Statt 500 kamen nur etwa 100 Personen.
Stress-Konzert gefloppt – weil Impfgegner Tickets hamstern

Auf blick​.ch ist am 10.11. unter obi­gem Titel zu lesen:

»Die Tickets für die Impfkonzerte waren begehrt. Bereits nach einem Tag waren alle fünf Konzerte in der Deutsch- und Westschweiz aus­ge­bucht. Man habe mit der gros­sen Nachfrage gerech­net, teil­ten die Veranstalter mit.

Doch am Dienstagabend tauch­ten in Lausanne statt der 500 Personen, die zuge­las­sen gewe­sen wären, nur rund 100 Zuschauerinnen und Zuschauer vor der Bühne auf, um Stress (44) und Danitsa (26) zuzu­klat­schen. Offenbar haben Impfgegner die Tickets gehams­tert, um die Impfwoche zu sabo­tie­ren, schreibt «24 Heures».

Auf Kanälen des Messenger-Dienstes Telegram hat­ten Impfskeptiker im Vorfeld dazu auf­ge­ru­fen. An den Konzerten kann man sich über die Impfung infor­mie­ren und sich vor Ort auch gleich imp­fen lassen.

Unbehagen spürbar

Von den 500 ver­füg­ba­ren Tickets waren laut «24 Heures» rund 350 über die offi­zi­el­len Kanäle ver­ge­ben wor­den. Der Rest wur­den von loka­len Medien ver­lost oder war für Behördenvertreterinnen und ‑ver­tre­ter und ande­re Gäste reser­viert. Da an den Konzerten kei­ne Covid-Zertifikatspflicht gilt, sind nicht mehr als 500 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen.

Als die Westschweizer Musiker auf der Bühne stan­den und die weni­gen Leute vor sich sahen, war das Unbehagen spür­bar. Die Kameras von «RTS» zeich­ne­ten die bizar­re Szene auf.

Auch ans ers­te Konzert am Montagabend in Thun bei Weitem nicht alle, die ein Ticket dafür gehabt hät­ten. Nur rund 300 bis 400 Zuschauer tauch­ten auf. Wie vie­le davon bereits geimpft sind? Ungewiss…«

4 Antworten auf „Statt 500 kamen nur etwa 100 Personen.
Stress-Konzert gefloppt – weil Impfgegner Tickets hamstern“

  1. Bevor ich gele­sen habe, dass direkt am Konzert geimpft wird, dach­te ich zuerst, dass sich die gan­zen Impflinge davor hät­ten imp­fen müs­sen und viel­leicht des­halb nicht erschie­nen sei­en, weil sie mit Schüttelfrost und ande­ren Nebenwirkungen Zuhause im Bett lagen. Jetzt, wo mir klar ist, dass erst direkt am Konzert geimpft wur­de, hal­te ich so eine Aktion für enorm fahr­läs­sig. Wer haf­tet für Komplikationen und Impfschäden? Impfen und dann fei­ern? Kann oder soll das gesund sein? Wartete schon der Krankenwagen an dis­kre­ter Stelle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.