15 Antworten auf „Spinner an Herde: Kinder durchimpfen“

  1. noch nie woll­ten sie schreiben… 

    Wobei man das nur erah­nen kann. Wichtig ist, was er der dral­len Blonden steckt und der Lokus-Gemeinde ver­schwei­gen muss, damit die sich wei­ter dort suhlt.

    Die Vietnam-Mutante hat er ver­ges­sen. Die flickt jetzt rich­tig ans Leder!

    Egal. Richtiger Joker, der Typ.

  2. Der Name ist Programm. Und dann noch Chief Medical Information Officer und Pandemiebeauftragter – noch so ein Kollateralschaden die­ser Zeiten.

    1. Genau, an sei­ner Berufsbezeichnung erkennt man schon, woher der Wind weht!
      Wie oder durch wen er dort gelan­det ist, kann man sich doch schon den­ken; viel­leicht auch aus einem "Young glo­bal Leader"- Seminar für spe­zi­el­le PR-Aufgaben entsprungen!?
      "Wes' Brot ich ess', des Lied ich sing'!" hat schon immer ins Schwarze getroffen!

  3. Ah ja, Vermutungen (R‑Faktor) auf deren Basis wei­te­re Vermutungen ange­stellt wer­den und fol­ge­rich­tig dann die 80% Quote defi­niert wird. Was für ein Clown! Sind die­se „Mediziner“ oder „Wissenschaftler“ eigent­lich alle Hochstapler?
    Dass wir die gan­ze Zeit von will­kür­lich nach Bedarf her­ge­stell­ten Zahlen ver­arscht wer­den und nach wie vor kei­ne Leichen rum­lie­gen, inter­es­siert ja eh schon kei­nen mehr.
    Bleibt nur zu hof­fen, dass dies das letz­te Aufbäumen der Scharlatane ist.

  4. Das Gewäsch konn­te ich mir gar nicht bis zum Ende anhö­ren. Wo kommt die­se offen­bar weit ver­brei­te­te, fürch­ter­li­che Rücksichtslosigkeit gegen­über unse­ren Kindern auf ein­mal her? War die ver­steckt schon immer da? Wie gehen sol­che Leute mit ihren eige­nen Kindern um? Lasst die Kinder ver­dammt noch­mal in Ruhe, gebt ihnen ihr Leben zurück, hört end­lich damit auf, ihre Zukunft zu zer­stö­ren! Arschlöcher seid ihr, mie­se, fal­sche, herz- und hirn­lo­se Arschlöcher!

  5. Doc Spinner! Zuhören! Absolute Risisikoreduktion bei ca. 1%, bei Kindern unter 0,3% mit der expe­ri­men­tel­len Gentherapie. Was sagt dies über das Infektionsrisiko aus? Wie war das mit der Letalität bei die­sem Virus? Die Grundrechenarten hat­test du hof­fent­lich irgend­wann in der schu­li­schen Laufbahn. Logik soll­te auch vor­han­den sein. Also: Wer außer euch soge­nann­ten Experten und die Erleuchtete mit ihrer Clique braucht aus ratio­na­len Gründen bei die­sen Risiken eine her­bei­ge­impf­te Herdenimmunität? So, nun schnell die Maske auf! Die Aerosole!

  6. Eine Herde besteht nun mal aus allen Tieren, egal wie alt. Wer also fürs imp­fen ist und Herdenimmunität will, der muss lei­den (las­sen). So ein­fach ist das.

  7. Was soll das Gefasel einer Herden-IMMUNITÄT? Die Impfung schafft kei­ne Immunität, kann also Infektion und Weitergabe auch nicht ver­hin­dern, son­dern nur hel­fen, schwe­re Krankheitsverläufe zu redu­zie­ren. Da die­se vor­ran­gig ältere/vorerkrankte Menschen befal­len, ergibt auch nur dort eine "Impfung" Sinn.

    R‑Wert: Der erwähn­te R‑Wert von 3.3–3.8 ist das sog. R0, also die Basisreproduktionszahl, die theo­re­tisch nur bei gänz­lich unge­hin­der­ter Ausbreitung an einer zu 100 % emp­fäng­li­chen Personengruppe mög­lich wäre. Da wir aber "Schutzmaßnahmen" und durch Genesungen, zumin­dest zeit­lich begrenzt, eine Beständigkeit gegen Infektionen bei vie­len Personen haben, ist das effek­ti­ve R deut­lich klei­ner als R0.
    Das RKI hat auch lan­ge gebraucht, bis es die­se ent­schei­den­den Unterschied auch kor­rekt benennt. Natürlich kann eine bewuß­te Nennung von R0 mehr Angst und Panik erzeu­gen, was sicher in vie­len Fällen dann Absicht und Vorsatz bei der ver­zerr­ten Darstellung von Fakten ist.

  8. Der Spinner hat das aber sehr schön abgelesen.
    Wer das wohl geschrie­ben hat?
    Das Vietnam- oder Thaivirus wird uns alle dahin­raf­fen, ich schwör'!
    Einen mah­nen­den Bakhdi ver­mis­se ich beim Locus und wer­de ihn dort auch nie­mals sehen oder hören, ich schwör'!

  9. Das Gefasel von Herdenimmunität wird gezielt ein­ge­setzt seit man kur­zer Hand die Definition inso­fern geän­dert hat (WHOHerbst 2020) als dass jetzt nur noch durch Impfung eine erreicht wer­den kann. Zuvor gab es sowohl die natür­li­che als auch die durch Impfen. Durch Impfen ist sie nicht erreich­bar da es kei­ne ste­ri­le Immunität ist.
    By the way: Die sel­be Strategie hat die Pharma bei der Theorie des Schmerzgedächtnisses ange­wen­det. Da galt da plötz­lich das Schmerzgedächtnis als etwas Schlechtes wel­ches nur durch Anwendung von Betäubungsmitteln ver­hin­dert wer­den kann. Die Folge: ein enor­mer Anstieg der Verordnung von Schmerzmitteln und die Wahrnehmung von Schmerzen als etwas Negatives, das besei­tigt bzw. weg­ge­drückt wer­fen muss.
    Die Pharma greift immer wie­der zur sel­ben Strategie, weil sie schon erfolg­reich war und per­fek­tio­niert das System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.