zu imp­fen­den BundesbürgerInnen 80.000 all­er­gi­sche Reaktionen, davon die Hälfte schwer. Entwarnung?

7 Antworten auf „Schwere allergische Impfreaktion am Neubrandenburger Klinikum“

  1. Es ist wich­tig, sich zu ver­ge­gen­wär­ti­gen, dass jetzt erst die ers­te Impfung erfolgt ist. Die Nebenwirkungen, all­er­gi­schen und ana­phy­lak­ti­schen Reaktionen, in der Folge auchTodesfälle wer­den nach der vor­ge­se­he­nen zwei­ten Impfung noch erheb­lich zuneh­men. Ein Wahnsinn, der gestoppt wer­den muss!

      1. @sven
        Impfentscheidungen müs­sen immer nach indi­vi­du­el­lem Risiko erfol­gen und selbst­be­stimmt sein.
        Bei einem hohen per­sön­li­chen Todesfallrisiko an Covid-10 lie­ße sich der Prozentsatz 0.067 recht­fer­ti­gen. Wenn, nur wenn, sicher wäre, dass der Impfstoff effek­tiv ist. Das ist völ­lig ungewiss.
        Der mora­li­sche Anspruch, der teil­wei­se kon­stru­iert wird, sich imp­fen zu las­sen, damit man für ande­re nicht anste­ckend ist, müss­te das Risiko abschät­zen, das durch eine bestimm­te Person für ande­re ent­steht, mit dem Impfrisiko, das die­se Person trägt.
        Ich ver­mu­te, die Impfung ist für Immungeschwächte ähn­lich gefähr­lich wie Covid-19, für Menschen mit gesun­dem Immunsystem gefährlicher.

  2. WHO Neuer Begriff: Lautstarker Impfleugner

    Best prac­ti­ce guidance
    How to respond to vocal vac­ci­ne deni­ers in public
    https://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0005/315761/Vocal-vaccine-deniers-guidance-document.pdf
    "This gui­d­ance docu­ment pro­vi­des basic princi­ples for a spo­kes­per­son of anyhealthauthorityonhowtorespondtovocalvaccinedeniers.Thesuggestions arebasedonpsychologicalresearchonpersuasion,onresearchinpublichealth, com­mu­ni­ca­ti­on stu­dies and on WHO risk communicationguidelines"

    "Vocal vac­ci­ne deni­ers igno­re and reject sci­en­ti­fic evi­dence that coun­ters their argu­ments. They only con­si­der results that seem to con­firm their belief. These results eit­her do not repre­sent the sci­en­ti­fic con­sen­sus, are poor­ly con­duc­ted or mis­in­ter­pre­ted by the"

    "Vocal vac­ci­ne deni­ers shut down cri­tics and avoid open dis­cus­sions. They ban comments or aut­hors from com­mu­ni­ca­ti­on plat­forms (social media, blogs etc.) and cen­sor oppo­sing opinions"

    Projektion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.