Stahlhelm-Fraktion der SPD schlägt zu

Innensenator Grote (SPD), der Mann, der nicht erst seit den G20-Protesten als Hardliner der Stahlhelm-Fraktion der Sozialdemokratie bekannt ist, hat auch dies­mal ver­fas­sungs­wid­ri­ge Maßnahmen in der Pipeline, wie focus.de am 23.10. berichtete.

»"Die Polizei wird jetzt nicht flä­chen­de­ckend bei den Hamburgern und Hamburgerinnen klop­fen, um her­aus­zu­fin­den, ob man sich in der Wohnung mit mehr als zehn Personen auf­hält", sagt Grote nach einer Beratung des Senats über eine Verschärfung der Corona-Verordnung.

Er fügt hin­zu: "Aber dort, wo wir Hinweise haben oder wo ein Geschehen in einer Wohnung die Aufmerksamkeit der Polizei erregt, wer­den wir dem natür­lich nachgehen."«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.